Pfeil rechts

Liebe Lotte 13
Oh,ich kenne diese grausamen Ängste,Ich habe genauso Angst wie Du,vor schlimmen Krankheiten.
Ich bin auch jahrelang nicht zum Arzt gegangen,weil ich immer Angst hatte,dass ich etwas sehr schlimmes habe.
Versuche bitte Dir einen Termin beim FA zu machen.Vielleicht hast Du ja Jemanden,der mit Dir geht.Du mußt diese Ungewissheit loswerden,sonst drehst Du durch.Diese Gedanken an Krebs machen Dich fertig.
Ich spreche aus Erfahrung.Ich hatte seit 5 Jahren immer wieder Blut im Stuhl und hatte panische Angst vor der Magen-und Darmspiegelung.Aber es musste sein,weil ich Blutarm war.Ich hatte keine Angst vor den Spiegelungen sondern vor dem Ergebniss.Auch für mich stand fest.Ich habe Krebs.Ich kannte keine anderen Gedanken mehr.Mein Partner hat es letzendlich geschafft,mich dahin zu schleifen.Noch in der Arztpraxis werte ich mich mit Händen und Füssen und wollte weglaufen,so sehr Angst hatte ich vor dem Ergebniss.
Aber dann kam Ruhe über mich und ich redete mir selber ein,dass ich so lange weiterleiden würde,ohne Ergebniss.
Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und ließ es machen.
Der Arzt kam herein und sagte nur;Es ist alles in Ordnung.Da brach ich in Tränen aus,so glücklich war ich und auch stolz,weil ich es geschafft hatte.
Ich habe hin und wieder trotzdem Angst vor Krankheiten,aber lange nicht mehr so schlimm,wie davor.
Traue Dich,ist wird alles gut gehen und Du kannst wieder Leben.
Liebe Grüße,Carola
Ich drücke Dir ganz feste die Daumen,dass Du den Mut findest.

03.12.2010 18:50 • #41


Danke Carola für deine lieben Worte. Es stimmt, etwas anderes als Krebs gibt es momentan nicht für mich.
Ich bin nervlich am Ende. Jedes mal wenn ich meinen Sohn ansehe, muss ich heulen. Ich verkriech mich den ganzen Tag.

Ich denke, dass der Besuch beim FA keine Erleichterung schaffen wird sondern nur die grausame Wahrheit, die dann auch nicht mehr mit: Vielleicht ja doch nicht !! wegzuwischen ist.

Lotte

03.12.2010 19:10 • #42



Jetzt ist es passiert.

x 3


Zitat von lotte13:
Ich frag noch mal nach, aber ich will keinen nerven

Wenn es vielleicht wirklich eine Zyste sein sollte, kann die durch zuviel rumfummeln anschwillen ?

LG Lotte


Hallo Lotte, Zysten sind voll Flüssigkeit, die mit dem Zyklus mal größer, mal kleiner werden (sagte mein Arzt).
Außerdem besteht die Brust aus vielen Drüsen, die sich durch diverse Umstände auch verändern.
Bei mir hieß die Diagnose Fibrozystische Mastopathie (dasselbe hatte meine Mutter).

Ich hatte zeitweise richtige Kugeln, wenn man älter wird, werden sie kleiner oder verschwinden ganz.

LG,venezia

03.12.2010 19:19 • #43


Darf ich fragen, wie alt du bist oder warst als du das bekommen hast ?
Kugeln - das ist der richtige Ausdruck. Aber ich hab nur eine. Das müssten doch dann mehr sein. Und sie wurde fast über Nacht dick. Zumindest ist mir das vorher nie aufgefallen.
Die Brust spannt dort auch ein wenig und manchmal habe ich ein Ziehen.

LG Lotte

03.12.2010 20:18 • #44


Die meisten Knoten sind KEIN Krebs. Ich hatte bereits etliche Male solche Verhärtungen in der Brust - das eine war eine gutartige Fettgeschwulst, die einfach entfernt wurde und das andere sind immer wieder Zysten, die kommen und gehen.
Und deine Beschreibung klingt, auch von den Beschwerden her (Krebs verursacht zunächst KEINE Schmerzen!)
Anfangs hab ich mich deswegen auch verrückt gemacht, bis ich mir sagte: Entweder dreh ich nun wegen jeder Zyste am Rad (was bei einer Mastopathie, wie ich sie habe, ein Dauerzustand wäre) oder ich lass es jedesmal kontrollieren (dann könnte ich mich in der Arztpraxis einquartieren ) - oder ich ignoriere es einfach.
Und mit letzterem fahre ich nun schon etliche Jahre sehr gut. Und die Zysten kommen und gehen, wie sie wollen.
Da es bei dir eine neue Situation ist, geh zum Doc, lass Ultraschall machen und eine Röntgenaufnahme und dann ist die Sache geklärt. Das bist du deinem Kind schuldig, denn es wird deine Panik spüren und das ist für so ein kleines Wesen unverantwortlich.
Komm, ich geh einfach in Gedanken mit und halte deine Hand, dann schaffen wir das schon zusammen.

*umarm*

03.12.2010 21:02 • #45


Danke, dass ihr mir Mut macht.
Ich werde euch bis zu meinem Arzttermin bestimmt noch ziemlich nerven, ich hoffe, dass das o.k. ist.

Werd gleich mal versuchen zu schlafen, vielleicht gelingt es mir diese Nacht.

LG lotte

03.12.2010 22:19 • #46


jadi
liebe lotte lass auch dringens das googlen........und ich finds schade das du nicht noch diese woche gegangen bist.........nä. woche wirst du wieder eine ausrede finden....ich meine es nicht böse.....ich finde es nur ein wenig unverantwortlich...für dich und deinen sohn....und alle anderen können dich beruhigen und aber beunruhigen...es sind nur spekulationen.....ich wünsche dir alles gute....und drücke dir die daumen das alles gut ist...........lg

04.12.2010 08:10 • #47


trostlos
moin. ich kann jadi nur recht geben.... googeln lassen...

04.12.2010 08:31 • #48


Aber man lässt es doch dann nicht.....

So, wie dus schilderst - ich wiederhole mich -, ist es einfach typisch für Zysten. Keine große Sache und schnell durch Ultraschall abzuklären. Würde ich machen lassen vor einer Röntgenaufnahme.

Am besten gleich Anfang der kommenden Woche, dann ist das durch.

Nochmal: Krebs verursacht in diesem Stadium KEINE Schmerzen, aber Zysten schon.

Viel Gutes für dich und weniger Angst am WE - ich lebe mit diesen Zysten schon 20 Jahre.....

04.12.2010 13:07 • #49


Zitat von lotte13:
Darf ich fragen, wie alt du bist oder warst als du das bekommen hast ?
Kugeln - das ist der richtige Ausdruck. Aber ich hab nur eine. Das müssten doch dann mehr sein. Und sie wurde fast über Nacht dick. Zumindest ist mir das vorher nie aufgefallen.
Die Brust spannt dort auch ein wenig und manchmal habe ich ein Ziehen.

LG Lotte

Hallo, ich bin mittlerweile ein altes Mädchen, wurde im Sommer 50.
Die Zysten bekam ich mit ca. 40 Jahren. Ich ging dann jedes Jahr zur Mammographie und je öfter ich eine beruhigende Diagnose bekam, umso mehr legte sich die Angst.

Dafür habe ich jetzt andere Ängste, die Psyche ist ja sehr erfinderisch.
LG, venezia

04.12.2010 14:05 • #50


Danke für eure Antworten.
Dienstag gehe ich zum Arzt. Würde schon Montag gehen, aber da kann meine Freundin nicht und ich möchte nicht alleine gehen. Sonst laufe ich wieder weg.

Ich hab so Muffe, weil das Ding sooo groß ist und ich es anscheinend übersehen habe.
Ich bin so dämlich.
Tja selbst schuld, hätte ich besser drauf geachtet.
Jetzt ist es wahrscheinlich zu spät.

Hab gerade fürchterliche Schuldgefühle und drehe fast durch.

LG Lotte

04.12.2010 14:21 • #51


hallo lotte13,

ich habe früher auch grosse angst vor dieser krankheit gehabt. überhaupt hat mir jedes zwicken, kratzen an / im meinem körper mich sehr nervös gemacht. zumal meine familie da vorbelastet ist. es kommt aber anders als man denkt.

übergroße schilddrüse mit zysten. die wollte man vor 20 jahren rausnehmen. die untersuchung vor 2 jahren hat ergeben sie funktioniert.

schwellungen + entzündungen vor 3 jahren. auch kein krebs das war eine vergiftung und als gratis zugabe vitaminmängel und enzymmängel. ich hatte so starke schmerzen im rücken - ich dachte da ist auch noch irgendetwas defekt.

beständige müdigkeit, vergesslichkeit, schuppenflechte, hautblutungen. schimmel in der wohnung. leichte schädigung der leber. wohnung gewechselt, leber behandelt. es ist deutlich besser geworden.

geschwollene lymphknoten. schwaches immunsystem. thymustherapie hat geholfen (durfte ich leider mit 800 euro selber bezahlen) aber es hat geholfen.

stell dich auf alles mögliche ein einverstanden?

liebe grüße
dirk

04.12.2010 15:17 • #52


Hallo dirk,
du hast sicherlich recht.
Aber bei einem Knoten in der Brust und vor allem der sooo groß ist und wahrscheinlich schon eine ganze Weile da ist, gibt es leider nicht so viele Möglichkeiten.

Trotzdem Danke, dass du mir Mut machst.

LG Lotte

04.12.2010 15:33 • #53


Hallo Lotte,schön dass Du den Mut gefunden hast,zum Arzt zu gehen.
Es wird bestimmt alles gut.
Liebe Grüße,Carola

04.12.2010 15:45 • #54


Danke Carola, ich hoffe es so sehr.
Ich versuche mir einzureden, dass es vielleicht doch nur eine Zyste ist. Ich erinnere mich zwar, dass ich diese Beule schon gang, ganz lange habe, aber ich weiß auch, dass diese Stelle immer sehr weh tut wenn ich PMS habe.

Herjeh, ich bin so wachsam, so eine riesen Beule hätte ich doch nicht übersehen, bzw überfühlt.

Selbst wenn man nur ganz leicht drüberstreicht, fühlt man sie. Ich bin zwar nicht der große Taster, aber das hätte ich doch bemerkt.

LG lotte

04.12.2010 16:07 • #55


hallo liebe lotte


warst du denn beim arzt heute? wie geht es dir?


ganz liebe grüsse von mir

07.12.2010 19:51 • #56


Hallo Lotte,hast Du den Mut gefunden und zum FA gegangen?
Lg,Carola

07.12.2010 22:37 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Ja, ich war beim Arzt. Es war die Hölle ich musste von 19.00 - 21.30 Uhr warten.
Also die Ärztin hat US gemacht und gemeint eine riesen Zyste.
Ich soll mir keine Sorgen machen. ABER: Warum soll ich zur Mammographie ?

Sie meint, damit ich diesen Gedanken an was Böses aus dem Kopf bekomme. Oder hat sie vielleicht doch was gravierendes gesehen.
Sie hat mir für den Arzt das US Bild mitgegeben. Ich schau es mir nur an und finde alles mögliche dadrauf. Ich könnte jetzt googeln aber ich glaube ich lasse es.
Der Schock sitzt tiefer als ich dachte. Ich habe nur noch Panikattacken. Wie komm ich da nur wieder raus.
Heute tut mir eine Stelle hinten in den Rippen weh. Ist natürlich was schlimmes. Tumor hat sich hinter Zyste versteckt und streut.

Ihr seht, ich bin wieder mitten drin. Man, ich hatte in letzter Zeit ziemlich wenig PA´s.
Meine Überlegung ist es die Citalopram wieder zu nehmen.

Die FA hat gesagt, ich soll mal mit meinem HA über eine Psychosomatische Kur mit Verhaltenstherapie unterhalten. Sie hätte gerne, wenn ich das machen würde.

Was meint ihr, wie sicher ist die Diagnose einer Zyste im US. Sie ist sooo groß.
( Die Größe wollte ich garnicht wissen )

LG Lotte

08.12.2010 08:29 • #58


Hallo Lotte....

ich denk mal sehr sicher....ein Ultraschall ist ja genau und wenn etwas anderes gewesen wäre,dann hätte Dir die Ärztin das gesagt...

jetzt komm mal zur Ruhe...lass deine Ängste los und versuche entspannt zu sein.Du hast Dich überwunden zum Arzt zu gehn,darauf kannst Du echt stolz sein...

Lass mal deine blöden Gedanken links liegen und vertraue der Diagnose...

und nicht googlen

mach Dir einen schönen Tag und sei froh das es nichts schlimmes ist...

lg.Eva

08.12.2010 08:42 • #59


Ich werde nicht googeln. Hab aber noch diese sch... Mammographie vor der Brust.
Den Termin mach ich dann für nächste Woche. Ich muss Kraft sammeln.
Mal was essen. Die Woche hat mich 3 Kilo gekostet.

LG Lotte

08.12.2010 08:49 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier