Pfeil rechts
3

S
Hallo,

ich habe seit Anfang letzten Jahres diverse Symptome gehabt, darunter Augenlid-Vibrieren, Schwitzen an Händen und Füßen, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Juckreiz und Nadelstiche auf der Haut ohne Ausschlag. Ich hatte den Verdacht auf Lymphdrüsenkrebs, da ich so viele Symptome nacheinander hatte und nicht mehr wusste, was es sein könnte.
Ich war bei zwei Onkologen. Der erste machte eine komplette Blutuntersuchung und entließ mich dann mit dem Hinweis, dass ich nichts hätte. Die Symptome wurden jedoch schlimmer, also besuchte ich einen anderen Onkologen und erklärte ihm alles. Auch er sagte, dass ich nichts hätte, machte aber dennoch Blut- und Laboruntersuchungen, untersuchte meine DNA auf Mutationen und führte ein Thorax-CT mit Kontrastmittel durch. Alles war in Ordnung.

Seit letzten Winter, wenn ich mich bewege, steigt meine Temperatur manchmal schnell auf 37,8 °C. Anfangs dachte ich mir nichts dabei und ließ das Fiebermessen sein, weil ich keine Lust mehr hatte. Jetzt hat das gleiche Dilemma wieder angefangen. Heute habe ich ein bisschen was gemacht, und die Temperatur stieg natürlich an. Es war warm, und gegen 18 Uhr heizte sich das Wohnzimmer auf, weil die Sonne hereinknallte. Ich lag auf der Couch, fühlte mich plötzlich warm und dachte, ich sollte lieber mal messen. Die Temperatur war 37,6 °C. Ich dachte, vielleicht habe ich doch Krebs. Dann las ich bei Google darüber, aber ich habe diese Temperaturerhöhung nicht jeden Tag und auch nicht durchgehend.

Ich zog die Gardinen zu, weil es wärmer wurde, und kurze Zeit später sank meine Temperatur wieder auf 37,4 °C und alles war wieder gut. Alle meine Symptome sind weitgehend verschwunden. Die Appetitlosigkeit, die ich letztes Jahr hatte, begann genau zu Ostern dieses Jahres wieder zur gleichen Zeit. Ich kann jedoch essen und habe keinen Gewichtsverlust. Der Juckreiz ist mal besser, mal schlechter. Auch wenn ich mich anstrenge, habe ich immer noch Nadelstiche überall am Körper, besonders im Winter, aber es ist weniger geworden.

Seit genau einem Jahr denke ich, dass ich etwas Schlimmes habe, aber niemand findet etwas. Meine Frau sagt, dass eine Temperaturerhöhung bei Wärme in der Wohnung normal ist. Es muss nicht immer sein, kann aber passieren. Ich habe es nicht immer.

17.05.2024 21:21 • 17.05.2024 #1


3 Antworten ↓


WayOut
@Snoxa2025
Es haben dir zwei Ärzte gesagt dass du nichts hast.
Warum musst du noch? Weil du denkst du findest da mehr raus als die?
Weil Google dich verrückt gemacht hat? Weil dein Gehirn in einem Kontrollwahn fest hängt und dir sagt du sollst das machen?
Was hast du jetzt davon, von dem messen?
Nix.
Unnötig Angst.
Und trotzdem haben die 2 Ärzte gesagt du hast nix.
Es ist alles abgeklärt, bei FACHärzten. Mehrfach.
Also was bringt dir das?
Lass die blöde messerei mal sein und hör auf so nen Mist zu googeln.
Klingt jetzt total hart, aber ich hoffe du siehst dass du dir damit nur selber schadest und deine Angst selber, komplett ohne Grund, ins unerklärliche steigerst.
Natürlich ist einem wenn’s warm ist auch innen wärmer, mal mehr mal weniger. Nicht umsonst können Körper schwitzen in sich zu Kühlen.
Deine Freundin würde wahnsinnig werden an deiner Stelle weil zb Frauen durch ihren Zyklus stark schwankende Temperaturen haben.
Und ja, auch Männer haben nen Zyklus. Zwar nicht so ausgeprägt wie Frauen aber auch Männer haben hormonschwankungen die auch mal die Körpertemperatur beeinflussen.
Lass den Quatsch, du machst dich da echt unnötig verrückt

17.05.2024 21:32 • x 1 #2


A


Bei Bewegung erhöhte Temperatur normal? 37,8 Grad

x 3


colitis9439
Deine Temperaturerhöhung ist völlig irrelevant. Das ist überhaupt nix. Mich wundert, dass du das überhaupt als Symptom ansiehst. Schon ein wenig kurios

Das vibrierende Auge und gepikse der Haut erinnert mich an die 6 Monate, in denen mein Augenlied gezuckt hat. Schlussendlich war es vor Jahren einfach nur ein besonders trockener Winter und die Luftfeuchtigkeit in meiner Wohnung war dauerhaft unter 40%.

Auch dieses Jahr hatte bisher eine recht niedrige Luftfeuchtigkeit. Aber dank Luftbefeuchter könnte ich das beginnende Zucken schnell wieder abstellen.
Die piksende Haut kommt dann ebenfalls von der Trockenheit.


Mach folgendes:
- Hygrometer kaufen
- Falls der Wert unter 50% ist, einen Luftbefeuchter kaufen und die Raumfeuchte stets auf über 60% stellen.
- Mineralstoffreiches Wasser trinken. Finger weg von Wasser mit wenigen Mineralstoffen! Das dehydriert nur mehr.
- Haut mit Feuchtigkeitscreme einschmieren. Ggf auch ein Ölbad nehmen: Ein Esslöffel Sonnenblumenöl in die Badewanne und ein lauwarmes Bad nehmen für 20 Minuten
- Mal einen Allergietest machen. Ggf. hast du eine Hausstaub/Pollenallergie. Jetzt im Frühjahr hat man dann gerne auch Kreuzallergien mit vielen Lebensmitteln.
- Schmeiß dein Fieberthermometer weg!

Es wundert mich schon sehr, welche Untersuchungen man mit dir gemacht hat. Deine Symptome rechtfertigen das wirklich überhaupt nicht meiner Meinung nach.

Nicht deine Symptome sind das Problem. Sondern was sie mit dir machen.

Sorry, wenn ich ein bisschen hart klinge. Ich versuche nur durch deine Wand aus Angst durchzukommen und den letzten Funken Vernunft in dir zu erreichen

17.05.2024 21:39 • x 2 #3


Carmaax
Dieses brennen und piksen auf der Haut habe ich auch 6 Wochen nach meiner Pylera Einnahme das nervt so

17.05.2024 22:21 • #4




Youtube Video

Dr. Matthias Nagel