Pfeil rechts
3

18.04.2018 19:17 • 22.03.2021 #1


16 Antworten ↓


Du könntest anfangen zu Rauchen, Nägelkauen oder einen anderen Tic entwickeln.

Spaß beiseite....

Mit Hilfe solcher "Tics" möchte der Körper einen Spannungszustand abbauen.

Warum bist du denn so angespannt?

18.04.2018 19:27 • #2



Haare drehen/reißen

x 3


kalina
Geht vielleicht in die Richtung Trichotillomanie. Kannst mal im Netz schauen.

18.04.2018 19:36 • #3


Ich bin mit sehr großer Wahrscheinlichkeit hypersensibilität und meine Therapeutin meinte vor nem jahr ich soll mich auch mal mit dem hochbegabung befassen. Was ich allerdings nicht glaube... Ich nehme in meiner Umgebung sehr viel wahr bzw. Sind zwischenmenschliche Probleme / Streit sowas von anstrengend für mich bspw. Ich weiß aber nicht ob das nur Anspannung ist und nicht auch Langeweile. Mach es bspw. Vor dem fernseher ganz ganz oft. U der arbeit gar nicht.

18.04.2018 20:57 • #4


wow, das finde ich fast unheimlich, weil ich das eins zu eins auch mache.
das sind beruhigungsgesten. beobachte dich mal wann du das machst.

18.04.2018 22:01 • #5


Grashüpfer
Hallo @balarama ,

willkommen in unserem Forum! Vom Haaredrehen kann ich auch ein Lied singen, ich mache das 1:1 genauso. Inzwischen etwas weniger, weil meine Haare kürzer sind. Aber bis vor ein paar Jahren war es echt schlimm. Ich habe dieselben Beobachtungen wie du: Vor allem vor dem Fernseher, bei Langeweile oder Unruhe, ziehen, drehen oder reißen. Sogar als ich diesen thread gelesen habe, habe ich unbewusst gedreht. Ich glaube auch, dass es eine Reaktion auf Unruhe / zum Stressabbau ist.

18.04.2018 22:18 • #6


Mondkatze
interessant
ich habe das als Schulkind gemacht.
Die Haare gezwirbelt und dann ausgerissen.
Ich hatte dann hinterher einen na ck ten, runden Fleck auf dem Kopf. Also Glatze.
Meine Ma war dann mit mir beim Hautarzt, da habe ich Bestrahlung bekommen.
Irgendwann habe ich dann von allein damit aufgehört.

19.04.2018 00:11 • #7


Grashüpfer
Bestrahlung? Wie muss man sich das vorstellen?
Ausgerissen hab ich sie nie, das tut ja weh . Aber ich hab dran gezogen und mit den Fingerspitzen drin gerissen und runtergstreift, bis sie an manchen Stellen kaputt und splissig waren. Aber fast nie an den Spitzen, sondern in der Mitte. Meine Friseurin hat mir das mal gesagt. Mir ist auch aufgefallen, dass ich weniger drehe und zwirble, wenn die Haare frisch gewaschen sind. Also am Tag des Waschens und evtl. auch noch am nächsten.
Eigenrlich ist es schade, denn ich hab eigentlich schöne Haare.
Seit einigen Jahren trage ich eine asymetrische Frisur. Links sind sie kurz, rechts etwas länger. Seitdem drehe ich nur noch rechts, links sind die Haare zu kurz.

19.04.2018 09:37 • #8


Ich habe ziemlich lange an meinen Nägel gekaut und es erst vor ein paar Jahren abstellen können. Das Problem wollte ich in meiner Therapie damals unbedingt angehen. Meine Therapeutin meinte, dass ich nervöse Hände habe, die dauernd Beschäftigung brauchen. Sobald ich mit meinen Händen nichts mache, sollte ich sie beschäftigen. Habe mir dann solche Gummi-Knetbälle gekauft und sie überall hin mitgenommen und griffbereit gehabt. Zusätzlich gab sie mir den Tipp, dass ich doch damit anfangen könnte meine Nägel zu pflegen. Dies tat ich auch. Es dauerte zwar etwas, aber nach einem Jahr war ich völlig frei von diesem Zwang ohne Rückfälle und heute empfinde ich abgekaute Nägel als sehr eklig. Ich bekomme immer Gänsehaut, wenn mir mal ein Nagel abbricht und ich ihn dann richtig runter feilen muss. Das fühlt sich so komisch an, obwohl das 20 Jahre lang mein Alltag war
Seitdem brauchen meine Hände keine Dauerbeschäftigung mehr. Habe nach der Therapie viel mehr innere Ruhe gefunden und wahrscheinlich hat sich das auch auf meinen Tick ausgewirkt.

Was anderes als dich bewusst darauf zu konzentrieren, wenn du das machst und dann direkt eine bessere/gesündere Alternative zu nehmen, wird dir nicht helfen. Man muss sich am Anfang sehr dazu zwingen und merkt es vielleicht erst spät, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und konzentriert sich mehr auf die Alternative.

19.04.2018 09:53 • #9


Grashüpfer
Heute Abend geht es mir nicht gut, und was tue ich? Haare reißen....

12.05.2018 00:26 • #10


Mondkatze
Zitat von Grashüpfer:
Heute Abend geht es mir nicht gut, und was tue ich? Haare reißen....


Huhu

kannst Du nicht versuchen, diese Energie umzuleiten?

Du könntest ja etwas anderes machen, um den Druck loszuwerden.
Ich drücke gerne diese Luftkammern in diesem Verpackungsmaterial aus Plastik kaputt. Das knallt so schön, das könnte ich stundenlang machen.
Oder Du könntest einen Igel-Ball in deinen Händen kneten. Das hat dann noch den positiven Effekt, dass die Hände damit massiert werden.
Genausogut könntest Du ein Wolleknäul zerschneiden und die einzelnen Fäden herausziehen.
Da gibt es bestimmt noch mehr Beschäftigungsmaterial. Und Deine Haare würden geschont bleiben.

LG
Mondkatze

12.05.2018 00:57 • x 1 #11


Grashüpfer
Hi Mondkatze,

bestimmt hast du recht. Aber irgendwie ging es nicht. Mein Hals war wie zugeschnürt, alles ist über mir eingestürzt und ich hatte Tunnelblick. Ich war gar nicht fähig, so weit zu denken. Jetzt geht es wieder besser....

12.05.2018 01:17 • x 1 #12


Hi Grashüpfer, ich kenne das auch. Zur Zeit geht es mirauch wieder schlechter. Ich habe schon viele Versuche gestartet statt dem Haare reißen was anderes zu tun. Sei es knetbälle oder was anderes zum spielen für die Hände. Aber ich glaube mir reicht das als Beruhigung nicht. Als baby/Kind habe ich mir zur Beruhigung ein Tuch übers Gesicht gestreift, und auch zum einschlafen ständig hätte ich dieses Tuch. Ich glaube also dass ich iwie was körperliches brauche. Vielleicht probiere ich es mal mit einem Mass.. Ne Glatze hatte ich noch nie, aber momentanen is die eine streahne schon 4-5 cm kurz und drumherum viel spliss. Sieht aus wie angezündet, ist mir echt peinlich wenn mich da jemand drauf anspricht

12.05.2018 12:31 • x 1 #13


Moon2

22.03.2021 17:22 • #14


Lottaluft
Zitat von Moon2:
Hallo, gibt es hier Jemanden, der das hat oder hatte?



Ich hatte das ne Phase lang in der Grundschule das ging aber von alleine wieder weg bei mir

22.03.2021 17:38 • #15


Moon2
Ist auch echt selten....aber oft bleibt es

22.03.2021 20:36 • #16


Lottaluft
Zitat von Moon2:
Ist auch echt selten....aber oft bleibt es


Ja eine Bekannte von mir hat es ganz stark und ist deswegen auch in Therapie

22.03.2021 21:22 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow