Pfeil rechts

Hallihallo,

kann mir jemand helfen, vielleicht geht es dem einen oder anderen von euch auch so??
Mein Problem ist, daß ich sehr stark auf dem Kopf und im Gesicht schwitze. Mir läuft dann das Wasser vom Kopf in die Augen und meine Haare werden zusehends klatschnaß.
Ich habe das schon ewig, aber je älter ich werde, umso schlimmer wird es. Ich habe schon darauf geachtet, ob es in bestimmten Situationen auftritt, aber egal ob kalt oder warm, ob gestreßt oder nicht, ich schwitze einfach immer.
Das ist mir so unangenehm und peinlich, daß ich mich immer öfter dabei ertappe, an bestimmten Freizeit-Aktivitäten oder auch Treffen mit Freunden oder Bekannten nicht mehr teilzunehmen. Ich wäre so gerne dabei, aber das blöde Schwitzen macht mir fast jedesmal einen Strich durch die Rechnung. Diese dummen Kommentare wie: „Oooh, schwitzt du aber arg! „ kann ich nicht mehr hören.
Ich sehe dann aber auch schlimm aus, meine Haare , die vorher mal zu einer Frisur zurechtgemacht waren, hängen oft tropfnaß herunter. Glaubt mir, das ist vielleicht peinlich!
Besonders schlimm ist es, wenn ich schon leicht erhitzt in einen warmen Raum komme. Dann schießt mir die Wärme gleich doppelt ins Gesicht. Würde ich dann noch ein Glas Wein trinken, könnte man mich mit einer Tomate verwechseln. Also habe ich mir angewöhnt, wenn ich weggehe, keinen Alk. zu trinken. Kommt wiederum meinem Führerschein zugute!

Nachdem ich soviel über Alcl bei euch gelesen habe, bin ich gestern gleich zur Apotheke und habe es am Abend ausprobiert. Ich war erstmal ganz vorsichtig und hab nur ein wenig mit einem Wattebausch auf die Stirn und über dem Mund aufgetragen (hab ich auch sofort Schweißperlen). Außer einem leichten Brennen und Stechen habe ich nichts bemerkt.
Heute morgen hatte ich den Eindruck es ist schon etwas besser, aber muß erstmal abwarten. Es ist heute auch nicht mehr so schwül und heiß. Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
Weiß jemand, was ich auf meinen Kopf auftragen könnte? Das Alcl wird wohl nicht das Richtige sein, oder?
Bin über jeden Rat dankbar!
Grüße
Uli

21.06.2002 12:55 • 25.06.2002 #1


9 Antworten ↓


Gruss!

Habe auch das Problem,aber nicht so stark.Rauchst du?Wenn ja ist es schlecht.Genauso wie Kaffee trinken.Also alle Sachen ,die den Kreislauf anregen.Salbei soll etwas helfen.Bei mir nicht so.Leider weiss ich auch nicht mehr.Aber es sollte dir nicht peinlich sein.Warst du mal beim Arzt?

Markus

21.06.2002 15:50 • #2



Klatschnasse Haare!

x 3


Hey Markus,

ich bin Nichtraucherin, aber auf meinen Kaffee verzichte ich nur ungern. Allerdings trinke ich auch keine Unmengen.
Beim Doc war ich schon, meine Schilddrüsenfunktion ist o.k.
Eine Ursache suche ich schon lange, ich würde es sogar auf mein Asthma schieben.
Für mich wäre folgendes plausibel:
Wenn ich mich sehr anstrenge, muß ich ja stärker schnaufen, dann komme ich oft in Atemnot und merke wie mir die Hitze ins Gesicht steigt und ich beginne, verstärkt zu schwitzen. Ist aber echt nur meine Theorie!
Mein Arzt meinte nämlich, das wäre eher unwahrscheinlich.
Aber es muß doch irgendwo herkommen!

Salbei und Sweatosan habe ich schon ausprobiert, aber ohne Wirkung.
Gestern abend benutzte ich zum ersten Mal Alcl und meine Stirn war heute eigentlich den ganzen Tag trocken.
Das mit den nassen Haaren ist echt peinlich für mich, wo ich doch immer darauf achte, gepflegt aus dem Haus zu gehen.
Es ist schon regelrecht ein Horror, bei schwülwarmem Wetter unterwegs zu sein und schweißgebadet nach Hause zu kommen.
Danke jedenfalls für deine Antwort. Hoffentlich kann mir noch jemand einen Tip für meine Haare geben!

Liebe Grüße
Uli

21.06.2002 17:00 • #3


Habe einen "kleinen" Tipp für Dich:

Das nachstehende Medikament ist ohne Rezept in der Apoteke zu erweben, ca. 6-7 EUR. Ursprünglich auch zu Behandlung von axilärem schwitzen gedacht, aber das Auftragen auf die Stirn hat bei mir seine Wirkung gezeit. ERHEBLICHE BESSERUNG!!

Also, Du trägst die Salbe am besten vor dem schlafen auf der Stirn auf, sehr dünn, dann schläfst Du, morgends wäschst Du Dir die Reste ab. Das machst Du einige Tage und der Schweiss wird weniger.

Die Salbe heiss: ANTIHYDRAL

Viel Erfolg

21.06.2002 20:50 • #4


Hay!

Ich bin es nochmal.Mir ist noch was eingefallen.Ich hatte irgendwo im Netz was über eine Möglichkeit einer Operation mal gefunden.Es wird dabei ein Nerv zertrennt und angeblich fällt dann die Gesichtsrötung und die Schweissbildung weg.Nebeneffekt wäre mehr Schweissbildung an den Beinen.

ciao

21.06.2002 21:02 • #5


Hey Alex,

danke für deinen Tipp!

Im Moment probiere ich das Alcl aus und trage ganz wenig auf der Stirn auf. Ich finde, es ist schon etwas besser geworden, nur spannt meine Haut auf der Stirn und sieht auch leicht gerötet aus. Ewig lange werde ich das im Gesicht wohl nicht anwenden können. Aber dieses Antihydral werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Grüße
Uli

23.06.2002 13:04 • #6


Hey Markus,

vor einer OP schreckt man halt erst einmal zurück, aber wenn ich es gar nicht in den Griff kriegen sollte mit dem Kopfschwitzen, würde ich eine OP ernsthaft in Erwägung ziehen.
Manchmal denke ich, mir geht durch dieses extreme Schwitzen ein Stück Lebensqualität verloren.
Muß mich mal schlau machen, was im Falle einer OP alles auf mich zukommen würde.

Grüße
Uli

23.06.2002 13:21 • #7


Hi Uli,

leider ist das Antihydral auch keine Dauerlösung, denn es setzt auf irgendeine Weise (steht irgendwo im Internet) Formaldehyd frei, was ja bekanntermaßen krebserregend ist. ALCL ist nicht krebserregend, oder zumindest ist das nicht nachgewiesen. Aber es ist wohl beides nicht so toll, allerdings ist ALCL wahrscheinlich besser als Antihydral.

24.06.2002 23:31 • #8


Hi Steinchen,

ich habe bis jetzt das Alcl im Gesicht ausprobiert und finde schon, daß eine Besserung eingetreten ist.
Allerdings wende ich es nur noch jeden zweiten Abend an, weil das Stechen im Gesicht doch ziemlich unangenehm sein kann.
Die Haut rötet sich leicht um die Stirnpartie und beginnt zu spannen, aber dann creme ich mich halt ein.
Meinst du, ich könnte es mal ganz sparsam auf dem Kopf testen?
Ich könnte mir denken, daß es auch dort Erfolge zeigt, hab nur Bedenken, ob es vielleicht die Haarwurzel angreift und es evtl. zu Haarausfall kommen kann!

Antihydral hab ich noch nicht ausprobiert, da ich im Moment erstmal noch abwarte, wie Alcl auf Dauer bei mir wirkt.
Ich hoffe doch nicht, daß es krebserregend ist!

Ich finde es echt schön, wie sich hier in diesem Forum jeder um den anderen kümmert. Da fühlt man sich doch nicht so allein mit seinem „Problem“.

Danke für deine Antwort!

Grüße
Uli

25.06.2002 13:25 • #9


Ja, ist ne nette Atmosphäre hier, nicht?

Also, ich habe noch nie gehört, dass ALCL krebserregend ist. Ich hab letztens eine Zeitschrift von Stiftung Warentest gelesen, wo Deos getestet wurden. Die mit ALCL bekamen zwar Minuspunkte, aber nur, weil ALCL die Haut angeblich reizt (bei uns vielleicht, aber die paar Prozent im Deo??). Von krebserregend stand dort NICHTS, nur irgendwelche anderen Substanzen seien krebserregend. Das dürfte wohl Entwarnung bedeuten.

Vom Kopf habe ich leider null Ahnung, so dass ich dir da keine Tips geben kann, sorry.

Aber alles gute weiterhin!

25.06.2002 15:49 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag