Pfeil rechts

Hallo ....

ich 43 bin ganz neu hier und weiss eigentlich gar nicht womit ich anfangen soll...
der ausschlaggebende Punkt ist der das ich gestern auf Arbeit... wohl wieder eine Panikattacke hatte ...wohl? ja das ist wieder
meine Angst ...ich weiss es nicht habe schon wieder Herzinfakt Gedanken...und das wo ich gerade bei Arzt gewesen bin ...
Meine Werte waren auch nicht gerade gut
da ich an akutem Eisenmangel leide ( Blutarmut ) mein Wert auf 2.6 liegt
und eine leichte Blasenentzündung habe ....
hingegangen bin ich eigentlich weil ich während meiner Perio...so dolle Blutstürze gehabt habe ...
und ich in meiner Dachwohnung im 2 Stock die Treppen schlecht hoch kam ...ich bin andauernd aus der Puste
ich habe 2 mittel gegen dies bekommen ...eisenpräperat und antbiotika kann aber beides nicht ab wegen meinem Magen
der mir auch Probleme macht ...

hier einige Stichpunkte meiner momentanen Situation
Ich arbeite im Schichtdienst ...meistens nur Nachtschichten
rauche ...
ernähre mich momentan ...naja nicht so doll.......
da ich auch finanzielle Sorgen habe konnte ich mir manchmal nicht
viel oder kaum etwas zu essen besorgen ...
meine Tochter 18 ist ausgezogen ....
der Tod meiner Mutter 2010
ein paar Umzüge die ich machen musste ...
Schulden...Insolvenz...

ja alles Faktoren die natürlich nicht gut und gerade nicht gut für meine Herzneurose ist

es waren 3 Jahre seid dem ich Bispronol von meiner Hausärztin verschrieben bekommen habe
in der Zeit hatte ich nichts mehr ...mir ging es gut

und jetzt seid 1 Jahr schleichen sich...( im ganzen waren es 3 )
Panikattacken
wieder ein

gestern wie gesagt wieder eine ....ich saß an der Kasse und zählte sie es war eine stressige Spätschicht ( Ich bin gern auf Arbeit )
bei uns ist das aber nichts neues
meine Koleginn wuselte auch noch um mich rum ...
und vorher legte ich meine Herzmittel auf dem Tresen holte mir ein glas Selter und 1 glas o-saft
danach war so viel los und ich hatte vergessen bzw. ich wusste nicht mehr ob ich mein Herzmittel
genommen hatte oder nicht ...mist dachte ich
ich zählte wie gesagt die Kasse und ich merkte wie sich die Beklemmungen in mir breit machten ...und ich dachte oh Gott
was ist denn jetzt mit dir ...ich dachte meine letzte Stunde hat geschlagen und meine Kolleginnen müssten mir gleich
einen RTW rufen...ich habe versucht ruhig zu bleiben ....
aber meine Koll. haben es mir angesehen...
fragten mich was los ist ...und ich erzählte ...ich zählte die kasse zu ende und dann bediente ich die Kunden in Ruhe und langsam ...
es ging dann wieder etwas besser obwohl meine Angst war daaa.... Hatte ich doch jetzt ein Herzinfakt und der Arzt hat in übersehen
( großes Blutbild mit Belastungs EKG war okay ...)
ich war gestern froh als die Uhr ...22 Uhr war und ich Feierabend hatte ....
mir ging es zum Schluss wieder gut ...
nur die Angst im kopf war immer noch da ....und blieb auch...
denn zu Hause war ich so müde und erschöpft
aber ich bin jetzt alleine meine Tochter ist auch nicht mehr da
wenn was ist kann keiner die Rettung rufen und und und ...das sind dann meine Gedanken...

ich habe heute Nachtschicht .....
ich hoffe es geht alles gut heut ....

lg euer Angsthäschen

08.11.2013 15:56 • 17.11.2013 #1


28 Antworten ↓


FraukeB.
Hallo Angsthäschen,

ich kann dich so gut verstehen.
Ich habe seit 2005 Angst- und Panikstörung.
Und starke Herzrhythmuststörungen. Lange Zeit hatte ich keine Angstsymptome. Es ging mir ganz gut.
Nun hatte ich Vorhofflimmern und seit 1996 eine Sarkoidose der Lunge. Die Ärzte überprüfen nun ob ich eine Herzsarkoidose habe...gruselig.
Am Montag muss ich zum Kardio-MRT. Herzecho, Langzeit- EKG und Belastungs- EKG waren in Ordnung. Ein Glück!
Diese Sache macht mir soviel Angst, dass meine Angst- und Panikstörung wieder voll im Gange ist. Zusätzlich jetzt diese Herzangst.
Ich habe keine Angst vor einem Infarkt, sondern vor diesen Rhythmusstörungen. Man nimmt echt jedes poltern und ruckeln wahr.
Dabei hab ich gelernt, dass vieles wirklich "nur" die Angst ist. Man fühlt sich echt elend und denkt, das war es jetzt.
Aber eigentlich ist "ausser Angst" nichts los
Denke also daran wenn es dir wieder so geht, vielen geht es so wie dir. Du bist gar nicht alleine
Schön das du hier im Forum bist. Wir können uns bestimmt immer mal austauschen.

LG
Frauke

PS: wir sind ein Jahrgang

08.11.2013 18:02 • #2



Herzneurose wieder erneut angefangen

x 3


Ich habe nun auch seit gut einer stunde oberbauchschmerzen und mein erster gedanke ist. Das ist ein herzinfarkt. Bei frauen äußert sich dieser wohl öfters durch bauchschmerzen und wird dann übersehen weil viele es mit magen-darm erkrankung verwechseln. Will mich nicht selbst wahnsinnig machen. Würdet ihr zum notarzt fahren?

08.11.2013 19:58 • #3


Hast du noch andere Symptome?

08.11.2013 20:17 • #4


Ich? Mir hat leicht kurz die brust gebrannt aber eher äußerlich würde ich sagen. Sonst kurz übel was denke ich aber die angst auslöst. Jetzt war einige minuten ruhe und nun fangen die schmerzen wieder an. Nicht stark aber da ziemlich mittig ein stück über dem bauchnabel

08.11.2013 20:26 • #5


Hallo


Ich war gestern im Krankenhaus ....
weil mir noch so schwindelig wurde
wegen meiner Blutarmut ( Eisenmangel)
ich habe Infussion bekommen....
mit meinem Unterleib ist auch alles okay ...
ja ich muss jetzt nur noch das Eisen aufbauen....
und die Ärztin meinte das das Herzrasen
auf Grund der Blutanämie kommt ....
aber soweit ist alles okay ....

naja darf heute auch wieder zur Nachtschicht ....

lg das Angsthäschen....

09.11.2013 14:27 • #6


Freut mich das du jetzt weißt was los ist Angsthäschen.

09.11.2013 14:48 • #7


Dankeschööööön

ja ich bin beruhigt.....

09.11.2013 16:15 • #8


Bauchschmerzen habe ich heute so gut wie keine immer nur ein kurzes ziehen in der Brust oder mal 2-3 sekunden anhaltendes leichtes brennen. Ein Arzt sagte mir aber mal das brennen könnte wohl nicht durch das Herz ausgelöst werden.
Wie kommt ihr denn mit der Neurose zurecht? Mich belastet sie unheimlich und ich würde gerne meinem Körper mehr vertrauen. Und den Ärzten gerne glauben. Warum komme ich aus der Angsspirale nicht raus?
Heute ist wieder ein Tag wo ich glaube zu wissen das mein Körper schlapp macht und das ich öhnmächtig werde etc. dabei muss ich noch einkaufen fahren. Alleine wenn ich daran denke wird mir schlecht und schwindelig. Könnte nur noch heulen.

09.11.2013 17:33 • #9


IchWillPositiv
Ist da grad ein Virus unterwegs?

Ich hab seit Mittwoch auch wieder ganz ausgeprägt meine Herzneurose, ich hatte jetzt trotz Stress so lange Ruhe. Mittwoch hab ich gefrühstückt und nach dem Frühstück wurde mir so kodderig und übel. Und dann sagte mein Hirn: Mädel, dass sind Anzeichen für einen Infarkt. Seit dem hab ich ab und an Stiche in der linken Brustgegend, mein Puls ist trotz Metropolol auf um die 100 in Ruhe! Und ich schieb Panik und warte quasi darauf tot umzufallen. Trotzdem versuche ich normal weiter zu leben, weil ich mich von der Angst nicht unterkriegen lassen will! Dazu kommt auch wieder die Angst, dass mit dem Kopf was nicht stimmt, obwohl der Neurologe das Gegenteil diagnostiziert hat.

09.11.2013 18:08 • #10


Tini213
Virus ist das richtige wort , ich hab ihn auch , war laufen 4 km ruhepuls immer noch über 90 übel, stechen u.s.w. Hab ich alles auch .... Kann aber ich vom Rücken kommen , falsche Schuhe u.s.w.

Was tun? Ich verkneife mir heute meinen Beta Blocker mal ..... Aber ich spüre den Puls wenn ich liege im Rücken und das nerft mich unheimlich , ich kann mich gar nicht ablenken es ist immer da !
Das Herz Mist Syndrom ist das allerletzte , ich Kämpfe auch jeden Tag

09.11.2013 18:18 • #11


Darf ich dich was fragen Tini? Wenn du dich beim Laufen angestrengt hast und das Herz verständlicherweise etwas schneller rast hast du dann auch kurz so ein Engegefühl auf der ganzen Brust? Nur kurz und nach 3-4mal tief einatmen ist es weg? Kommt das von der Anstrengung weil die Muskeln dann belastet werden?
Habe gerade wieder totale Bauchschmerzen und mir ist schlecht. Aber der klare Verstand sagt mir das es kein Infarkt ist weil der Schmerz sich verschlimmert wenn ich auf den Bauch drücke. Habe auch ziemlichen Mist gegessen und schnell 3 Gläser Wasser hintereinander getrunken. Allein durch das schnelle trinken sollte sich breits die Übelkeit erklären lassen.

09.11.2013 18:29 • #12


Hallo,
ich will auch was dazu sagen, ich habe auch immer so eine Angst einen Infarkt zu bekommen. Dank Google kenne ich ja die Herzinfarkt symtome bei Frauen und das man die auch leicht nicht wahrnimmt oder eben verwechselt, denke deshalb haben wir noch mehr Angst davor... Dazu st meine MAma mit 41 an Infarkt verstorben , allerdings Dank Alkohl ...sie war Alk.. Naja... ich bin 34, Übergewicht, rauche,Blutdruck, wo ich Tabl. nehme. Habe auch Angst vor anderen Krankheiten aber zur Zeit sehr oft Infarkt. Immer wenn ich woanders was davon höre geht es mir wieder schlecht. Von meiner Schwester die Schwiegermama ist derzeit auch im Krankenhaus weil sie einen kleinen Infarkt hatte. Und sie hatte wohl Schwindel, konnte ihren RECHTEN Arm nicht so bewegen und schmerzen im Kiefer glaube ich. NAja und ich habe dann auch gleich ziehen im Kinn... Habe dann auch wieder PAnik, aber ich denke weil ich soooo angespannt bin und mir eh NAcken, Schulter usw. Wehtut... Schwer sich abzulenken oder?

09.11.2013 21:37 • #13


Tini213
Ich werde beim walken mal darauf achten , b.z.w wenn ich dann richtig jogge , ich habe erst wieder angefangen zu laufen, nach dem ich meine Ernährung umgestellt habe um endlich abzunehmen u mein Herz zu entlasten ! .... Dann Berichte ich gerne ... Und Beklemmungen habe ich laufend , verbinde das aber mit meinem HWS bandscheibenvorfall , der immer Probleme macht , auch nach über zwei Jahren noch ....
Ich hatte mal schlimme Herzrasen und wurde ins kkh gebracht , man sagte mir dass das Blut in eine "falsche " Ader gekommen ist , diese könne man wenn's nerft veröden lassen mittels herzkatheder ... Damals hatte ich solche beklemmungen , dass mir der ganze Brustkorb incl. Arme schmerzten , ich hatte danach noch tagelang Muskelkater im Herzen wegen dem langen Pumpen denke ich, im kkh wurde nix gefunden , stressbedingte tachicardie war die abschlusdiagnose ... Was ich damit sagen möchte , ich denke mal merkt einen Infarkt .... Und das war damals heftig u es war keiner ... Wir Angsties konzentrieren uns auf alles was im Körper passiert und dieser denkt , dass er erfüllen muss was wir erwarten , deswegen zeigt er symphtome .... Es ist vom Kopf Her gesteuert und hat mit Stress zu tun , auch unterbewussten Stress , den wir kaum wahrnehmen. So hat's mit auch mein Hausarzt erklärt, dem einzigen dem ich vertraue u wo ich mich hintraue .... Aber das wissen wir ja alle , dann kommen die muskelverspannungen dann die sympthome , Angst und Co .

09.11.2013 22:00 • #14


Tini213
@pauline , ich glaub ich kenne das Gefühl beim laufen , aber das habe ich wenn ich durch den Mund einatme , es wird alles trocken und dann fühlt sich das an als wenn man schlecht Luft bekommt ....

09.11.2013 22:07 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Ablenken? Geht gar nicht mehr. Ich darf in 2 Wochen zur Reha und hoffe dort Hilfe zu bekommen. Hatte erst vor 2 Wochen ein 24 Std. EKG wo es hieß wenn was auffälliges da ist rufen wir an ansonsten geht der Befundbericht an den Hausarzt. Hab vom Kardiologen nichts mehr gehört. Selbst wenn die mich nicht erreicht hätten, hätten sie meinen Hausarzt denke ich informiert der ja alle Telefonnummern von mir hat.
Bei mir sind Muskelverspannungen bekannt. Gerade im Brustwirbelbereich ist es ganz schlimm, hatte auch schon Mass. und Osteopathie. Ich weiß das es mit Sport besser werden würde aber da ist dann wieder die Angst das mein Herz den Sport nicht aushält.

Was ja eigentlich Blödsinn ist. Im Juni im Krankenhaus wurde zu 24Std. EKG und Blutdruckmessung auch Belastungs-EKG gemacht da hieß es zwar das ich den Betablocker weiter nehmen soll aber ansonsten ohne Befund. Auch weiß ich das gerade Sport die Wahrscheinlichkeit von einem Infarkt (vor dem ich ja so große Angst habe) verkleinern würde. Schließlich wird dann der Blutlauf verbessert und es werden neue Adern gebildet. Wie überwindet ihr euch zum Sport? Oder habt ihr damit keine Probleme?

Genau google ist das Problem. Man hat schon soviel gelesen. Habe halt Sorge das es wenn es soweit ist ich die Symptome nicht erkenne.
Habe nun seit Freitag immermal wieder leichte Bauchschmerzen. Wobei ich mir mittlerweile denken kann das es hautsächlich die Psyche ist. Sowas kann einem jeden Tag versauen.

10.11.2013 12:59 • #16


Tini213
da sagst du was, meiner war heute auch schon verdorben durch das Rasen nach dem Frühstück !
Aber mach ruhig sport, ich hab auch immer ein komisches Gefühl , aber versuchs mal so .... geh einfach laufen , zügig laufen , arme mitschwingen , ganz locker lassen .... geh ums haus, wohnsiedlung, stadt e.c.t für den Anfang, da sind immer Leute du wärst für den ernstfall nicht alleine , der kommt aber nicht, wenn du das ein paar mal gemacht hast, wirst du sicherer und kannst in den Wald gehen .... glaub mir es wird klappen !

10.11.2013 13:09 • #17


wie ging es euch die Tage?
Hatte heute wieder einen schlechten Tag. Hatte viel Stress, dann kam kurz ein Schmerz in der linken Brust danach war mir für einige Minuten schwindelig und übel. Anschließend wieder stundenlang Bauchschmerzen und dann wieder die Angst.
Wie beruhigt ihr euch in dem Moment? Ich weiß nicht warum ich gerade auf diesen Bauchschmerzen= Herzinfarktzug aufspringe.
Auch bei jedem Schwindel und Übelkeit bin ich der "festen" Überzeugung das es am Herzkreislaufsystem liegen muss.
Habt ihr bitte Tipps für mich?

15.11.2013 16:51 • #18


kiowa
Grüsse...ist sehr schwierig,wie ich aus eigener Erfahrung weiss...aber,Pauline,Herz ist eingehend untersucht,i. O.,in Kombi mit Herzneurose...musst es Dir immer wieder sagen,DEIN HERZ ist okay

15.11.2013 17:19 • #19


kiowa
Bei mir hat die Herzuntersuchung nur 2-3 Tage Ruhe gebracht,hätte Bäume ausreissen können,danach war Unsicherheit wieder da...etwas übersehen.doch Infarkt etc...
Es hilft nur,sich immer wieder zu sagen,ist nur die alte Angst...und Gelassenheit mit der Zeit
Gut gehn...

15.11.2013 17:23 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel