Pfeil rechts

Ich habe da mal eine Frage an euch:
Ist es bei euch auch von Tag zu Tag verschieden wie ihr euch fühlt??
Gestern hatte ich einen guten und da konnte ich mir immer wieder gut zureden das ich denke das ich gesund bin trotz dem Fleck im Gesicht wo ich nicht weiss was es ist.
Er fiel mir auch gestern kaum auf
Heute morgen ists wieder anders ,da gehts mir wiueder garnicht gut.....wie gehts euch so damit?
Habt ihr auch mal mehr mal weniger oder kaum Angst?
Vlg eucre Hopy

22.09.2010 06:20 • 24.09.2010 #1


10 Antworten ↓


Nicola
Hallo,

Ja,ich habe mal mehr und mal weniger Angst...
Mal habe ich Wochenlang keine und dann ticke ich bei dem Kleinsten Anzeichen meines Körpers (Bauchschmerzen etc) aus.

22.09.2010 07:27 • #2



Guten Morgen

x 3


Gute und schlechte Tage sind ganz normal bei dem Krankheitsbild. Heute noch alles super keine Angst und morgen wieder alles im Eimer.Man darf sich von den schlechten Tagen nur nicht unterkriegen lassen.Alles Liebe

22.09.2010 07:37 • #3


Vielen dank ihr lieben
ja ich weiss das man sich nicht unterkriegen lassen darf aber ich schaffs nicht immer (
vlg Hopy

22.09.2010 11:28 • #4


Oh ja,das kenne ich gut.Einen Tag geht es mir gut und ich weiß ganz genau,das ich am anderen Tag wieder etwas habe.Da ich ja schon sehr lange Darmprobleme habe,hatte ich letzte Woche eine Darmspiegelung,es war alles in Ordnung.Eigentlich hätte es mich ja beruhigen müssen.Hat es auch,aber nur diesen einen Tag.Am nächsten Tag war die Angst trotzdem wieder da.Mittlerweile glaube ich,das der Arzt etwas übersehen haben könnte.Ach was würde ich dafür geben ein angstfreies Leben führen zu können.
Lg,Carola

23.09.2010 23:11 • #5


Hallo Carola

ja ich würde auch alles dafür tun ohne Angst zu leben. Habe mir gestern die Videos angesehen hier und habe mir auch jetzt ein Buch bestellt ich will versuchen mir ein wenig selbst zu helfen,ob es mir gelingt?? weiss nicht
Du warst wenigstens beim Arzt hast mnachsehen lassen,das tue ich ja nicht . Das vor dem ich Angst habe lasse ich nicht nachsehen......
ach es ist ein so schrecklicher teufelskreis.....
wäre schön mit dir zu schreiben ich finde das tut einfach gut oder? wir sind nicht alleine....
Wenn gestern alles ok war ist es heute auch!! Eine Sicherheit hat man nie .......du bist gesund!! Freu dich darüber du schaffst das......

Lg Hopy

24.09.2010 07:58 • #6


Guten Morgen ihope,

genau wie du gehe ich auch nicht zum Arzt um etwas klären zu lassen, eventuell Gewissheit zu haben , dass es mal wieder nichts ist . Ich lebe dann auch von Tag zu Tag mit der Angst , ich könnte was haben..... das macht das Leben so unlustig

LG Hummel

24.09.2010 08:19 • #7


mh das kenn ich
war aber eben doch beim doc um mir nicht wieder das ganze wochenende zu versauen.
habe nix weltbewegendes und soll mein opipramol aufstocken !!!

24.09.2010 09:37 • #8


Hallo Ihope,ich würde mich gerne mit Dir austauschen,es ist schön,wenn man Jemanden hat,der auch solche Problemesprich Ängste hat.Heuteist auch wieder so ein Tag,mir ist schwindelig und ich weiß nicht,ob es von der Angst kommt,oder ob etwas Organisches ist.Ich kann manchmal gar nicht mehr unterscheiden,was Angst ist oder ob ich wirklich etwas Ernsteshabe.Es ist einfach nur schrecklich.Montag habe ich dann noch meine Magenspiegelung und ich bin fest davon überzeugt,daß ich etwas Schlimmes habe.Ich will ja eigentlich auch gar nicht gespiegelt werden,dann erfahre ich auch nicht ob ich sterbenskrank bin.Aber auf der anderen Seite hätte ich dann ja Gewissheit,wenn nichts gefunden wird.Ich drehe mich im Kreis und kann den Teufelkreis nicht unterbrechen.
Lg,Carola

24.09.2010 11:21 • #9


Liebe carola

ich denke genauso wie du und ich habe in den Videos auch gehört das man ja nie sicher sein kann das man was hat oder nicht. Und das man seine kostabare zeit nicht mit sovielen negativen gedanken füllen soll.Super theoretisch ist das logisch aber schaffen kann ichs nicht. Sobald ich irgendetwas habe denke ich sofort an eine tödliche Krankheit....
Ich denke am Montag ganz fest an dich und du hast meine Bewunderung....ich gehe nicht zum arzt ...ach mensch das wird sicher mal anders.....
wünsche dir heute Abend eine angstfreie entspannte Zeit und eine gute Nacht

wann genau fing denn bei dir alles an und durch was wurde es ausgelöst ?
Lg hopy

24.09.2010 19:26 • #10


Hallo,liebe ihope,da hast Du ja einen tollen Namen ausgedacht,das passt doch so hervorragend. .Doch es wird immer schlimmer je älter ich werde.Ca.1Jahr nach dem Tod meines Mannes war ich sehr lange in einer Tagesklinik für psychisch Kranke.Dann ging es für eine kurze Zeit gut,doch es fing wieder von vorne an.Schlimmer denn je.Seit 2 Jahren bin ich bei meiner Psychologin in Behandlung,aber ich kann nichts davon umsetzten,was wir in vielen Therapiestunden erarbeitet haben.Mein Kopf bekommt das einfach nicht geregelt.Hin und wieder gibt es Tage,da kann ich damit umgehen.Aber dann wieder der Knall.Ich höre so sehr in meinen Körper herein,das ich jede kleinste Veränderung sofort bemerke.Dann bin ich wieder im Teufelskreis gefangen.Ich kann nicht mehr normal denken,es ist so schwer das zu beschreiben.Aber ich glaube,Du weißt was ich meine.Ich war gestern im Garten,heute morgen stehe ich auf und habe Schmerzen in den Beinen.Jeder normaleMensch würde denken,das ist wahrscheinlich Muskelkater,oder denkt sich vielleicht gar nichts dabei.Und ich denke sofort,die Beine tun weh,habe ich Thrombose?Ich habe nur dieses katastrophen denken.Und das zermürbt mich so sehr.Ich habe außerdem auch noch Depressionen bekommen.Mir macht gar nichts mehr Spaß .Ich bin so verzweifelt,aber ich bin so froh,das es hier im Forum so viele liebe Menschen gibt,die auch solche Ängste haben.Ich stehe nicht mehr so alleine da.Nur Menschen die diese Ängste am eigenen Leib erfahren wissen wovon wir sprechen und was wir alles durchmachen müssen,so brauchen wir nicht allein durch diese Hölle der Angst gehe.Sorry,das ich Dich so zugetextet habe,aber das mußte mal raus.Lg,Carola

24.09.2010 20:17 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier