Pfeil rechts

Hallo,
ich teile ebenfalls das Problem des HH am ganzen Körper. Habe schon viele Sachen ausprobiert wie Salbei, AlCl, Ionen..., Autogenes Training, Sormodren... Nichts half um anständig mit HH leben zu können. Jetzt versuche ich der Sache auf den Grund zu gehen. Demnächst will ich zum Heilpraktier und mich dort durchchecken zulassen.

Ich habe auch schon überlegt, dass es vielleicht an einer Allergie liegen könnte(nebenbei, ich bin doch schon ein hektischer Mensch).
Ich habe zwar Heuschnupfen aber daran sollte es nicht liegen. Jetzt denke ich, auch nach einigen Forum-Beiträgen, dass es an den Amalgam Füllungen in den Zähnen liegen könnte. Das Quecksilber kann ja in den Körper gelangen und das vegetative Nervensystem negativ beeinflussen.

Jetzt meine Frage: Gibt es jemanden der an HH(ganzer Körper oder lokal) leidet der KEINE Amalgam Füllungen hat??


Meine zweite Frage: Hat jemand positive oder negative Erfahrungen mit alternativer Medizin(chinesische Medizin, Heilpraktier, bestimmte Kräuter/Pflanzen usw.) gemacht??


Ich würde mich über Antworten sehr freuen!

P.S. Die Leute, die zu HH sagen "Man muss lernen damit zu leben" haben garantiert kein HH.
Andererseits, theoretisch sind wir auf die Hitze besser eingestellt als die Normalos. Leider ist die Scham vorm andersein da.


Viele Grüße

16.08.2006 20:51 • 20.08.2006 #1


5 Antworten ↓


Hi Sam,

ich habe keine Amalgamfüllungen, keine Allergien und eigentlich auch sonst keine körperlichen oder psychischen Beschwerden. Mit 90 kg bei 1,85 m bin ich etwas schwerer als es optimal wäre, aber mein Schwitzen ist unabhängig vom Gewicht (so wie ich das sehen kann). Ich werde schnell mal rot und fange an zu schwitzen, wenn mir was unangenehm ist. Bei mir ist das Schwitzen eher lokal, wenn auch ausgebreitet (Rücken, Po, Stirn, Kniekehlen).
Alternative Methoden habe ich noch nicht ausgetestet. AHC funktioniert bei mir gut, Sormodren hat auch geklappt, aber die Nebenwirkungen haben mich gestört. Kräuter etc. habe ich noch nicht getestet. Ich war auch noch nicht bei einem Heilpraktiker o. Ä.
Es wäre aber erfreulich, wenn irgend jemand schreiben würde, wie da so die Erfahrungen sind.

Viele Grüße,
Loki

16.08.2006 21:26 • #2



HH bei Personen ohne Amalgam Füllungen?! / Alternative Mediz

x 3


Zurzeit informiere ich mich über Astragalus membranaceus. Diese ist aus der chinesischen Medizin bekannt und wird auch bei übermässigen Schwitzen verwendet, so auch dieser Beitrag(
36fd22b78348d/?srch=astragalus#msg_51314).

Die Pflanze ist auch unter Tragantwurzel/Huang-Qi bekannt.

Hat jemand vielleicht damit Erfahrungen?

Hoffentlich entpuppt diese sich nicht als so eine Art Salbei, was nicht wirkt.

Viele Grüße

16.08.2006 22:49 • #3


Hi Sam,

ich habe genau das gleiche Problem wie du, leide an vermehrter HH am ganzen Körper und es ist echt kaum zu ertragen. Allerdings habe ich keine Amalganfüllungen, ich denke aber du solltest die auf jedenfall raus machen lassen, soll ja echt nicht so gut für den Körper sein. Ich denke nicht dass das starke Schwitzen daher kommt aber das es dadurch verstärkt wird könnte denke ich durchaus möglich sein. Ich habe auch schon alles mögliche ausprobiert, doch wie auch bei dir leider ohne Erfolg. Von so Naturmitteln halte ich auch nichts mehr groß...hab ne Zeitlang mal Salbeitabletten genommen und mir kommt es vor das es dadurch schlimmer geworden ist. Habe auch mal gelesen wenn man so Salbeizeug nimmt das es wenn man es nicht mehr nimmt schlimmer werden kann. Wenn du von diesen Naturbehandlungen überzeugt bist, denke ich ist es trotzdem ein Versuch wert, ich denke es wirkt nicht bei jedem aber der Glaube daran kann viell. auch viel bewirken. Wie lange hast du schon HH und ist es schon immer so schlimm bei dir gewesen?

Liebe Grüsse

18.08.2006 17:44 • #4


Hi,
in der Pubertät mit ca.14 hats angefangen. Erst waren es nur feuchte Hände, dann Achseln und Stirn. Jetzt im Alter von 24 Jahren ist es das ganze Programm: Rücken, Beine, Po usw. Ich gehe demnächst zur Untersuchung zum Arzt(Blut, Schilddrüse usw.) und zum Heilpraktiker.
Ich werden dann berichten, falls sich was ergibt.

Es ist echt traurig, dass nichts dagegen hilft. Aber irgend eine Ursache muss es dich haben?!

19.08.2006 16:41 • #5


Hi,

das gibts ja garnicht, bei mir ist es genau dasselbe. Hat auch so mit ca.14 Jahren angefangen..nun bin ich 23 und es mit den Jahren leider immer schlimmer geworden und geholfen hat bis heute leider noch nichts Hast du bisher noch nie die Schilddrüse untersuchen lassen? Das ist nämlich eigentlich das erste was die Ärzte machen. Ich renn auch ständig von einem Arzt zum anderen aber leider komm ich da auch nicht weiter, naja. Wünsch dir auf jedenfall mal viel Glück bei den Untersuchungen und kannst mich ja auf dem laufenden halten wenn magst. Bis dann mal, liebe Grüsse

20.08.2006 18:47 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag