Pfeil rechts
29

V
Hallo,
ich bin weiblich und werde im April 44. Meine Periode kommt immer pünktlich und Schilddrüse war bisher auch OK. Ich habe das Gefühl ,dass meine Haare dünner werden . Ich habe zwar keine kahlen Stellen aber dennoch bilde ich mir ein die waren Mal mehr und dicker. Ist das so wenn man älter wird?Habe ja schonwieder voll Schiss . kennt das jemand ?

08.12.2022 11:50 • 09.12.2022 x 1 #1


35 Antworten ↓


Romana73
ja, das kenne ich und bei mir hat dieses Problem den Namen Wechseljahre.
Bei mir fing es mit ca. 42 Jahren an.

Lg

08.12.2022 11:51 • x 3 #2


A


Haarausfall, dünnere Haare

x 3


V
Was Wechseljahre?aber die fallen doch nicht alle raus oder?oh gott

08.12.2022 12:02 • #3


Abendschein
Ich habe das jetzt mit 60 gemerkt, das die Haare dünner werden und hatte auch Haarausfall.
Ich bin zum Hautarzt gegangen und die konnte mir helfen. Es gibt ja Mittel gegen Haarausfall
und ich hatte noch eine trockene Kopfhaut und ein paar Schuppen. Ich habe das Problem zwar noch nicht
ganz in den Griff bekommen, aber halbwegs. Habe mir auch einen Kamm gekauft, der entknotet die Haare,
der hat mir auch super geholfen, bekommt man bei Roßmann. @Ankergirl kann Dir bestimmt auch noch
mehr helfen.

08.12.2022 12:29 • x 1 #4


Romana73
Nein, die fallen nicht alle aus. Bei mir hat sich das wieder eingependelt

08.12.2022 12:34 • #5


V
Na zum Glück

08.12.2022 12:48 • #6


Schlaflose
Meine Haare sind seit den Wechseljahren voller und kräftiger denn je zuvor. War bei meiner Mutter genauso. Bei ihr fingen sie erst mit über 70 an dünner zu weden.
Aber oft ist es so, dass sie mit den Wechseljahren durch die Hormonumstellung dünner werden, und das fällt besonders auf, wenn man zuvor schon eher wenig und dünne Haare hatte. Ich kenne einige Kolleginnen, bei denen die Haare so schütter gworden sind, dass die Kopfhaut durchscheint.

08.12.2022 14:31 • #7


E
Zitat von Schlaflose:
Meine Haare sind seit den Wechseljahren voller und kräftiger denn je zuvor. War bei meiner Mutter genauso. Bei ihr fingen sie erst mit über 70 an dünner zu weden. Aber oft ist es so, dass sie mit den Wechseljahren durch die Hormonumstellung dünner werden, und das fällt besonders auf, wenn man zuvor schon eher ...

Und was nehmt ihr dagegen?
ein bestimmtes Medikament dass auch wirklich etwas wirkt würde mit weiter helfen.

08.12.2022 14:36 • #8


petrus57
Vielleicht ein Problem mit der Schilddrüse?

08.12.2022 14:37 • x 1 #9


E
Ich meinte kennt wer was wirkungsvolles damit die Haare wieder dichter werden wenn der Wechsel beginnt?

08.12.2022 14:39 • #10


-IchBins-
Zitat von voesymik99:
Was Wechseljahre?aber die fallen doch nicht alle raus oder?oh gott

Oh doch, die können richtig ausfallen. Hatte damit fast ein Jahr zu tun. Anfangs sogar büschelweise. Aber auch ein Mangel an B12 könnte sein. Hatte zusätzlich einen Mangel. Jetzt ist es besser geworden. Deshalb wenn du das merkst kannst du gleich dagegen steuern. Vielleicht mit einem Blutbild Frauenärztin. Aber man muss selbst zahlen.

08.12.2022 17:49 • #11


tanyafaa
Hello,

ich hatte letztes Jahr auch etwas Haarausfall.
Für mich das schlimmste.
Bei Lidl gibt es für günstig ein Koffeinshampoo mit Vitaminen.
Ich föne meine Haare an, sie sind nicht trocken aber nicht mehr nass, kämme sie dann erst richtig durch
und föne zu Ende.
Kein Haarausfall mehr bin begeistert

08.12.2022 18:12 • #12


456-abc
Suche dir einen Friseur der mit dem Calligraph schneidet, das ist optimal für feines dünnes Haar!

08.12.2022 18:31 • #13


psychomum
Hallo.

ich hatte früher auch 3x so dicke Haare..bei mir kam alles durch den Stress...und die Depressionen.

Was aber auch bei mir festgestellt wurde ist ein Folsäuremangel... ich denke es liegt auch daran.

Vielleicht könntest du das auch mal testen lassen?

glg

08.12.2022 18:33 • x 2 #14


456-abc
Ansonsten Vitamin D und B zusätzlich kann helfen, ein gutes Shampoo und Schaumfestiger von Rossmann

08.12.2022 18:33 • x 1 #15


-IchBins-
Da fällt mir noch ein, ich nehme seit etwa 5 Monaten Bio h tin kapseln, die auch dazu beigetragen haben, kaum noch oder um einiges weniger Haarausfall zu haben.

08.12.2022 18:41 • x 2 #16


Abendschein
Zitat von Lunatica:
Ich meinte kennt wer was wirkungsvolles damit die Haare wieder dichter werden wenn der Wechsel beginnt?

Rezilin soll helfen, hat mir meine Hautärztin auch empfohlen. Habe ich aber noch nicht ausprobiert.

08.12.2022 18:50 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

E
Zitat von Abendschein:
Rezilin soll helfen, hat mir meine Hautärztin auch empfohlen. Habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Ich habe vor mir von meinem Frauenarzt und meiner Psychotherapeutin...

Dr.Böhm Isoflavon

Remifemin

Forapil

Noch nicht ausprobiert
Meine Mutter hat immer Priorin genommen, das gibt es aber in der Apotheke nicht mehr.

08.12.2022 19:39 • #18


Abendschein
Zitat von Lunatica:
Ich habe vor mir von meinem Frauenarzt und meiner Psychotherapeutin... Dr.Böhm Isoflavon Remifemin Forapil Noch nicht ausprobiert Meine Mutter hat immer Priorin genommen, das gibt es aber in der Apotheke nicht mehr.

Dann nimm die Mittel, wenn sie nur vor Dir stehen, helfen sie nicht.

08.12.2022 20:43 • x 1 #19


Ankergirl
Liebe @ Abendschein du riefst hier bin ich. Also wo fange ich an. Liebe TE, die erste Frage ist immer kannst du sie Büschel weise rausziehen oder liegen sie vermehrt herum? Wenn du deine Periode pünktlich bekommst schließe ich Wechseljahre aus. Ich würde einmal ein Blutbild machen lassen mit Hormonstatus und Vitamin Depot um zu schauen ob es einen Mangel irgendwo gibt. Parallel würde ich die Kieselerde empfehlen diese gibt es total günstig in sämtlichen gängigen Dro.. Erst einmal ohne Schnickschnack. Denn erst einmal muss ja geschaut werden ob überhaupt ein Mangel besteht. Manchmal ist es auch Jahreszeiten abhängig gerade zum Winter hin lässt sich das Phänomen beobachten.

08.12.2022 21:05 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel