Pfeil rechts
5

Hallo an Alle

Mein Name ist Julian ich bin 19 Jahre alt und neu hier im Forum.

Ich leide unter einer Hypochondrie/Depression/Generalisierte Angststörung.
Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben , Ich hab schon lange zuvor
mitgelesen aber mich jetzt dazu entschlossen mich auch anzumelden.

Liebe Grüße

02.11.2013 13:41 • 11.05.2014 x 1 #1


9 Antworten ↓


willkommen julian! mir hat es schon geholfen mich angemeldet zu haben, wünsche dir alles gute! kommunikation mit anderen betroffenen ist wirklich hilfreich

02.11.2013 13:47 • x 1 #2



Hypochondrie, Depression & Generalisierte Angststörung

x 3


Deine Signatur ist ja der Hammer!

Wenn ich mir ueberlege wie viele Krebsarteb schon hatte

Gruss julian

02.11.2013 14:19 • #3


Jessyy
Willkommen im Forum

02.11.2013 14:22 • x 1 #4


jaja, hatte ich auch schon darum auch meine signatur. darfst du gerne übernehmen! seitdem ich google nicht mehr um diagnosen bemühe, geht es mir ein gutes stück besser. hab unter anderem auch hypochondrie.

02.11.2013 14:24 • x 1 #5


Ich habe auch aufgehoert mit dem staendigen Googlen!
Das macht einen nur Kraenker!

Am besten waehre es eigentlich wenn man alle Gesundheitsseiten sperrt!.

02.11.2013 14:54 • x 1 #6


struppi
Hallo Julian,

es ist gut so das Du auf dieses Forum gestoßen bist,denn es soll dir das Gefühl geben Du bist nicht alleine mit Deinen Sorgen .
Hier wirst Du sehen das Du nicht der Einzige und auch nicht der Letzte bist der dieses Forum in Anspruch nimmt.
Also herzlich willkommen.

02.11.2013 17:57 • #7


Hallo Julian,
Google ist was das Betrifft echt fürchterlich.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ich mich zwingen muss nicht zu lesen, auch wenn ich Gerade die Gedanken habe. Es hilft!
Für mich war/ist das googlen eine Art "Suche nach Sicherheit". Was natürlich quatsch ist. Es gibt gute Artikel, aber wenn man nachließt und selbst diagnostiziert ging´s bei mir meistens vorn Baum und ich hatte richtig Panik. Und ich weiß auch, dass es nicht gut ist. Lassen kann ich es jedoch trotzdem manchmal nicht...

Ich hoffe wir kriegen das noch hin!

03.11.2013 17:50 • #8


Hallo,
auch ich bin neu hier. Mich hat es ziemlich heftig getroffen. Schwere Panikzustände, generalisierte Angstzustäne und auch Hypochondrie.
Zur Zeit geht es mir sehr schlecht, weil ich die Angst habe Lingenkrebs zu haben.
Ich habe seit Wochen Schulter/ Armschmerzen. Bin zum Orthopäden, dieser meinte dass wie eine Röntgenaufnahme der Lunge machen müssen. Ich war fertig. In dieser Zeit von 10 Minuten bin ich tausend Tode gestorben. Er sagte , dass alles ok ist. Nur könnte ich das nicht glauben. Ich habe gegooglt und natürlich auch gelesen, wie häufig Tumore übersehen werden. Obwohl er sagte, nach nochmaligen Nachfragen, dass alleS ok ist, dass er den Tumor gesehen hätte, gerade , wenn er schon Schmerzen bereitet, glaube ich daran, dass ich Lungenkrebs haben könnte. Ich breche zusammen, heule und mich begleiten den ganzen Tag Angstzustände. Dass ich erschöpft bin und annehme schreibe ich dieser Krankheit zu und nicht meiner ständigen Sngespanntheit und dem Energieaufwand, den der Körper hier betreiben muss . Ich habe jetzt morgen ein CT der Lunge, ich wollte es haben, obwohl es niemand indiziert hat. Mir geht es sehr schlecht und ich habe sehr große Angst vor morgen.
Kennt ihr auch diese ganzen körperlichen Symptome, wie Schwindel, Schwäche, Übelkeit, Zittern. Seit einigen Tagen habe ich sogar an den Zungenrändern meine Zähne abgedrückt, weil ich wohl die Zunge so an die Zähne presse.
Ich war wegen meiner schweren Panikattacken schon mehrmals im KH. Notfallambulanz! Immer alles ok! Ich wache jeden Morgen auf und weine erst mal, weil die Angst sofort da ist.
Ich habe zwei Kinder und gehe auch arbeiten, aber ich weiß gar nicht, wie lange ich das noch hinbekomme.
Meine ersten Panikattacken hatte ich mit 30. davor eine Zwangserkrankung, extreme Zwangsgedanken. Vor sieben Jahren einen Kontrollzwang und jetzt das.
Es ging mir jahrelang so gut, ich weiß gar nicht, wie das alles so geschehen konnte.
Deshalb glaube ich auch immer noch an eine organische Ursavhe, dien von den Ärzten nicht gefunden wird.
Das war jetzt ziemlich viel!
Liebe Grüsse
Mausmajo

11.05.2014 07:33 • #9


Hallo Julian,

willkommen im Forum. Depressionen kenne ich auch, heute plagen sie mich zum Glück nicht mehr. Hoffe, dass du hier findest, wonach du suchst.

LG Maro

11.05.2014 12:01 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer