Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

so, heute habe ich mal wieder eine neue Krankheit entdeckt: Leukämie!

Habe im Halsbereich, Oberam und auf den Brüsten kleine, nicht mal stecknadelkopfgroße, blutrote Punkte. Es sieht aus, als wären es kleine Blutbläschen, sind es leider nicht, da ich dooferweise eins aufgekratzt habe ( ich Esel). Außerdem sind über meine ganzen Arme, Brustbereich noch viele weitere, allerdings noch viiiieel kleinere, kaum sichtbare ( vielleicht 0,5-1mm) rote Pünktchen, aber sie sind da.

Von den Großen sind es zwar nur 6-7 Stück, aber hysterisch wie ich leider bin, gehe ich nun davon aus, dass ich Leukämie habe ich bin ständig krank, hab geschwollene Lymphknoten am Hals, die wohl gar nicht mehr kleiner werden wollen und ich bin auch ständig fertig. Ich habe eigentlich logische Erklärungen dafür: mein Kind ist im ersten Krippenjahr, ständig verschnupft und erkältet, hat ebenfalls ständig geschwollene Lymphknoten am Hals ( vom zwei Kinderärzten als völlig in Ordnung eingestuft) und wir stecken uns natürlich ständig gegenseitig an. Bin alleine mit der Kleinen, Nächte sind nicht immer erholsam, natürlich bin ich da fertig.

Aber trotzdem gehe ich jetzt vom schlimmsten aus, habe heute die Arme meiner Schwester untersucht und die hat keinerlei rote Punkte, bei meiner Oma habe ich allerdings einige von den ganz kleinen im Brustbereich gefunden. Ich hoffe, ihr denkt jetzt nicht, dass ich spinne weil ich die beiden untersucht habe, das tun die beiden bereits

Werde natürlich nen Termin beim Hautarzt ausmachen, aber bis dahin dreh ich noch hohl.

Ach so, vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich Anfang Februar eine Blutuntersuchung hatte ( Erythrozyten waren ganz leicht erniedrigt, nehme nun Eisen und Kontrolle Anfang Juni) und auch ein Sono vom Bauch. Ich meine mich zu erinnern, dass der blöde Dr. Google meinte, dass bei Leukämie Leber und/oder Milz vergrößert wären und beides war völligst in Ordnung.
Man hätte da doch schon Anzeichen sehen können/müssen?

Diese blöde Angst und dieser blöde Dr. Google...

Ich hoffe, dass der Text nicht zu durcheinander ist und mir vielleicht doch jemand helfen kann....

10.05.2014 18:30 • 17.08.2016 #1


22 Antworten ↓


Schlaflose
Kann es sein, dass du etwas Schweres gehoben hast, oder sonst etwas Anstrengendes gemacht hast? Das kann solche Punktblutungen im Brustbereich hervorrufen.

10.05.2014 18:50 • #2



Kleine Blutungen unter der Haut / Leukämie?

x 3


Wenn man sich kratzt kann das aber auch solche Punkte geben.

10.05.2014 18:52 • #3


Ich habe auch solche Punkte seit ein paar Jahren, aber definitiv keine Leukämie.

10.05.2014 18:55 • #4


Komisch, habe gerade auf Schlafloses Antwort geantwortet, aber nun ist sie nicht zu sehen?
Schon mal danke an alle, Antwort folgt sogleich...

10.05.2014 18:58 • #5


@ Schlaflose: Auf Arbeit muss ich des Öfteren schwer heben, auch mein Kind wird mit der zeit immer schwerer habe die großen Punkte schon vor 2/3 Monaten entdeckt, hatte dann aber mehr mit meinem Herzen, Bauchspeicheldrüse, etc zu kämpfen und habe diese Sache dadurch vergessen/verdrängt. und heute habe ich diese vielen kleinen Punkte entdeckt und hab sofort wieder Angst bekommen...

Ob diese Punktblutungen nach Anstrengung einfach bleiben und nicht mehr zurückbilden?

@Alex: bewusst kratzte ich mich gar nicht soviel, müsste ich mal drauf achten. Aber diese Punkte sind auch keine oberflächlichen Verletzungen sondern kommen von innen

@Agneta: ich hoffe sehr, dass wir dieselben Punkte haben hoff das klingt net blöd. Die Angst hat mich einfach total in der Hand, es ist zum Ausrasten

10.05.2014 19:04 • #6


Nein, das klingt überhaupt nicht blöd. Ich bin sicher, es ist harmlos!

10.05.2014 19:22 • #7


Wahrscheinlich ist es harmlos, wie alle meine Krankheiten bisher... jetzt hab ich dann hoffentlich alles durch.

hab gerade Hautblutungen Leukämie bei Google eingegeben und habe glücklicherweise nichts dergleichen gefunden, dafür könnten es aber Angiome sein, die völlig harmlos sind und hauptsächlich aus ästhetischen Gründen entfernt werden. Werde trotzdem zum Hautarzt gehen und ihn noch drauf ansprechen.

Bin aber auf jeden Fall schon einigermaßen beruhigt

10.05.2014 20:02 • #8


Aber Blutschwämmchen sind es nicht,oder? Weil ,die sind ganz harmlos...

10.05.2014 20:54 • #9


diese Pünktchen habe ich auch, vor allem auf den Armen.
Habe es beim Hautarzt abgeklärt und es ist nix schlimmes. Das haben wohl viele Menschen.
Habe mich allerding genau wie du erst mal schön reingesteigert was das bloß sein kann.

12.05.2014 08:17 • x 1 #10


Ich habe die auch überall, sind in einem Jahr gekommen. google mal nach Cherry Angiome und guck dir die Bilder dazu an. Die sind Harmlos. Wie gesagt ich habe die Tausenfach. Wenn du mit dem Fingernagel kräftig drüberstreichst sollten sie für eine Sekunde kurz verschwinden und dann wieder sichtbar werden. Die Einblutunge die einen Krankheitswert haben bekommt man eher in der Mundschleimhaut und an Händen und Köcheln und verblassen beim drüberkratzen nicht. Das wären dann Petechien. Aber auch diese bedeuten nicht gleich Krebs. Bei Petechien hat man dann auch im normalen Blutbild und der Blutgerinnung Abweichungen
Mach dir keine Sorgen. Cherry Angiome werden mit dem Alter immer mehr und sind Harmlos!

L. g. Sandra!

13.05.2014 07:10 • #11


Hallo zusammen,

vielen Dank für dir weiteren Antworten!


Also manche von den klitzekleinen, roten Pünktchen kann ich durch Kratzen kurz verschwinden lassen, manche nicht. Die Großen verschwinden überhaupt nicht, sie stehen leicht raus, wie ein blutroter Leberfleck. Die Großen könnten tatsächelich diese Blutschwämmchen sein, bei den Kleinen bin ich jetzt noch ratloser, weil manche wegkratzbar ( tolles Wort ) und manche es nicht sind

Bei meinem Hautarzt hab ich erst für den 26.06 nen Termin bekommen, das ist ja noch ewig hin, aber ich weiß nicht ob meine Hausärztin was damit anfangen kann. Bin immer noch ein wenig verunsichert

Ich finde auch irgendwie nie so richtige Beispiele im Internet, ach mann, diese blöde Angst....

lg meffi

14.05.2014 16:45 • #12


Hab jetzt mal hysterisch bei meiner Hausärztin angerufen und für morgen nen Termin bekommen. Ich hoffe, sie kann mir die Angst einigermaßen nehmen und mit viiiiiieeeel Glück bekomm ich morgen Blut abgenommen werd auf jeden Fall nüchtern hingehn

14.05.2014 17:01 • #13


Bei mir traten die Pünktchen bei Medikamentenwechsel eine Weile auf. Manche blieben, manche gingen wieder. Bei Stress oder ähnlichen Situationen weiten sich bei manchen Menschen die mikrofeinen Blutgefäße direkt unter der Haut, dann kommt es zu sowas. Meine Blutwerte waren zu der Zeit in Ordnung und meine Organe auch soweit, bis auf ne Nierenzyste. Keine Panik!

14.05.2014 20:15 • #14


Hallo zusammen,

wollte noch von meinem Arztbesuch berichten: hab gestern die Punkte meiner Hausärztin gezeigt und die meinte ( ein wenig belustigt), dass das nur kleine Hämangiome sind und sie hat mir angeboten ob ich eine Blutabnahme möchte zur Beruhigung oder ich ihr glaube. Ich Hypochonder wählte die Blutabnahme und die Ergebnisse ( war heute nochmal zur Besprechung da) sind top in Ordnung!

Allerdings habe ich gestern hinter dem Ohr zwei Knubbel getastet, nicht verschiebbar und schmerzlos, ganz klar dachte ich mir, das ist ein Lymphom. Meine Lymphknoten dort schwellen nie an! Die Ärztin meinte, dass das tatsächlich die Lk seien, mir schien sie war auch ein wenig verwundert, dass sie nicht wirklich verschiebbar waren , aber sie meinte, ich solle mir keine sorgen machen, die seien bald verschwunden. Irgendwo sei ein Infekt oder ähnliches im Körper. Blutwerte sind ja in Ordnung, aber ich Nuss hab mal wieder in Krebsforen gelesen und manche hatten auch gute Blutwerte und keinerlei andere Symptome. Jetzt ist schon wieder das nächste Drama....

Werd aber versuchen, die Lymphknoten nicht mehr abzutasten und sie zu ärgern und gehe jetzt auch einfach mal davon aus, dass sich das in ein paar Tagen erledigt hat

lg meffi

16.05.2014 13:22 • #15


Ich hab seit Jahren einen geschwollenen, nicht verschiebbaren Lymphknoten hinterm Ohr und ich lebe noch. Gibt es manchmal und Gesunden fällt das oft auch gar nicht auf.


Aber mal so grundlegend, machst du was gegen deine Hypochondrie?

16.05.2014 13:39 • #16


da schreib ich dir ne pn

16.05.2014 13:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Oh, ist das geheim?

16.05.2014 13:42 • #18


grad erst gelesen, strengstens geheim

ne, war mir nur unsicher ob das jetzt zu sehr vom Thema abkommt

16.05.2014 15:56 • #19


Nein, ich glaube, die Therapie ist ja das eigentliche Thema.

Oder sagen wir, ich würde mir wünschen, dass das das eigentliche Thema hier für alle wäre, die Symptomlotto mit anderen Betroffenen spielen. Und da Krankheits-googlen auch mal mein Hobby war, darf ich das ganz ungestraft so schreiben.

16.05.2014 16:22 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel