Pfeil rechts

Ich hatte Monatelang immer beim aufstehen stechende Schmerzen links oben am Kopf. Erst dachten wir es sind Cluster-Schmerzen, aber das ist wohl nicht der Fall. Durch diese Kopfschmerzen hatte ich natürlich auch wieder meine Panikatacken. Dann habe ich mal überlegt was ich geändert habe (außer die Nahrung ) Mir war dann aufgefallen das ich immer in der Nacht diese Kopfschmerzen bekam, wenn ich in der Küche am Tisch sitze, oder wenn ich im Wohnzimmer auf meinen **Kuschelsessel** sitze und lese…dazu kam ein Geschmack auf der Zunge und ein Geruch in der Nase wie Kleister, wenn man tapeziert. – und natürlich dann immer wieder diese Panikatacken weil ich nicht wusste was mit mir los war.
Habe zuerst mal alle Sparbirnen gegen normale Birnen ausgetauscht.(und mal dran gerochen .. IIIGGIIITTT ) Gleichzeitig habe ich mal auf Googel ** Gifte in Sparbirnen** eingegeben … und was lese ich? Sparbirnen sondern Gerüche aus, die nicht immer unbedenklich sind …. Und etliche Erfahrungsberichte.. !!!
Seit dem Austausch habe ich kaum noch Kopfschmerzen. Vielleicht hilft es ja auch bei anderen ….

20.07.2011 13:45 • 01.08.2011 #1


6 Antworten ↓


Komme gerade vom einkaufen .. garnicht so einfach noch normale Birnen zu bekommen .. wer kennt Firmen die noch diese Birnen herstellen? Habe heute die Firma **Osram** angeschrieben und die Problematik geschildert.. wenn ich Antwort bekomme werde ich diese hier Posten .. Hoffe das ich damit helfen kann

20.07.2011 20:35 • #2



Kopfschmerzen und Panikatacken durch Energiesparbirnen?

x 3


Das problem hatte mein MAnn auch

20.07.2011 20:44 • #3


Habe nun endlich alle Birnen ausgetauscht und dabei festgesatellt, das alle Birnen , die eine Plastikfassungsumantelung riechen, die anderen nicht. Die Firma OSram hat sich auch gemeldet und auf Anfrage hin tauscht sie die stark riechenden Birnen um . auch mal ein gutes Ergebnis vom Hersteller..

24.07.2011 19:17 • #4


Nochmals Hallo..
Wir haben festgestellt, das es Energiesparbirnen mit Weicher Fassungsumantelung und harter Fassungsummandelung gibt. ... die mit der Festen Ummantelung sind ok, es sind nur die mit der Weichen Ummantelung riechen stark und dünsten aus. auch bei einer Bekannten haben wir nun diese Birnen ausgetauscht und die Kopfschmerzen haben nachgelassen... dadurch auch die PA.

01.08.2011 07:49 • #5


Zitat von Stierfrau:
Ich hatte Monatelang immer beim aufstehen stechende Schmerzen links oben am Kopf. Erst dachten wir es sind Cluster-Schmerzen, aber das ist wohl nicht der Fall. Durch diese Kopfschmerzen hatte ich natürlich auch wieder meine Panikatacken. Dann habe ich mal überlegt was ich geändert habe (außer die Nahrung ) Mir war dann aufgefallen das ich immer in der Nacht diese Kopfschmerzen bekam, wenn ich in der Küche am Tisch sitze, oder wenn ich im Wohnzimmer auf meinen **Kuschelsessel** sitze und lese…dazu kam ein Geschmack auf der Zunge und ein Geruch in der Nase wie Kleister, wenn man tapeziert. – und natürlich dann immer wieder diese Panikatacken weil ich nicht wusste was mit mir los war.
Habe zuerst mal alle Sparbirnen gegen normale Birnen ausgetauscht.(und mal dran gerochen .. IIIGGIIITTT ) Gleichzeitig habe ich mal auf Googel ** Gifte in Sparbirnen** eingegeben … und was lese ich? Sparbirnen sondern Gerüche aus, die nicht immer unbedenklich sind …. Und etliche Erfahrungsberichte.. !!!
Seit dem Austausch habe ich kaum noch Kopfschmerzen. Vielleicht hilft es ja auch bei anderen ….


Ich bin auch jahrelang an meinen Kopfschmerzen, zudem Schwindel und Schlafstörungen verzweifelt und habe die Ursachen gesucht. Immer wieder Veränderungen durchgeführt. Das große Ergebnis aber blieb aus.

Ich habe dann die Wohnung durchchecken lassen auf alles mögliche.

Die Ursache waren ELEKTROMAGNETISCHE WELLEN.

Seitdem wir nun unsere Wohnung entstören lassen haben, hatte nach 3 Tagen hier keiner mehr Kopfschmerzen, Schwindel oder Schlafstörungen.


01.08.2011 10:06 • #6


Ich hab das auch schon alles in Betracht gezogen. Einige Energiesparlampen hab ich durch LED Lampen ersetzt, Telefon mit Full-Eco, schaltet sich bei Standby 100% ab. WLan mache ich nachts aus.
Trotzdem ist da immer noch genug, was ich nicht beeinflussen kann. Ich hab z.B. in der Wohnung nur Elektro Nachtspeicheröfen. Wenn ich am Notebook nachsehe, wie viele WLan Stationen sichtbar sind, dann sind es 10-12 von Nachbarn und auf jedem Haus sind diese großen Netzanlagen von Handybetreibern. Ich werd hier also eh verstrahlt. :stock:

Man verzeichnet die letzten 20 Jahre einen enormen Anstieg von psych. Erkrankungen und bis 2020 sollen die die bisher führenden Herz/Kreislauferkrankungen überholt haben. Es ist aber auch genau die Zeit, also die letzten 20 Jahre, wo vieles verstärkt auf uns zu kam, wie eben Handy, Sendeanlagen, Energielampen, Computer, WLan etc.

01.08.2011 12:25 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier