Pfeil rechts

L
Hallo,

wollte euch nur mitteilen, dass man diese Angst wirklich besiegen kann.
Es fing bei mir alles im April an dieses Jahr. Hatte etwas gemacht, möchte hier nicht schreiben, bekam danach Hitzegefühle und Herzrasen und solala. Naja, war im Krankenhaus, Puls war wirklich hoch usw...

Dieses Herzrasen ging dann jeden Tag, sogar am Tag 2 mal. Ich hab immer mein Puls gemessen, immer hatte ich Angst, konnte schlecht atmen, hatte Klumen im Hals, hatte verengtes Gefühl, hatte was weiß ich, glaub alle Krankheiten der Welt
Meine Mutter meinte dann zu mir: Süsse, du hast nichts, du bildest dir das nur ein! (weiß auch nicht, wie sie drauf kam )
naja, nach und nach dachte ich, dass sie vielleicht doch Recht hatte, DENN wenn ich abgelenkt war, hatte ich keine Panikattacken mehr.
Irgendwann im Mai ging ich dann doch um Arzt, weil ich es jetzt schwarz auf weiß haben wollte. Machte mir eine EKG, obwohl sogar mein Arzt meinte: Mädchen das machst du umsonst, du wirst sehen, du hast nichts... Naja.
Gesagt, getan. Mein Herz war normal. Ich war sehr erleichtert und doch sauer, dass mein Arzt doch Recht bekam
Wenn das Herz ok ist, dann müsste ich eigentlich keine Probleme haben? Also war doch alles nur Einbildung oder Selbstauslöser?!?!

So, und ich weiß auch warum ich Herzrasen bekam: Ich hatte Angst und das Gehirn schüttet dann automatisch Adrenalin aus, das sagte mir damals auch der Arzt, aber ich wollte es ihm nicht glauben. Aber jetzt verstehe ich ihn besser. Dieses Adrenalin verursachte Herzrasen und all die schlimmes Möchtegern-Krankheiten!

Noch was: Ein Körper atmet immer: Denkt nicht, dass ihr vergessen könntet zu atmen, denn so etwas gibt es nicht. der Körper atmet automatisch!
Aja und noch was: Und wenn ihr mal wirklich wieder diese Panikattacke bekommt, wo ihr keine Luft bekommt, dann macht bitte das hier:
Mit dem Mund einmal Einatmen (nicht tiefeinatmen) und 5 Sekunden die Luft halten. Ausatmen. 3 Sekunden mit der Nase einatmen und wieder mit der Nase 3 Sekunden ausatmen. Das mit der Nase bis du dich beruhigst machen.
Der Kohlenstoffdioxid-Balance wird wieder normal und es wird dir garantiert besser gehen.
Euch kommt es nur vor, dass ihr wenig Luft bekommt, im Grunde atmet ihr sogar schneller und bekommt mehr Luft und der Kohlenstoffdioxid-Balance wird weniger. Deswegen dieses blöde Gefühl!

Nun zu mir: Heute nach fast 6 Monaten habe ich nur noch evtl. 1 mal im Monat Panikattacken. Das nenn ich nicht mal eine Panickattacke, sondern eher eine kleine Angst, ob man Luft bekommt (ohne Herzrasen)

Leute! Man kann es also DOCH besiegen! Als ich damals diese Panickattacken hatte, dachte ich mir: Was für ein blödes Leben, warum ich? Muss ich jetzt mein Ganzes Leben mit solchen Ängsten verbringen?!?! NEIN müsst ihr nicht! Wenn ich das geschafft habe, dann schafft ihr das auch!

Liebe Grüße

LaLady

Editierung der Forenleitung:

Lesen Sie auch diesen hilfreichen Artikel zum Thema Angststörung besiegen.

18.09.2009 14:11 • 18.09.2009 #1


2 Antworten ↓


M
Erstmal Glückwunsch und weiter so!!
Es ist schön sowas hier im Forum zu lesen!

Aber was genau war denn jetzt eigentlich die Schlüsseksituation die die Veränderung bei dir ausgemacht hat?
War es das EKG? Dass du gesehen hast doch gesund zu sein? Oder das du die Angst vor Panikattacken verloren hast, weil du nun wusstest wie du damit umgehen kannst?

Bin gespannt.

18.09.2009 15:55 • #2


L
Hallo,

ich glaube mal, es war beides, also das EKG und die kleinen Tipps, wie die Atem-Übung, haben mich immer gestärkt als ich Panickattacken hatte, und nach und nach musste ich nicht dran denken und somit kam es nicht mehr... Denke ich mal... Es war aber harte Arbeit eine Psyche zu kontrollieren.

18.09.2009 16:06 • #3





Prof. Dr. Heuser-Collier