Pfeil rechts
8

Kati77
Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier.
Ich leide unter einer Angststörung.
Ich hoffe ich finde Menschen mit ähnlichen Symptomen, denn sie machen mir Angst:
Ich kenne Panikattaken aber jetzt fühlt sich meine Angst anders an. Es ist ein mulmiges Gefühl, innerlich heiß, außen, vor allem an Händen und Füßen bin ich kalt. Es fühlt sich an wie ein innerlich es Kribbeln und was mir am meisten Sorgen macht, ich beginne dann sofort unter den Armen zu schwitzen, manchmal auch an Händen und Füßen, obwohl sie kalt sind. Dieses Angstgefühl kommt von jetzt auf gleich, bei dem kleinsten Anlass, einem ängstlichen Gedanken oder einem Telefonat, einer kleinen Auseinandersetzung oder einfach wenn ich alleine zu Hause bin. Kennt das jemand? Mein Herz schlägt übrigens, nicht schneller, wie sonst bei Angst und Panik. Auch fühlen sich meine Sachen auf der Haut klamm an.
Ich danke euch.

14.04.2018 16:11 • 14.04.2018 x 1 #1


21 Antworten ↓


Angstmaus29
Ich habe ähnliche Symptome und es macht mir einfach nur noch Angst weil ich nicht weiss was das is
Weisst du wo es bei dir her kommt?
Ich traue mich damit nicht mal zum Arzt weil der erklärt mich doch gleich für bekloppt

14.04.2018 16:17 • x 1 #2



Angst körperliche Symptome

x 3


Kati77
Hallo, schön das du da bist.
Meinst du was die Ursache der Angst ist oder woher die Symptome kommen?

14.04.2018 16:19 • #3


Angstmaus29
Zitat von Kati77:
Hallo, schön das du da bist.
Meinst du was die Ursache der Angst ist oder woher die Symptome kommen?


Woher diese Symptome kommen?
Ich habe einfach nur Angst schwer krank zu sein

14.04.2018 16:21 • x 1 #4


Kati77
Angstmaus29, hast du eine Diagnose oder weißt du gar nicht was mit dir los ist? Kennst du diese Kälte und gleichzeitig schwitzen und das heiße Gesicht?
OK, also ich vermute jetzt, weil wir nun schon zwei sind, dass es eine übererregung des Nervensystems ist. Keine akute Attacke, sondern ein ständiges Angespannt sein. Es werden Hormone ausgeschüttet die einige Gefäße verengen, dann ist uns kalt, das Blut sammelt sich in den Muskeln damit wir flüchten oder angreifen können, wir sind vermehrt aufmerksam und die Schweißdrüsen sind angeregt um dem Umfeld Gefahr zu signalisieren. Deshalb riecht der Schweiß auch anders als sonst.
Aber warum das Herz nicht schneller schlägt, das verstehe ich nicht. Auch meine Arme und die Bein fühlen sich kalt und klebrig an.... Kennst du das?

14.04.2018 16:27 • #5


Angstmaus29
Zitat von Kati77:
Angstmaus29, hast du eine Diagnose oder weißt du gar nicht was mit dir los ist? Kennst du diese Kälte und gleichzeitig schwitzen und das heiße Gesicht?
OK, also ich vermute jetzt, weil wir nun schon zwei sind, dass es eine übererregung des Nervensystems ist. Keine akute Attacke, sondern ein ständiges Angespannt sein. Es werden Hormone ausgeschüttet die einige Gefäße verengen, dann ist uns kalt, das Blut sammelt sich in den Muskeln damit wir flüchten oder angreifen können, wir sind vermehrt aufmerksam und die Schweißdrüsen sind angeregt um dem Umfeld Gefahr zu signalisieren. Deshalb riecht der Schweiß auch anders als sonst.
Aber warum das Herz nicht schneller schlägt, das verstehe ich nicht. Auch meine Arme und die Bein fühlen sich kalt und klebrig an.... Kennst du das?



Ich weiss garnicht was mit mir los is das is das schlimme nur das ich Hypochondrie habe
Bei mir wechselt das immer mal is mir total kalt und dann schwitze ich wie ein Schwein das kommt schubweise immer
Bei mir schlägt das Herz auch nicht schneller
Das sich Arme und Beine kalt und klebrig anfühlen kenne ich nicht

14.04.2018 16:35 • x 1 #6


Kati77
Wenigstens etwas haben wir gemeinsam. Ein bisschen Trost...
Was für Symptome hast du noch?

14.04.2018 16:39 • #7


Angstmaus29
Zitat von Kati77:
Wenigstens etwas haben wir gemeinsam. Ein bisschen Trost...
Was für Symptome hast du noch?


Muskelzuckungen überall, ein ganz komisches Gefühl im Körper, das Gefühl umzufallen, schmerzen im Körper, Übelkeit schubweise, kribbeln in Hände und Füße, verschwommen seven, Schweißausbrüche von jetzt auf gleich oder Kälteschauer

14.04.2018 16:49 • x 1 #8


Kati77
Hast du b12 und D Vitamin sowie Eiweiß kontrollieren lassen?

14.04.2018 16:50 • #9


Angstmaus29
Zitat von Kati77:
Hast du b12 und D Vitamin sowie Eiweiß kontrollieren lassen?


B12 wurde mit abgenommen das letzte mal
Vitamine hält kein Arzt für notwendig

14.04.2018 16:55 • #10


Kati77
Ja leider. Ich habe einen b12 Mangel, zeitweise Kalium Mängel und einen starken Eiweißmangel...

14.04.2018 16:57 • #11


Angstmaus29
Zitat von Kati77:
Ja leider. Ich habe einen b12 Mangel, zeitweise Kalium Mängel und einen starken Eiweißmangel...


Wird das bei dir denn aufgefüllt?
Ich weiss das ich einen starken Eisenmangel habe aber davon kommen solche Symptome doch nicht

14.04.2018 16:59 • #12


Kati77
Zitat von Angstmaus29:

Wird das bei dir denn aufgefüllt?
Ich weiss das ich einen starken Eisenmangel habe aber davon kommen solche Symptome doch nicht

Ich nehme jetzt täglich b12 Tabletten und ernähre mich gesund mit mehr Eiweiß als zuvor. Kalium fehlt mir nur wenn ich Nachtschweiß hätte.

14.04.2018 17:00 • #13


Angstmaus29
Zitat von Kati77:
Ich nehme jetzt täglich b12 Tabletten und ernähre mich gesund mit mehr Eiweiß als zuvor. Kalium fehlt mir nur wenn ich Nachtschweiß hätte.


Das is gut wenn du auffüllst vielleicht geht es dir dann bald besser ein B12 Mangel kann auch viele Symptome auslösen

14.04.2018 17:02 • #14


Kati77
Zitat von Angstmaus29:

Das is gut wenn du auffüllst vielleicht geht es dir dann bald besser ein B12 Mangel kann auch viele Symptome auslösen

Ja, nehme es erst seit 4 Tagen. Weißt du wie lange das Auffüllen dauert?

14.04.2018 17:04 • #15


Angstmaus29
Zitat von Kati77:
Ja, nehme es erst seit 4 Tagen. Weißt du wie lange das Auffüllen dauert?


Das weiss ich leider nicht aber kann schon ein paar Monate dauern

14.04.2018 17:06 • x 1 #16


waage
O.k. erstmal überlegen , dann schreiben...

14.04.2018 17:14 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Angstmaus bleib ruhig mach paar Entspannungübungen, du stirbst nicht an Vitaminmangel

14.04.2018 17:17 • #18


Kay912
Man stirbt nicht so schnell! schon gar nicht, wenn man gesund ist eine Mangel kann man ganz leicht ausgleichen und ist überhaupt nicht schlimm. Egal ob es B12 oder eisen ist. Man geht zum Arzt, lässt die Werte checken und therapiert das dementsprechend oder eben nicht.
Bei einem festgestellten Mangel durch den Arzt wird doch auch nicht direkt der Notarzt gerufen und man kommt auch nicht direkt in die Intensivstation, oder? Als cool bleiben ein Mangel ist nicht schön, aber nicht lebensbedrohlich wenn er erkannt ist und man gegensteuert.
Man sagt, dass der Körper so viel Vitamin B12 gespeichert hat, dass man 3 Jahre ohne B12 zufuhr auskommen könnte.

14.04.2018 17:20 • #19


waage
@angstmaus; hatte ich auch mal eine zeitlang, über die Ernährung kannst du viel ausgleichen..Kräuterblut ist sehr hilfreich bei Eisenmangel..

Johannisbeeren, Himbeeren usw. Holunder ( Saft) Rote Beete ( Saft). Auch Fleisch und Gemüse.

L.G. Waage

14.04.2018 17:21 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann