19Britta87

19Britta87

38
10

16.05.2009 15:45 • 07.10.2019 #1


79 Antworten ↓


Isabell111

Isabell111


68
11
Hallo Britta,

weil die Lymphknoten Krankheiterreger, Fremdkörper und Zelltrümmer beseitigen, schwellen bei einer Infektion die Lymphknoten in diesem Gebiet an. Bei Erkältungskrankheiten können z. B. die Lymphknoten im Bereich von Nacken, Unterkiefer und Hals anschwellen. Beim Pfeifferschen Drüsenfieber können die Lymphknoten an Nacken, Hals, unter den Achseln oder in der Leiste geschwollen sein. Bei sehr schweren Erkrankungen, die sich auf den gesamten Körper auswirken können, z. B. Leukämie oder Krebs oder auch bestimmte Infektionskrankheiten können aber auch die Lymphknoten im gesamten Körper anschwellen.

Ich hatte mal eine Zahnentzündung und auch deswegen geschwollene LK. Ah und das habe ich zum Gerstenkorn gefunden....

Als Gerstenkorn wird eine Entzündung am Augenlid bezeichnet, die ähnlich eines Furunkels ist. Das Gerstenkorn ist schmerzhaft und druckempfindlich. Es entsteht durch eine Infektion mit Eiterbakterien..

Also..das erklärt dann die geschwollenen LK

Liebe Grüße

Isabell

16.05.2009 16:04 • #2


19Britta87

19Britta87


38
10
Danke das ist echt lieb von dir - aber versteh ich das richtig?ist das also normal das dann die lymphknoten geschwollen sind dadurch?

SOrry wenn ich mich grad ein bisschen blöd anstelle

16.05.2009 16:09 • #3


Isabell111

Isabell111


68
11
Ja sicher:-)

Entzündung im Körper = geschwollene Lymphknoten

16.05.2009 16:10 • #4


19Britta87

19Britta87


38
10
Alles klar

16.05.2009 16:28 • #5


Isabell111

Isabell111


68
11
Gerne

16.05.2009 16:39 • #6


jazz


hallo,war heute auch beim arzt wegen meinem lymphknoten.dachte er ist geschwollen weil ich ihn fühlen kann aber meine ärztin meinte er ist einfach nur spürbar aber nicht geschwollen.manchmal bleibt er nach einer infektion einfach so,heisst aber nicht das noch eine entzündung stattfindet und überhaupt gibt es menschen,die ihre lymphknoten ständig ertasten können.also keine angst:)

alles gute

18.05.2009 19:14 • #7


19Britta87

19Britta87


38
10
danke dir jazz bin schon viel beruhigter

18.05.2009 19:38 • #8


Jiyan


17
7

12.07.2012 14:09 • #9


Jiyan


17
7
quatsch 6 wochen ich meine seid 3 monaten

12.07.2012 14:15 • #10


Hoffnungsschimm.


2040
103
77
Hallo!

Ja ich kenne das auch!Habe seit ca. 3 Jahren am Nacken/Hals geschwollene Lymphknoten. Vor 3 Monaten habe ich dann :n der Leiste auch noch welche entdeckt.Darauf hin wurde Blut abgenommen und untersucht und Ultraschall von den inneren Organen gemacht.war alles super!der Arzt meint die Schwellung kommt von meiner hauterkrankung,aber ich habe trotzdem angst

LG

12.07.2012 14:38 • #11


rockshaver1975


2012
8
27
Hallo

Ihr habt keinen Lymphdrüsenkrebs , die grösse die Du beschrieben hast ist völlig harmlos .

Frage sind sie schmerzhaft , frage lassen sie sich leicht verschieben denke ja , Blut ist in Ordnung .

Ich gehe mal davon aus das Ihr ein Grosses Blutbild bekommen habt. so da wird dann das differenzialbild gemacht was auch speziel lymph ist .

Alles ist unauffällig also kein Lymphdrüsenkrebs.
Ausserdem Menschen die befallene im hals haben die sehen aus als ob sie mega Mumps hätten die dinger werden wahnsennig gross
Also ihr habt nichts

12.07.2012 15:51 • x 1 #12


scaro

scaro


24
3
1

23.03.2015 19:50 • #13


Carcass

Carcass


10401
63
4174
Ich denke, dass da Gewebe entnommen wird und nicht der Knoten entfernt wird. Und ich habe auch immer spürbare Lymphknoten und die tun auch mal weh und das ist sogar gesund. Denn dadurch wird vom Immunsystem signalisiert , dass der Körper etwas arbeiten muss und eine Entzündung drinsteckt. Aber ich denke nicht dass das rausgeschnitten werden muss. Hol dir eine andere Meinung ein und geh zu einem Internisten, der kennt sich damit besser aus, als ein praktischer Arzt, das ist meistens leider so!

23.03.2015 20:01 • #14


scaro

scaro


24
3
1
Zitat von Carcass:
Ich denke, dass da Gewebe entnommen wird und nicht der Knoten entfernt wird. Und ich habe auch immer spürbare Lymphknoten und die tun auch mal weh und das ist sogar gesund. Denn dadurch wird vom Immunsystem signalisiert , dass der Körper etwas arbeiten muss und eine Entzündung drinsteckt. Aber ich denke nicht dass das rausgeschnitten werden muss. Hol dir eine andere Meinung ein und geh zu einem Internisten, der kennt sich damit besser aus, als ein praktischer Arzt, das ist meistens leider so!

Aber so eine entscheidung einfach so? von 2 mal 3sekunden hin fassen? ist doch arg? bin jetzt total fertig und ängstlich irgendetwas schlimmes zu haben allein wie sie sagte "ist nur ein schnitt und schauen wir ob es bösartig ist" bin total geschockt...

23.03.2015 20:11 • #15


Carcass

Carcass


10401
63
4174
Finde ich auch übertrieben, hat sie denn vorher Blut abgenommen oder sowas? Oder einfach nur per Abtasten einfach mal zum Chirurgen geschickt? Also musste dir keine Sorgen machen, wechsel den Arzt und gut ist. Das brauche wir Ängstler nicht noch zusätzlich , dass Ärzte einen bekloppt machen!

23.03.2015 21:29 • #16


Icefalki

Icefalki


14465
11
11375
Scaro, wahrscheinlich ist das eine Biopsie. Da wird gewebe entnommen, und das untersucht. Dann bist du 100prozentig sicher, was das ist. Wird nur ein klitzekleines Stückchen rausgeschnitten.

Und medizinisch gesehen ist das der absolut sicherste Weg, um nichts zu übersehen.

Ein ängstler kriegt davon natürlich die Krise. Aber es ist absolut legitim, um 100 prozentige Sicherheit zu haben.

Also medizinisch nur verantwortungsbewusst.

23.03.2015 22:26 • #17


scaro

scaro


24
3
1
Zitat von Icefalki:
Scaro, wahrscheinlich ist das eine Biopsie. Da wird gewebe entnommen, und das untersucht. Dann bist du 100prozentig sicher, was das ist. Wird nur ein klitzekleines Stückchen rausgeschnitten.

Und medizinisch gesehen ist das der absolut sicherste Weg, um nichts zu übersehen.

Ein ängstler kriegt davon natürlich die Krise. Aber es ist absolut legitim, um 100 prozentige Sicherheit zu haben.

Also medizinisch nur verantwortungsbewusst.


aber sowas wird per vollnarkose gemacht oder? und eine narbe bleibt mir doch auch? im grunde hast du recht, ja
aber ich denke mir halt sie kann doch nicht einfach nur abtasten und mich quasi gleich "unters messer legen"? macht man nicht üblicherweise einen ultraschall,röntgen,antibiotika behandlung?

gut mir bleibt im grunde eh jetzt mal keine andere wahl als bis 15.april zu warten wie es weiter geht.

bin jetzt leider sehr verängstigt, denke natürlich gleich wieder an etwas schlimmes..
hatte meine ängste in den letzten 2 wochen so gut im griff, und jetzt könnte ich schon wieder heulen

23.03.2015 22:36 • #18


scaro

scaro


24
3
1
Zitat von Carcass:
Finde ich auch übertrieben, hat sie denn vorher Blut abgenommen oder sowas? Oder einfach nur per Abtasten einfach mal zum Chirurgen geschickt? Also musste dir keine Sorgen machen, wechsel den Arzt und gut ist. Das brauche wir Ängstler nicht noch zusätzlich , dass Ärzte einen bekloppt machen!

nein sie hat mir kein blut abgenommen, nur abgetastet!

mir wurde zwar vor 2 wochen im krankenhaus blut abgenommen (kleines blutbild) aber diesen befund hat sie gar nicht gesehen.

ja du sagst es, vorallem in der art wie sie es gesagt hat
ganz schlimm gerade für mich.

danke für deine nachricht, lg

23.03.2015 22:40 • #19


Bennie

Bennie


426
10
69
Mach dir mal zu aller erst keine Sorgen !

Ich habe 4 vergrößerte Lymphknoten, die alle samt zwischen 1 und 2cm sind.
Diese Dinger schwellen nicht mehr ab... das kommt von einer Zangeschichte, da damals ein Zahn entzündet war und die Lymphknoten aktiv waren. Meist bilden sie sich nach infekten zurück.. sie können aber auch so bleiben und verhärten. (Werden dann wie Flummibälle von der Festigkeit)

Tu mir und vor allem DIR einen riesen Gefallen !
Finger weg von den Dingern !
Ja, man will immer mal wieder fühlen.. alle paar Stunden.. Minuten.. Sekunden.. der Finger bleibt drauf und rubbelt an dem Ding hin und her (Kenne ich ja selber)

Damit tust du dir aber keinen Gefallen !
Das mögen die Dinger nicht und schwellen oftmals dadurch dann erst recht an.
(War der anfangs kleiner ? .. wenn ja, hast du daran rumgetastet ? Häufig ? .. und ist er jetzt größer als am Anfang ?.. in welcher Zeitspanne war das dann eventuell ? )

Das schlimmste was du tun kannst... Google !
Laut Google dürfte ich seit Jahren nicht mehr leben, da Google direkt meinte "Krebs"..

Lass es abklären oder geh zu einem anderen Arzt.
Normalerweise machen die ein Ultraschall.. das gibt Aufschluss über die Größe, Beschaffenheit etc.
Denn "fühlen" kann selbst der Beste Arzt nicht wie groß die sind.. 1cm Größe, Haut darüber und du hast einen gefühlten Knoten von 2-3cm (je nach Stelle wo er sitzt und wie dick deine Haut ist)

Bei einem Bluttest sollte aber wenn es was schlimmes ist, definitiv ein erhöhter Wert der Leukozyten festzustellen sein.
Ist der normal, kämpft der Körper auch gegen nichts an !

23.03.2015 22:48 • x 1 #20




Prof. Dr. Heuser-Collier

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag