Pfeil rechts
1

Guten Abend

Bin 19 Jahre alt habe seit Anfang des Jahres Panickattacken und eine Angststörung

Seit der ersten Panickattacke kontrolliere ich ständig meinen Herzschlag meinen Puls und schlafe mit meinen Fingern an der Pulsader ein
Vor 3 Wochen ca wurden Langzeit EKG Belastungs EKG und Herzultraschall gemacht, alles top

Ich denke immer das mein Herz aufhört zu schlafen, weil es sich alles so langsam anfühlt. Alles nur Einbildung ?
Habe großen Angst zu sterben seit der ersten Panickattacke

Wem gehts genau so?
Bin bald in Therapie für 6 Wochen

08.06.2018 20:30 • 08.06.2018 #1


3 Antworten ↓


Naja wie hoch ist denn dann dein Puls wenn du ihn zu langsam findest?

08.06.2018 20:32 • #2



Herz zu langsam ?

x 3


Dein Herz wurde ausreichend untersucht und scheint wohl gesund zu sein.
Da kannst du den Ärzten vertrauen.
Was für einen Ruhepuls hast du denn?

08.06.2018 20:34 • #3


Zitat von karinalautneroo:
Ich denke immer das mein Herz aufhört zu schlafen, weil es sich alles so langsam anfühlt. Alles nur Einbildung ?
Habe großen Angst zu sterben seit der ersten Panickattacke

Hey,

dieses Gefühl, dass das Herz stehen bleibt, wenn man gerade im Einschlafprozess ist, kennen hier, glaube ich, viele. Ich persönlich auch - es bleibt nicht stehen. Dein Herzschlag wird in deinem Herzen an drei unterschiedlichen und voneinander unabhängig arbeitenden Punkten gesteuert. Wenn eine Leitung ausfällt, greift die nächste und wenn die auch noch ausfallen würde, griffe noch eine. Du siehst, ein Herz bleibt so schnell nicht stehen.
Dieses Gefühl ist tatsächlich nur ein Gefühl - bei vielen ausgelöst durch den Faktor des Kontrollverlusts / Loslassen, das beim Einschlafen ja zwangsläufig entsteht. Du bist gut untersucht worden und wenn deinem Herzen tatsächlich etwas gefehlt hätte, wäre es im Rahmen dieser Untersuchungen festgestellt worden.

Alles Liebe!

08.06.2018 20:36 • x 1 #4




Dr. Matthias Nagel