Pfeil rechts
8

Guten Abend!

Ich bin 31 Jahre, Mama von zwei Kindern, in einer glücklichen Beziehung seit 9 Jahren.

Ich leide seit 4 Jahren an Hypochondrie, mal stärker, mal schwächer.

Habe Angst vor MS, Krebs, Leukämie, ALS usw und "hatte auch alles schon mindestens 10 Mal"!

Meine Frage an euch: Wenn ich "unrund" bin, weil ich mir Krankheiten "einbilde" dann leider ich unter

- extremen Schweißgeruch, obwohl ich nicht wirklich schwitze. Auch direkt nach dem Duschen! Eventuell Angstschweiß?

- Zunge brennen

- Kribbeln bzw Sensibilitätsstörungen am Bein und ab und zu Bauch

- Muskelzuckungen

- kraftlos

- schweren Armen und Beinen

- Kloßgefühl im Hals inklusive Schluckbeschwerden

- Herzrasen

- und das Schlimmste: ab und zu wenn ich in diesen Phasen einschlafen versuche, dann schrecke ich während der Wach- und Schlafphase extrem hoch, weil ich zu Atmen vergesse und echt Angst habe zu ersticken.

Diese Symptome sind nur ab und zu da und meistens auch nicht alle gleichzeitig.

Ich habe wahnsinnige Angst, nachdem man Krebs nicht spürt und er nicht weh tut etc, das ich etwas übersehe und erst merke, wenn alles zu spät ist.

Was ich von euch bitte wissen möchte, ist, welche körperlichen Symptome ihr habt? Gehts euch ähnlich?

13.08.2018 21:01 • 28.12.2018 #1


40 Antworten ↓


Atemprobleme ständig tief ein und ausatmen , dadurch hab ich Panik und denk mir tausend Sachen was das sein kann .? Dann ständig dieses unangenehme Gefühl im Kopf kann es net richtig beschreiben . Mein Magen auch ständig zwickt und dieses Völlegefühl egal was ich esse , im Oberbauch . Ich selber hab keine Angst vor nix bloß diese körperlichen Symptomen halt ich langsam echt nimma aus .

13.08.2018 21:14 • #2



Körperliche Symptome bei Hypochondrie

x 3


funny86
Hallo.. ganz ehrlich ich glaube es ist nicht gut wenn du dir Symptome von anderen durchliest.. ich leide seit über 12 Jahren daran und habe schon Symptome gehabt die es wahrscheinlich gar nicht geben kann..
Aber deine sind auch bei mir standart.. vor allem dieses aufschrecken kurz vorm schlafen..dieses Gefühl nicht geatmet zu haben.. einfach ekelhaft..
Muskelzucke kommt oft von Magnesium Mangel.. dadurch das der Körper Stress hat verbraucht er viel mehr Magnesium.

Es ist gut wenn man sich hier austauscht damit man sieht das man nicht aleine ist.. man kann fragen ob jemand diese Symptome auch kennt.. aber früh dir selbst ein gefallen und lass dir nicht auflisten was die anderen alles spüren.. man wird es sich dann auch nur selber einbilden.
Lieben Gruß

13.08.2018 21:28 • #3


DieBayerin
Ich habe die gleichen Ängste. Aber meine Mutter, mein Bruder und ich haben von unserer Großmutter einen nervösen Magen-Darm geerbt und ein empfindliches Atemzentrum. Uns schlägt alles auf den Magen und Darm. Und beim leisesten Luftzug sind wir am Husten oder erkältet. Also manifestieren sich meine Symptome eher dort. Aber dieses Kloßgefühl habe ich erst seit ca. 14 Tagen auf einmal bekommen. Das hatte ich vorher nie. Und ich bin schon seit Jahrzehnten Hypochonder. Deswegen bekomme ich Morgen die Schilddrüse geschallt. Und dann muss ich wahrscheinlich zum HNO-Arzt. Das stresst mich natürlich schon wieder total.

13.08.2018 22:16 • x 1 #4


Angstmaus29
Hallo

Ich habe die selben Symptome wie du und noch viele mehr
Leide ebenfalls unter schwerer Hypochondrie die mich seit Monaten wieder fest im Griff hat

14.08.2018 10:31 • #5


Ich finde es ehrlich gesagt sehr hilfreich über Symptome zu sprechen, denn wenn ich Zungenbrennen etc. Im Google eingeben (ich weiß, das ist nicht richtig) dann kommt man etc

Deshalb tut es gut sich auszutauschen! Habt ihr auch diesen Schweißgeruch?

14.08.2018 10:44 • x 1 #6


Zungenbrennen könne. Die Ärzte nicht richtig erklären

Manche Dinge sollte man hin nehmen
Nur wir hypoxhonder haben kein Körper Gefühl mehr und das ist unser Problem

14.08.2018 10:47 • x 1 #7


NIEaufgeben
Also meine körperlichen Symptome sind... Kopfschmerzen...Druck im Kopf...ziehen ....Kribbeln ..stechen alles im Kopf...seit nunmehr 4 Monaten...passt ja alles super zu meinem """"hirntumor""""*...hab echt langsam die Schnauze voll....aber vielleicht kennt ja jemand auch meine Symptome bei mir sind sie fast täglich

16.08.2018 11:10 • x 1 #8


Ich hab die selben Probleme, muss ständig an die Atmung Denken und tief einatmen sonst denke ich das ich Ersticke.. ich war jetzt 8 Wochen in der Klinik und es is eher schlimmer wiE besser.

Meine Symptome:
-rücken - genickschmerzen
-Magenschmerzen, Übelkeit und Durchfall
-Atemnot ständig
-Druck im Kopf und auf den Ohren
-extreme Schweißausbrüche
-muskelzucken
-kieferschmerzen
-Schwindel, Benommenheit.

Werde bald in eine psychosomatische Klinik aufgenommen, und hoffe da wird mit geholfen!

16.08.2018 11:22 • #9


Misplaced Childhood
Bei mir geht es schon morgens beim täglichen wiegen los , wenn ich von einen Tag auf den anderen mal 300 Gramm abgenommen habe ohne eine für mich schlüssige Erklärung zu finden habe ich Krebs und der Tag ist im Eimer . Dann gehts los mit Schwächegefühle , Bauchsymptome , Hals usw.
Die Kunst ist es sich immer wieder aufzurappeln was manchmal Schwerstarbeit ist .

16.08.2018 11:25 • #10


Angstmaus29
Zitat von Nini0023:
Ich hab die selben Probleme, muss ständig an die Atmung Denken und tief einatmen sonst denke ich das ich Ersticke.. ich war jetzt 8 Wochen in der Klinik und es is eher schlimmer wiE besser.

Meine Symptome:
-rücken - genickschmerzen
-Magenschmerzen, Übelkeit und Durchfall
-Atemnot ständig
-Druck im Kopf und auf den Ohren
-extreme Schweißausbrüche
-muskelzucken
-kieferschmerzen
-Schwindel, Benommenheit.

Werde bald in eine psychosomatische Klinik aufgenommen, und hoffe da wird mit geholfen!



Hab die selben Symptome und noch mehr
Darf ich fragen wie du dich für die phsychosomatische Klinik angemeldet hast um.einen Platz zu bekommen?

16.08.2018 11:26 • #11


Angstmaus29
Zitat von Ewigeangst:
Also meine körperlichen Symptome sind... Kopfschmerzen...Druck im Kopf...ziehen ....Kribbeln ..stechen alles im Kopf...seit nunmehr 4 Monaten...passt ja alles super zu meinem """"hirntumor""""*...hab echt langsam die Schnauze voll....aber vielleicht kennt ja jemand auch meine Symptome bei mir sind sie fast täglich



Habe ich auch kribbeln und Druck im Kopf manchmal sticht es auch meine Gedanken drehen sich auch darum was im kopf zu haben

16.08.2018 12:04 • x 1 #12


Daniel27
Ich kenne die Symptome vom TE auch sehr gut.
Also erstmal muss ich hier Klarheit schaffen.
Alles Symptome sind echt.

Aufgrund der Hypochindrie ist man permanent angespannt. Jeder kennt es, man sitzt alleine zu Hause, zb auf dem Sofa und hat mal grade nichts zu tun. Man hat Zeit über etwas nachzudenken und was passiert? Man verspürt ein zwicken im Kopf oder Brustkorb oder oder oder....
Direkt denkt man das es Krankheit XYZ ist und schon verspannt man.
Jetzt bekommt man starke Verspannungen am Kiefer/Hals und schon hat man einen Kloß im Hals.

Das brennen auf der Haut kommt ua. auch vom Adrenalin denn damit sind wir Hypochonder voll.
Die Symptome sind letzten Endes nur Anspannungen und Reizmagen und Darm.
Vom Stress den wir uns machen.

So was hat mir geholfen?
Aufjedenfall Mass., Osteopathen, Magen Darm Tees, und eine Stunde Abends bewusstes Endspannen. Das ganze mal wirklich zwei Wochen durchziehen und gucken ob es besser wird.

Zudem mal nur interressenhalber nach Fibromyalgie googlen.
Könnte auch sowas sein bzw. am besten mal den Arzt fragen.
Das ist nämlich meine Diagnose nach X Jahren.
Ich gehe bald in eine Klinik und soll auf ein passendes AD eingestellt werden.

16.08.2018 12:27 • x 1 #13


NIEaufgeben
Zitat von Angstmaus29:


Habe ich auch kribbeln und Druck im Kopf manchmal sticht es auch meine Gedanken drehen sich auch darum was im kopf zu haben

Hast du dich Mal untersuchen lassen?auch Angst vor einem hirntumor?was hast du sonst noch für Symptome?

16.08.2018 12:32 • #14


Daniel27
Achja und nochwas
Die Aufschrecken und das Gefühl haben man hätte nicht geatmet. Es ist kein Gefühl sondern man hat tatsächlich aufgehört. Viele Hypochonder sind permanent angespannt und Atmen auch tagsüber anders bzw tiefer. So kommt es das man immer eine recht gute Sauerstoffsättigung im Blut hat.
Wenn man dann abends ins Bett fällt und der Sauerstoffgehalt zu hoch ist, dann geht der Körper hin und hält die Luft an. Damit singt der Gehalt. Dadurch kommt es zu dem Reflex und man schreckt hoch. Denn müde wird man durch einen Sauerstoffmangel der aber von Körper kontrolliert wird, und nicht schlimm ist.

16.08.2018 12:33 • #15


Angstmaus29
Zitat von Ewigeangst:
Hast du dich Mal untersuchen lassen?auch Angst vor einem hirntumor?was hast du sonst noch für Symptome?



Ich traue mich nicht zum Arzt als ich das letzte mal bei meiner Ärztin gewesen bin hat sie nur gelacht und gesagt ich hätte keinen Hirntumor hast du dich schon untersuchen lassen

16.08.2018 14:10 • x 1 #16


NIEaufgeben
Zitat von Angstmaus29:


Ich traue mich nicht zum Arzt als ich das letzte mal bei meiner Ärztin gewesen bin hat sie nur gelacht und gesagt ich hätte keinen Hirntumor hast du dich schon untersuchen lassen

Ja so einige untersuchungen habe ich schon machen lassen.....darf ich dich fragen was du alles für Symptome hast und wie oft und seit wann?ich habe mehrmals komplette Blutuntersuchungen machen lassen ..mehrere neurologische Untersuchungen und 2 CTS vom Kopf habe ich schon durch

16.08.2018 15:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Das mit dem Wiegen hab ich auch!

Kribbeln auf Beinen und Bauch hab ich auch. Also fühlt sich an kleinen Stellen am Fuß wie eine leichte Strombehandlung an.

Irgendwie haben wir alle fast die gleichen Symptome und was mir auffällt .... wir alle haben die Schnauze voll und keiner weiß noch, wie wir aus dem Desaster raus kommen!

16.08.2018 20:30 • #18


Angstmaus29
Zitat von H o p e:
Das mit dem Wiegen hab ich auch!

Kribbeln auf Beinen und Bauch hab ich auch. Also fühlt sich an kleinen Stellen am Fuß wie eine leichte Strombehandlung an.

Irgendwie haben wir alle fast die gleichen Symptome und was mir auffällt .... wir alle haben die Schnauze voll und keiner weiß noch, wie wir aus dem Desaster raus kommen!



Wie geht es dir denn bisher?

20.08.2018 10:38 • x 1 #19


Ich leide leider schon seit 3 Jahren an Hypochondrie.
Mal besser, Mal schlechter .... ich hab auch längere gute Zeiten. Am Meisten belastetet es mich, wenn ich mir denke, dass es mir gut geht.l, ich dann aber einen bissigen Schweißer von mir geben und/oder die Zunge brennt und der böse Teufelskreis wieder beginnt.

Und dieser Schweißgeruch kommt auch gleich nach dem Duschen wieder, obwohl ich nicht schwitze. Da genügt ein bisschen unrund zu sein.

Wie geht's dir Angstmaus?

20.08.2018 13:56 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel