Pfeil rechts
2

Hallo meine Lieben,

ich hatte vor über einem halben Jahr mit Panikattacken zu tun aber seitden hab ich das gut unter kontrolle gehabt und keinerlei Ängste mehr gehabt. Die letzten zwei Monate komplett Angstfrei. Nun heute hats mich wieder erwischt. Nachdem ich heute zum Fernsehen die Polster hochgelagert hatte und ich mich hald so reingehangen habe. Wollte ich meinen Hals etwas aufrichten und hab den aber iwie so komisch bewegt wie wenn er einknickt bzw etwas einreisst hat sich des angefühlt seitlich da bei der Schlagadergegend. Hab gar keine schmerzen oder so aber des gefühl hat mich etrem verängstigt dass ich da hatte. Kann da was passiert sein? Oder war des nur ne sehne oder so die sich bei der unguten bewegung etwas bemerkbar gemacht hat? Wie gesagt keinerlei wirkliche schmerzen, grad vl n bisschen eingebildet kurz mal n stechen oder ziehen, aber eig nur die angst. Muss ich mir sorgen machen?

14.08.2017 21:02 • 14.08.2017 #1


4 Antworten ↓


Dragonlady_s
Hallo,

Mach dir keine Sorgen, das wird ne Sehne oder Muskel gewesen sein.

So leicht reißt die Schlagader nicht.

14.08.2017 21:04 • x 1 #2



Knacksen bzw reissen seitlich am Hals - was ist das?

x 3


Oxana
Hallo Neticia
Da brauchst du dir meiner Meinung nach überhaupt keine Sorgen machen, du hast dich vielleicht nur bißchen verriessen oder über dehnt. Aber ich kann dich total verstehen weil ich auch unter Angstzuständen und panikattacken leide und egal was ist, ich denke sofort an was schlimmes und gerate in Panik. Gerade eben bin ich Mittendrin

14.08.2017 21:09 • x 1 #3


Hallo Oxana..ja das sind die Panikattacken. Aber ich bin mir sicher das wird auch bei dir besser! Ich hab extreme gehabt bis vor nem halben jahr. Jeden tag hier mehrmals ins forum gepostet. Aber mittlerweile hat sich das gut gelegt. Ich hab jz die erste richtige PA seit dezember gehabt, und des war auch nur heute eig in relativ schwacher form.
Gibt es etwas das dich bedrückt? Wie eine last auf deinen schultern liegt? Das kann auch ein triggerpunkt für angst sein. So bin ich meine los geworden - hab mich von den dingen im leben getrennt die ned gut taten. Auch menschen

14.08.2017 21:20 • #4


Oxana
Ich habe das schon seit 10jahren
Es kommt und geht. Ich nehme ja auch Medikamente und bin es langsam schon gewohnt

14.08.2017 21:24 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel