Pfeil rechts

Liebes Forum,

nun bin ich doch endlich in einem Forum gelandet und hoffe, ich bin bei euch willkommen.
Da ich nicht genau weiß, in welches Thema ich meinen Beitrag einordnen kann - mir ist das noch sehr viel auf einmal - stelle ich mich kurz vor.
Ich bin weiblich, 44 Jahre alt und habe seit Juni 2012 manifestierte Angst- und Panikstörungen mit Depression. Das allerschlimmste ist für mich dabei das permanente Globusgefühl. Ich habe es mal stark mal weniger stark empfunden, seit einer Woche ist es aber wieder so stark, dass ich durchdrehe. Ich habe eine wahre Odysee an Artterminen hinter mir. Es wurde nichts gefunden. ABER und nun kommt´s: das CT im letzten August konnte wg. einer Schilddrüsenüberfunktion nur ohne KM gemacht werden. (An der Schilddrüse liegt das Globusgefühl definitiv aber nicht). Das CT war auch ohne jeglichen Befund. Nun rede ich mir aber ein, und bei Google findet man auch entsprechende Hinweise, dass ein CT ohne KM überhaupt nicht aussagekräftig ist, was meine Panik zusehends fördert. Ich denke nur noch an den Kloß und bin mir sicher, dass die Ärzte da was übersehen haben müssen. Ich bin bei einem Neurologen in Behandlung, alles noch am Anfang, eine Verhaltenstherapie habe ich auch bekommen, ebenfalls noch ganz am Anfang. Ich weiß einfach nicht mehr weiter mit diesem Klops im Hals und habe schon so viel darüber gelesen im Internet, was mich aber nicht beruhigt. Ständig fallen mir neue Dinge und Symptome auf und ein, und wenn ich dann danach bei Google suche, finde ich meistens schreckliche Diagnosen.In meinem Bekanntenkreis gibt es dieses Phänomen scheinbar nicht, daher suche ich hier in diesem Forum vielleicht einfach Leidensgenossen.
Es ist so grauenhaft mit diesem Gefühl durch jeden Tag zu gehen, dass ich fast verzweifle. Seit September 2012 nehme ich Citalich, meine Depris sind dadurch auch wesentlich gebessert, die Panikattacken waren auch zeitweilig ganz fort, aber jetzt, wo ich wieder nur an den Kloß denke, ist alles wieder da.Vielleicht ist mein Beitrag hier auch ganz falsch, dann bitte ich um Entschuldigung.

Viele liebe Grüße

Anne

08.03.2013 07:12 • 13.03.2013 #1


3 Antworten ↓


novemberrain
Liebe Anne,

herzlich Willkommen im Forum und in unserer Welt

Du wirst feststellen, dass Du nicht alleine bist. Gib mal in der Suchfunktion Globusgefühl/Kloß im Hals ein, da wirst Du einige Leidensgenossen finden.
Ich selbst kenne das sehr sehr gut. Es hat mich lange beschäftigt und belastet.
Weißt Du, was wirklich geholfen hat: IGNORIEREN !
Sag Dir immer wieder, es ist NUR ein Angstsymptom- nichts anderes (denn alles andere wurde bei Dir ja schon gecheckt)

Wenn Du permanent auf dieses Globusgefühl achtest, wird es stärker.

Es gibt Tage, da kommt es bei mir auch wieder durch- aber ich ignoriere es und steigere mich nicht hinein.
Und es funktioniert!

Und noch eins:
NIEMALS DR. GOOGLE FRAGEN !

08.03.2013 07:46 • #2



Globusgefühl / Angst- und Panikattacken (neues Mitglied)

x 3


Danke Novemberrain für deine Antwort. Ja, ich weiß, dass ich mich nicht hineinsteigern darf, aber es kommt fast automatisch. Bei Google nach Krankheiten zu suchen ist schlimm, da man meist etwas findet, was auf einen zutrifft. Aber es ist schwer, aus diesem Karrussell auszusteigen. Es tut aber gut zu wissen, dass man nicht allein mit diesem Kloßgefühl ist.
Liebe Grüße
Anne

08.03.2013 08:21 • #3


Hallo anne ich bin 21 und habe dieses Gefühl jetzt seit mehreren wochen habe morgen einen hno Termin bin gespannt was dabei rauskommt hast du auch das Gefühl du müsstet immer schlucken damit es weggeht? Oder merkst du es beim essen und trinken auch nicht aber danach direkt wieder? So ist es bei mir zb wenn ich auf der arbeit bin merke ich sogut wie nichts sobald ich zu hause bin oder alleine zack ist es wieder da :-/ nervt ganz schön aber mittlerweile versuche ich damit umzugehen ...

13.03.2013 22:15 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier