Pfeil rechts
3

Hallo an euch Lieben.

Ich brauch ganz dringend momentan eure Aufmerksamkeit und hoffe das der eine oder andere von euch eventuell mir helfen kann!?


Ich hatte vor einem Monat eine starke Grippe die erst nach 2 Wochen so einigermaßen sich verabschiedet hatte . ( Da hatte ich unter anderem auch starken Husten ) Eine Woche war dann Ruhe und dann fing es an mit einem Globusgefühl im Hals . Druck , Räuspern , das Gefühl es hängt was fest , husten , und einen sehr sehr trockenen Rachen und Mund ! Ist eigentlich etwas was wirklich nicht beunruhigend sein müsste ABER ich war wegen diesen Beschwerden beim Arzt und mir wurde gesagt der Kehlkopf wäre etwas gereizt soll viel trinken etc .. nach einer Woche wurden die Beschwerden aber nicht besser und bin dann wieder zum HNO der dann aber absolut nichts mehr feststellen konnte . Kehlkopf ok nichts drückt auf die Luftröhre alles ok. Mir wurde dann ein Ultraschall von der Schilddrüse gemacht ist auch alles ok. So nun ... ? Ich muss zugeben in der letzen Zeit trotz Citalopram vergeht kein Tag ohne Extrems Panik . Sehr angespannt bin ich auch aber das ist nichts Neues ! Allerdings morgens die ersten Happen beim Essen gehen schlecht runter aber danach geht es ! Ist es wegen der mundtrockenheit ? Wenn ich arbeite Lenk ich mich ab habe dann auch das Gefühl es ist besser oder gar weg allerdings so wenig Hustenreiz habe ich noch . Jetzt meine Frage an euch lieben. Hat jemand eventuell damit Erfahrung gemacht ? Kann das echt psychosomatisch sein , weil auf das schieben es die Ärtze momentan ? Ich kann es einfach nicht glauben ! Was würde dagegen helfen mal das Gefühl wegzubekommen das ist ja richtig belastend ! Klar , denk ich nun es sitzt eventuell in der Speiseröhre und Krebs und etc .. volles Panik Programm ! Ich wäre über jeden Ratschlag erfreut ! Danke euch

24.03.2018 13:10 • 26.03.2018 x 1 #1


22 Antworten ↓


Hallo
Hatte es grad gestern erst, mitten im Gespräch das Gefühl ich bekomme immer weniger Luft und immer merh panik machte sich breit:(
Es ging erst nach üaar Stunden ganz weg und heute hab ich immer wieder Druck im Kopf und Schwindel:(
Es isz zum heulen

24.03.2018 13:18 • #2



Extremer Druck im Hals - Große Panik

x 3


Zitat von Darfnichtsein:
Hallo
Hatte es grad gestern erst, mitten im Gespräch das Gefühl ich bekomme immer weniger Luft und immer merh panik machte sich breit:(
Es ging erst nach üaar Stunden ganz weg und heute hab ich immer wieder Druck im Kopf und Schwindel:(
Es isz zum heulen



Ah je ! Das kenne ich wirklich zu gut ! Ich frag mich was einen beruhigen kann ? Vorallem diese Beschwerden . Warst du schon beim Arzt ?

Alles liebe

24.03.2018 13:23 • #3


Icefalki
Elimika, ich arbeite in der HNO, da ist dieses Problem an der Tagesordnung. So, wie du das beschreibst, und alles abgeklärt wurde, hat das mit Verspannungen zu tun.

Schau mal diesen Link an.

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... dz4mOCbcz0

Ich kenne das auch. Wenn ich echt Stress habe, spüre ich das auch. Da ich das aber kenne, mach ich mir keinen Kopf und es geht wieder weg.

24.03.2018 13:49 • #4


Ja ich war schon über all... hausarzt, hno, kardiologe neurologe endokrinploge.... hab mrt von kopf machen lasseb usw.
Mein Orthopäde sagte ich habe starke Verspannungen hws Syndrom, alle anderen sagen es ist Stress. Ich war letzten Monat sogar 3 wochen in mutter kind kur..... es geht mor nicht besser!
Mein Feritrin ist mit 30 wohl niedrig umd meom vitamin d war auch ein mangel mit 27,5 laut Ärzte liegt es daran aber nicht.
Lg

24.03.2018 13:54 • #5


Danke dir ! Das ist nett das du dich zu Wort gemeldet hast . Ich glaube es dir gerne es ist aber so unfassbar das es soooo extrem sein kann? Wenn du schon in einer Fachpraxis bist darf ich dich mal fragen ob die mundtrockenheit auch der Auslöser sein kann das man beim ersten oder 2 Happen schwierigkeiten hat beim runterschlucken?

Dann muss ich mal schauen welche Stellen man massieren müsste damit das mal nachgibt . Ich hatte das echt noch nieeee !


Danke

24.03.2018 13:58 • #6


Icefalki
Zitat von Darfnichtsein:
Ja ich war schon über all... hausarzt, hno, kardiologe neurologe endokrinploge.... hab mrt von kopf machen lasseb usw.
Mein Orthopäde sagte ich habe starke Verspannungen hws Syndrom, alle anderen sagen es ist Stress. Ich war letzten Monat sogar 3 wochen in mutter kind kur..... es geht mor nicht besser!
Mein Feritrin ist mit 30 wohl niedrig umd meom vitamin d war auch ein mangel mit 27,5 laut Ärzte liegt es daran aber nicht.
Lg


Nun, natürlich hast du Verspannungen wegen des Stresses. Mehr aber auch nicht. An Verspannungen stirbt man nicht, evtl. Hilft dir dieser Gedanke. Ich hab die Symtome einfach akzeptiert, weil ich die Zusammenhänge verstanden habe. Dadurch wurde alles wieder ok, als sich die damaligen Stressoren wieder gelegt hatten.

Wenn du dir natürlich wegen dieses Gefühls den Kopf über evtl. Schrecklichen Erkrankungen zerbrichst, bleibt dein Stress und dein Globussyndrom erhalten. Wird zu einer Dauerschleife von Ursache und Wirkung.

Versuch tatsächlich zu verstehen, dass das nix schlimmes ist. Es ist unangenehm, aber mehr nicht.


@elimika, Mundtrockenheit könnte mit Medis in Zusammenhang stehen, kannst mal gucken, ob es von einem Blutdruckmittel, oder was auch immer kommt. Oder, du schläfst nachts mit offenem Mund. Auch noch möglich.

In der HNO haben wir es viel mit Gefühlen zu tun. Mit Ausstrahlungen, die dann im Ohr gefühlt werden, usw. Rein körperlich kann man aber sehr gute Untersuchungen durchführen. Man sieht wirklich, wenn es Veränderungen im Gewebe gibt. Oder man fordert CT, MRT, oder Biopsien an, wenn man dann ganz sicher sein möchte. Sprich, HNO ist ein sehr sicheres Gebiet. Beschränkt sich wirklich auf sichtbare, abgegrenzte Bereiche, die gut zu untersuchen sind. Wenn man nix findet, ist da auch nix. Das mal zu deiner Beruhigung.

24.03.2018 14:11 • #7


Das verstehe ich und ist auch plausibel . Allerdings habe ich extrem Reizhusten und ab und zu huste ich was ab aber ich merke das es etwas tiefer sitzt im unteren Hals Bereich. Deswegen ist mir unklar das alles in Ordnung sein soll . Ab und zu hab ich das Gefühl es löst sich was . Das auch psychisch?

24.03.2018 20:11 • #8


Er hatte mir auch ein CT angeboten von den Hals Weichteilen. Aber ein CT soll ja nicht so gut sein bezüglich der Bestrahlungen. Das hat mir die Dame aus der Radiologie gesagt Vorallem bei Frauen im Gebärfähigen alter... das muss ich mir nun überlegen

24.03.2018 20:14 • #9


[quote="Icefalki"]Elimika, ich arbeite in der HNO, da ist dieses Problem an der Tagesordnung. So, wie du das beschreibst, und alles abgeklärt wurde, hat das mit Verspannungen zu tun.

Schau mal diesen Link an.

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... dz4mOCbcz0

Plausible ist das schon und ich merke oft bevor alles los geht das verkrampfungen im schulter nacken bereicg beginnen.
Für mich stellt sich da die Frage warum verkrampft es plötzlich oder verspannr es? So was hatte ich nie zumindest nicht so gespürt und ohne Folgen (schwindel , komisch sehen, zucken im ohr usw)
Das ging kurz nach der Entbindung von Kimd nummer 3 Los und bis jetzt kommt es immer und immer wieder:(

25.03.2018 06:43 • #10


Icefalki
Zitat von Darfnichtsein:
Plausible ist das schon und ich merke oft bevor alles los geht das verkrampfungen im schulter nacken bereicg beginnen.
Für mich stellt sich da die Frage warum verkrampft es plötzlich oder verspannr es? So was hatte ich nie zumindest nicht so gespürt und ohne Folgen (schwindel , komisch sehen, zucken im ohr usw)
Das ging kurz nach der Entbindung von Kimd nummer 3 Los und bis jetzt kommt es immer und immer wieder:(


Nun, irgendwann kommen eben die Probleme. Das 3. Kind kann durchaus für die extra Portion Stress beigetragen haben, und damit meine ich, dass bei 3 Kinder die Mama eben keine grossen Verschnaufpausen hat. Bist ja ständig im Einsatz. Und alleine, dass man sich nicht mehr wohl fühlt, weil Regeneration nunmal bei 3 Kindern eher weniger möglich Ist, kann zur Angst führen, dass man krank werden könnte und damit ausfallen und die Kinder und und und.

Von daher braucht man sich nicht gross zu wundern, wenn einem das buchstäblich die Kehle abschnürt.

Nochmals, Globussyndrom, wenn Schilddrüse ok ist und körperlich nichts zu sehen ist, ist wirklich nicht schlimmes. Unangenehm ja, aber wirklich keinen Grund für Panik. Schreibst ja selbst, hast Verkrampfungen im Schulter-Nackenbereich.

Evtl. Würden dir Mass. und Wärmeanwendungen Linderung bringen. Kannst doch mal deinen Mann bitten, dich da sanft zu massieren, feuchte Wärme bringt auch etwas, und insgesamt Stressreduktion. Ja, mit 3 Kindern ist das so ne Sache. Ich weiss.

25.03.2018 11:10 • #11


Rena57
Hallo Elimika,
davon mal abgesehen, dass auch ich mal mit Citalopram und leider auch unerwünschten Nebenwirkungen Bekannschaft gemacht habe:
Mundtrockenheit ist eine der häufigsten NW dieses Medis.
Und Globusgefühl kann auch eine Folge sein, wenn auch dann eher psychisch (die Verdrahtungen im Hirn und Bauchhirn lassen grüßen ), aber hervorgerufen durch dieses Psychopharmakon.

Ist doof, ist aber manchmal so. Wenns gar nicht mehr geht, ein anderes Medi verschreiben lassen. Allerdings ist Mundtrockenheit bei den meisten Psychopharmaka als NW bekannt...

Und bezügl. Verspannungen: auch diese können durchaus eine NW sein.

Wenn Du nicht selber in den Beipackzettel von Citalopram schauen möchtest, nimm ihn einfach zu Deinem behandelnden Arzt mit...steht auf jeden Fall beides drin als mögl. NW...

Und wenn es Dich erheblich stören und dauerhaft so sein sollte, um Mediwechsel bitten, würde ich jedenfalls so machen.

Liebe Grüße und gute Besserung
Rena

PS:
Wenn man Panik und/oder Angst hat, kann man auch nicht mehr richtig schlucken (wäre blöd, wenn man dem Säbelzahntiger begegnet und versuchen würde, auf der Flucht noch was zu essen...insofern hat alles seinen Sinn ...auch heute noch )
Umgekehrt geht aber auch:
Wenn man ein Globusgefühl (durch was auch immer) im Hals verspürt, kann dies durchaus Panik und/oder Angst auslösen. Ist halt so verknüpft diese Reaktionskette. Und es muss nicht so sein, dass man im 'wahren' Leben gerade super gestresst ist oder psychisch ein akutes Problem hat - es kann auch einfach 'nur' eine unangenehme NW eines Medis sein...

25.03.2018 11:35 • #12


Conny_67
Habe auch ziehmlich oft dieses Globusgefühl und ein verspannten Nacken sowie druck auf den Ohren.
An das Globusgefühl habe ich mich gewöhnt da es meistens nur ein Tag bei mir ist.
Bin Selbstständig und arbeite an der Nähmaschine das begünstigt noch meine verspannte Muskulatur.
Da ich meistens mit Schwindel zu kämpfen hab muss ich mehr Pausen einlegen und Nacken Kopfübungen zwischendurch machen.
Abend Wärmekissen und Tiger Balsam hilft und beruhigt.
Die meisten Symptome werden durch die Angepannte Angsthaltung hervorgerufen sowie der Schluckreflex der sich verkrampft und sich so anfühlt alsob man einen Frosch im Hals hätte
Mein Essen merke ich meistens nichts das was im H als wäre

25.03.2018 11:56 • #13


Ich hab diese Trockenheit im Mund auch ab und an und nehme keinerlei Medis......

25.03.2018 15:11 • #14


Rena57
@Darfnichtsein
Das eine schließt das andere ja nicht aus...
Manchmal bleibt einem eben auch einfach mal die Spucke weg sprichtwörtlich...

25.03.2018 18:53 • #15


Hallo. Ich mische mich mal kurz ein.
Ich habe dieses Globusgefühl sehr häufig. Zum Teil gucke ich dann ständig in den Spiegel um zu schauen ob was angeschwollen ist da hinten.
Ich bin total verspannt im Nackenbereich u habe eine sehr schlechte Haltung. Ich denke das es davon kommt. Wenn ich nämlich abends mein 5min Rückentraining gemacht habe, geht es meist viel besser.
U wir achten da sicher viel mehr drauf, also auf alle möglichen Gefühle als Menschen die keine Angststörung o.ä.haben.

25.03.2018 20:04 • #16


Hallo ihr lieben. Vielen Dank für euren Zuspruch ! Ich bin total durcheinander . Gestern Abend habe ich einen starken Husten bekommen und ab und an löst sich der Schleim den ich dann auswerfen muss. Heute Hab ich Fieber 38.1 und fühl mich wie gerädert. Ich glaube ich habe wieder einen Rückfall der Grippe mir ging es eine Woche nach der Grippe gut aber dann dieser Druck im Hals und ab und an hab ich noch gehustet ( trockener Husten ) ich glaube da hat sich nicht alles richtig gelöst und somit ... jetzt spinnt meine Psyche wieder und ich denke ich habe eine Lungenentzündung etc . Inhalieren hilft da Merk ich richtig das sich was löst .

Nun ja....

25.03.2018 21:07 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

july1986
Sowas habe ich auch seit einer Weile .

Die mundtrockenheit , ein Engegefühl im Hals samt globusgefühl und Atembeschwerden dazu und starke Heiserkeit.

Hast du das auch ?

25.03.2018 22:27 • #18


Zitat von july1986:
Sowas habe ich auch seit einer Weile .

Die mundtrockenheit , ein Engegefühl im Hals samt globusgefühl und Atembeschwerden dazu und starke Heiserkeit.

Hast du das auch ?


Naja bis vor paar Tagen hatte ich es nicht. Ich hatte mal mundtrockenheit das ist aber länger her das kam tatsächlich vom Stress . Aber ich huste do stark ich denke da sitzt doch ein grippaler Infekt . Ich bin gerade im wartezimmer beim Arzt abzuklären woher nun wieder so hohes Fieber kommt und der husten.

26.03.2018 08:14 • #19


july1986
Ich hoffe der Arzt kann dir weiterhelfen

26.03.2018 08:34 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel