Pfeil rechts
4

Hallo ich 19 habe seit 4 Tagen Kopfschmerzen mir ist schwindelig und übel. Außerdem hab ich dieses komische Gefühl mittlerweile dauerhaft im Kopf. Ich bin total müde antriebslos und schwach und mache mir die Gabe Zeit totale sorgen dass ich was am kopf habe! Morgen muss ich auch noch das erste mal 9 Stunden Arbeiten und fühle mich dem hat nicht gewachsen

02.11.2016 12:12 • 04.11.2016 #1


7 Antworten ↓


Schlaflose
Nach vier Tagen mit Hirnblutung hättest du heftige neurologische Ausfallerscheinungen (Lähmungen usw.) Ich würde sagen, deine Symptome kommen von der Angst vor dem Arbeiten.

02.11.2016 12:49 • x 1 #2



Hirnblutung komisches Gefühl im Kopf müde

x 3


Ja ich weiß selber nicht woher das alles kommt und es nervt mich einfach nur! Ich stehe total neben mir selbst und habe auch eigentlich keine richtige Angst vor dem arbeiten.. kann das alles unterbewusst sein?! Ich konnte gestern auch die ganze Zeit nicht einschlafen weil ich mich einfach selber verrückt mache.. erst war es das Herz und die Angst vor einem Infarkt und jetzt der Kopf obwohl ich vor 1 1/2 Monaten ein Ct bekommen habe. Kann eine Hirnblutung eigentlich einfach so spontan auftreten?ich hab mir ja nichtmal den Kopf gestoßen!

02.11.2016 13:22 • #3


Hallo , ich würde jetzt mal so behaupten das deine symtome was mit dem Wetter zu tun haben, denn so geht es mir auch . Viele haben halt damit zu kämpfen Herbst/Winter.
Und deine symtome machen dir Angst ,daher wird es eventuell schlimmer.
Geh raus, spazieren unternimm was schönes , das dein Körper sich an das Wetter gewöhnen kann .

Lg

02.11.2016 13:27 • x 1 #4


Schlaflose
Zitat von Angsthase456:
Kann eine Hirnblutung eigentlich einfach so spontan auftreten?


Im hohen Alter, wenn die Gefäße unelastisch und brüchig sind schon, aber in jungen Jahren eher nicht. Das kommt höchstens vor, wenn man ein Aneurysma hat, das durch eine angeborene Schwachstelle eines Gefäßes entstanden ist, und dieses platzt.

02.11.2016 13:34 • x 1 #5


Also @Schlaflose ist es wohl ziemlich unwahrscheinlich dass ich eine Hirnblutung / Schlaganfall habe? Ich überlege echt noch in die Notaufnahme zu fahren ..

02.11.2016 14:48 • #6


WegdaichbinArzt
Du könntest hier nicht mehr schreiben wenn Du eine Hirnblutung hättest.

02.11.2016 15:01 • x 1 #7


Loveyourself
Kurz vor meinem ersten psychiatrie Aufenthalt hatte ich auch panische Angst vor einer Hirnblutung, bin dann in die Notaufnahme und wurde total verständnisvoll untersucht und konnte gleich da bleiben, hab dann innerhalb von 3 Tagen sämtliche Untersuchungen bekommen und wurde dann mit der Diagnose Depressionen, Migräne entlassen
Ein Tag später habe ich eingesehen, dass es nur psychisch ist und habe mich einweisen lassen, seitdem geht es mir um einiges besser, bin die Ängste aber immer noch nicht ganz los
Die kann einem keiner nehmen, egal wie viel Bestätigung man bekommt und wie viele Personen dir sagen, dass du gesund bist
Diese Ängste kannst nur du selbst in den Griff kriegen, da stehe ich mir momentan auch noch selbst im Weg
Bin übrigens auch erst 18
Wünsche dir, dass es dir schon besser geht als vor 2 Tagen

04.11.2016 20:04 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel