Pfeil rechts

Hallo in die Runde... Ich habe grad wieder Infarktangst, wie so oft (wechselnd mit anderen Ängsten...).
War 1x in der Notaufnahhme, EKG und Blutwerte ok, wurde wieder nach Hause geschickt. Wenn es nicht besser würde, solle ich zum Hausarzt wegen einer Blockade 4. Brustwirbel... Wurde es aber, allein schon durch die Erleichterung.. Hielt aber nicht lange an.

Vorhin: Stechen linker Oberkörper, je nach Körperposition eher im Brust oder im Rückenbereich, und Bewegungsabhängig. Hat mich fast beruhigt, hab mir gesagt "Ist muskulär oder ein Wirbel, juhu"
Jetzt eher wieder Druck auf der Brust. Brennen im Bereich unter den BH-Bügeln (hab aber gar keinen an grad), Druck mittig.

Googlen kann ich mir mittlerweile verkneifen, aber ich bekomme nicht aus dem Kopf, was ich schon gelesen habe. Vor allem die Berichte, die zur Vorsicht aufrufen, weil bei Frauen Infarkte oft nicht erkannt werden. Da gehts bei mir wieder los... Vielleicht gehöre ich auch dazu... Kopf sagt: Nein, da ging es immer um alte Frauen. Und dann: Ja und, unwahrscheinlich heißt nicht ausgeschlossen. Ich kenne mich eigentlich gar nicht mit Angststörungen aus, aber ich denke genau der Gedanke ist typisch? Wie befreit man sich davon, ohne immer die Restgefahr hochzuspielen?

20.10.2012 21:15 • 01.11.2012 #1


5 Antworten ↓


Und was mich noch wundert...
Ich bin 4 Jahre mit ordentlichem Übergewicht rumgelaufen. Es ging mir, bis auf die Optik, gut damit. Habe dann trotzdem abgenommen, die Gesundheit stand dabei aber nicht im Vordergrund. Jetzt hab ich Normalgewicht, habe dafür sehr viel Ausdauersport getrieben. Das sollte mir doch eigentlich zeigen, dass mein Herz fit ist?

Wieso habe ich trotzdem gedanken wie "Auch richtige Sportler hatten schon Infarkte..." oder "vielleicht ist dein Herz grade durchs ABnehmen geschwächt" (dafür gibts auch keinen rationalen Grund )

20.10.2012 21:26 • #2



Grad wieder Angst vor :(

x 3


Ich hab auch Schmerzen im Rückenbereich der sich über den Brustkorb nach vorn zieht. Derzeit auch mehr links. Ich hatte das auch im Juli schonmal da war ich auch beim Arzt EKG war ohne Befund. Und Blut war auch ok. Ich hab grad auch wieder Panik das ich was am Herz habe, messe regelmäßig Blutdruck und horche in mich rein. Was kann man bloß dagegen machen. Die Lebensqualität leidet schon sehr.

29.10.2012 12:46 • #3


Hallo und guten Morgen, ich schlage mich auch mittlerweile seit wochen mit diesen schmerzen rum die ihr auch habt. denke auch immer ich hab einen infarkt. es macht mich auch ganz fertig. euch wünsche ich liebe grüsse und alles liebe.

29.10.2012 12:58 • #4


Bei mir hat sich das gerade gelegt, dafür kamen andere Beschwerden. Da weiß ich aber, dass es harmlos ist. Hat mir aber mal wieder gezeigt, dass vieles von der Psyche kommt: Kaum ist was anderes da und man nicht mehr so fixiert, wird es besser. Habe das heute erst rückwirkend realisiert. Das Hauptproblem wird es nicht dauerhaft gelöst haben, aber beruhigend ist es momentan schon....

31.10.2012 04:39 • #5


ich kann auch drauf warten wenn eins besser wird kommt garantiert das nächste um was ich mir einen kopf machen kann. obs nun das herz ist wie aktuell oder die nieren, magen, bauchspeicheldrüse etc.......

01.11.2012 12:14 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier