Pfeil rechts
13

Angstmaus29
Hallo ihr lieben,

Mir geht es immer schlechter Symptome über Symptome die mir langsam richtig Angst machen würde am liebsten schon wieder in die Klinik fahren oder ein RTW rufen...
Ich fühle mich total schwach, der Nacken tut mir weh vorallem wenn ich den Kopf drehe, Schwindel, allgemeines Unwohlsein, kribbeln im ganzen Körper... Werde hier bald wahnsinnig weine auch schon wieder vor Angst und Panik
Diese Symptome machen mir immer mehr Angst das es doch etwas schlimmes ist

01.02.2016 10:23 • 02.02.2016 x 1 #1


46 Antworten ↓


Hallo Angstmaus29,

das kann ich Dir alles so gut nachempfinden! Glaube mir, es geht auch anderen Menschen so! Sicher kein wirklicher Trost, aber es hilft vielleicht ein bisschen, wenn man weiß, es geht einem nicht allein so...
Hast Du schon Therapien gemacht? Nimmst Du Medikamente? Wie lange leidest Du schon unter diesen Symptomen?

LG, Flummi

01.02.2016 10:28 • x 1 #2



Fühle mich schwach - der Nacken tut weh

x 3


petrus57
Moin Angstmaus29


Du hast doch die Bestätigung bekommen, dass du nicht an einer Nervenkrankheit leidest. Du leidest an einer verstärkten Form der Hypochondrie und die wirst du nicht allein besiegen können.

Sehe zu, dass du schnellstens in stationäre Behandlung kommst.

Ich kann aber deine Ängste nachvollziehen. Mir geht es manchmal ähnlich.

Petrus

01.02.2016 10:34 • x 1 #3


Hasi82
Guten Morgen Angstmaus29

Ich kann Dich so gut verstehen, mir geht's die letzten Tage ähnlich...die Symptome treiben einen echt in den Wahnsinn:( Man beobachtet sich aus Angst den ganzen Tag und die Symptome hören einfach nicht auf und werden noch schlimmer. Kannst Du dich vielleicht mit irgendetwas schönem ablenken? Hast du ein Haustier womit du dich etwas beschäftigen könntest?Aber ich weiss das ist leichter gesagt als getan mir gelingt es ja selbst nicht wirklich...Auf der einen Seite würde ich auch am liebsten ins Krankenhaus und erneut alles checken lassen andererseits traue ich mich aber auch nicht...Oh Mann warum haben wir nur diesen Mist? Ich hoffe es geht Dir im Laufe des Tages etwas besser!

01.02.2016 10:38 • x 1 #4


july1986
Hey angstmaus

Was ist los ? Ich dachte es würde dir nun etwas besser gehen
Hat dich die angst direkt wieder zurück in ihren sog gezogen

01.02.2016 10:59 • #5


Angstmaus29
Ich versuche mich bereits abzulenken aber es klappt nicht die Symptome treiben einen in den Wahnsinn... Seit 3 Wochen ca habe ich Symptome und ständig kommt was neues hinzu...
Vor 3 Jahren hatte ich auch schon mal merkwürdige Symptome die sind irgendwann verschwunden... Aber jetzt ist es weitaus schlimmer wie damals
Ich habe noch keine Therapie bisher gemacht und nehme keine Medikamente war am Donnerstag in der Notaufnahme wieder da wurde nix gravierndes gefunden hab zwei tavor Tabletten mitbekommen wo es mir damit besser ging konnte nachts durchschlafen und keine Alpträume gehabt

July ich hab ständig neue Symptome kann bald nicht mehr

01.02.2016 11:05 • #6


Jaspi
Du warst erst neulich im KH wurdest untersucht. Du bist körperlich gesund. Es wurde aber eine Angststörung diagnostiziert. Ängste können die blödesten Symptome verursachen. Es ist Deine Angst die du gerade spürst. Welche Symptome hast du gerade?

01.02.2016 11:10 • x 1 #7


july1986
Genau welche Symptome hast du gerade ?
Und hattest du die Symptome auch als du die Tavor in dir hattest ?

01.02.2016 11:12 • #8


Bist du denn aktiv dabei dir psychotherapeutische Hilfe zu holen? Oder leidest du nur ohne was sinnvolles zu tun?

Dann wird's nämlich nicht nur so bleiben sondern sogar schlimmer.

Ein gut gemeinter provokanter Hinweis von mir

Ich tickte auch mal so.

01.02.2016 11:14 • #9


Angstmaus29
Zitat von Jaspi:
Du warst erst neulich im KH wurdest untersucht. Du bist körperlich gesund. Es wurde aber eine Angststörung diagnostiziert. Ängste können die blödesten Symptome verursachen. Es ist Deine Angst die du gerade spürst. Welche Symptome hast du gerade?



Allgemeines Unwohlsein, Schwindel, komisches sehen so verschwommen, Kopfweh, kribbeln im ganzen Körper immer mal an anderen Stelle, Schmerzen im Nacken und Schulter, allgemeine Schwäche in Händen armen und Beine, Muskelzucken, Alpträume nachts ganz schlimm, Durch und Einschlafstörung

Ich warte auf einen Platz in der Klinik aber überlege stationär zu gehen weil es immer schlimmer wird

Als ich tavor genommen hatte waren die Symptome immer noch vorhanden aber ich konnte schlafen

01.02.2016 11:18 • #10


july1986
Vielleicht eine extreme Anspannung die zu Verspannungen führt und ein schlaper Kreislauf vom vielen liegen und wenigem Essen

01.02.2016 11:27 • #11


Zazazu
Hast du mal über eine Klinik nachgedacht? Wie du mal geschrieben hast bist du Mutter und wie sich das für mich anhört bist du kaum noch anwesend. Es wird dir nichts bringen im forum nach Antworten zu suchen auch wenn wir alle dir gerne helfen würden. Ich weiss wie es dir geht bzw kann es erahnen... Auch mir wurde geraten mich stationär aufnehmen zu lassen da es nicht nur eine Angststörung ist sondern auch eine daraus entstandene Depression. Es wird nicht besser wenn du nicht bald die reissleine ziehst! Ich wünsche dir alles gute

01.02.2016 11:34 • #12


july1986
Meine Therapeutin kam als ich ihr nur sagte das ich mich nicht traue zur zeit zu ihr zu kommen direkt auf den Gedanken mich einzuweisen.

Aber ich denke sie hat bestimmt ein Problem mit ihrem Sohn wenn sie in die Klinik geht oder hättest du jemanden der sich um ihn kümmert ?

Bei mir ginge es nicht denn ich wüsste nicht wohin mit meinem beiden Kindern

01.02.2016 11:38 • #13


petrus57
"Ich warte auf einen Platz in der Klinik aber überlege stationär zu gehen weil es immer schlimmer wird"


Dann warte aber bitte nicht zu lange. Von allein geht deine Angststörung nicht weg. Ohne Tabletten wird das wohl nichts werden.

Mir geht es mit Tavor meist sehr gut. Daher weiß ich, dass es nur an den Angststörungen liegt. Das Problem mit den Tavor ist, wenn du die mal nicht nimmst geht es dir manchmal noch dreckiger als vorher. Aber das legt sich nach einigen Tagen. Ich gehe dann sehr viel spazieren oder sehe fern. Das lenkt mich dann ab.

Meine Symptome sind aber "nur" eine massive innere Unruhe und auch manchmal verschwommenes Sehen.

Aber deine Symptome hatte ich vor einigen Jahren auch schon mal.


Petrus

01.02.2016 11:38 • #14


Angstmaus29
Zitat von Zazazu:
Hast du mal über eine Klinik nachgedacht? Wie du mal geschrieben hast bist du Mutter und wie sich das für mich anhört bist du kaum noch anwesend. Es wird dir nichts bringen im forum nach aAtworten zu suchen auch wenn wir alle dir gerne helfen würden. Ich weiss wie es dir geht bzw kam es erahnen... Auch mir wurde geraten mich stationär aufnehmen zu lassen da es ni GT nur eine Angststörung ist sondern auch eine daraus entstandene Depression. Es wird nicht besser wenn du nicht bald die reissleine ziehst! Ich wünsche dir alles gute



Danke dir ich habe einen Sohn der auch sehr darunter leidet... Ich bin auch kaum noch anwesend aus Angst ich sterbe jeden Moment

Ich hatte bzw habe sehr viel Stress der körper ist am Ende hab ich das Gefühl

July das habe ich mir auch schon gedacht extreme Verspannungen im ganzen Rückenbereich er tut mir ja von oben bis unten weh... Hunger und Durst habe ich fast garnicht mehr obwohl ich gerne gegessen habe

Ich muss mit meinem Freund reden ob er sich um den kleinen kümmern könnte weil hab sonst auch niemand hier

01.02.2016 11:41 • #15


Es gibt auch gute Bücher zum Thema Angst...
Mit Selbsthilfe.

Was ist mit einer Selbsthilfegruppe?

01.02.2016 11:42 • #16


Zazazu
Gibt es keine Großeltern? Wenn wirklich gar nichts geht dann würde ich wenigstens zu inet Tagesklinik tendieren wo ihr täglich Gespräche führt und euch selbst kennenlernt. Ich habe mir gesagt dass wenn sich da nicht schnell was tut ich auf jeden Fall eine Klinik in Betracht ziehe. Was für einen Ausweg gibt es sonst noch? Unsere Kinder sehen uns täglich todtraurig müde schlapp und überhaupt nicht "da". Es ist mir klar geworden dass ich ein Risiko für mein eigenes Kind bedeute denn es macht sich sorgen. Auch wenn man denkt es kriegt nichts mit. Oh doch das tun sie. Und das schlimme ist ich möchte ums verrecken verhindern dass mein Kind wegen mir einen Therapeuten braucht. Auf lange Sicht ist das aber genau das was wir unseren kids antun. Wenn man sich dessen mal bewusst wird sollte man alles nötige tun damit das Kind die Kindheit hat die es verdient hat. Wenn wir umfallen fallen wir eh um... Dagegen können wir nichts tun. Aber das entbindet uns nicht vom muttersein. Und diese Gedanken hat mir mein Arzt verpasst.... Ich fühle mich kacke ja. Schlapp ja. Aber es Muss weitergehen. Nicht für mich. Sondern für das Kind

01.02.2016 11:46 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Angstmaus29
Zitat von Vintage Flocke:
Es gibt auch gute Bücher zum Thema Angst...
Mit Selbsthilfe.

Was ist mit einer Selbsthilfegruppe?



Was ist das? Kenne mich damit leider nicht aus

01.02.2016 11:47 • #18


Guck mal
http://www.dresden.de/de/leben/gesundhe ... thilfe.php

Hab ich für dich gegoogelt

Das Buch hatte ich mir zu meiner schlimmsten Zeit gekauft:
http://www.panikattacken.at/krankheitsa ... sangst.htm

01.02.2016 11:57 • #19


Angstmaus29
Zitat von Vintage Flocke:
Guck mal
http://www.dresden.de/de/leben/gesundhe ... thilfe.php

Hab ich für dich gegoogelt

Das Buch hatte ich mir zu meiner schlimmsten Zeit gekauft:
http://www.panikattacken.at/krankheitsa ... sangst.htm



Danke

01.02.2016 12:28 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel