Pfeil rechts
3

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hoffe auf eure Hilfe.
Ich hoffe, dass ich es auch in die richtige abteilung schreibe.

Mir wurde am Freitag ein Backenzahn oben gezogen, leider saß dieser recht fest und es war ein akt von etwa 20 Minuten, bis er komplett raus war!
Ich habe es ganz gut überstehen können, da die 2 spritzen sehr gut wirkten, die mir mein Zahnarzt vorher gab!

Doch leider war die Wunde danach recht groß und die Blutung war stärker, als sonst beim Zahnziehen.
Woraufhin mein Zahnarzt beschloß, eine Medikamenteneinlage in die Wunde zu machen, um die Blutung schneller zu veringern!
Aber diese Einlage, baut sich in der Wunde selber ab und wird vom Körper abgebaut. Muss also zum Glück nicht entfernt werden!

Doch leider wurde die Wunde mit glaube 4 stichen genäht (auf jeder seite 2 Stiche). Ich spüre auch den einen knoten,wenn ich mit der Zunge leicht darüber fahr.
Ich war natürlich überhaupt nicht begeistert, dass genäht werden musste!
Und dieser Faden wird am Donnerstag gezogen!

Ich habe wirklich panische Angst davor, dass es schmerzen wird.
Hatte jemand schon einmal Fäden im Mund die gezogen wurden?!

Ich habe angst vor dem Ziehen und dass dieser Faden irgendwie einwächst und nicht mehr raus geht.
Leider habe ich oft "kopfkino" was so etwas angeht.

Oder wird für das Fädenziehen betäubt?!

Bin froh, dass ich schmerzfrei bin und auch keine geschwollene Backe habe!

Ich danke euch, dass ihr euch die Zeit genommen habt, dieses hier zu lesen.

Viele Grüße

01.03.2014 18:47 • 01.03.2014 #1


15 Antworten ↓


Das schmerzt nicht, null und gar nicht. Du merkst es noch nicht mal. Braucht auch nicht betäubt zu werden. Ist so als wenn du einen Ohrring aus dem Ohr nimmst. Die Fäden können nicht anwachsen. Kopf hoch, alles easy!
Schönes WE

01.03.2014 18:57 • x 1 #2



Fäden ziehen im Mund

x 3


Wow, danke für die schnelle Antwort!

Hab keinen Ohring, kann also keinen vergleich ziehen
Da ich viel Angst vor dem Zahnarzt hatte/habe. Sind meine Zähne mit der Zeit nicht besser geworden.
Doch dann kam der Punkt, wo ich anfing meine Zähne Sanieren zu lassen.
Darunter Füllungen, Zahnreinigung und gestern der gezogene Zahn!

Aber der Gedanke, dass ich einen Faden im Mund habe, der auch noch gezogen wird. Da stellen sich meine Nackenhaare hoch.

Montag muss ich zur Kontrolle der Wundheilung noch hin und Donnerstag dann das Fadenziehen

Dir auch ein schönes Wochenende.

01.03.2014 19:04 • #3


Du merkst wirklich nichts davon, selbst wenn es entzündet wäre, würdest du das Fäden ziehen nicht bemerken.

01.03.2014 19:07 • #4


Okay, danke!
Das beruhigt mich etwas!

Denke mal, dass wird auch nicht ewig dauern?!

01.03.2014 19:08 • #5


Also Fäden im Mund lassen sich sehr leicht rausmachen weil die schleimhaut im Mund wässrig ist. An Finger oder so ist es wesentlich unangenehmer.
Ich bin Zahnarzthelferin und ich erlebe täglich wie Patienten mit angst vorm Fäden ziehen rein kommen und dann total erleichtert wieder gehen weil es gar nicht schlimm war.
Also Kopf hoch, das ist alles halb so schlimm.

01.03.2014 19:10 • #6


Schlaflose
Mir wurden nach einer Weisheitszahnoperation die Fäden gezogen. Es war sogar ein angenehmens Gefühl beim Fädenziehen, so wie kitzeln.

01.03.2014 19:14 • #7


Zitat von Schlaflose:
Mir wurden nach einer Weisheitszahnoperation die Fäden gezogen. Es war sogar ein angenehmens Gefühl beim Fädenziehen, so wie kitzeln.

genau

01.03.2014 19:16 • #8


Ich danke euch für die Antworten!

Dann werde ich mit nicht ganz so viel Angst beim Zahnarzt auftauchen am Donnerstag!

01.03.2014 19:58 • #9


Alice im Wunderland
Hallo,

Ich kann den anderen nur zustimmen, Fäden ziehen im Mund ist nicht schmerzhaft und geht ruckzuck
Als mir die Fäden nachdem ich die Weisheitszähne raus bekommen habe gezogen wurden, wurde ich sogar gefragt, ob ich eine Betäubungssalbe bräuchte zur Not mal fragen

Also mach dir keinen Kopf

01.03.2014 20:38 • #10


Wie gesagt,
mache mir halt irgendwie sorgen dass die Fäden daran festwachsen.
Weil ja alles drum herum halt zuwächst. Da wäre es ja logisch, dass die Fäden mit reinwachsen.

hmm, viele sorgen...

Aber hier bekommt man ja nette Antworten

01.03.2014 20:53 • #11


Alice im Wunderland
Ich denke nicht, dass die Fäden ins Zahnfleisch reinwachsen es gibt ja auch diese selbstauflösenden Fäden
Mir wurden mit 15 meine Ohren angelegt - hatte starke Komplexe wegen meiner 'Dumbo-ohren' - und auch da ist nichts passiert und das ist bald 10 Jahre hin und die Medizin entwickelt sich ja immer weiter

01.03.2014 21:01 • x 1 #12


Sind aber leider keine selbstauflösende Fäden

Aber danke für die Rechenaufgabe am Abend mit deinem Alter

01.03.2014 21:09 • #13


Das Material der Fäden kann nicht festwachsen. Nun glaub es. Es ist nicht möglich. So wie feuerfestes Material nicht brennt.

01.03.2014 21:52 • #14


Das ist ein Kunststofffaden der KANN nicht festwachsen da sich das
Kunstoffmateriel nicht mit
Körperteilen verbinden kann , ebenso umgekehrt. Technisch gesehen müsste ja sonst jedes Piercing irgendwann " festwachsen".

Und nein das tut auch nicht weh beim ziehen eben WEIL es Kunststoff ist dieser eine glatte Oberfläche hat und eben NICHT festwächst. Es dürfte nichtmal Zippen weil du im Mund noch Nichteinhaltung " Krusten" hast wo ggf. ein Fadenende " fest hängen könnte.

01.03.2014 22:30 • x 1 #15


Ich danke euch!
Jetzt bin ich recht beruhigt

01.03.2014 22:38 • #16



x 4





Dr. Matthias Nagel