Pfeil rechts

guten morgen....

habt ihr ahnung was die normale körpertemperatur ist?
meineist höhstens 37,7...das macht mir angst weil man auch erhöht bei krebs haben kann:(

meine körpertemperatur:....morgens zwischen 36,8 und 37,1...dann bis zum nachmittag ca 37,4 bis zum abend dann ca 37,7 und dann geht es wieder runter......das ist doch erhöht und ich weiß,bei erhöht kann man krebs haben:(
aberdann wäre esdoch dauernd erhöht und nicht nur 1-3stunden?unter belastung(haushalt,einkaufen und so)steigt es auch bisschenüber 38....soll aber normalsein....wenn ich ne tablette nehmewegen kopfschmerzen,geht die temp.nicht runter...würdesiedoch wenn es erhöht wäre?
Lg

29.10.2011 10:24 • 29.10.2011 #1


28 Antworten ↓


hä?? jetzt noch mal alles von vorne? Diese Diskussion wegen der erhöhten Temperatur hatte ich hier doch schon am 27.10. gelesen. Wie soll man dir helfen, wenn du es doch nicht glaubst, dass diese Temperatur, von der du berichtest, noch im Normbereich liegt und nicht aufregend ist

29.10.2011 11:21 • #2



Erhöhte Körpertemperatur - Angst vor Krebs

x 3


Zitat von Leuchtfeuer:
hä?? jetzt noch mal alles von vorne? Diese Diskussion wegen der erhöhten Temperatur hatte ich hier doch schon am 27.10. gelesen. Wie soll man dir helfen, wenn du es doch nicht glaubst, dass diese Temperatur, von der du berichtest, noch im Normbereich liegt und nicht aufregend ist




ja,tut mir leid....macht mir halt angst:(

29.10.2011 11:27 • #3


ich würde dir die Angst ja gern nehmen, aber ich weiß nicht was man dir noch raten soll. Ich glaube, irgendwie würde dich nicht mal eine eingehende Untersuchung davon überzeugen, dass du gesund bist. Was für eine Art von Krebs vermutest du denn hinter dem Fieber?

29.10.2011 11:29 • #4


Zitat von Leuchtfeuer:
ich würde dir die Angst ja gern nehmen, aber ich weiß nicht was man dir noch raten soll. Ich glaube, irgendwie würde dich nicht mal eine eingehende Untersuchung davon überzeugen, dass du gesund bist. Was für eine Art von Krebs vermutest du denn hinter dem Fieber?



lungenkrebs

29.10.2011 11:33 • #5


hast du denn deine Lunge mal röntgen lassen? hast du lange anhaltenden Husten, fühlst du dich schwach, schwitzt du viel? Du kannst doch nicht aufgrund einer NORMALEN Temperaturschwankung auf Lungenkrebs schließen. Wenn du solche Angst hast, dann laß dir doch mal eine Überweisung zu einem Lungenfacharzt geben und die Lunge mal röntgen.

29.10.2011 11:38 • #6


Zitat von Leuchtfeuer:
hast du denn deine Lunge mal röntgen lassen? hast du lange anhaltenden Husten, fühlst du dich schwach, schwitzt du viel? Du kannst doch nicht aufgrund einer NORMALEN Temperaturschwankung auf Lungenkrebs schließen. Wenn du solche Angst hast, dann laß dir doch mal eine Überweisung zu einem Lungenfacharzt geben und die Lunge mal röntgen.



habe garkeinen husten...mal räuspern und schleimim hals(grauen)
mir geht es soweit gut...mein arzt meint ja,es ist keinlungenkrebs....siewürde mich schon zum röntgen schicken wenn sie den verdacht hätte,sie ist gut

29.10.2011 11:40 • #7


Dann hat sie dich sicher abgehört. Also ganz ehrlich, wenn der Verdacht auf Lungenkrebs bestände, das würde sogar die dümmste Ärztin diagnostizieren können. Deine Temperatur ist nicht erhöht, und wenn sie es wäre, müßte es noch lange nicht heißen dass du Krebs hast. Bei Lungenkrebs hustet man und fühlst sich schlecht. Wenn dir deine Ärztin keine Überweisung zum Röntgen gibt, dann geh zu einem anderen Arzt, der mehr Verständnis hat

29.10.2011 11:43 • #8


Zitat von Leuchtfeuer:
Dann hat sie dich sicher abgehört. Also ganz ehrlich, wenn der Verdacht auf Lungenkrebs bestände, das würde sogar die dümmste Ärztin diagnostizieren können. Deine Temperatur ist nicht erhöht, und wenn sie es wäre, müßte es noch lange nicht heißen dass du Krebs hast. Bei Lungenkrebs hustet man und fühlst sich schlecht. Wenn dir deine Ärztin keine Überweisung zum Röntgen gibt, dann geh zu einem anderen Arzt, der mehr Verständnis hat

sie hattemich abgehört und ein pfeifen gehört...sagte,bronchitis...habe aber nix gemerkt...kein husten,schnupfen oder fieber....das ist 2 wochen her...2 tage später war ich beim vertretungsarzt weilsie urlaub hat....keinpfeifen zu hören....lungenkrebs hört man auch nicht sagten beide ärzte...es wäre schön dann würde man vieleher was machen können...auch die ärztin sagte es sei keinlungenkrebs.....
sie sagte auch das meine ärztinmich zum röngen schickensoll das ichberuhigt bin...sie findet es aber selber unnötig....

29.10.2011 11:47 • #9


Zitat von raupibaby:
Zitat von Leuchtfeuer:
Dann hat sie dich sicher abgehört. Also ganz ehrlich, wenn der Verdacht auf Lungenkrebs bestände, das würde sogar die dümmste Ärztin diagnostizieren können. Deine Temperatur ist nicht erhöht, und wenn sie es wäre, müßte es noch lange nicht heißen dass du Krebs hast. Bei Lungenkrebs hustet man und fühlst sich schlecht. Wenn dir deine Ärztin keine Überweisung zum Röntgen gibt, dann geh zu einem anderen Arzt, der mehr Verständnis hat

sie hattemich abgehört und ein pfeifen gehört...sagte,bronchitis...habe aber nix gemerkt...kein husten,schnupfen oder fieber....das ist 2 wochen her...2 tage später war ich beim vertretungsarzt weilsie urlaub hat....keinpfeifen zu hören....lungenkrebs hört man auch nicht sagten beide ärzte...es wäre schön dann würde man vieleher was machen können...auch die ärztin sagte es sei keinlungenkrebs.....
sie sagte auch das meine ärztinmich zum röngen schickensoll das ichberuhigt bin...sie findet es aber selber unnötig....

meine temp.ist ja jeden tag um die selbe zeit immer gleich......beim asperin geht sie auch nicht runter was gegen fieber ist...hatte es wegen kopfschmerzen genommen...die tem.blie,die schmerzen waren weg

29.10.2011 11:48 • #10


Warum glaubst du den beiden Ärztinnen nicht? Du fühlst dich doch ansonsten gut, warum machst du dich mit so unnötigen Grübeleien verrückt. Es deutet deiner Schilderung nach nichts auf eine Krebserkrankung oder eine Temperaturerhöhung hin und du fühlst dich fit.

Würde dich denn eine Röntgenuntersuchung beruhigen? Ich meine, würdest du dem Arzt, der sie durchführt, glauben dass er nichts übersehen hat?

29.10.2011 11:51 • #11


Zitat von Leuchtfeuer:
Warum glaubst du den beiden Ärztinnen nicht? Du fühlst dich doch ansonsten gut, warum machst du dich mit so unnötigen Grübeleien verrückt. Es deutet deiner Schilderung nach nichts auf eine Krebserkrankung oder eine Temperaturerhöhung hin und du fühlst dich fit.

Würde dich denn eine Röntgenuntersuchung beruhigen? Ich meine, würdest du dem Arzt, der sie durchführt, glauben dass er nichts übersehen hat?

ja,würde es dem arzt glauben...warumsollte er mich anlügen...darf er doch nicht!
meine schwester will medizin studieren...sie sagt auch das ich kern gesund bin...habe kein husten,keine schmerzen.....esse...nehme nicht ab und mir gehts soweit gut bis auf meine angst...und es ist extrem selten in meinem alter...dafür müsste ich 20-30 jahre täglich ne schachtel rauchen........sie sagte auch das sie denkt wenn man krebs hat,hat man nicht nur 37,7...sondern mehr....bei einer grippe hat man schon 40!und krebs ist schlimmer!und die temp würde mit einemasperin runter gehen wenn es krankheitsbeding wäre.....

29.10.2011 11:58 • #12


das sind doch alles überzeugende Argumente, die deine Schwester da vorbringt. Wo liegt jetzt dein Problem? Weil die Temperatur nicht runtergeht nach einem Aspirin? Dazu müßte sie erstmal erhöht sein. Wie gesagt, 37,7 ist noch keine beunruhigende Erhöhung. Du mißt drei mal täglich deine Temperatur?

29.10.2011 12:05 • #13


Zitat von Leuchtfeuer:
das sind doch alles überzeugende Argumente, die deine Schwester da vorbringt. Wo liegt jetzt dein Problem? Weil die Temperatur nicht runtergeht nach einem Aspirin? Dazu müßte sie erstmal erhöht sein. Wie gesagt, 37,7 ist noch keine beunruhigende Erhöhung. Du mißt drei mal täglich deine Temperatur?



ja,manchmal auch so zwischendurch...istschon ne macke geworden....undimmerrektal weil es da genauer ist...im mund habe ich 36-36,5...... und rektal....37,3-37,7 zum nachmittag/abend hin und das täglich

29.10.2011 12:10 • #14


du weißt selber dass es ne "Macke" ist und wahrscheinlich eher eine behandlungsbedürftige Angststörung als Lungenkrebs oder sonst eine bösartige Erkrankung Nicht wahr?

29.10.2011 12:13 • #15


Zitat von Leuchtfeuer:
du weißt selber dass es ne "Macke" ist und wahrscheinlich eher eine behandlungsbedürftige Angststörung als Lungenkrebs oder sonst eine bösartige Erkrankung Nicht wahr?

irgendwie schon...dann kommt die angst..Oh mein gott wenn es doch lungenkrebs ist!dann bekomme ich angst!

29.10.2011 12:14 • #16


Ich kenne das. Aber es werden dich weder ärztliche Untersuchungen noch Röntgenbilder beruhigen können. Versuch es echt mal bei einem Psychotherapeuten, der wird dir helfen können die Ursache für diese Ängste zu finden und er wird dir helfen können. Vergiß dieses blöde Fieberthermometer, das wird dich überhaupt nicht weiterbringen

29.10.2011 12:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Und du hast das jeden Tag?
Bist du eine Frau?
Ich habe zum Beispiel in meinem Zyklus auch immer wieder leicht schwankende Temperatur. Und jeder Mensch ist ein Induviduum, wenn der eine halt eine größere Nase hat, hat der nächste einen niedrigen Blutdruck, der andere einen etwas schnelleren Puls und der übernächste etwa 0,3°C höhere Körpertemperatur.
(Habe ich ca. 2 Tage pro Monat auch)
ich kenne mich damit zwar überhaupt nicht aus, aber wenn dir mehrere Ärzte sagen, dass du keinen Krebs hast und dein Körper auch sonst komplett gesund ist, solltest du ihnen wirklich glauben. Außerdem sind 36°C im Mund ehr unter dem Normalbereich
Das ist zumindest meine Meinung, mit der ich nicht alleine bin.
Außerdem hab ich auch von einer Angststörung gehört, bei der sich Menschen einreden, eine mehr oder weniger gefährliche Krankheit zu haben. (Ich glaube, das haben wir sogar mal in der Schule kurz angesprochen ...).
Weist du vielleicht selbst davon? Ansonsten könnte ich mir nicht erklären, waurm du so etwas in einem "Angst-Forum" postest, wo Psychologen hin und wieder 'drüberschauen udn nicht in einem "Medizin-Forum" oder wie auch immer man das nenne mag.

LG
Aureola

29.10.2011 12:20 • #18


Zitat von Leuchtfeuer:
Ich kenne das. Aber es werden dich weder ärztliche Untersuchungen noch Röntgenbilder beruhigen können. Versuch es echt mal bei einem Psychotherapeuten, der wird dir helfen können die Ursache für diese Ängste zu finden und er wird dir helfen können. Vergiß dieses blöde Fieberthermometer, das wird dich überhaupt nicht weiterbringen

ja,mich beunruhigt die temperatur ja nur,weilsie imRUHESTANF auf 36,7 ist.....das wennich mich bewege und so,weißich das sie steigt...da ist sie bei mir auch über 38...halbe stunde bis stunde..wieder unten..

habe am ersten einen termin

29.10.2011 12:21 • #19


Es ist gut, dass du einen Termin hast

Und Aureola hat vermtlich den Nagel auf den Kopf getroffen. Du weißt selbst dass es kein medizinisches Problem ist, das dich belastet, sondern eher ein psychisches. Stimmts?

29.10.2011 12:25 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier