Pfeil rechts
5

Hallo an Alle,

wie fängt man denn am besten an?
Ich bin neu hier und habe große Probleme.

Alles fing vor 6 Jahren an. Zusammenbruch und mein Leben änderte sich. Plötzlich Migräne, Angst einfach umzufallen, schneller Puls usw.
Was ich alles durch habe, von MRT´s über Psychologe/Psychotherapeut, Entspannungsgruppen, ettliche Untersuchungen, Medikamente.......
Es hat sich eine Angststörung entwickelt. Angst vor Krankheiten, Angst davor, einfach tod umzufallen.
Ich lebe damit und hab die Angst besser im Griff. Seit einem Jahr nehme ich Cipralex 10 mg. Gegen meinen hohen Puls nehme ich Bisoprolol 2,5 mg. Das hat mir sehr geholfen, da das Herz doch einigermaßen im Normalbereich pumpt.
Die letzten Jahre kamen dann immer mal so "Herzrumpler" wie ich sie genannt habe. Die brachten mich total um den Verstand. Ich hatte Angst, dass mit meinem Herz was nicht stimmt. zwei Kardiologen bestätigten mir, dass alles ok ist, ich nur einen erhöhten Puls hätte. Herzstolperer seinen nicht gefährlich.
Nach jedem Arztbesuch war ich gut drauf, bis dann der nächste Stolperer kam.
Naja, ich habs hingenommen und bin die letzten Jahre langweilig und vorsichtig, geworden. Habe 2010 das Rauchen aufgehört, trinke keine Alk. mehr, mach keinen Sport mehr. Bin nur am beobachten meines Körpers.
Seit zwei Wochen nur das schlimmste Gefühl, was ich je hatte: Herzaussetzer.
Es fühlt sich furchtbar und vernichtend an.
Das Herz setzt aus, ein-zwei Schläge. Dann kommt ein kräftiger und es schläft schnell weiter. dabei wird mir total heiß und die Finger bizzeln, hab das Gefühlich bekomme kurz keine Luft. Oft muss ich vorher oder nachher oft Aufstoßen. Letzte Woche hatte ich einen, gestern hat es den ganzen Tag nicht aufgehört. Ich bin vormittags voller Panik zum Hausarzt, er muss sofort ein EKG schreiben. Darauf wurde nichts gefunden. Er meinte, das EKG sei absolut in Ordnung. Eventuell passt bei mir was mit dem vegetativen Nervensystem nicht. Psychisch bin ich eh angeknackst. Er kennt meine Geschichte.
In der Nacht hats ebenfalls gerumpelt. Ich bin so unruhig. Kann an nichts anderes denken, mache nur das nötigste. Hab Angst, das ich doch mal umfalle, das HErz nicht mehr mag usw
Ich habe alles nur in der Kurzversion geschrieben, denn sonst wären es sicher 50 Seiten geworden.
Was kann ich dagegen tun, ich weis nicht mehr weiter und bewege mich in einem Teufelskreis. Ich bin 30 und kann nicht mehr normal Leben:(

09.03.2016 09:48 • 18.05.2016 #1


27 Antworten ↓


petrus57
Die Herzstolperer habe ich auch fast täglich und das schon seit Jahrzehnten. Kann mich auch nicht an die Dinger gewöhnen. Umso mehr Stress ich mir mache, desto mehr rebelliert mein Herz.

Dass du mit dem Rauchen und Trinken aufgehört hast ist gut. Sport solltest du aber machen. Dann geht auch dein Puls wieder runter und du brauchst keinen Betablocker.

Wie heißt es so schön: Wer rastet der rostet.

09.03.2016 10:11 • x 1 #2



Herzstolperer und -aussetzer! Es hört nicht auf

x 3


Hallo und Guten Morgen.

Hast du zwischendurch auch einige Tage, wo du nicht "leistungsfähig" bist ... wo du "flach" liegst ... dir übel ist und mit leichten Angstattacken?

09.03.2016 10:25 • #3


Zitat von petrus57:
Die Herzstolperer habe ich auch fast täglich und das schon seit Jahrzehnten. Kann mich auch nicht an die Dinger gewöhnen. Umso mehr Stress ich mir mache, desto mehr rebelliert mein Herz.

Dass du mit dem Rauchen und Trinken aufgehört hast ist gut. Sport solltest du aber machen. Dann geht auch dein Puls wieder runter und du brauchst keinen Betablocker.

Wie heißt es so schön: Wer rastet der rostet.




Hast du sie auch so extrem wie ich es beschreibe? Wie viele täglich sind das so bei dir`?
Ja ich weis, Sport wäre gut, ich bin richtig faul geworden, weil ich immer müde und antriebslos bin. Mein Freund zwingt mich ab und zu.

09.03.2016 11:19 • x 1 #4


Zitat von TARAS:
Hallo und Guten Morgen.

Hast du zwischendurch auch einige Tage, wo du nicht "leistungsfähig" bist ... wo du "flach" liegst ... dir übel ist und mit leichten Angstattacken?



Nein, eigentlich nicht. Ich bin immer müde und lustlos.

09.03.2016 11:24 • #5


Vergissmeinicht
Hey lost-hope,

schreibe ein herzliches Willkommen hier bei uns.

Du bist gecheckt und organisch ist Dein Herz ok. Von daher greift die psychische Ebene, auch wenn uns das schwer fällt zu glauben und damit umzugehen. Hatte selber seinerzeit eine schwere Herzphobie und weiß um Deine Angst. Dennoch ist sie unbegründet. Bei mir ist es nun über 20 Jahre her und lebe immer noch.

Es ist unangeehm, aber null schädlich für das Herz. Was für Entspannungsmethoden hast Du erlernt und inwieweit konnte Dir bislang die Therapie helfen?

09.03.2016 11:28 • #6


HomeGirl89
Zitat von lost-hope:
Zitat von TARAS:
Hallo und Guten Morgen.

Hast du zwischendurch auch einige Tage, wo du nicht "leistungsfähig" bist ... wo du "flach" liegst ... dir übel ist und mit leichten Angstattacken?



Nein, eigentlich nicht. Ich bin immer müde und lustlos.


Muede und lustlos bist du weil du nichts mehr machst. Ich wuerde dir auch empfehlen zum Sport zu gehen und dich zu bewegen. Zu wenig Bewegung und nur rumsitzen ist eine Einladung fuer das Herzstolpern. Ich hab diese Aussetzer und auch das Stolpern auch.

09.03.2016 11:28 • #7


petrus57
Zitat von lost-hope:
Zitat von petrus57:
Die Herzstolperer habe ich auch fast täglich und das schon seit Jahrzehnten. Kann mich auch nicht an die Dinger gewöhnen. Umso mehr Stress ich mir mache, desto mehr rebelliert mein Herz.

Dass du mit dem Rauchen und Trinken aufgehört hast ist gut. Sport solltest du aber machen. Dann geht auch dein Puls wieder runter und du brauchst keinen Betablocker.

Wie heißt es so schön: Wer rastet der rostet.




Hast du sie auch so extrem wie ich es beschreibe? Wie viele täglich sind das so bei dir`?
Ja ich weis, Sport wäre gut, ich bin richtig faul geworden, weil ich immer müde und antriebslos bin. Mein Freund zwingt mich ab und zu.



Ja bei mir sind die so wie bei dir. Hast sie ja gut beschrieben. Bei mir sind es wohl so um die 2-5 Stück pro Tag. Die kommen wohl bei mir meistens wenn das Zwerchfell aufs Herz drückt. Also wenn ich zB. krumm sitze, mich bücke oder im Liegen die Arme nach hinten ausstrecke. Ansonsten hab ich nur die stinknormalen ES.

09.03.2016 11:33 • #8


Zitat von HomeGirl89:
Zitat von lost-hope:
Zitat von TARAS:
Hallo und Guten Morgen.

Hast du zwischendurch auch einige Tage, wo du nicht "leistungsfähig" bist ... wo du "flach" liegst ... dir übel ist und mit leichten Angstattacken?



Nein, eigentlich nicht. Ich bin immer müde und lustlos.


Muede und lustlos bist du weil du nichts mehr machst. Ich wuerde dir auch empfehlen zum Sport zu gehen und dich zu bewegen. Zu wenig Bewegung und nur rumsitzen ist eine Einladung fuer das Herzstolpern. Ich hab diese Aussetzer und auch das Stolpern auch.



Kann sein, ja. Tage an denen ich kein Stolpern habe gehts mir wirklich gut. Blöde Gedanken habe ich zwar immer, aber mit dem arangiere ich mich. An Tagen wo ich sie habe, mache ich nur das nötigste. Das ist so schwierig, einfach normal weiterzumachen.

09.03.2016 11:42 • #9


Zitat von petrus57:
Zitat von lost-hope:
Zitat von petrus57:
Die Herzstolperer habe ich auch fast täglich und das schon seit Jahrzehnten. Kann mich auch nicht an die Dinger gewöhnen. Umso mehr Stress ich mir mache, desto mehr rebelliert mein Herz.

Dass du mit dem Rauchen und Trinken aufgehört hast ist gut. Sport solltest du aber machen. Dann geht auch dein Puls wieder runter und du brauchst keinen Betablocker.

Wie heißt es so schön: Wer rastet der rostet.




Hast du sie auch so extrem wie ich es beschreibe? Wie viele täglich sind das so bei dir`?
Ja ich weis, Sport wäre gut, ich bin richtig faul geworden, weil ich immer müde und antriebslos bin. Mein Freund zwingt mich ab und zu.



Ja bei mir sind die so wie bei dir. Hast sie ja gut beschrieben. Bei mir sind es wohl so um die 2-5 Stück pro Tag. Die kommen wohl bei mir meistens wenn das Zwerchfell aufs Herz drückt. Also wenn ich zB. krumm sitze, mich bücke oder im Liegen die Arme nach hinten ausstrecke. Ansonsten hab ich nur die stinknormalen ES.



Ich hatte gestern sicher 30 von denen. Heute noch keinen.....
Ein Arzt sprach einmal vom Roemheld Syndrom. Kennst du das? Hat auch mit dem Zwerchfell zu tun. Das dachte man bei mir auch, aber werd bestätigt mir das. Woher weis ich, dass das Zwerchfell drauf drückt?
Ich bin Bauchschläfer und wenn ich auf dem Bauch liege kommt ein Aussetzer, wenn ich mich dann anders hinlege, keiner. Das wird doch nicht mit der Liegeposition zusammenliegen?

09.03.2016 11:59 • #10


petrus57
"Ich bin Bauchschläfer und wenn ich auf dem Bauch liege kommt ein Aussetzer, wenn ich mich dann anders hinlege, keiner. Das wird doch nicht mit der Liegeposition zusammenliegen?"


Denke schon, dass es mit der Körperposition zu tun hat. Meine Ärztin sagte zu mir auch mal, dass ich unter dem Roemheld Syndrom leide.

Ich habe ja auch ein Zwerchfellbruch. Vielleicht drückt ja bei mir auch der Magen aufs Herz.

09.03.2016 12:09 • #11


Das Einschlafen und die Nacht waren schlecht. Gestern hatte ich den ganzen Tag keinen Aussetzer, abends fings dann wieder an. Im Bett und in der Nacht.
Heute morgen schon wieder ein paar. Ich fing so zum schwitzen an.
Warum fängt das jetzt an. Einfach so? Und so extrem? Ist da nicht doch irgendwas, warum diese Aussetzer kommen? Ich hab wirklich Angst, das "auf die leichte Schulter" zu nehmen, auch wenn alles untersucht wurde.
Ich bin so in alarmbereitschaft, kann mich auf nichts konzentrieren.
Ich werde verrückt

10.03.2016 08:26 • #12


Vergissmeinicht
Hey lost-hope,

denke, es ist die Angst vor der Angst und unbewusst wartest Du förmlich drauf. Irgendetwas ist bei Dir aus dem Ruder geraten und das gilt es herauszufinden. Achte auf Deine Gedanken und versuche Dich ein wenig abzulenken.

Hier ein paar Tipps: erfolgserlebnisse-f59/skills-zur-ablenkung-bei-druck-zur-beruhigung-t69784.html

10.03.2016 09:06 • #13


Möglich, aber wie soll man da keine Angst haben?

Jedenfalls werden diese Aussetzer immer häufiger, auch beim spazieren gehen, Autofahren, etc. So kenne ich das nicht. Oft jede Minute. Warum kommt das so plötzlich, ein paar Tage nun schon. Ich kann ja nichts mehr machen, ohne einen zu haben.

10.03.2016 19:53 • #14


Vergissmeinicht
Hey lost-hope.

Es sind keine richtigen Aussetzer, Dein Herz arbeitet einwandfrei. Alles was wir beachten wir größer, stärker ...

10.03.2016 20:04 • #15


Es fühlt sich aber so an. Eshört kurz auf und dann kommt ein kräftiger Schlag hinterher.

10.03.2016 20:29 • #16


HomeGirl89
Zitat von lost-hope:
Es fühlt sich aber so an. Eshört kurz auf und dann kommt ein kräftiger Schlag hinterher.


Das ist vollkommen normal. Du hast nichts schlimmes. Du musst gabz dringend runter kommen. Versuch dich abzulenken, mach was schoenes. Umso mehr du dich rein steigerst umso schlimmer wird es.

10.03.2016 20:30 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich Steiger mich nicht rein. Bin einigermaßen ruhig. Deswegen versteh ich nicht, warum es nicht Ruhe gibt. Erst seit drei Tagen.....
Liegt z.b auf der Couch und immer wieder rumpelt es so extrem.....

10.03.2016 20:50 • #18


Catwoman85
Hey lost hope,

Ich liege auch auf der Couch und das Herz stolpert vor sich hin. Ich hab das schon seid Jahren und das den ganzen Tag und jeden Tag, egal ob bei Ruhe oder Bewegung, das ist immer da. Wir sind eben einfach so sensibel, das wir das spüren... "Normale" Menschen haben diese Fähigkeit gar nicht
Ist alles gut, ganz ruhig. Alles ungefährlich

10.03.2016 21:13 • x 1 #19


Zitat von Catwoman85:
Hey lost hope,

Ich liege auch auf der Couch und das Herz stolpert vor sich hin. Ich hab das schon seid Jahren und das den ganzen Tag und jeden Tag, egal ob bei Ruhe oder Bewegung, das ist immer da. Wir sind eben einfach so sensibel, das wir das spüren... "Normale" Menschen haben diese Fähigkeit gar nicht
Ist alles gut, ganz ruhig. Alles ungefährlich



Hallo Catwoman,
Du hast das immer?
Wie fühlt es sich bei dir an? Musst du auch sehr oft aufstoßen?
Ich hoffe, es vergeht wieder, ich halte das nicht für immer aus.
Warum kommt sowas von einen auf den anderen Tag?

10.03.2016 22:24 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel