Pfeil rechts
1

25.10.2011 11:20 • 03.12.2020 #1


53 Antworten ↓


Lass mal bei einem Physiotherapeuten oder Osteopathen deine Brustwirbel einrenken!
Wirst sehen

Ansonsten ist es wahrscheinlich einfach psychisch bedingt!

25.10.2011 11:52 • #2



Herzangst Forum für Betroffene

x 3


Das Gerät ist wohl so konstruiert,ansonsten zeigt es eine Fehlermeldung, denk ich.

Ansonsten ist der BD ja in Ordnung.
Es ist auf jeden Fall kein Blutdruck der dich Umkippen lässt.
Und überhaupt kein Grund zur Besorgnis.

Der Wert kann durchaus höher sein ,als zu Hause.
Auch die Werte von gestern Nacht sind überhaupt nichts bedrohliches.
Wenn ich richtig Panik bekomme, schießt mein BD auf ganz andere Werte.

Schließ das Gerät erst mal weg und beruhige dich wieder.

Die Ärztin hat dein Herz nicht abgehört, weil es wahrscheinlich keinerlei Grund dazu gab.

25.10.2011 12:18 • #3


Mir macht halt nicht nur der Blutdruck Angst, sondern auch dieses Herzklopfen und dass der Puls immer mal so hoch geht...
Jetzt gerade hab ich das auch wieder

25.10.2011 13:25 • #4


Ja klar macht dann auch Angst !

Aber die wahrscheinlichste Erklärung für dein Herzklopfen ist deine Angsterkrankung.
Ich weiß es fällt schwer dieses so zu bewerten und man man sehnt sich immer nach der 100 % Rückversicherung.

Aber leider hält diese dann auch nur kurz an.
So das man diesen Kreislauf immer aufrecht erhält.

25.10.2011 13:51 • #5


Ich dreh bald noch durch...

Mal macht mich das Unwirklichkeitsgefühl verrückt, dann das Kribbeln in Fingern, Armen und Beinen... dann kommen irgendwann wieder Unterleibsschmerzen (Reizdarm lässt grüßen), dann sind es Sehstörungen, dann mal Kopfschmerzen dass ich denke mir explodiert der Schädel, dann hab ich Schmerzen im Bein und jetzt... jetzt dieses Herzklopfen, Herzstechen und der schnelle Puls...

Warum kann ich nicht einmal abends ins Bett gehen und sagen können: Heute war ein super Tag! Heute hatte ich NICHTS! Heute habe ich mich nur gut gefühlt!

Das will ich so gerne!

Stattdessen habe ich jede Woche was anderes... Aneurysma, Schlaganfall, Thrombose, BSE, Herzinfarkt, Halsschlageraderverschluss, Darmkrebs usw usw usw

Ich will das nicht mehr!!!

Ich will mich an meinem Leben, meiner Tochter und meinem Mann freuen. Ich will mich an der Sonne freuen, an den Sternen, an den Blumen, am Schnee... eben an allem...
Ich will wieder alleine aus dem Haus gehen können. Ich will einkaufen gehen können ohne dass es eine Tortur für mich ist...

Warum gehts nicht? Warum geht das nicht obwohl ich es doh will?

25.10.2011 14:11 • #6


Dragonlady_s
Liebe Motte,

warst du schon mal beim Neurologen oder befindest dich in einer Therapie?
Ich denke das könnte dir bestimmt helfen.

Ich habe auch lange gebraucht um mir einzugestehen, dass ich um eine Therapie nicht drum rum komme.

25.10.2011 16:08 • #7


Ja, ich bin seit 4 Jahren in Therapie. Und ich nehme Doxepin.
Trotzdem geht es mir sehr schlecht. Seit meine Oma im April gestorben ist, bekomme ich nichts mehr auf die Reihe. Kann nicht alleine raus, kann nicht alleine sein.
Die Lebensqualität meiner ganzen Familie leidet unter meinen Ängsten

Ich hab nächste Woche Mittwoch ein Erstgespräch in einer Tagesklinik und hoffe sehr, dass ich dort schnell aufgenommen werden kann.
Einmal die Woche Therapie reicht einfach nicht!

25.10.2011 16:12 • #8


cor illustrata
Hey Motte80

Das mit deiner Oma tut mir sehr leid!!

Das was du schilderst habe ich aber auch.. Kann mich kaum belastet
Die ganzen Symptome die du schreibst, könnten von mir sein!

Es ist grausam!

Bei mir steigt der Puls beim Essen schon auf 98... Bei größerer Anstrengung habe ich noch nicht gemessen...

Bin auch am Ende mit den Nerven!

Was haben die dir denn in der Therapie bei gebracht?

Also ich bin auch in der Tagesklinik und die bringt mir mal gar nix... aber vielleicht liegt das an der Klinik, oder an mir...

Was sind denn die Nebenwirkungen von Doxepin?
Vielleicht auch Herzrasen?

vlg

25.10.2011 20:43 • #9


@ cor illustrata:

Genau das hatte ich heute auch. Jedes mal wenn ich was gegessen hab, ging mein Puls hoch.
Wenn ich auf Toilette gegangen bin, wenn ich was getrunken hab, ... immer steigt er so krass an!

Also ich setze sehr viel Hoffnung in die Tagesklinik! Ich hoffe sehr, dass sie mir was bringt...! Sonst bleibt mir ja nichts mehr.
Ich versuche immernoch diesen schei. in meinem Kopf zu finden!!!

Zwischendurch denke ich immer mal: "Man, anstatt zu leben schließt Du Dich ein. Du hast Angst zu sterben... aber so bist Du ja fast tot."
Aber anstatt an diesen Gedanken anzuknüpfen kommt wieder die Angst

25.10.2011 20:50 • #10


cor illustrata
Hey Motte80

Ich glaube echt das wir das selbe durch machen..
Mein gesunder Menschenverstand scheint auf Weltreise zu sein

Traue mich kaum noch Treppen zu laufen, geschweige denn spazieren oder joggen zu gehen.. ja selbst der Sex bleibt auf der Strecke...

Bin da durch auch sehr depressiv..

Aber in der besagten Tagesklinik wo ich bin, haben die keinen Plan von Hypochondern..

Sagt die blöde Therapeutin zu mir, das es ja noch andere schreckliche Ängste geben würde, wie z.B. Angst vorm Bus fahren...

Ja fürchterlich... Würde am liebsten mit so einem die Ängste tauschen, weil dann hätte ich keine Probleme!!!

Einen drecks Bus kann man ausweichen oder davor flüchten, aber vor sich selber nicht!
Wenn ich so nen Müll schon höre könnte ich an die Decke gehen...
War auch eine da, die nicht nein sagen konnte und das war ja soooooo grausam..

Ja.. es mag sein das es für diese Menschen grausam ist, weil ihre grenzen damit überschritten werden und sie es als unerträglich empfinden...

Aber für mich ist es echt lachhaft...

Sorry.. musste mich mal auskotzen!

Mhhh.. du sagst du bist seit 4 Jahren in Therapie... Hast du irgendwelche brauchbaren Tipps?

vlg

25.10.2011 21:40 • #11


also nochmal! das war echt ernst gemeint!

lass dir deine brustwirbel einrenken!
kein scherz!
da hängst soviel zusammen...

25.10.2011 22:15 • #12


Irgendwelche Tipps hab ich leider nicht... Wenn ich die hätte würde vermutlich nicht so da hängen...

War jetzt eben beim Arzt, weil ich ja jetzt jeden Tag kommen soll um den Blutdruck zu kontrollieren. Da hatte ich jetzt wieder 126 / 85. Etwas niedriger als gestern, aber trotzdem im Gegensatz zu meinem sonstigen Blutdruck viel zu hoch!

Ich versteh das nicht! Und es macht Angst

Bei mir zu Hause hab ich auch so nen Blutdruck nicht. Da hab ich höchstens 110 / 60.
Also entweder funktioniert deren oder mein Blutdruckmessgerät nicht...

26.10.2011 08:43 • #13


??

126/85 ist doch total ideal?? Warum machst Du dir sorgen? Nur weil Du sonst einen niedrigeren Blutdruck hast, ist das kein "Bluthochdruck" Bei mir ist das dann eher so 150/95 - und auch das ist, wenn es nicht dauerhaft so ist, sondern nur in stress, völlig normal!

Also: Keine Sorge!!

26.10.2011 08:55 • #14




Seit 4 Jahren Doxepin ??

Mich wundert Dein hoher Puls gar nicht. Doxepin früher Aponal macht vor alem Morgens später auch ständig Herzrasen. Hatte ich auch.

Wechsel mal das Medi und versuchs mal mit Stangyl. das geht nicht so auf die Pumpe.

Auch ne Nachbarin von mir nimmt 50mg Doxepin. Ergebniss ständig 120 Puls , Das ist auf Dauer Wahnsinn.

Besprech das mal mit Deinem Doc. Ist meine Empfehlung. Das ist eine so typische Nebenwirkung vom Doxepin. Haste auch öfter Herzstechen ? Kenn ich . Seit dem ich dat Zeug los war gings mir besser.

26.10.2011 09:03 • #15


Also Herzrasen hatte ich von dem Doxepin bisher eigentlich nicht. Wie gesagt, bei mir war es die ganze Zeit eher umgekehrt. Ich hatte einen Ruhepuls von 55 und mein Blutdruck war 110 / 60 (wenn er "hoch" war).

Hätte ich das Herzrasen dann nicht schon von Anfang an gehabt?

Ach, keine Ahnung...
Ich bin einfach fertig und will das alles nicht mehr. Bei mir wechseln sich täglich die Symptome.
Seit ner Stunde hab ich wieder so ein Ameisenlaufen und Kribbel im linken Arm. Manchmal stichts auch ein bißchen.

Vorhin hatte ich Angst vor Schilddrüsenkrebs, weil ich alle paar Tage so ein Druckgefühl am Hals habe und einen Kloß im Hals.

Ich dreh noch durch!!

26.10.2011 16:47 • #16


Seit gestern abend ist es mit dem Herz wieder ganz schlimm. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin völlig verzweifelt.
Hatte gestern abend kurz bevor ich ins Bett wollte wieder dieses komische Gefühl in der Brust. Es ist wie wenn man aufgeregt ist. Man hat dann das Gefühl das Herz rast, aber ich hatte einen Puls von 73. Was ja absolut ok ist.
Aber dieses Gefühl des Aufgeregtseins habe ich jetzt immernoch. Vor 2 Stunden bin ich wach geworden weil ich wieder so einen Druck auf der Brust hatte und Herzstechen.
Dann hatte ich 2 Sekunden lang so ein Vibrieren an der Brust, als würde ein Handy drauf liegen
Das hat mir dann natürlich wieder total Angst gemacht!
Hatte das von Euch auch schon jemand?

27.10.2011 07:21 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich weiss nicht was ich machen soll... es hört einfach nicht auf...

27.10.2011 08:36 • #18


Kennt jemand dieses Gefühl in der Brust wenn man aufgeregt ist? Das ist ganz schwer zu beschreiben... so ein Unruhegefühl...
Das hab ich seit gestern abend. Habt Ihr das auch? Auch mehrere Tage am Stück?

27.10.2011 09:20 • #19


Ja kenne ich.

Manchmal kommt es einfach so.
Manchmal denk ich ,dass Gefühl kommt aus heiteren Himmel.
In einem Moment fühlt man sich noch gut und im nächsten Moment hat man diese innere Unruhe, ohne jeden nachvollziehbaren Grund.

Das sind die Momente, in denen man verzweifelt nach irgendetwas sucht, was einem beruhigen könnte.
Meistens geht diese Suche dann aber völlig nach hinten los !
Ich versuche es mittlerweile auszuhalten und es wenigstens nicht noch schlimmer dadurch zu machen, in dem ich mich mit meinen Symptomen oder meinen anderen Ängsten beschäftige.

27.10.2011 09:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier