» »


201820.09




994
95
40
1, 2, 3, 4, 5  »
Hallo zusammen und zwar bin ich 25 Jahre alt und habe an einem Bein eine ziemlich große Krampfader nun soll ich ein Kompressionsstrumpf kriegen mit 25 Jahren wie anziehend.Jemand Erfahrung mit so einem Strumpf und hilft er etwas wird es etwas besser mit der Krampfader?Muss eh noch zum Gefäßarzt wegen evtl Op.Die Dinger sollen ja sehr unbequem und schwer anzuziehen sein.Hab schon etwas Angst davor.lg lischen

Auf das Thema antworten

80 Antworten ↓



  20.09.2018 18:36  
Hallo lieben
Ich trage seit 2009 an beiden Beinen Kompressionsstrümpfen und hab da gut Erfahrungen damit gemacht. Es geht mittlerweile nicht ohne sie und die Adern sind zurückgegangen. Ich hab mich aber von Anfang an gegen diese Hautfarbenen gewehrt. Denn die sehen verboten aus. Ich hab schwarze und die Spitzen sind vorne offen. Meine Krankenkasse bezahlt das komplett zum Glück.

Ganz wichtig zur Pflege: per Hand waschen und die Strümpfe dürfen nicht mit Weichspüler in Berührung kommen da sich das Gummi dadurch auflöst bzw ausleiert

Unbequem sind sie nur am Anfang. Ich merk sie über Tag nur wenn ich in die Hocke gehe. Mittlerweile geht's ohne nicht mehr. Das morgendliche Anziehen wird mit einer Anziehhilfe erleichtert. Mach's am besten im Bett da die Beine schön schlank sind. Wenn du aufstehst und ein paar Minuten durch die Wohnung rennst schiesst das Blut in die Beine und werden dicker. Dadurch wird das Anziehen erschwert.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und die Angst nehmen
Dort wo du deine Strümpfe bekommst wird dir gezeigt wie das an und ausziehen geht. Verlang nach Mass die Strümpfe beim Arzt die sind perfekt an deine Beine dann angepasst

Danke2xDanke




994
95
40
  20.09.2018 19:14  
Ladybird83 hat geschrieben:
Hallo lieben
Ich trage seit 2009 an beiden Beinen Kompressionsstrümpfen und hab da gut Erfahrungen damit gemacht. Es geht mittlerweile nicht ohne sie und die Adern sind zurückgegangen. Ich hab mich aber von Anfang an gegen diese Hautfarbenen gewehrt. Denn die sehen verboten aus. Ich hab schwarze und die Spitzen sind vorne offen. Meine Krankenkasse bezahlt das komplett zum Glück.

Ganz wichtig zur Pflege: per Hand waschen und die Strümpfe dürfen nicht mit Weichspüler in Berührung kommen da sich das Gummi dadurch auflöst bzw ausleiert

Unbequem sind sie nur am Anfang. Ich merk sie über Tag nur wenn ich in die Hocke gehe. Mittlerweile geht's ohne nicht mehr. Das morgendliche Anziehen wird mit einer Anziehhilfe erleichtert. Mach's am besten im Bett da die Beine schön schlank sind. Wenn du aufstehst und ein paar Minuten durch die Wohnung rennst schiesst das Blut in die Beine und werden dicker. Dadurch wird das Anziehen erschwert.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und die Angst nehmen
Dort wo du deine Strümpfe bekommst wird dir gezeigt wie das an und ausziehen geht. Verlang nach Mass die Strümpfe beim Arzt die sind perfekt an deine Beine dann angepasst

Hi also warst du ja fast in meinem Alter wie du auch deine bekommen hast.Hab echt gedacht bin die einzige in diesesm alter hast du auch Krampfadern oder warum musst du welche tragen?Ja helle will ich auch nicht die sehen zu sehr nach Oma aus schwarze sind denke ich mal am besten.Du hast mir echt etwas die Angst genommen.lg



  20.09.2018 19:18  
Ich hatte damals sehr viele Krampfadern und fast jede Nacht furchtbare Wadenkrämpfe die ich mit Magnesium irgendwann nicht mehr in den Griff bekommen habe. Ausserdem waren sie am Abend richtig fett gewesen das ich fast nicht mehr aus meiner Jeans raus gekommen bin
Schön dass ich dir die Angst nehmen könnte
Liebe Grüße
Ladybird83





994
95
40
  20.09.2018 19:24  
Ladybird83 hat geschrieben:
Ich hatte damals sehr viele Krampfadern und fast jede Nacht furchtbare Wadenkrämpfe die ich mit Magnesium irgendwann nicht mehr in den Griff bekommen habe. Ausserdem waren sie am Abend richtig fett gewesen das ich fast nicht mehr aus meiner Jeans raus gekommen bin
Schön dass ich dir die Angst nehmen könnte
Liebe Grüße
Ladybird83

Und ich dachte schon ich bin die einzige mit diesem blöden Problem.Hast du sie dir operieren lassen?Hast du schon eine Thrombose deswegen auch gehabt?LG lischen



  20.09.2018 19:49  
Operiert wurde ich nicht und Thrombose hatte ich zum Glück auch nicht. Bin rechtzeitig zum Arzt bevor sich eine Thrombose entwickeln konnte. In meiner Familie ist Venenschwäche vererbbar und dadurch war ich vorgewarnt. Mein damaliger Hausarzt meinte ich werde also gut wie keine Thrombose bekommen da ich ne Gerinnungsstörung hab. Ich glaub aber nicht dran und panische Angst
wenn's irgendwo in den Beinen oder in der Lunge zwickt oder zwackt.
Liebe Grüße
Ladybird83





994
95
40
  20.09.2018 22:36  
Ladybird83 hat geschrieben:
Operiert wurde ich nicht und Thrombose hatte ich zum Glück auch nicht. Bin rechtzeitig zum Arzt bevor sich eine Thrombose entwickeln konnte. In meiner Familie ist Venenschwäche vererbbar und dadurch war ich vorgewarnt. Mein damaliger Hausarzt meinte ich werde also gut wie keine Thrombose bekommen da ich ne Gerinnungsstörung hab. Ich glaub aber nicht dran und panische Angst
wenn's irgendwo in den Beinen oder in der Lunge zwickt oder zwackt.
Liebe Grüße
Ladybird83

Ladybird83 bei mir ist es in der Familie auch vererbt deshalb war es klar das ich es auch früher oder später mal bekomme.Hast du sehr schlimme Krampfadern?Lg



  21.09.2018 12:02  
Hallo lischen1993
Nein hab keine schlimmen Krampfadern mehr. Man sieht noch ein paar und ein paar Besenreiser aber ist seitdem ich die Strümpfe hab zurück gegangen : )





994
95
40
  21.09.2018 13:29  
Ladybird83 hat geschrieben:
Hallo lischen1993
Nein hab keine schlimmen Krampfadern mehr. Man sieht noch ein paar und ein paar Besenreiser aber ist seitdem ich die Strümpfe hab zurück gegangen : )

Ich war heute zum vermessen von so einem Strumpf die sind ja sowas von eng die Dinger Hilfe.Ziehst du deine immer frühs an?Bekommt man nicht erst recht eine Thrombose weil sie so eng sind?lg



  21.09.2018 14:09  
Nur bei den ersten 1 bis 2 Wochen kommen die dir so eng vor. Man gewöhnt sich recht schnell daran.
Ich zieh sie immer im Bett im Liegen an bevor ich aufstehen da die Beine noch keiner Belastung ausgesetzt sind und die Beine schlanker sind. Weil du beim vermessen warst waren deine Beine schon geschwollen. Mir ging am anfang auch so. Wie soll ich denn die morgens an bekommen? Mit der anziehhilfe geht's super. Ich merk meine Strümpfe im Alltag gar nicht mehr nur wenn ich in die hocke gehe.
Durch die Strümpfe wird eine Thrombose verhindert aber man soll sich zusätzlich noch bewegen. Ich mach täglich wenn ich die Tür nicht rauskommen, ein paar Übungen und Lauf in der Wohnung rum. Treppenlaufen ist auch gut : )





994
95
40
  21.09.2018 18:14  
Ladybird83 hat geschrieben:
Nur bei den ersten 1 bis 2 Wochen kommen die dir so eng vor. Man gewöhnt sich recht schnell daran.
Ich zieh sie immer im Bett im Liegen an bevor ich aufstehen da die Beine noch keiner Belastung ausgesetzt sind und die Beine schlanker sind. Weil du beim vermessen warst waren deine Beine schon geschwollen. Mir ging am anfang auch so. Wie soll ich denn die morgens an bekommen? Mit der anziehhilfe geht's super. Ich merk meine Strümpfe im Alltag gar nicht mehr nur wenn ich in die hocke gehe.
Durch die Strümpfe wird eine Thrombose verhindert aber man soll sich zusätzlich noch bewegen. Ich mach täglich wenn ich die Tür nicht rauskommen, ein paar Übungen und Lauf in der Wohnung rum. Treppenlaufen ist auch gut : )

Na da bin ich ja etwas beruhigt.Wie hast du es im Sommer jetzt gemacht wegen kurzen Hosen und so sieht man doch sieht doch bestimmt nicht so schön aus oder?Man sieht doch den Strumpf oder?War echt erschrocken wegen der enge.lg



  21.09.2018 18:22  
Ich zieh gar keine kurze Hosen mehr an. Meine Beine sind zu unschön und zu dick. Nur noch dünnere Jeans. Zu Hause Lauf ich in kurzen Hosen rum. XD hab Mal vor 2 Jahren eine junge Frau in der Stadt gesehen die kurze Hosen anhaften dazu diese Oma Farben Stützstrümpfe und rein farblich hat's gar nicht zusammen gepasst. Ich schwitze lieber etwas mehr als so draussen zu laufen. Hätte ich ein längeres Kleid mit den schwarzen Strümpfen sieht das besser aus. Ich trau mich nicht noch nicht. Bei der Farbe Vermutet niemand dass das Stützstrümpfe sind. liebe Grüße Ladybird : )





994
95
40
  21.09.2018 20:04  
Ladybird83 hat geschrieben:
Ich zieh gar keine kurze Hosen mehr an. Meine Beine sind zu unschön und zu dick. Nur noch dünnere Jeans. Zu Hause Lauf ich in kurzen Hosen rum. XD hab Mal vor 2 Jahren eine junge Frau in der Stadt gesehen die kurze Hosen anhaften dazu diese Oma Farben Stützstrümpfe und rein farblich hat's gar nicht zusammen gepasst. Ich schwitze lieber etwas mehr als so draussen zu laufen. Hätte ich ein längeres Kleid mit den schwarzen Strümpfen sieht das besser aus. Ich trau mich nicht noch nicht. Bei der Farbe Vermutet niemand dass das Stützstrümpfe sind. liebe Grüße Ladybird : )

Nee kurze Hosen kann ich auch so nicht tragen weil ich von zu Hause aus auch nicht so schlank bin aber längere Kleider oder mit Strumpfhose geht auch.





994
95
40
  21.09.2018 23:11  
Am 1.10 habe ich einen Termin bei der Gefäßärztin mal sehen was sie sagt.Ich soll zwei Handtücher mitbringen mal sehen was sie vorhat mit mir denke mal erst mal Ultraschall oder so.lg lischen93

Danke1xDanke


  22.09.2018 07:12  
Gut das du bei einem Spezialisten bist. Ich war nur damals beim Hausarzt. Einen Termin für den Spezialisten hab ich noch nie gemacht weil ich Angst davor hab und ich im Moment mindestens 1x im Monat bei irgendeinem Arzt sitze nächsten Monat ist der Zahnarzt und genau eine Woche später die OP. Im November muss ich zum Lungenfacharzt und Dezember muss ich schon wieder zur Blutentnahme bei der Gastroenterologin antanzen. Ich hab ein Terminkalender wie eine Seniorin XD
Ich drück dir die Daumen das alles gut bei dir ist
Liebe Grüße Ladybird






994
95
40
  22.09.2018 07:49  
Ladybird83 hat geschrieben:
Gut das du bei einem Spezialisten bist. Ich war nur damals beim Hausarzt. Einen Termin für den Spezialisten hab ich noch nie gemacht weil ich Angst davor hab und ich im Moment mindestens 1x im Monat bei irgendeinem Arzt sitze nächsten Monat ist der Zahnarzt und genau eine Woche später die OP. Im November muss ich zum Lungenfacharzt und Dezember muss ich schon wieder zur Blutentnahme bei der Gastroenterologin antanzen. Ich hab ein Terminkalender wie eine Seniorin XD
Ich drück dir die Daumen das alles gut bei dir ist
Liebe Grüße Ladybird

Dann ist ja dein Terminkalender echt voll.Ich hoffe auch das alles gut geht.Momentan habe ich Angst vor einer Lungenembolie weil ich ja mit meinem Bein schon seit ca 4 Wochen Probleme habe.Ich habe ab und zu mal so ein komisches Gefühl im Hals nicht immer mache mich jetzt wieder voll verrückt.könnte ja sein das sich nach 4 Wochen jetzt was gelöst hast aber eine Thrombose sieht man ja eigentlich oder am Bein?lg



  22.09.2018 08:43  
Nicht immer sieht man eine Thrombose. Es gibt auch eine die tief im Bein ist und man sieht sie von aussen nicht. Die sogenannte Tiefenthrombose.
Mach dir keinen Kopf. Es ist gut dass du es in Angriff nimmst : ) Ich hab auch Angst vor einer Thrombose aber solange ich keine Anzeichen entdecke ist alles gut. Ich trinke viel und Bewegung mich jeden Tag auch wenn ich Tage hab wo ich nicht vor die Tür gehen kann.
Liebe Grüße Ladybird



65
6
91217 Hersbruck
31
  22.09.2018 09:06  
Ladybird83 hat geschrieben:
Mit der anziehhilfe geht's super.


Mal was ganz off-Topic: Meine 89jähirge Mutter hat immer mehr Probleme ihre Socken und Strümpfe anzuziehen. Kann man so eine Anziehhilfe auch für sowas nehmen?





994
95
40
  22.09.2018 09:10  
Ladybird83 hat geschrieben:
Nicht immer sieht man eine Thrombose. Es gibt auch eine die tief im Bein ist und man sieht sie von aussen nicht. Die sogenannte Tiefenthrombose.
Mach dir keinen Kopf. Es ist gut dass du es in Angriff nimmst : ) Ich hab auch Angst vor einer Thrombose aber solange ich keine Anzeichen entdecke ist alles gut. Ich trinke viel und Bewegung mich jeden Tag auch wenn ich Tage hab wo ich nicht vor die Tür gehen kann.
Liebe Grüße Ladybird

Also denkst du nicht das ich eine Lungenembolie habe?Bin schon wieder voll in Panik.lg



  23.09.2018 07:39  
Morgen

Mal was ganz off-Topic: Meine 89jähirge Mutter hat immer mehr Probleme ihre Socken und Strümpfe anzuziehen. Kann man so eine Anziehhilfe auch für sowas nehmen?[/quote]

Es gibt speziell für Senioren solche Anziehhilfen. Ich weiss zwar nicht ob deine Mutter so eine hat aber du kannst ja im OrthopädiefachGeschäft nachfragen
https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... eyr1OrICMa
Liebe Grüße Ladybird



Auf das Thema antworten  81 Beiträge  1, 2, 3, 4, 5  Nächste



Dr. Matthias Nagel


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Einzelgänger mit 30 Jahren

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

8

1540

15.06.2010

Burnout mit 60 Jahren

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

14

1308

19.09.2015

Mit 16 Jahren Depressionen

» Depressionen

9

1079

19.05.2009

Panikattacken mit 18 Jahren

» Agoraphobie & Panikattacken

11

735

18.08.2016

Mit 14 Jahren vergewaltigt

» Agoraphobie & Panikattacken

4

602

07.04.2016


» Mehr ähnliche Fragen