Pfeil rechts

Hallo,
ich bin im Moment ziemlich am abdrehen. Ich habe eine Große Angst eine Lungenentzündung zu bekommen. Weil ich so eine Angst davor habe, passe ich sehr stark auf. z.b mit kein in Kontakt zu kommen der Erkältet ist, keine Menschenansammlung, Hände desinfizieren wenn ich vom einkaufen nach Hause komme usw.
Und jetzt hat es mich anscheinend trotzdem erwischt. Ich habe die NNH zu, Lunge auch und bin auch am husten seit heute. Temperatur ist auch erhöht. Ich könnte grade nur noch heulen.
Trotz ich so aufpasst habe, aber das kann doch echt nicht sein, das ich in Zukunft nur mit Mundschutz und Handschuhe nur noch rausgehe.
Ich fühle mich auch völlig überfordert. Ob jetzt morgen zum Haus ärztlichen Notdienst oder versuchen soll, mein Arzt morgen zu verständigen, was ich aber am Wochenende ungern machen würde. Denke aber der HA Notdienst wäre mit mir überfordert. Oder erstmal abwarten bis Montag, habe aber Angst, das es bis dahin schon eine Lungenentzündung ist.
Ich habe aber auch Angst gleich in Krankenhaus geschickt zu werden. Das möchte ich auf keinen Fall.
Mir schießt grade viel zuviel durch den Kopf. Ich fühle mich überfordert.

Mirra

24.02.2017 23:18 • 01.03.2017 #1


19 Antworten ↓


Ich habe grade noch mal meine Temperatur gemessen. Jetzt ist es sogar schon Fieber mit 38,3. ich weiß nicht was ich machen soll.

24.02.2017 23:33 • #2



Große Angst vor Infektionen, Lungenentzündung

x 3


Trink einen Tee, ruh dich aus.
Eine Lungenentzündung merkt man schon, keine sorge. Bei meiner habe ich mir die Seele aus dem Leib gehustet. Da bin ich freiwillig zum notdienst.
Du bist wahrscheinlich einfach erkältet. Schone dich und es wird schon gut gehen.

25.02.2017 06:52 • #3


Wenn ich erst mal eine Lungenentzündung habe, ist es doch schon zu spät. Mein Immunsystem ist doch so geschwächt.
Ich fühle mich auch so wahnsinnig elend und schlapp auch dabei. Bekomme auch so schlecht Luft, trotz Salbutamol.
Mir ist auch so übel die ganze zeit und bekomme kaum was zum essen rein. Ich hatte das letztes mal, beim Arzt schon auf Deckel bekommen, weil ich unter 40 Kg gerutscht bin. Wenn ich jetzt noch mehr abnehme oder der Infekt schlimmer wird, muss evtl. die ganze Ambulante Therapie Unterbrochen werden.
Nur mit Druck bekomme ich auch nicht mehr zum essen rein und der Infekt wird auch nicht besser.
Ich habe auch keinen gefunden der mich heute zum Arzt fährt.

25.02.2017 14:26 • #4


jerry
All deine Symptome sind normal für eine Erkältung ich hab da auch nie Hunger und die ersten drei tage ist mir der weg vom Bett auf die Toilette schon zuviel.. eine Lungenentzündung bekommt man noch von jetzt auf gleich. .. wenn du allerdings eh schon nur 40 kilo wiegst softes du versuchen wenigstens 3 mal am tag was leichtes zu dir zunehmen. .. Suppe Oder ein Stück Brot es recht wenn man Medikamente nimmt. Ansonsten viel trinken das der schleim schön dünn wird und sich nicht festsetzt und ausruhen den Rest schafft dein Körper alleine wenn du ihn ein bisschen unterstützt ( essen.. Ruhe )

25.02.2017 14:45 • #5


Jetzt habe ich auch noch erbrochen

25.02.2017 15:51 • #6


Ich war beim HA Notdienst gewesen. Hätte ich mir aber auch sparen können. Mir wurde ehr noch mehr Angst gemacht. Es soll eine Bronchitis sein. Er wollte mir aber auch nichts verschreiben, weil der sich unsicher war wegen evtl. Wechselwirkungen(mein Blut müsste mittlerweile eine Chemie keule sein). Es wurde aber auch kein Blut abgenommen und auch habe ich keine i.v Elektrolytlösung bekommen. Aber statt dem wurde ich noch angemacht, das ich bei dem Katastrophalen Gewicht, mir bis jetzt noch nichts zur Künstlichen Ernährung habe legen lassen.
Es wurde gesagt, wenn es morgen nicht besser wird(Erbrechen oder Fieber/Husten), soll ich wieder kommen und dann soll ich stationär.
Wenn es besser wird, Montag zum Arzt

Ich bekomme auch immer noch nichts rein und Fieber habe ich auch noch. Der Arzt hat auch gesagt, das es sich sehr schnell zur einer Lungenentzündung entwickeln kann.

25.02.2017 21:52 • #7


Lucky08
Oh Gott, was ist denn los? Du scheinst generell nichts zu essen so wie es aussieht außer du bist nur 1,40 cm groß...
Bei dem Gewicht hat der Körper wirklich nicht viel entgegenzusetzen.
Versuch doch wenigstens ne Suppe zu essen.
Hat man dir gar keine Medikamente mitgegeben?
Übrigens hatten meine Kinder auch schon öfter Bronchitis und sogar eine Lungenentzündung. Man stirbt nicht sofort dabei, ich habe die Lungenentzündung meines Kindes auch zu Hause versorgt.
Ich denke der Notdienst hat auch dein zu geringes Gewicht im Auge, deshalb sehe er dich lieber stationär versorgte...
Trotzdem wünsche ich dir gute Besserung!

26.02.2017 02:53 • #8


Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du in der Klinik etwas zu Kräften kommen kannst? Setzt voraus das die nur machen was für dich akzeptabel ist und nichts gegen deinen willen geschieht. Künstliche Ernährung geht aber auch zu Hause, das kannst du selbst anschließen. Gibt es in deiner Umgebung einen Pallitativdienst? Im Notfall, wenn es dir körperlich so schlecht geht müssten die doch auch helfen. Ist es die Grunderkrankung oder die Nebenwirkung der Medikamente die dich am essen hintern? Bei sehr stark geschwächten Immunsystem solltest du ohne mundschutz nicht raus gehen auch wenn es komisch aussieht und die Leute gucken.

26.02.2017 05:19 • #9


Angor
Bitte geh in die Klinik, wenn Du jetzt noch anfängst zu erbrechen kommt vielleicht noch Durchfall dazu, und man kann dann schnell dehydrieren. Einer Infektion kannst Du mit dem Untergwicht nicht viel entgegensetzen, in der Klinik wirst Du gründlich untersucht, bekommst Medis, mit Sicherheit auch Infusionen, bist unter Beobachtung falls es Dir noch schlechter gehen sollte und Du wirst aufgepäppelt.

Gute Besserung!

26.02.2017 06:11 • #10


Also so wie es klingt, liegt ja bei dir mehr im argen als nur die Angst vor einer lungenentzündung.
Wie lucky sagte, eine lungenentzündung kann man sehr gut behandeln. Ich musste Antibiotika nehmen, mich 3 Wochen schonen und damit war auch gut. Wenn du aber so Untergewicht bist ist dein Körper geschwächt.


Geh in die Klinik und lass dich behandeln.

26.02.2017 08:05 • #11


Mit der Bronchitis ist es sogar ein wenig besser. Aber nur das.
Ich fühle mich so wahnsinnig schlapp. Habe letzte Nacht auf Sofa geschlafen, weil ich nicht mehr geschafft habe ins Schlafzimmer zu kommen.
Fühle mich völlig bematscht und benommen im Kopf. Es ist mir grade Irgendwie alles zuviel und überfordern.

Mit meiner Größe, ich bin 166cm.

26.02.2017 14:44 • #12


Lucky08
Hi,
Das ist natürlich schön. Aber mach was bei deinem Gewicht. Du solltest mindestens 15 kg mehr wiegen!
Da haut einen ja alles um, kann es sogar sein das du eine Essstörung hast? Ich will dir natürlich nicht zu nahe treten, aber das würde mir schon noch mehr Sorgen mache als eventuelle Lungenentzündungen!

26.02.2017 14:51 • #13


Nein, ich habe keine Essstörung.

26.02.2017 15:33 • #14


Ich schiebe jetzt wirklich Panik wegen wegen Lungenentzündung. Ich war heute sowieso beim Arzt und da wurde mein Lunge abgehört. Ich sah am Blick von mein Arzt, das was er gehört hat nicht gut war. Ich hatte gefragt ob es eine Lungenentzündung ist, er sagte, wahrscheinlich noch nicht, aber es sollte morgen trotzdem ein Röntgenbild von der Lunge gemacht werden, um sicher zu gehen. Es wurde auch deshalb alle Therapien die heute anstanden verschoben. Kam deshalb früh nach Hause.
Ich habe so eine Angst davor das es eine Lungenentzündung ist. Meine Zwillingsschwester ist daran gestorben, hatte allerdings Mukoviszidose, was bei mir in der Kindheit ausgeschlossen wurde. Aber trotzdem, ich habe ja meine eigene Risikofaktoren. Eine mit der ich mich gut verstanden habe ist auch kürzlich an einer Lungenentzündung gestorben.

Dann kam mein Arzt auch noch auf ein tolles Thema. Er wurde gerne haben das ich mir eine Duodenalsonde legen lasse. Ich habe aber so eine Angst davor und auch finde ich es nicht grade toll mit sowas durch die Nase rumzulaufen. Wobei laufen schon soviel gesagt ist, habe ja fast schon Lauf verbot bekommen, zumindest alleine. Weil ich in letzter kurzen zeit so abgenommen habe.
Aber ich finde eine Sonde jetzt schon ein wenig übertrieben. Ich packe das Irgendwie schon mit dem zunehmen. Ich esse mittlerweile schon ein wenig mehr.

28.02.2017 23:03 • #15


Angor
Zitat von mirra:
Nein, ich habe keine Essstörung.


Du hast aber eindeutig Untergewicht, dadurch ist dass Immunsystem geschwächt. Grade bei Fehl-oder Unterernährug treten dadurch öfter Infektionen wie eine Lungenentzündung auf.

Du solltest Dir das mit der Sonde wirklich überlegen,denn ich kann Dir jezt schon sagen, sollte sich eine Lungenentzüdung bei der Untersuchung herausstellen, wirst Du wohl ins KH müssen, die können Dich so nicht nach Hause gehen lassen.
Ich wünsche Dir eine gute Besserung!

LG Angor

28.02.2017 23:40 • #16


Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht.

01.03.2017 07:07 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

oh nein, eine Lungenentzündung brauchst du jetzt nicht noch.
Sonde klingt auch nicht gerade angenehm, kann ich verstehen das du das nicht willst. Hast du schon Ingwer Tee gegen Übelkeit probiert? Wäre Babynahrung eine Option?
Hoffentlich hast du Glück und die Lunge ist OK.
Wie alt war deine Schwester?

01.03.2017 19:25 • #18


Falls du es noch nicht probiert hast, Zofran oder Haldol könnten auch helfen um etwas besser essen zu können.
Alles Gute und baldige Besserung

01.03.2017 19:51 • #19


Habe zum Glück keine Lungenentzündung. Bleibt also bei einer Bronchitis, soll aber trotzdem prophylaktisch ein Antibiotika nehmen(noch mehr Medikamente und was auf Magen schlägt).
Ich hatte schon alle Möglichen Medikamenten versucht, wegen der Übelkeit. Leider meist mit wenig erfolg und hatte heftige Nebenwirkungen davon. Zofran hatte ich schon, hatte aber ziemliche Kopfschmerzen von bekommen. Haldol finde ich ein wenig hefig, soll ja ganz schon benommen und Depressiv machen. Brauche ich nicht wirklich noch.
Mit Dexamethason wird bei mir,im Moment Mittel erster Wahl gesehen.
Es geht mit dem essen sogar einigermaßen. Es ist aber nur immer echt wenig was ich rein bekomme, schlafe auch viel, die zeit fällt auch weg zum essen. Erschwerend kommt noch dazu, das ich durch die Erkrankung ein recht hohen Energiebedarf habe. Höher als ich sonst hatte.
Mich hat es heute erschrocken wie schwach ich bin. Mich hat es so geschlaucht mit der Röntgten Untersuchung und weg dahin(obwohl ich gefahren wurde(, Warten usw.
Als ich zuhause wieder ankam, konnte ich nichts mehr für mehre Stunden. Bin auch so kurzatmig, wird wohl an der Anämie und Infekt liegen.
Morgen wird ein Horro Tag, um 8 uhr soll Sonde gelegt werden und wird gleich auch eine Magenspiegelung mitgemacht und soll um 10 Uhr zum Onkologe und bekomme die nächste Chemo.Wenn ich Glück habe, mit ich um 17 Uhr zuhause.
Will jetzt noch nicht wissen, wie es mir mir morgen dann geht,wenn ich heute schon nach dem 2 Stunden ausflug so fertig war. Zur Toilette gehen, ist schon ein Marathon für mich. Kreislauf spielt auch nicht so toll mit.

01.03.2017 21:27 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel