Pfeil rechts
3

sonnenschein1988
Hallo ihr lieben Ich kann nicht mehr und ich will teilweise auch gar nicht mehr

Plötzlich im Ruhezustand beim TV schauen komisches Gefühl durch den Kopf als wären es Bruchteil einer Sekunde an aussetzer gefühl oder ein schwindelgefühl durchbricht meinen Kopf.führt sich an als würde der Kopf weggleiten.
Seit Monaten hab ich es.
Hno ohne Befund
Orthopäde hws Syndrom cervicalsyndrom Verkürzung und Verklebung sowie Verhärtung nackenmuskeln.
Neurologe eeg und Untersuchung halsschlagader und Augen ohne Befund
Schilddrüse auch ohne Befund
Vitaminmangel ohne Befund
Blut groß ohne Befund
EKG kurz und 24std ohne Befund
Urin ohne Befund
Mrt / ct geht nicht bin schwanger in der 27.ssw
Oder sollte ich drauf bestehen?
Ich drehe durch.
Seit dem Gefühl hab ich innerliche Unruhe nervösitat Panik
Teils gefühl auf Watte zu gehen
Teils gefühl mir wird Schwindelig
Schlafstörungen
Angespannt ohne ende kann kaum bis gar nicht entspannen
Stress ohne ende( meines Erachtens)
Zähne pressen tag wie Nacht

Soll Verhaltenstheraphie beginnen dies werde ich tuen
Aber woher das gefühl durch den Kopf für Bruchteile einer Sekunde.
Das soll psychisch sein? Ich kann das nicht glauben ich glaube da ist was im Kopf was nicht richtig ist Tumor ect.
Dann wiederum denke ich hab ne Macke da ist nichts böses.
Das gefühl kommt ohne Ankündigung ohne bewusstlos zu werden und mal ein zwei Wochen nicht da und in der Intensität mal weniger mal stärker.
Könnte nur noch heulen was ist das bitte bitte helft mir! Wer kennt es? Wie ist es bei euch? Wie oft und was habt ihr noch? Begann es so bei euch auch wenns phsychisch ist und was zum Teufel hilft mir das los zu werden.

18.08.2014 19:01 • 18.08.2014 #1


10 Antworten ↓


Hast du das Gefühl immer in Ruhemomenten?
Also immer dann, wenn du zur Ruhe kommst?

18.08.2014 19:05 • #2



Komisches Gefühl durch den Kopf

x 3


sonnenschein1988
Grüß dich flocke

Erstmalig kam es beim TV schauen.
Sprich Konzentration, Entspannung, mal Gedankenfrei im Kopf
Beim lesen.
Aber komischerweise nie beim.Autofahren oder wenn ich mich beschäftige zum beispiel toben mit meinem kleinen.

18.08.2014 19:20 • #3


Dachte ich mir.
Es ist typisch bei einer Überbelastung das in Ruhezustand sich der Stress körperlich bemerkbar macht. Was da hilft ist, das du dich bewusst und gezielt entspannst. Zb Muskelentspannung nach Jakobsen.
Aber auch deinen Stress reduzierst.

18.08.2014 19:32 • x 1 #4


sonnenschein1988
Und das ist oft ein erstes Anzeichen?
Ich weiß echt oft nicht mehr weiter!
Mit dem Gefühl das da durch den Kopf driftet sag ich mal, fing Panik innere Unruhe an.
Ich erkenne mich nicht mehr wieder
I h dachte immer ich stecke alles relativ gut weg was so ist und passiert und mal war aber anscheinend wohl doch nicht sondern eher verdrängt.

18.08.2014 19:45 • #5


Also, wie schon geschrieben, bei Dissos hilft sich weniger Stress aufbinden, gezielt entspannen und du kannst ja zum Thema fachliches lesen. Probiere es aus, dann bekommst du auch die Kontrolle zurück.

18.08.2014 19:48 • #6


sonnenschein1988
Dissos? Was das? Und fachlich belesen ist einfach gesagt denn wo finde ich etwas das mir bestätigt das ich dieses Gefühl aus psychischen Störungen oder Überlastung habe? Wenn ich jetzt eine Verhaltenstheraphie anfange ist da ja auch die Frage ob der Therapeut dieses komische gefühl kennt und des öfteren behandelte.
Sollte ich nicht doch auch trotz Schwangerschaft drauf bestehen mir mal den Kopf durchleuchten zu lassen?
Ich mein ganz ehrlich würde ich doch gern wissen ob da echt nichts ist! Wie soll ich sonst entspannen?!
Grausam ehrlich

18.08.2014 19:55 • #7


Dissoziative Störungen.
Du sitzt am PC?!
Wiki sagt dir was?
Es gibt auch Selbsttests! Ja, im Internet.

Und wenn du es nicht probierst, dann wirst du nie erfahren, ob es helfen würde.
Vom Gedankenkarussel wird es nicht besser.
Du, sei mir nicht böse, aber du fütterst deine Ängste gerade.
Ich bin raus.
Lg

18.08.2014 19:59 • #8


sonnenschein1988
Hmmm... Trotzdem danke
Und klar hab ich angst
Und klar dreh ich fast durch vor Angst
Aber ich bin nunmal hier um zu fragen.
Sorry.....
Danke dir trotzdem und vielleicht findet sich ja noch jemand der das auch empfindet und sich austauschen möchte.
Würde mich freuen!

18.08.2014 20:16 • x 1 #9


hey du
hattest du das auch schon in der Schwangerschaft?

Depressionen können oft in und auch nach der Schwangerschaft entstehen, oft durch die veränderte hormonsituation.

lg

18.08.2014 20:28 • x 1 #10


sonnenschein1988
Huhu grüße dich. Also ich befinde mich derzeit in meiner 3. Schwangerschaft und in den ersten beiden hatte ich so gut wie alles nur nicht das.
Hormone schwankten da schonmal hin und her was sich aber so äußerte das ich heulte weil ich mich fett fühlte ect. Das ist normal. Das durchlebt fast jede zum fast ende hin. Und Wochenbett Depressionen bei beiden nicht.
Nur nach der 2. Geburt fühlte ich mich oft durchgehend so kaputt schlapp müde ausgelaucht wie jetzt Immernoch.
Es ist seit Geburt meines 2ten viel passiert und war alles bis jetzt Immernoch alles sehr stressig und oft durcheinander hektisch zumal er wirklich nie komplett durchschlief. Das zerrt auch an meinen Kräften denke icb

18.08.2014 21:12 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel