Pfeil rechts
1

Hallo,

ich habe am Samstag eine akute Gastritis diagnostiziert bekommen. Wodurch die ausgelöst wird, wenn man jeden Tag dauerhaft Adrenalin ausschüttet, braucht man wahrscheinlich nicht zu erwähnen. Hatte zwei Tage mit üblen Schmerzen zu kämpfen und war dann beim Bereitschaftsarzt, der mir Pantoprazol und Novaminsulfon verschrieb. Das habe ich Samstag 3 x genommen, Samstag Abend die letzte.
Heute bin ich dann mit einem kleinen, violetten Pünktchen unter der Augenbraue aufgewacht - also jetzt auch Petechien im Gesicht. Kommt das von den Medis?
Und wie lang soll ich das Pantoprazol einnehmen? Der Arzt sagte, wenn es hilft, dann ist es keine Helicobackter-Infektion, aber wie lange das Zeug einzunehmen ist, sagte er nicht. Seit gestern habe ich keine Schmerzen mehr, dafür aber wieder Angst, was da in meinem Blut schlummert. Was in nicht allzu ferner Zeit wohl wieder zu Magenproblemen führen wird.

27.05.2019 12:45 • 28.05.2019 #1


8 Antworten ↓


domi89
Sicher dass es Petechien sind? Pantoprazol kann, als häufige Nebenwirkung, Hautausschläge auslösen.

27.05.2019 13:02 • #2



Gastritis - Petechien duch Schmerzmittel?

x 3


Zitat von domi89:
Sicher dass es Petechien sind? Pantoprazol kann, als häufige Nebenwirkung, Hautausschläge auslösen.


Naja, sicher ist schwieirg - es ist ein stecknadelkopfgroßer, violetter Punkt. Ein Ausschlag müsste ja aus mehreren solchen bestehen, oder? Allerdings habe ich sonst kleinere, hellrote Punkte bei mir als Petechien eingestuft.

27.05.2019 13:05 • #3


domi89
Ok ich kann da nicht viel dazu sagen, das müsste sich ein Arzt ansehen. Solange es nur ein Punkt ist würde ich mir da keine Gedanken machen.
Generell können Medikamente auch Petechien auslösen.

Ich kann, zum Beispiel, gar kein Pantoprazol nehmen, mir wird dadurch Kotzübel...

27.05.2019 13:09 • #4


Und dabei wollte ich nicht schon wieder zum Arzt rennen müssen.
Jetzt habe ich gelesen, dass durch das Absetzen von Pantoprazol kurzfristig wieder mehr Magensäure entsteht und die Beschwerden somit zurückkommen können... Also alles nur Unterdrückung, aber keine Heilung? Ich werde nachher deswegen auch erstmal beim Hausarzt anrufen. Dennoch mache ich mir Sorgen, dass alles von vorne losgeht.

27.05.2019 13:31 • #5


med
Zitat von Legehenne:
Jetzt habe ich gelesen, dass durch das Absetzen von Pantoprazol kurzfristig wieder mehr Magensäure entsteht und


Bei einer so kurzen Einnahme ist nicht mit einem Rebound-Effekt zu rechnen. Erst wenn Du das Medi über Wochen nimmst, solltest Du es dann ausschleichen ( ähnlich dem Betablocker ).

Einen Punkt würde ich nicht mit Petechien in Verbindung bringen, da diese eigentlich nicht solitär, sondern eher in einer Häufung vorkommen.

27.05.2019 23:40 • x 1 #6


Danke, habe auch beim Hausarzt angerufen, wo mir gesagt wurde, dass man das Zeug durchaus als Bedarfsmedikament nehmen kann. Soll es weglassen, wenn es besser ist.
Was diese Punkte angeht (sind halt am ganzen Körper verteilt, meistens sehr klein und eher einzeln) - kein Medi, das ich eingenommen habe, wirkt eigentlich blutverdünnend. Wäre Buscopan plus (mit Paracetamol), Ibuprofen, und eben Novaminsulfon. Da weiß ich auch nicht weiter...

28.05.2019 18:51 • #7


domi89
Wurden diese Punkte denn schon untersucht?

28.05.2019 19:01 • #8


Beim letzten großen Blutbild vor einem Monat waren die Leukozyten genau an der Grenze, Gerinnung in Ordnung. Mein Hautarzt meinte irgendwann mal, solange die Punkte nicht an den Unterschenkeln vermehrt auftreten, ist es ok. Natürlich starre ich jeden Tag minutenlang meine Unterschenkel an -.-
Und dass die Leukozyten "so hoch" (also genau auf dem Grenzwert) lagen, machte mir auch Sorgen... Aber ich habe momentan nicht die Nerven, schon wieder auf Blutergebnisse zuwarten.

28.05.2019 20:28 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel