Pfeil rechts
234

ZombieLunchbox
@Angor naja, wenn es den admins nicht passt, werden sie es wohl löschen
und wenn nicht, musst du da wohl durch...hahaha

23.03.2024 08:53 • x 2 #21


Carmaax
@Abendschein bisschen falsch ausgedruckt würde ich mal sagen , aber den Gedanken dahinter hab ich positiv aufgefasst

23.03.2024 08:54 • x 1 #22


A


Hypochondrie & eure übertriebenen Sorgen / Gedanken

x 3


Schlaflose
Zitat von Carmaax:
@Schlaflose ich hab seit fast einer Woche extrem geschwollene Lymphknoten abe werde einfach nicht krank . Nur bisschen Hals gerötet und bisschen Ohren Jucken so von innen hab die Lymphknoten beim HNO anschauen lassen 1213mm

Was hat das jetzt mit mir und meinem Tinnitus zu tun? Ich weiß nie, wenn ich geschwollene Lymphknoten habe, weil ich nicht danach taste. Interessiert mich nicht. Nur als ich als Kind Mumps hatte, sah man die geschwollenen Lymphknoten an den Hamsterbacken

23.03.2024 08:57 • #23


Carmaax
@Schlaflose Ich bin leider seit Ende letzen Jahren ein Hypochonder und nehme alles extrem wahr an meinen Körper

23.03.2024 09:00 • x 2 #24


Julia18
Ich habe kurze missempfindungen überall mal am körper verteilt, die sich anfühlen wie kalte Wassertropfen und steigere mich da total rein.

23.03.2024 09:02 • x 1 #25


Julia18
@Carmaax ich leider auch, alles wird total hinterfragt und überbewertet.

23.03.2024 09:04 • x 1 #26


Carmaax
@Julia18 das ist das schlimmste hab mir eine miese starke Magenschleimhaut Entzündung damit zugezogen

23.03.2024 09:04 • #27


Perle
Guten Morgen zusammen,

ich kann die Intention dieses threads verstehen. Dennoch gebe ich @Angor Recht.

Bitte passt gut auf, dass Ihr Euch nicht gegenseitig triggert. Ein Angstforum ist meiner Ansicht nach eigentlich dafür gedacht, sich gegenseitig Unterstützung zu geben und Mut zu machen, aus belastenden Verhaltensweisen herauszufinden statt sie zu kultivieren.

Ich selbst war, neben meiner Agoraphobie und Depressionen, einige Jahre ziemlich hypochondrisch unterwegs. Heute geht es mir, was das anbelangt, besser. Daher richtet Euer Augenmerk auf das, was Euch gut gelingt, Euch glücklich oder zumindest zufrieden sein lässt. Eine Hypochondrie ist immer ein Ablenkungsmanöver des Körpers, um seelisch belastenden Lebensthemen aus dem Weg zu gehen. Das mag eine Weile funktionieren aber irgendwann verselbständigt sich das Ganze, wenn man nicht hinter die Kulissen schaut.

Bitte bedenkt auch, dass diesen thread nicht nur unsere Forenmitglieder lesen, sondern auch sehr viele Menschen draußen, von denen wir gar nichts mitbekommen.

Ich wünsche jedem Einzelnen von Euch von Herzen alles Gute!

LG Perle

23.03.2024 09:04 • x 9 #28


Julia18
@Carmaax das kenne ich nur zugute.

23.03.2024 09:06 • x 1 #29


ZombieLunchbox
Zitat von Carmaax:
Da kann ich doch Direktion mir ziehen. Angeschwollene lymphknoten am Hals = lymphknoten Krebs . (HNO 1213mm Nix schlimmes ) Magen schmerzen , ...

Das hab ich auch ganz extrem, und muss einmal im Jahr zur Szintigrafie.

ABER es ist auch nicht schlimmer geworden seitdem, und somit laut Facharzt bisher nicht gefährlich.

Es fühlt sich halt trotzdem seltsam an, weil man jede Veränderung, vorallem bei Wetterwechsel extrem wahrnimmt

Aber ich hab's auch schon 10jahre und keine weiteren Probleme

23.03.2024 09:08 • #30


Carmaax
@ZombieLunchbox hey was ist eine
Szintigrafie ? Kenne Ich da jetzt nicht so aus

23.03.2024 09:11 • x 1 #31


Moelli80
Ein Wettbewerb draus zu machen, finde ich falsch.

Was soll das bringen, dass einer gewinnt weil er am meisten Symptome hat?

Jeder geht anders mit seinen Ängsten, Symptomen und Sorgen um.
Kann sein, dass es ein schlechter geht als den anderen, aber hat 10 Symptome weniger als der.

Am Ende sind wir alle gleich, jeder hat seine eigenen Dämonen zu bekämpfen.

Für mich ist jeder gleich hier, egal ob er nur 2 Symptome hat oder 20.
Er hat trotzdem mit sich zu kämpfen.

Ein Wettbewerb kommt mir den eher so vor, oh mir geht's aber viel schlechter als dir.

Das ist meine Meinung dazu.

23.03.2024 09:16 • x 10 #32


ZombieLunchbox
Zitat von Carmaax:
@ZombieLunchbox hey was ist eine Szintigrafie ? Kenne Ich da jetzt nicht so aus

check it out

https://www.netdoktor.de/diagnostik/szintigrafie/

23.03.2024 09:16 • #33


Carmaax
@ZombieLunchbox hmm ob ch das mit Mitte 20 ohne vor Erkrankungen einfach so bekomme

23.03.2024 09:19 • x 1 #34


ZombieLunchbox
@Carmaax na Hoffentlich nicht

bleib mal stabil die nächsten 100 Jahre

23.03.2024 09:22 • #35


Carmaax
@ZombieLunchbox nehme momentan Pylera das ist das schlimmste was ich je in meinem Leben durch hatte

23.03.2024 09:23 • x 1 #36


ZombieLunchbox
@Carmaax das kenn ich nicht bin ich ehrlichgesagt auch dankbar für ^^

23.03.2024 09:29 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Carmaax
@ZombieLunchbox sei zu 100000% dankbar dafür

23.03.2024 09:30 • x 1 #38


Islandfan
Ich muss sagen, dass ich ohne meinen Humor meine Hypochondrie niemals überwunden hätte. Irgendwann kam der Punkt, an dem ich anfing, mich selbst nicht mehr so ernst zu nehmen. Dadurch bekam ich einen gesunden Abstand zu der Erkrankung. Humor kann den Krankheitsprozess positiv beeinflussen, davon bin ich sehr überzeugt. Das heißt aber nicht im Umkehrschluss, dass man sich lächerlich darüber macht. Das ist ein meilenweiter Unterschied.

23.03.2024 10:18 • x 5 #39


kritisches_Auge
Ich war mein ganzes Leben lang Hypochonder, schon als zehnjähriges Kind.
Für mich ist dieser Wettbewerb, die Selbstironie, die einzig mögliche Art damit umzugehen, ich fühle mich keineswegs ausgelacht, die ironische Übertreibung tut mir gut.

Wenn ich die Hypochondrfe wie einen Feind in mir ansehe, als jemanden der mir schaden will, so zieht er sich eher zurück wenn er ausgelacht wird, das gefällt ihm überhaupt nicht.
Von daher freue ich mich über diesen Thread.

23.03.2024 10:25 • x 5 #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel