Pfeil rechts
6

27.03.2016 15:33 • 21.06.2021 #1


71 Antworten ↓


laribum
können auch verspannungen im Brustbereich sein.

27.03.2016 16:13 • #2



Gefühl, nicht richtig durchatmen zu können

x 3


Hallo!
Das mit dem nicht richtig durchatmen können gehört auch zu meinen ab und zu Symptomen. Das ist irgendwie so das Gefühl, als wenn man den letzten Kick an Sauerstoff, die man gerne hätte und noch braucht, nicht bekommt, weil da irgendwas blockiert. Ähnlich wie bei den Schluckblockaden.
Man hat jetzt nicht wirklich Atemnot und droht umzufallen, aber es ist ein total unbefriedigendes Gefühl. Ist das bei dir auch so?
Ich denke, das liegt auch alles nur an innerer Verspannung. Da hilft nichts weiter als ablenken, MuskelEntspannung und es ein paar Minuten später noch einmal probieren. Bei mir war das bisher immer nach einer halben Stunde oder so wieder weg.
Vielleicht mal ein entspannendes Bad nehmen?
Wünsche dir alles Gute!
GLG Molly69

27.03.2016 18:10 • #3


Hallo,

kennt das jemand von euch? Habe das Gefühl, nicht richtig durchatmen zu können.
HAbe ziemlich PAnik, habe morgen einen Termin beim Lungenarzt.

Kann so was auch von der Psyche kommen?

Gruß

09.05.2016 21:44 • #4


Hi habe vorhin gerade das selbe Thema reingestellt.

Ich habe das auch. Schon eine ganze Weile und es kann aufjedenfall von der phsyche kommen. Habe meine Lunge zur sicherheit auch anschauen lassen. Aber war natürlich gott sei dank nichts! Wird bei dir sicher auch der Fall sein

Lg

09.05.2016 21:57 • #5


prodomo81
Morgen,

hab das auch ab und an. Ist eher von meiner BWS...Blockade...Atemnot. Meist vergeht es nach ein paar Tagen wieder. Hatte es als Jugendliche ewig lang. Von FA zu FA, zum Schluss hatte ich sogar ein Asthmaspray. Dann der Besuch bei nem Chirotherapeuten, Rippenblockaden gelöst, seit dem Ruhe...eben nur ab und an.

10.05.2016 07:06 • #6


petrus57
Wenn du kein Asthma oder eine Allergie hast wird es wohl eher von der Psyche kommen. Habe das schon seit gut 35 Jahren.

10.05.2016 07:53 • #7


Angstmaus29
Ich hab es auch hin und wieder aber denke das kommt von Verspannungen im Rücken sowie Blockaden

10.05.2016 07:57 • #8


monochrom
Schuldig im Sinne der Anklage *ich hab's auch*

10.05.2016 07:58 • #9


Habe ich auch manchmal aber ich denke dann daran das ich seit Jahrzehnten problemlos atme. Manchmal mache ich auch einfach Entspannungsübungen dagegen (Bauchatmung und Meditation, Muskelentspannung etc.). Wenn es mich akut sauer macht gehe ich auch Sport machen (Heimtrainer, Liegestütze oder Hanteln pumpen). Vorallem letzteres solltest du mal versuchen, es konfrontiert dich wieder mit der Realität. Diese ist nämlich das wahrscheinlich überhaupt nichts falsch ist und dein Kopf dir einen Streich spielt.

10.05.2016 22:42 • #10


Zitat von mandysu:
Hallo,

kennt das jemand von euch? Habe das Gefühl, nicht richtig durchatmen zu können.
HAbe ziemlich PAnik, habe morgen einen Termin beim Lungenarzt.

Kann so was auch von der Psyche kommen?

Gruß


Ich habe das auch ganz schlimm
Dann muss ich immer zwanghaft versuchen zu gähnen um tief durchzuatmen wenn es mal.nicht geht.
Das Komische ist, im schlaf können wir uns nicht auf das Atmen konzentrieren und der Körper atmet wunderbar von alleine.
Ich glaube das ist Erstickungsangst.

13.05.2016 16:47 • #11


Mondkatze
Ich habe das seit meiner frühesten Kindheit. Über 40 Jahre.
Habe dann fürchterliches herzrasen wenn ich nicht durchatmen kann. Sobald ich durchatmen kann, schlägt mein Herz sofort ruhig. Dann beim nächsten tiefen Atemzug, der wieder nicht tief genug war, vom Gefühl her, fängt dss Herz wieder an zu rasen.
Und das stundenlang.
Ich versuche dann auch mit Gähnen mehr Luft zu bekommen.
Später habe ich dann richtige panikattacken dazu bekommen und das ging dann oft die ganze Nacht.
Liegen kann ich bei dieser Atemnot dann gar nicht.
Oft habe ich diese "Atemnot", die ja eigentlich keine ist, tagelang, bis es von allein wieder aufhört.

13.05.2016 18:32 • #12


petrus57
Moin Mondkatze

Geht bei dir dann auch immer die Nase zu?

Ich habe es im Moment auch wieder. Aber ich weiß, dass es nur davon kommt wenn man auf seine Atmung achtet. Hatte es jetzt monatelang nicht gehabt. Aber wenn man erst mal in der Spirale gefangen ist, ist es schwer wieder da raus zu kommen.

Petrus

14.05.2016 08:59 • #13


Mondkatze
Zitat von petrus57:
Moin Mondkatze

Geht bei dir dann auch immer die Nase zu?

Ich habe es im Moment auch wieder. Aber ich weiß, dass es nur davon kommt wenn man auf seine Atmung achtet. Hatte es jetzt monatelang nicht gehabt. Aber wenn man erst mal in der Spirale gefangen ist, ist es schwer wieder da raus zu kommen.

Petrus


Hallo Petrus
Nein, die Nase ist frei.
Ich habe "nur" das Gefühl, dass mein Brustkorb zu eng ist und ich nicht tief genug einatmen kann, um das Gefühl des durchatmens zu bekommen.
Das kann immer auftreten, aber wenn ich extrem Stress habe, wie damals beim Mobbing, habe ich es ständig.
LG
Mondkatze

14.05.2016 09:52 • #14


Zitat von petrus57:
Moin Mondkatze

Geht bei dir dann auch immer die Nase zu?

Ich habe es im Moment auch wieder. Aber ich weiß, dass es nur davon kommt wenn man auf seine Atmung achtet. Hatte es jetzt monatelang nicht gehabt. Aber wenn man erst mal in der Spirale gefangen ist, ist es schwer wieder da raus zu kommen.

Petrus


Hallo
Meinst du wir müssten einfach mal nicht an die Atmung denken?
Aber wie stellt man das am besten an?

14.05.2016 09:52 • #15


petrus57
"Meinst du wir müssten einfach mal nicht an die Atmung denken?"

Ja das meine ich. Eigentlich atmet man ja unbewusst. Wenn ich aber denke, dass ich nicht genügend Luft bekomme, was ja nicht der Fall ist, atme ich bewusst. Da atme ich dann viel mehr und tiefer.

Aber es ist eben nicht leicht aus dieser Selbstbeobachtung herauszukommen.

14.05.2016 10:17 • x 1 #16


Zitat von petrus57:
"Meinst du wir müssten einfach mal nicht an die Atmung denken?"

Ja das meine ich. Eigentlich atmet man ja unbewusst. Wenn ich aber denke, dass ich nicht genügend Luft bekomme, was ja nicht der Fall ist, atme ich bewusst. Da atme ich dann viel mehr und tiefer.

Aber es ist eben nicht leicht aus dieser Selbstbeobachtung herauszukommen.


Ja man ist sehr entspannter wenn man nicht dran denkt.
Im Schlaf denkt man ja auch nicht dran
Und als Kind hat man auch nicht drüber nachgedacht.
Man braucht nur kurz zu denken das man nicht genug luft bekommt und zack ist man schon in der falschen Bahn

14.05.2016 22:28 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Memo
Dieses ist meine neuste Angst.. hab mich einmal so reingeteigert,das ich nicht mehr schlucken konnte... Obwohl es ging
Alles einfach fürchterlich

14.05.2016 22:45 • #18


monochrom
Ich hab eigentlich schon drauf gewartet: erster Tag der Woche und ich habs wieder... das ist IMMER am ersten Tag der neuen Woche so... mittlerweile kann ich wenigstens schon darüber schmunzeln... ^^

17.05.2016 10:04 • x 1 #19


Nine2014bln
Ich habe das seit einer Woche auch und es ist schrecklich. Erst hatte ich extrem mit Herzstolpern zu kämpfen,die sind aufeinmal komplett weg nun überwiegt das Atemproblem....
Schlafen tu ich auch super,was ja eigendlich heisst das es nix organisches sein kann...
Wenn ich früh wach werde ist noch alles bestens,kaum stehe ich auf fängt es nach ca. 10min an....

05.07.2016 18:00 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel