Pfeil rechts

Hallo,


wie ihr ja schon gesehen habt, habe ich hier schon mehrere Theards verfasst, jetzt habe ich totale Angst vor Übermorgen, denn da sollen die Föden gezogen werden, mittlerweile bekomme ich ja meinen Mund schon ganz gut wieder auf und so konnte ich mir das ganze Gemetztel mal in ruhe anschauen. Bei dem schlimmen Zahn mit der Fistel schaut es so aus, als ob er da nicht nur die Stelle wo der Backenzahn saß genäht hat, sondern noch ein ganzes STückchen weiter als ob er da das ganze Zahnfleisch aufgeschnitten hat, kreuz und quer wurde da genäht und der Faden schaut auch noch so dick aus, sorry aber im vergleich zu meinem Nähkörbchen. Mir wird schon ganz cshlecht und dann will er auch gleich noch wieder die tztenFülngen machen. Das passt mir garnicht, schon wieder Brtäubungen, Und dann mal sehen da kommen bestimmt noch ein paar Sitzungen auf mich zu, Kronen oder Teil Brücken mal sehen auf garkeinen fall möchte ich ein Implantat, ich möche mir nis in den Kiefer einschrauben lassen.

21.05.2013 12:43 • 23.05.2013 #1


14 Antworten ↓


Also ich finde, fäden ziehen und Füllungen machen sollte man nicht zusammen. Da sollte man dem Kiefer und der Wunde mehr Zeit zum heilen und beruhigen geben.
Ansonsten siehst du doch wie wunderbar deine Wundheilung verläuft. Bisher klingts Bilderbuchmäßig!
Fäden ziehen ist nichts schlimmes. Merkt so gut wie gar nicht und ist eine Sachen von paar Sekunden. Sieht ein bischen spooky aus, wenn die mit der großen Schere ankommen oder ähnlichem^^ aber man merkt es wirklich nicht sonderlich. Wenn das bei dir bisher sooo super verlaufen ist, wird das sicher auch noch unproblematisch. Und sobald die Fäden raus sind kannst du dein Kiefer wieder einStück besser bewegen

21.05.2013 12:51 • #2



Hab so Angst vorm Fäden ziehen und dann auch noch Füllungen

x 3


Dankeschön...

ich glaub, er weiß das ich ansonsten nicht so schnell wieder kommen würde. Es schaut nur so scheußlich aus, diese ganzen Fäden so ein durch ein ander, als mein Mann sich den Daumen an einer Konserven Dose so dermaßn ufgeschnitten hat, das er ins Krankenhaus zum nähen mußte und dann anschließend die Fäden gezogen wurden sagte er das er das Gefühl hatte, das die Arzthelferin, die die Fäden gezogen hat, den Knoten mit durchgezogen hätte, es tat wirklich sehr weh, und mein Mannn ist wirklich hart im nehmen, ach ich hab so Angst. Kann ich auch nichs für, tut mir leid, wenn ich euch damit nerve.
Nee es tut wirklich überhaupt nicht weh kein Stück und schaut glaub ich so auch ganz gut aus, ist jedenfalls nichts blutig oder rot eher ein bißchen weißlich an manchen Stellen aber auch rosa. hab zwar schon viel gemeistert aber ein Gefühl von Stolz will immer noch nicht so richtig aufkommen und Angst vorm ZA habe ich immer noch.

21.05.2013 13:02 • #3


Peppermint
Du bekommst doch sicher vorher wieder eine Spritze....wenn die sitzt kann er die Fäden sitzen und direkt ein paar Füllungen machen.....dann lohnt es sich wenigstens....
Bei mir wurden auch direkt mehrere Dinge auf einmal erledigt ....

21.05.2013 13:11 • #4


Also zum Fädenziehen bekommt man keine Spritze. Das wär total unnötig.

21.05.2013 13:25 • #5


Peppermint
Nein aber zum füllen......von daher alles in einem Rutsch ...

21.05.2013 13:28 • #6


Zuersteinmal ist es toll, dass du es zum Zahnarzt geschafft hast.

Vor Kurzem hatte ich auch einen langen Termin (Inlay und Füllung) und hatte auch enorme Angst davor.
Sicherlich ist deine Geschichte noch dramatischer und genau deswegen ist es so toll, dass du den ersten und großen Schritt schon getan hast.

Die Füllungen gehen heutzutage sehr schnell. Ich war erstaunt, wie schnell alles ging und das Ergebnis ist toll, man sieht genau gar nichts, weder beim Inlay, noch bei der Füllung.

Wenn schon betäubt ist, kann man die Fäden auch gleich mitziehen, ansonsten merkt man davon nichts, auch wenn diese dunklen Fäden sehr gemein aussehen.

Du merkst ja, wie du dich an dem Tag fühlst und kannst dann individuell entscheiden, wie viel gemacht werden soll.

Ich drücke dir die Daumen

21.05.2013 18:19 • #7


Hallo, auch ich Drücke Dir ganz doll die Daumen, und finde es Super, wie tapfer Du bist, diese das Du diesen Schritt geschafft hast. Ich bin nämlich die Präsidentin von dem Verein der Angsthasen...Lach, grins, ich habe solch eine Angst vor dem Zahnarzt, das ich die Niagarafälle in den Händen habe. Wenn ich aber Betäubungsspritze mal hinter mir habe, habe ich gar nichts mehr gespürt, und ich habe habe von Wurzelbehandlung bis Überkronung alles schon durch.
Das schlimmste ist wirklich die Angst. Und Du nervst hie niemanden, dafür sind wir doch alle hier im Forum, um zu helfen.
Alles Gute
Sonnenschein54

21.05.2013 18:42 • #8


Ich bin nämlich die Präsidentin von dem Verein der Angsthasen.

Dann bist du bestimmt meine Chefin, sehr angenehm

Die Angst davor ist immer schrecklich, aber kennt ihr das ein wenig, wenn man dann fertig ist und der ganze Ballast von einem fällt und man müde und überglücklich davonstolziert?
Bei einem großen Eingriff ist man wahrscheinlich fix und fertig, aber nach kleineren Erfolgen habe ich oft das Gefühl die ganze Welt erobern zu können

21.05.2013 18:47 • #9


Na dann Willkommen im Club! Liebe FragileWings...
Und ob ich das kenne. Aber ich schäme mich dann auch, weil ich mich so anglich verhalten habe. Man muss mich nämlich im Stuhl immer suchen, so klein mache ich mich....

21.05.2013 19:24 • #10


Das Schlimmste hast du hinter dir! Und du hast wirklich sehr viel Mut bewiesen! Sei doch mal stolz auf dich! Den Rest packst du jetzt auch noch!

21.05.2013 21:33 • #11


Hallo,

dankeschön an euch alle... das ist schön zu lesen ich hab vorher immer das Gefühl ich müßte andauernd zum Klo, und als ob ich spucken müßte. Ohne Spritze laß ich mir sowiso nichts machen, die machen mir auch garnichts aus, mal sehen, ob er sich drauf einläßt , aber ich denke mal, das er mir dann wieder viele Spritzen eben müßte damit alle Stellen betäubt sind, reicht ja schließlich nicht aus, wenn er eine Füllung oben links neben einen SChneidezan machen will und die Fäden sitzen unten links vorletzter Backenzahn.

22.05.2013 08:29 • #12


Das mit dem Klodrang habe ich auch.
Da ich bei einem Arzt für Angstpatienten bin, habe ich das auch mal angesprochen und da meinte er "was denken Sie, wieviele Patienten hier auch während der Untersuchung auf die Toilette müssen? Dann heben sie kurz die Hand und können gehen, auch 10 Mal."
Das hat mich irgendwie so beruhigt, dass es viel besser geworden ist.

22.05.2013 15:36 • #13


Hallo ihr lieben,

ihr seid irklich alle so lieb hier, das kann ich garnicht in Worte fassen, es hat mir bisher sehr viel eholfen hier mit euch zu schreiben. Vielen Dank!

Seid heute morgen bin ich schon total aufgeregt und super nervös, hab das Gefühl ich könnte gleich Kotz....., dazu kommt noch das ich andauernd auf stille Örtchen rennen muß, und meine Hände werden schon ganz naß. Bin so aufgeregt vor dem Fäden ziehen heute, und hab so große Angst. Ihr schreibt alle, das mn sich stolz fühlt, nach so einen Zahnarztbesuch also das man es endlich geschafft hat, aber ich merke da garnichts von, rein garnichts woran mag das liegen? Das einzige was mich so ein wenig erfreut ist eigentlich das ich mir sage, bald sind deine Zähne wieder schön, und du kannst Lächeln, ohne das es dir peinlich ist! Meint ihr denn es ist ein gutes Zeichen, wenn ich is jetzt keine Schmerzen hatte?

23.05.2013 07:29 • #14


Wann hast du den Termin?
Ich drücke dir die Daumen und denk an dich!

Vielleicht bist du in Gedanken schon immer beim nächsten Termin, so dass du sich noch gar nicht richtig "entspannen" kannst.
Aber dennoch solltest du dir nach den Terminen eine Belohnung gönnen, etwas nur für dich!
Das mache ich immer so, wenn ich etwas geschafft habe.


Alles Gute

23.05.2013 08:56 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel