Pfeil rechts
10

Hallo zusammen.

Tja mein Problem mit dem herzstolpern ist mir seit Jahren bekannt, trotzdem versetzt es mich immer noch in Panik. Hatte voriges Jahr im August ein 24h ekg... Dreimal ddürft ihr raten... Alles unauffällig, wie immer.
Jetzt bin ich seit 2 1/2 Wochen auf Kur (Rücken usw.) und da ich ziemlich starkes Übergewicht habe (was meine Angst verstärkt, will ich meine Diät mehr den je durchziehen.
Habe jetzt in dem Zeitraum wo ich hier bin 10 kg abgenommen. Gute Ernährung und Sport.
Und genau das mir dem Sport is so ne Sache.
Seit einigen Tagen habe ich wahnsinnige herzstolperer, aber nicht beim Sport sondern immer da nach, egal ob 20-40min Ergometer, 1 Stunde schwimmen oder ob ich nur durch die kuranstalt laufe.
Sobald ich zur Ruhe komme, glaube ich mir zerreißt es die brust.
Zu einem Arzt hier brauche ich nicht gehen, da wird man nur doof angeguckt.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Symptomen, oder ist es vielleicht weil ich vorher nie Sport gemacht habe?
Würde mich freuen wenn ihr euch meldet, danke

LG TP

24.01.2015 09:48 • 04.05.2015 #1


60 Antworten ↓


Hallo,

Also zuerst einmal Glückwunsch zur Gewichtsabnahme!
Ich weis wie schwer das ist
Was mir auffällt du gehst es meiner Meinung nach etwas zu krass an.
Hab ich das richtig verstanden,du hast in 2 1/2 Wochen 10 Kilo verloren?
Du solltest das wirklich etwas langsamer angehen denn so schnell abnehmen kann gefährlich sein.

Auch mit dem Sport scheinst du es etwas zu übertreiben.
Es reicht auch vollkommen 2-3 die Woche stramm spazieren zu gehen du musst dich nicht so auspowern,gerade wenn du vorher nix gemacht hast.

Zu deinem Herzstolpern:Hast du deine Blutwerte abklären lassen?
Wie sieht es mut Kalium und Magnesium aus?
Bei Herzstolpern sollte gerade das Kalium im hochnormalen Bereich um 4,8 liegen dadurch kann das Herzstolpern deutlich weniger werden.
Oft schadet es auch nicht jeden Tag eine Magnesiumtablette zu nehmen denn mit der Nahrung nimmt man eigentlich nie ausreichend auf.
Wenn ein 24 h ekg ohne Befund war musst du dir eigentlich keine großen Sorgen machen.

Also am besten etwas weniger Sport,Blutwerte checken lassen ubd laaangsaam abnehmen! 1kg pro Woche reicht vollkommen.

LG

24.01.2015 10:18 • x 1 #2



Herzstolperer immer schlimmer

x 3


Ich hatte in der Vergangenheit auch mal Probleme mit Extrasystolen. Einen Tag lang ging sogar jeder zweite Herzschlag daneben, was mich natürlich auch wieder sehr beunruhigt hat. Ich war aber zuvor schon zweimal im Herzzentrum, wo man mir gesagt hat, mein Herz sei in Ordnung und ich solle mir keine Gedanken machen. Trotzdem bin ich aber wieder zur Notaufnahme gegangen, weil es extrem bedrohlich gewirkt hat. Zwei Tage später hat sich das Herz aber wieder beruhigt und die Extrasystolen waren weg.

Wenn Du vorher nie sportlich aktiv warst, würde ich zunächst nur ein paar Mal die Woche für 30-45 Minuten stramm spazierengehen und zu Hause ein Wenig Gymnastik machen. Sich abzurackern ist eher schädlich für den Organismus.

Gruß

24.01.2015 13:23 • x 1 #3


Ich danke euch für eure Meinungen und Ratschläge.
Ich weiß es war bis jetzt etwas zu schnell das ganze, leider bin ich jemand, wenn ich was anfange, dann zieh ich es auch durch, aber da habt ihr Recht, 10kilo in so kurzer Zeit ist echt ein Wahnsinn.
Und meine Blutwerte hatte ich vor kurzem Checken lassen.
Hoffe es hört bald wieder auf, momentan is es sehr schlimm, vielleicht weil ich mir auch zuviel Druck auf mich ausübe (abnehmen usw.)
Danke nochmal... LG

24.01.2015 16:22 • #4


Ich glaube der kaliumwert ist nicht bei einem normalen Blutbild dabei ( kann mich aber auch irren)
Sollte man seinen Arzt nochmal drauf ansprechen

24.01.2015 16:26 • #5


Nicht dabei sollte das heißen

24.01.2015 16:27 • #6


rosebud42
Wurde bei dir auch ein herzultraschall gemacht?
Das hab ich extra mal selbst bezahlt, weil ich auch herzstolpern hatte, aber im ekg nix rauskam.
Es wurde bei mir ein mitralklappenprolaps gefunden, der zwar klinisch wohl keine Relevanz hat, der aber herzstolpern verursachen kann. Das ist wohl so eine vorwölbung der Herzklappen..
das haben wohl relativ viele Leute, vor allem auch große Menschen (ich bin 1,84cm) sagte der Kardiologe. Nur die meisten wissen nix davon...
Wäre zumindest eine Erklärung. Mir hat es geholfen, weil ich seitdem weiß wo es herkommt.

24.01.2015 16:52 • #7


Zitat von Zarinchen:
Nicht dabei sollte das heißen


Also bei mir war er dabei aber du kannst recht haben und es ist von Arztprasis zu Arztpraxis verschieden.
Ich war eh entsetzt darüber was man noch von der Krankenkasse an Werten umsonst bekommt.
Es ist unmöglich mit diesen Werten vernünftig zu arbeiten und man kann schon gar nicht erkennen ob alles ok ist.
Beispiel:Du bekommst 2 von 3 Leberwerten umsonst oder du bekommst den Blutzucker aber nicht den langzeit Blutzucker Hba1c der viel wichtiger ist.
Ich musste 44 Euro extra zahlen um ein brauchbares Blutbild zu bekommen...

24.01.2015 17:18 • #8


Außer der Arzt hat einen Verdacht
Dann bezahlt die Krankenkasse oder ?

24.01.2015 17:21 • #9


Ist bei einem großen Blutbild der langzeit Blutzucker Wert dabei ?

24.01.2015 17:22 • #10


Zitat von Zarinchen:
Außer der Arzt hat einen Verdacht
Dann bezahlt die Krankenkasse oder ?


Genauso isses. ?.
Man muß erst krank werden schöne schei..
Nei da ist der Wert auch nicht dabei sondern nur wieder die alten aber etwas aufgeschlüsselter.

24.01.2015 17:23 • #11


Oder hast ein netten Arzt

24.01.2015 17:24 • #12


Zitat von Zarinchen:
Oder hast ein netten Arzt


Jup oder so

24.01.2015 17:26 • #13


Ja Herzultraschall hatte ich schon mehrere, das letzte liegt allerdings schon 2 Jahre ca. Zurück

24.01.2015 18:53 • #14


Meiner ist auch schon ein Jahr her
Aber der Kardiologe sagte alle 5 Jahre reichen

24.01.2015 19:23 • x 1 #15


Zitat von Zarinchen:
Meiner ist auch schon ein Jahr her
Aber der Kardiologe sagte alle 5 Jahre reichen


Aber wohl auch nur wenn man gesund lebt und keine Risikofaktoren hat
Und das dürfte wohl leider nur auf einen kleinen Teil der Bevölkerung zutreffen.

25.01.2015 01:31 • #16


Meinst du ?
Andere sagten man brauche gar nicht zum Kardiologen gehen , außer man hat Beschwerden ?

25.01.2015 09:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Zarinchen:
Meinst du ?
Andere sagten man brauche gar nicht zum Kardiologen gehen , außer man hat Beschwerden ?


Nun gar nicht zum Kardiologen zu gehen halte ich für sehr bedenklich vor allem in der heutigen Zeit.
Ein Beispiel:Deine Cholesterinwerte und Triglyceride (Blutfette) können sich alle 3-6 monate und je nach Ernährungsweise teils dramatisch ins negative verändern.
Hast du dann noch andere Risikofaktoren kann es dich schon vor den 5 Jahren erwischen.
Viele wissen nicht mal ihren Blutdruck und vielleicht 1/3 davon lässt ihn behandeln.
Was glaubst du wieviele davon jetzt erst ihre Blutfette kennen...
Ich würde jedem ab 35 raten den 2 Jahres Checkup bei seinem Hausarzt zu machen und wenn da nix auffälliges rauskommt kann man auch alle 5 Jahre zum Kardiologen.

25.01.2015 11:07 • #18


Gegen einen Check beim Hausarzt alle 2 Jahre spricht nicht viel. Weitere Untersuchungen sind aber i.d.R. überflüssig, sofern keine Beschwerden bestehen. In letzter Zeit mehren sich die Stimmen, dass manche Vorsorgeuntersuchungen überhaupt keinen Nutzen haben.

Ich lasse einmal im Jahr ein großes Blutbild machen. Das reicht prinzipiell aus.

25.01.2015 11:35 • #19


Ok ab 35 find ich auch einen Check jedes Jahr völlig ok
Und wenn man sich schlecht fühlt dann geht man doch sowieso hin.

25.01.2015 12:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel