Pfeil rechts

Hallo,

Habe seit einigen Wochen vermehrten Haarausfall. Man sagt ja dass man im Durchschnitt so 100 Haare am Tag verliert. Bei mir ist es weitaus mehr...so um die 300 denke ich. Vorhin habe ich eine trockene Schuppe oder was das war von meiner Kopfhaut entfernt und hatte wieder 10 Haare in der Hand.

Ich weiß dass ich viel Streß habe bzw. mir den ganzen Streß mache. Nun war ich schon beim Allgemeinarzt der nen Blutbild machte wo aber alles okay ist. Der Hautarzt meinte dort kann man nicht viel machen und gab mir Kieselerde-Gel mit.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Haarausfall und was man dagegen machen kann? Immerhin ist das Haar der ganze Stolz einer Frau. Danke schonmal für eure Antworten.

23.09.2013 20:04 • 17.06.2015 #1


15 Antworten ↓


kyra96
Hallo lifeline,
Ich habe leider das gleiche Problem.
Mein Freund schimpft auch immer mit mir das überall meine Haare rum fliegen
Ich habe jetzt beim Gyn den Hormonspiegel prüfen lassen und Hormongel bekommen was man sich auf den Oberarm schmiert.
Ob es was bringt kann ich noch nicht sagen.
Aber die Idee mit dem Gyn kam von meinem Hausarzt.
Vlt liegt es auch bei mir einfach nu da dran, dass ich mir regelmäßig die Haare färben lasse.
Lg

23.09.2013 20:32 • #2



Haarausfall bei Frauen stoppen - 300 Haare täglich

x 3


das haben ganz viele frauen. hab da mal was drüber gelesen, weil ich es auch immer wieder mal hab. man weiß wohl nicht woher es kommt, aber es tritt meist zum ende des sommers hin bzw. im herbst auf - also genau jetzt - und verschwindet nach einigen wochen von selbst. einfach mal abwarten, wenn das blutbild ok ist

23.09.2013 21:17 • #3


Es könnten auch ein paar Nährstoffe fehlen.

23.09.2013 21:20 • #4


Hey du

Ich habe dieses Problem leider seit kurzem auch und ich muss ehrlich sagen, dass es mir auch ein bisschen Angst macht

Blutbild ist bei mir ebenfalls in Ordnung. Insbesondere auch die Werte von der Schilddrüse. Meine Hausärztin meinte...es wäre auch Fellwechsel

Ich habe mal gelesen, das Zartbitterschokolade bei Haarausfall sehr gut sein soll - die enthält viel Zink.
Vielleicht probierst Du es einfach mal.

Lg Nancy

24.09.2013 04:49 • #5


Peppermint
Guten morgen.....

Dann geh die lieber gleich Unizink Tabletten aus der Apotheke holen die helfen auch gegen Haarausfall .....die hat damals ne Freundin von mir empfohlen bekommen bei Haarausfall ...
Ich nehme momentan biotin von Aldi dagegen...

24.09.2013 06:29 • #6


Danke erstmal für eure Antworten. Ich werde mir mal sone Kapseln aus der Apotheke holen. Vielleicht wirds ja dadurch besser. Momentan kann ich jeden Tag das Bad putzen...ein Wunder dass der Abfluss noch nicht verstopft ist.

Das mit der Zartbitterschokolade bring nix Aber vielleicht Zinktabletten.

Ich frag mich nur ob das ganze wirklich hilft, wenns am Ende doch mal wieder Nur die verdammte Psyche ist.

24.09.2013 11:22 • #7


Ich habe das seit 12 Jahren, es fing nach der Geburt an. Es beginnt jedes Jahr im Mai oder Juni an und hört im Herbst wieder auf. Dann fallen für ein paar Monate fast gar keine Haare mehr aus. Das scheint sich in etwa auszugleichen, ich merke jedenfalls nicht, dass es insgesamt weniger werden. Lediglich in einem Jahr blieb der Haarausfall aus, warum auch immer. Mittlerweile mache ich mir keine Sorgen mehr, auch wenn die Frisöre die Jahreszeit untypisch finden.
Vielleicht wartest du erst einmal ab.
Ich hatte das auch schon mal nach dem Absetzen der Pille.

24.09.2013 11:36 • #8


hallo, das problem hatte ich auch. ich war beim besprechen, so wie man zum beispiel warzen bespricht. habe auch nicht dran geglaubt aber die haar wuchsen wieder und kein haarausfall mehr. hatte auch noch kreisrundenausfall die haare sind wieder da. viel glück.

01.10.2013 17:28 • #9


Und von wem kann man sich die Haare, genauer sie Kopfhaut, besprechen lassen?

01.10.2013 22:09 • #10


Peppermint
In essen gibt es eine Klinik die darauf spezialisiert ist...die haben eine haarsprechstunde....
Meine Freundin musste mal dorthin sie hatte auch kreisrunden Haarausfall....zum Glück ist auch bei ihr alles wieder nachgewachsen...

02.10.2013 04:58 • #11


da musst du dich mal in deinem ort erkundigen oder im Internet. meistens sind es aber ältere Damen im ort. oder Schamanen. viel glück

02.10.2013 17:41 • #12


sommerhaus7
Stress kann bestimmt eines der Ursachen sein für dein Leiden. Ich habe auch plötzlich Haare verloren ohne Grund. War auch wie du beim Arzt der mir einfach sagte das alles gut sei und es keine Körperlichen Ursachen dafür gibt. Ich war echt traurig weil wie du schon sagst , die Haare einer Frau Ihr Stolz sind! Nach langer Suche habe ich dann powerhaar.de gefunden und deren Monats kur, da ich nicht mehr viel zu verlieren hatte( im wahrsten Sinne des Wortes) habe ich mir die bestellt. Es ist eine zwei Monats Kur und als der erste Monat rum war habe ich weniger Haare verloren nach dem zweiten Monat hat sich das langsam normalisiert. Ich nutze die Kur weiter und dazu noch ein Anti Loss Shampoo auch von den. Meine Haare fühlen sich langsam wider voller und dicker an wenn ich meine Haare über Kopf föhne habe ich endlich wider Volumen und nicht wie zuvor das die einfach kraftlos runter hingen. Ich kann sagen dass es bei mir sehr viel gebraucht hat. Ich bin sehr angetan von den Produkten!

15.06.2015 09:29 • #13


Hallo lifeline,

ich will jetzt keine Werbung machen, aber mir hat das Shampoo in der grünen runden Flasche ( ü39 oder so ähnlich) wirklich geholfen!

Gruß
NoraMarie

15.06.2015 17:53 • #14


Huhu Lifeline!

Ich habe auch mit Haarausfall zu kämpfen, wobei ich eh schon dünne Haare von Natur aus habe.
Ich habe meine Blutwerte checken lassen, aber da ist alles OK. Eisenmangel, Zinkmangel, Vitamin-B-Mangel usw kann Haarausfall auslösen. Bei mir war aber alles OK.
Manche Medikamente können auch Haarausfall auslösen, das ggf mal Überprüfen ob es daran Schuld ist.

Ich habe auch meinen Hormonstatur checken lassen, auch alles OK. Mein Hautarzt sagte dann, ich soll mir das teure Haarwasser Regaine Frauen kaufen. In der Apotheke ist das sauteuer, aber im Internet bekommt man das wesentlich billiger. Wobei es trotzdem noch sehr sehr teuer ist. Aber bei mir hat es geholfen! Ich kaufe normalerweise nicht solche teuren Sachen, die man nicht auf Rezept bekommt. Aber durch den Leidensdruck habe ich das gewagt. Ich habe das zwar nicht ganz so oft aufgesprüht wie man das laut Packungsbeilage tun soll, das Geld habe ich einfach nicht, aber auch so hat es geholfen. Anfangs kann man davon sogar noch mehr Haare verlieren, was einem ja Panik einflößt, aber nach 4 Monaten war das Thema Haarausfall vorbei! Keine Panik mehr beim Haare bürsten!

Wenn man das wieder absetzt kommt der Haarausfall oft wieder. Ich nehme das nun immer phasenweise. Merke ich, daß der Haarausfall zunimmt, nehme ich das wieder, sonst mache ich Pause. Ich habe lange Haare und an denen hänge ich richtig. Deswegen beiße ich dann auch mal in den sauren Apfel, wie man so sagt und kaufe das teure Zeug.

Alles Gute wünscht Dir Jess

16.06.2015 19:27 • #15


Hi,

hier auch eine Regaine-Benutzerin; seit ca. 3 Jahren. Mir hilft es auch... - Du darfst jetzt keine Wunder erwarten, aber es stabilisiert sich alles ein bisschen und ich hab auch Neuwuchs... Nicht viel, aber immerhin! Hab jetzt seit gut 15 Jahren mit Haarausfall zu kämpfen - alles hinter mir... Zig Blutbilder... Alles okay- Ist vererbt; meine Mutter trägt ein Haarteil! Ich kann Dir sagen, dass ich in den letzten Jahren wirklich etliche hundert Euros ausgeben habe... Jedes Mittelchen probiert. Es hilft nur Regaine... Kurweise mal ne Packung Biotin, Zink oder Eisen - Manchmal auch mal ne Flasche Ell Cranell... Kurweise halt. Alles andere ist Schrott (hat auf jedenfall bei mir nichts bewirkt!) - Alles Gute für Dich! PS: Schau mal unter: www.alopezie.de vorbei... Da bekommst Du viele Tipps

17.06.2015 08:14 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel