Pfeil rechts
2

MuxMaus
Hallo Ihr ihr Lieben,

nachdem ich nun einige Zeit weg war und es mir eigentlich auch ganz gut ging, bin ich anscheinend Rückfällig geworden. Vor einigen Monaten war ich hier wegen meiner Panik vor der Pille im Bezug auf Thrombose... Naja ... Ich habe mich mittlerweile damit angefreundet und versuche damit klar zu kommen. Ich mache Sport und ernähre mich weitgehend gesund (kleine Ausnahmen gibt es doch immer ) Naja... Damals war ich bei zich ärzten und habe alles untersuchen lassen... alles Okay... Auch meine etwas herausstehende Ader in der Kniekehle habe ich bei einer Phlebologin begutachten lassen... Naja... Nun ist es so dass die ader nicht nur ein wenig dick in der Kniekehle ist, sondern auch direkt unter der Kniekehle etwas rauskommt. Und was tue ich?

Sehen - Atemstillstand - Panik - Schwarz vor Augen - Heulkrampf

Klar... ich habe also sofort angefangen zu weinen und bin rausgerannt zu meinem Freund... Er hat sich das angeschaut und mich leicht belächelt ... Naja ich habe mal wieder - total unter Strom - sofort behauptet ich hätte eine Krampfader.... Und deshalb werde ich bald tot umfallen weil ich eine Thrombose bekomme und dann eine Lungenembolie ....

Nun sitze ich hier und google mich ins Koma... wie immer... und was passiert? .... Ein Heulkrampf nach dem anderen...

nun beginnt es auch wieder das ich schmerzen in der Wade habe.... wie immer ...

Was kann ich tun? ... Klar ich kann zum Arzt gehen...dem glaube ich dann für 2 Tage und dann zweifel ich wieder... wie auch jetzt...denn die Ader die betroffen ist wurde ja schonmal untersucht und sie ist absolut risikolos ...

Ich freue mich auf Nachrichten...
Eure Mux!

11.06.2014 19:50 • 14.06.2014 #1


27 Antworten ↓


Als erstes: aufhören zu googlen! Und das meine ich ernst. Verbiete es dir!

Und dann, hast du mal über eine Psychotherapie nachgedacht? Je länger du damit wartest, desto mühseliger wird es.
Denn eigentlich ist dir ja klar, dass deine Problem nicht die Ader ist, sondern im Kopf, als Angst davor, etwas hinnehmen zu müssen, was du nicht ändern kannst, Angst vor Kontrollverlust, Angst vor dem Tod.

11.06.2014 20:05 • x 1 #2



Ich bin eine Google-Gestörte und habe Angst vor Adern

x 3


MuxMaus
Hallo AJPsychic,

vielen Dank für deine Antwort.
Ja... ich habe auch schon darüber nachgedacht dass es einfach mein Kopf ist... Allerdings macht es mich irre diese Ader zu sehen wenn ich vor dem Spiegel stehe... Ich dusche und trockne mich ab...danach creme ich mich ein und das Blind! ... Ich will meinen Körper nicht sehen aus Angst was zu entdecken.. irre oder?

Ja ich habe Angst vor Kontrollverlust...und vor dem Tod sowieso...

Und ja ich habe auch darüber nachgedacht zu einem Psychologen zu gehen...Allerdings habe ich Angst davor von meiner Familie als gestört deklariert zu werden... Ich habe auch schon eine Therapie hinter mir...allerdings wegen meiner Kindheit...und das wurde auch nicht unbedingt geduldet...

Liebe Grüße
Mux

11.06.2014 20:16 • #3


In erster Linie geht es um dich, nicht um deine Familie. Du musst mit dir klarkommen und du musst in den Spiegel schauen. Und da ist es ehrlich gesagt echt egal, was irgendjemand über dich denkt, denn du musst an dich denken. Zuerst.
Und ich denke, es ist schwer allein aus diesem Kreislauf "Krankheitsängste" herauszukommen. Wenn du hier mal ein wenig liest, wirst du viele treffen, die das schon seit Jahren mit sich herumtragen und immer noch nicht einsehen, dass das Problem in ihrem Kopf ist oder einfach viel zu lange gewartet haben, bis sie sich Hilfe geholt haben und je länger du wartest, desto mehr verinnerlichst du dein Verhalten, gewöhnst dich an deine Angst und kannst gar nicht mehr ohne.

Angst vor dem Tod ist nichts ungewöhnliches. Aber der da der Tod unmittelbar zum Leben gehört und mit Sicherheit irgendwann jeden ereilt, ist es immer sinnvoll, sich damit auseinanderzusetzen und ihn als unveränderlichen Teil eines jeden Menschen zu akzeptieren.

11.06.2014 21:25 • #4


Jaspi
Mit den Beinen habe ich auch seit ein paar Tagen einen Knall. Großartig Adern sehe ich nicht an den Beinen, zwei blaue Flecke habe ich an der linken Wade bekommen, denke jetzt auch an Thrombose, ich habe ja sowieso ständig Angst vor Gerinsel. Hatte aber auch vor zwei Tagen Äste geschleppt nach dem Sturm, kann mich aber nicht daran erinnern, mich gestoßen zu haben. Zudem kommt das sich meine linke Wade irgendwie gespannt anfühlt, kennst Du das auch? Schmerzen habe ich in beiden Beinen immer mal wieder. Ich habe mein Leben lang immer viel zu wenig getrunken, bin erst seit einem halben Jahr auf den Trichter gekommen mehr zu trinken Und Nachts schlafen meine Beine ein, sind dann ganz taub wenn ich komisch auf einer Seite gelegen habe. Kennt ihr das auch alle?

12.06.2014 08:09 • #5


MuxMaus
Huhu Jaspi,

ja das kenne ich nur zu gut... Ich habe auch immer wieder schmerzen in den Beinen und das total unberechtigt. Man spannt sich innerlich so sehr an, dass man nicht mehr klar denken kann.
Aber immerhin hast du keine Adern an den Beinen... ich leider schon.... aber sie wurden gecheckt und es ist nichts schlimmes nur was kosmetisches... Aber naja... erklär das mal meinem Kopf ^^...
Das meine Beine einschlafen kenne ich nicht....ich kenne es nur dass sie nach einer Panikattacke kribbeln :/ ...

12.06.2014 16:41 • #6


hallo ,
ich bin neu hier . hab mich schon tagelang hier eingelesen und denke , dass ich hier hilfe auf fragen bekommen kann und bestimmt auch den einen oder anderen hilfe sein kann ...puhhhh langer satz.
wenn ich schon adern oder venen höre oder lese wirds mir schlecht . zu meinem übel leide ich allerdings wirklich unter krampfadern . daher verstehe ich deine angst auch nur zu gut.....ich schaue auch beim ausziehen oder duschen gehen nicht an mir runter.......ich ziehe morgens die kompressionsstrümpfe an...im bett...und abends erst wieder aus.....ich denke auch ,dass meine angst und panik in einer venenentzündung(vor jahren) mal ihren schleichenden anfang genommen hat...und das krankheiten googln ist bei mir auch ein richtiger zwang geworden..... ist schon mit anschließender einweisung in der notaufnahme geendet lesen......angst....atmungsfehler...panik allerding muß ich hier auch zu meiner verteidigung mal sagen , dass meine gastritis wohl nie entdeckt worden wäre , wenn ich nicht gegoogelt hätte und hartnäckig eine magenspiegelung verlangt hätte ! mein hausarzt kennt meine angst nämlich zu gut und belächelt meine "wehwechen" nur noch und schiebt alles nur noch auf psyche ich weiss ja nicht , wie alt du bist , aber nimm zur kenntnis , dass im laufe des älterwerdens immer mehr adern zu sehen sein werden . die haut wird im alter dünner und durchscheinend . wenn du sport treibst werden sie auch immer sichtbarer . geht mir zur zeit so und hat auch schon wieder für angst bei mir gesorgt . taubheit in der nacht in den beinen dürfte nix mit den venen zu tun haben hört sich eher nach abgeklemmte nerven an , was normal ist beim liegen . hab ich in den armen . erst wenns tagsüber nicht mehr weggeht ist es ein fall für einen arztbesuch .

12.06.2014 17:29 • #7


MuxMaus
Willkommen Heulsuse ...

Ja ich kenne das nur zu gut.... Wenn ich in die Dusche steige schaue ich strikt nach vorne und vermeide den Blick in den Spiegel... Alleine die kleinen Besenreiserchen machen mir angst..... Und die eine Ader in meiner Kniekehle ... ( wie gesagt schon untersucht ). Es handelt sich dabei auch um keine krampfader aber ich bilde es mir nunmal ständig immer und immer wieder ein... Ja ich mache Sport und seitdem sieht man sie auch mehr...dazu kommt, dass ich ein heller Hauttyp bin ... Ich bin 23 Jahre alt.... Nach einer Reportage die ich nachts vor 1,5 Jahren gesehen habe hat mich das Thema Venen und Co. nie mehr alleine gelassen... Ich denke mindestens 20 mal am Tag daran...Mein armer Freund muss das ertragen... Es ist so schlimm und ich wünschte wir könnten einfach alle das vergessen und wieder normal leben ... Ich fühle mich so als würde ich mein Leben einfach wegwerfen....das ärgert mich so sehr.... Ich habe ansonsten nichts an mir auszusetzen...Ok die Paar Kilo auf den Rippen ... aber das ist glaube ich normal für eine Frau, dass sie sich zu "dick" fühlt. Es ist einfach der Teufelskreis schlechthin..

Ganz Liebe Grüße
Mux

12.06.2014 17:51 • #8


ich hab mich vor 3 jahren an den venen operieren lassen . dort waren ausschließlich schlanke frauen .ich glauge , ich war wohl die schwerste dort . es hat überhaupt nichts mit dem gewicht zu tun , sondern ganz alleine damit , ob du veranlagung in der familie hast oder ein schwaches bindegewebe . meine tochter z.b. ist 13 , schlank und treibt sport . trotzallem sehe ich ihre veranlagung jetzt schon . sie ist wie verrückt gerissen an po , beinen und oberschenkeln als sie gewachsen ist ....die haut ist dellig und hat die sogenannte orangenhaut ... da hilft alles nix ..vorbeugen ist die devise ich wäre für so eine rat damals dakbar gewesen . ich bin 38 jahre . hast du die veranlagung , stehst oder sitzt du beruflich viel - dann geh zum arzt und lass dir stützstrümfe verordnen . die gibt es in hammer modernen farben ,gehen bis zum oberschenkel und haben nen süßen schmuckrand . das gefällt deinem freund bestimmt auch . spätestens wenn du schwanger bist , solltest du auf gar keinen fall drauf verzichten . du wirst sehen , abends sind deine beine nicht schwer und falls sich krampfadern bilden sollten , dann bestimmt viel , viel später als ohne .
lg heulsuse

12.06.2014 18:27 • #9


MuxMaus
Ohje du arme

Ja in der Schwangerschaft werde ich mir solche Dinger auch zulegen.... Also ich habe an und für sich nichtmal Probleme mit schweren Beinen und Co. ... Ich mache mittlerweile viel Sport...Ich bin Studentin und somit sitze ich schon ziemlich oft ... aber ich laufe zwischendrin und gehe spzieren, fahre mit dem Rad in die Uni usw... ...
Mhm ja deine Tochter wird sich damit sicher auch bald befassen....versuche sie davon abzuhalten darüber nachzudenken...das macht nur alles kaputt :/ ...
Veranlagung habe ich eig. nur zu Besenreisern...alles andere ist nicht so wirklich vertreten...

Liebe Grüße
Mux

12.06.2014 18:41 • #10


Schlaflose
Zitat von Jaspi:
Und Nachts schlafen meine Beine ein, sind dann ganz taub wenn ich komisch auf einer Seite gelegen habe. Kennt ihr das auch alle?


Das kennt wohl fast jeder Mensch. Wenn man auf der Seite liegt, drückt man mit dem ganzen Gewicht auf diese Seite und dadurch wird die Blutzufuhr abgedrückt. Ich kann nur auf der Seite schlafen lege meine Hand unter den Kopf und wache fast alle halbe stunde mir eingeschlafenen Händen und oft auch Armen auf. Dann drehe ich mich um, schlafe ein und eine halbe Stunde später das gleiche Spiel. Meine Beine schlafen auch recht oft ein.

12.06.2014 18:48 • #11


du warst ja sogar schon beim phlebologen und der hat nix finden können ..was willst du mehr . sei fröhlich und denke nicht weiter darüber nach . krampfadern sind nicht das ende des lebens und wenn du sie hast , kann man sie behandeln lassen . da gibt es schlimmere krankheiten , die nicht so einfach behandelt werden können ....mußt du dir immer sagen besenreiser sind so harmlos , dass eine behandlung nicht einmal von der kasse bezahlt wird ...das mußt du dir immer wieder sagen und vllt kannst du dann auch wieder lachen . achte auf dich und dann kann man sie anzeichen einer thrombose eigentlich gar nicht übersehen .

12.06.2014 18:56 • #12


MuxMaus
Ja ich war bei der ... Und das Doppler dingsda hat nie was ergeben....Ich habe es zich mal checken lassen....ich gehe außerdem alle 6 Monate zum Hausarzt um Blut abnehmen und es untersuchen zu lassen ... .. Verrückt ^^...

Ja ich versuche mir das auch einzureden und dann denke ich an die Pille...allerdings nehme ich die seit 7 Jahren und jeder Arzt hat mir versichert dass da das Riksiko mittlerweile so unfassbar minimal ist...nur wenn ich rauchen würde wäre es extrem schlecht... ich versuche ihnen ja zu glauben aber ich meine auch als Leihe das ich ja viel mehr Ahnung habe wie die ^^....

Ich wünsche mir auch wieder richtig sorglos zu lachen und umherzulaufen .... Was machst du denn um dich ein wenig zu beruhigen?

12.06.2014 19:09 • #13


also das mit der pille wollte ich dir auch erst schreiben , aber ich dachte , ich lasse es um dir nicht noch mehr angst zu machen , aber wie wir ja alle googelkrank sind hab ich da ja auch schon mal ne seite gefunden......... also da les bloß nicht drin ! ich habe sie verboten bekommen , nachdem meine krampfadergeschichte losging . da war ich 35 ...die pille nahm ich seit dem 16. lebensjahr . also wenn ich davon ne thrombo bekommen hätte , dann wohl früher , aber nichts desto trotz warne ich meine tochter davor , die zu nehmen . überhaupt alles , was mit hormonen zu tun hat ...hätte mir das mal einer früher gesagt kupferspirale verhütet supi und hat keine hormone und aufs lästige Kond. kann man auch verzichten .
tja ..und mit dem glücklichsein darum bin ich hier ..ich hoffe , durchs reden mit anderen , auzubauen und aufgebaut zu werden....dass das hilft . ich bin auch ohne partnerschaft , was es auch nicht leichter macht .....
nachdem mein orthopäde jetzt 1 jahr verzweifelt an mir rumgedoktert hat , hat nun auch er befunden , dass es psychosomatisch ist nd will mich jetzt auf kur schicken .... ich bin ja gespannt , ob das klappt

12.06.2014 20:21 • #14


MuxMaus
Ja ich weiß das mit der Kupferspirale soll ja ne gute Sache sein aber irgendwie auch nicht... Alles hat irgendwie nebenwirkungen ... Muss ich jetzt sofort die Pille absetzen? --> Panik :'(

Jetzt war ich 7 km Fahrrad fahren und nun ist die Ader wieder sau dick.... vielleicht ist das doch was schlimmes .. Ich könnte schon wieder heulen und total an die Decke gehen ...

ich habe einfach so eine Angst....

12.06.2014 21:30 • #15


na spontan abseten würde ich da nix sprich mal in ruhe mit deiner frauenärztin über den gedankengang , das eit ja jetzt nicht .
das die ader so rauskommt ist normal . achte mal bei sportlern darauf was die manchmal durch anstrennung für dicke venen am körper zu laufen haben . ...und die finden das gut und trainieren darauf hin 7 km fahrrad fahren ist ja auch ne tolle leistung
ich habe jetzte auch tagelang hintereinander auf meinem crosser getrampelt und totale angst bekommen , weil auf einmal an arm und bein die venen von oben bis unten sichtbar wurden . hab sogar spät abends noch ne freundin angerufen , und die total vollgequasselt mit meiner angst .... hab jetzt mal 3 tage mit dem sport pausiert.... und siehe da ..... die venen sind kaum noch zu sehen also mach dir keinen kopf und vorallem schau da nicht ständig hin !

12.06.2014 21:54 • x 1 #16


MuxMaus
Ja ich will am Sonntag 30 km fahren... weißt du ... ich habe immer wenn ich dann wo sitze den Drang da hinzufassen und durch die z.B. Leggings meine Vene zu fühlen ... sie ist halt hellblau und dick ... sie verläuft unter der Kniekehle wenn ich mich hinlege geht sie zurück und die Haut ist Glatt...

Ich glaube ich dreh durch...bin kurz davor ins KH zu fahren ... wieso muss einen das solche Angst machen? ... Sie tut mir auch nicht weh...also glaube ich zumindest...

Vielen Dank für deinen Beistand! ... ich weiß nicht wohin :'(

12.06.2014 21:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

genau , wenn du liegst fließt das blut ab und wenn du stehst läuft es wieder rein . da gibt es jetzt überhaupt keinen grund , dass du zum kh mußt . alles ist normal . wenn du da ständig hinfässt reitzt du die haut und hast dann zwangsläufig das gefühl ,dass da was ist . ist wie mit dem zahnschmerz man muß immer wieder mit der zunge dabei ....... wenn du das gefühl hast du musst was tun , leg dich lang hin und leg die beine hoch ...ist sowieso immer ratsam....nen kalten lappen könntest du dir auch in die kniekehle packen ..dann kannst du mal schauen , wie schnell die ader sich zurückzieht .

12.06.2014 22:11 • #18


MuxMaus
Blödes schei. ding! ... ja ich habe die Beine gerade hochgelegt.... Wieso macht mir so eine Ader so viel Angst... 5 cm oder so die mir einfach nur angst machen... Nur weil sie raussteht... Vielleicht finde ich sie auch einfach nur furchtbar hässlich... Ich bin am Überlegen am Montag zum Arzt zu gehen... tue ich das allerdings renne ich wieder meiner Angst nach... tu ich es nicht flippe ich früher oder später wieder aus .... Mein Dad sagte das sei normal und nicht schlimm.. jaa....
Ätzend... ... vllt. lasse ich mich selbst einweisen? ^^

12.06.2014 22:15 • #19


dein dad hat aber recht wenns dich beruhigt mach nen termin beim arzt und lass dich beraten wegen einer verödung oder so ...... wenns dich beruhigt wenn sie weg ist ,ist das vllt der einfachste weg .....op wäre quatsch ...weils wahrschinlich harmlos ist und eher ein kosmetisches problem ,welches du dann auch alleine bezahlen mußt ...aber wenn es dir gut tut....
ich verabschiede mich für heute , schlaf gut...... alles wird gut !

12.06.2014 22:23 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel