Pfeil rechts

anni91
Huhu

Ich bin seit dem Aufstehen schon iwie innerlich unter Strom:/
Mein Puls lag in Ruhe bei 84, wobei ich eigentlich immer einen Puls um die 60 hatte.
Geht es jemanden genauso?
Denkt ihr das kommt von der Hitze? Oder doch Angst? Oder beides zusammen?
Ich mag dieses Gefühl nicht innerlich so hippelig zu sein und muss gestehen dass ich mir dann auch gleich sorgen mache:(

Sonnige Grüße!

19.06.2013 12:46 • 20.06.2013 #1


24 Antworten ↓


Ich habe das auch! Und bei dem Wetter noch mehr. Außerdem muss ich gleich nochmal raus...

19.06.2013 12:55 • #2



Innere Unruhe und schneller Puls durch Hitze?

x 3


ich hab das auch immer bei sehr heißem Wetter! Ich muß gleich auch noch raus - mir graut es schon!

19.06.2013 12:55 • #3


Ich hab das auch. Musste eben draussen ein stück gehen und hab geschnauft wie ne alte oma - trotz leistungssport....

19.06.2013 12:55 • #4


Heute, spätestens morgen kommen die Gewitter, anni. Dann wird es besser. Ich wohne Gott sei Dank im Westen und hier soll es zuerst kühler werden. Juchuuu.

19.06.2013 12:57 • #5


anni91
Puh , dann bin ich ja beruhigt.
Ich War eben auch draußen, habe es aber kaum ausgehalten ... also freiwillig gehe ich vor dem Nachmittag bestimmt nichtmehr raus:)
Selbst für den See ist das viiiiel zu warm.
Ich freue mich auch schon so darauf wenns abkühlt, mag es zwar warm aber 24/25 Grad reichen mir mit Sonne:)
Außerdem mag ich Sommergewitter^^ danach richt es so gut iwie
)

19.06.2013 13:04 • #6


Schlaflose
Zitat von anni91:
Außerdem mag ich Sommergewitter^^ danach richt es so gut iwie


Es sollen aber schlimme Unwetter sein mit Starkregen, Hagel und Sturmboen. Davor habe ich panische Angst. Wenn man immer im Fernsehen die Bilder von umgestürzten Bäumen, abgedeckten Dächern,vollgelaufenen Kellern, Straßen unter Wasser etc sieht, habe ich lieber die Hitze.

19.06.2013 13:16 • #7


anni91
Klar, solche Gewittert sind nicht schön. Ich meinte eher ein n leichtes Sommergewitter das Abends ein Wenig abkühlt:)
Vor so nem Gewitter hab ich auch immer bissl bammel , da neben unserem Haus noch ne riesen Scheune steht in der auch noch Stroh ist :/

19.06.2013 13:18 • #8


Ich wohne am Wald. Ist dann bei Sturm auch etwas gefährlich und bei Gewittern. Aber in über 30 Jahren ist noch nie was passiert.

19.06.2013 13:36 • #9


anni91
Oje pumuckl das glaub ich, das ist auch nicht ohne am Wald, gut das noch nix passiert ist und Toi Toi Toi das es weiterhin so bleibt )

19.06.2013 13:56 • #10


Hallo, mir geht es auch so bei der wärme, und wenn es dann noch so feuchtwarm und drückend ist wie heute geht es mir nicht gut. Auch weil die ozonwerte dann so hoch sind, ich habe generell einen niedrigen Blutdruck aber bei dem wetter auch erhöht, durch die wärme einen schnelleren puls dadurch manchmal leichten schwindel und dazu kkm t dann die angst umzukippen. Also fazit zu warm da durch hnruhig und dann kommt durch die Unruhe die angst
Lg

19.06.2013 16:32 • #11


Ich kenne das ich hab das auch. Bei der hitze, erst kommt die unrhue dann leichter schwindel und dazu dann die angst das man umkippen könnte oder so hoffentlich kkmmt das gewitter und es wird kühler.
Warm ist ja schön udn gut nur diese feuchtwarme luft und dazu die hohen ozonwerte -.- das ist nicht gut

19.06.2013 16:38 • #12


Ich bin nun mal raus. Fühlt sich an wie in einer Sauna.

19.06.2013 16:40 • #13


anni91
Ja ich War auch draußen bissl abkühlen im pool aber selbst das hat nix gebracht:( die luft ist zum durchschneiden.
Und das Wasser total warm:(.
Jetzt bin ich wieder drin, aber bekomm heute einfach nix gebacken.
Wollte eigentlich noch n bisschen Haushalten , bin aber auf der Couch fest geklebt

19.06.2013 17:11 • #14


Haha, naja wir deutschen meckern aber auch ja iimmer sehr gern am wetter rum. klar, wenn wir ängstler körperlich probleme haben, ist das noch was anderes. Aber generell ist das ja ein großes Laster der Deutschen

Zuerst jammern alle dass es nicht sommer wird und dann wird es sommer und alle meckern wweil ihnen zu heiss ist

Und dann gibt es sturm und gewitter und das finden alle doof. und dann ist es ein paar tage vielleicht so zwanzig grad und dann sagen alle deutschen " mhh also früher gab es hier noch richtigen sommer! Da war es hier noch richtig heiss von juni bis september"!

Sprich: Das Wetter hat es bei uns deutschen nicht leicht

20.06.2013 07:52 • #15


Juris
Kann es eigentlich auch sein, dass das Wetter uns angstlern überhaupt nur zu schaffen macht, weil wir Angst davor haben, dass es uns zu schaffen macht? Die körperlichen Reaktionen also nur auf der Angst vor der Hitze beruhen? Gestern bin ich nämlich mal kurz raus und dachte die ganze Zeit vorher; "wenn du raus gehst, dann trifft dich die Hitze wie ein Hammer". Der Verstand ist mächtiger als das Wetter^^, auch wenn durch dieses Wissen die Symptome nicht weniger werden^^

20.06.2013 07:59 • #16


CorScorpii
morgen ihr lieben..

@Püppi, volle zustimmung

Wie schon erwähnt vertrage ich das Wetter schon besser als die jahre zuvor, allerdings ist die Luftfeuchtigkeit echt blöd.
Innen hatte ich gestern 31,3°! draußen waren es 37,1 bei 60% Luftfeuchte..

Nun habe ich innen noch 26,2° und aussen 21,3° bei 96% Luftfeuchte

Mal schauen was der tag so bringt, soll ja Gewittern. Ich mag Gewitter solang es nicht schlimm wird.

20.06.2013 08:03 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich habe gelesen, dass das Wetter so vielen Leuten wegen dem Ozon so zu schaffen macht. Ozon ist ja ein Gas und die Konzentration ist viel höher als früher. Deswegen empfindet man es draußen wohl viel schlimmer als es früher der Fall war und man empfindet auch die Hitze ganz anders. Ich denke, dass es also größtenteils daran liegt. Außerdem, weil es so lange so stark geregnet hat und nun dieses Wasser quasi verdampft und aufsteigt aus den Böden.
Das bildet man sich ja nicht ein. Meine Wäsche trocknet seit einer Woche nicht, mein Kater liegt auf der Marmorfensterbank, meine andere Katze liegt wie ein Häufchen Elend in der Ecke, man hat keine Lust, was zu kochen und nach jedem Handschlag im Haushalt muss man sich erstmal ausruhen. Normales Klima ist das doch nicht.

20.06.2013 08:43 • #18


Juris
Zitat von pumuckl:
Ich habe gelesen, dass das Wetter so vielen Leuten wegen dem Ozon so zu schaffen macht. Ozon ist ja ein Gas und die Konzentration ist viel höher als früher.


Ja das mag sein. Für mich stellt sich die Frage, warum dennoch soviele Leute da draußen scheinbar keine Probleme damit haben. Wenn es sich klimatisch so verschlimmert hat, dann müssten doch generell mehr Leute von den Symptomen betroffen sein.

20.06.2013 08:48 • #19


Also ich denke schon, dass das so ist Juris. Jedenfalls ab einem gewissen Alter. Kinder und Jugendliche nehmen es wahrscheinlich einfach nicht so wahr. Je jünger sie sind, desto mehr sind sie ja an die höhere Konzentration gewöhnt. Älteren Leuten geht es eh oft nicht so gut. Fällt also auch nicht weiter auf. Aber ich finde, dass es der mittleren Generation (hört sich lustig an irgendwie) mehr zu schaffen macht.
Also ich weiß ganz sicher, dass ich als Kind und Jugendliche keine Probleme hatte. Ich lag wie gesagt bei 40 Grad in Mallorca am Stand und vor allen Dingen war ich bei rund 50 Grad in der Wüste 1997/1998.
Und heute halte ich mich nur in Deutschland auf und kann kaum ein paar Schritte laufen ohne zu denken, ich falle um. Natürlich verstärkt die Angst es vielleicht ein wenig. Aber man ist ja auch so müde und schlapp.

Hier donnert es gerade. JUCHUUUUUUUUUUUUUUU!

20.06.2013 08:52 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel