Pfeil rechts
6

S
Hallo!
Ich hatte am Mittwoch einen Termin zur Blutentnahme - eigentlich wollte ich nur die Schilddrüsenwerte checken lassen, weil ich die Vermutung hatte, dass ich eine Überfunktion haben könnte. Am Donnerstag war Feiertag und am Freitag hatte der Arzt Urlaub, also musste ich 5 Tage auf mein Ergebnis warten, was natürlich viel Zeit bot um darüber nachzudenken, was bei den Blutergebnissen alles auftauchen könnte. konnte deswegen auch letzte Nacht absolut nicht schlafen.
Heute das Ergebnis: Die Schilddrüsenwerte sind ok, aber meine Leukozyten sind erhöht (den genauen Wert nannte mir der Arzt nicht, aber ich hatte auch nicht nachgefragt, da ich keine Ahnung habe). Ich hab ihn gefragt, ob das schlimm wäre, er meinte nur "Das Ergebnis ist nicht besorgniserregend, aber muss beobachtet werden". Er fragte mich dann noch, ob ich rauche (tu ich nicht) oder viel Stress habe (kann sein, weil ich durch meine Ängste quasi permanent angespannt bin). Er hat mir erklärt, dass die erhöhten Werte für einen Infekt oder eine Entzündung sprechen könnte, aber ich war in letzter Zeit nicht krank und hab auch kein Fieber oder sonstige nennenswerte Symptome. Und er meinte, dass wir nächsten Montag nochmal eine Blutentnahme machen, um das Blut nochmal genauer zu untersuchen. Jetzt hab ich extrem Angst, dass ich am Anfang einer Leukämie stehen könnte oder eine andere Art von Krebs haben könnte. was wenn die Leukozyten bis nächste Woche nochmal hochgehen? Ich hatte ca. 5 Stunden vor der Blutentnahme eine halbe Ibu-Lysin 400 genommen, da ich starke Regelschmerzen hatte und es ohne nicht ging. Ibu ist ja entzündungsHEMMEND, was wenn es die Ergebnisse verfälscht hat und meine Werte eigentlich jetzt schon höher sind? Ich werde die ganze Woche keine Ruhe haben bis die nächsten Ergebnisse da sind.

Was denkt ihr?
Danke im Voraus und liebe Grüße

20.06.2022 10:46 • 20.06.2022 #1


4 Antworten ↓


Vendetta1981
Jeder Mensch hat irgendwo im Körper eine Entzündung, das schlägt sich manchmal in höheren Leukozytenzahlen nieder. Da reicht bei manchen schon ein entzündeter Pickel auf der Haut aus oder ein leichter Darminfekt. Ich würde mir da über Krebs gar keine Gedanken machen.

20.06.2022 10:51 • x 1 #2


A


Erhöhte Leukozyten - Angst vor Leukämie/Krebs generell

x 3


D
Also ich habe als Raucher schon seit Jahren immer erhöhte Leukos. Im differenzial Blutbild, war aber bislang nie was besorgniserregend. Ich seh das auch so, wie Vendetta.

20.06.2022 10:59 • x 2 #3


E
Hey,

Ich arbeite in einem Hämatologie Labor und beschäftige mich täglich mit Blut und dessen Diagnostik. Wir haben oft Einsendungen mit erhöhten Leukozyten und in den meisten Fällen ist es reaktiv

Finde es gut, dass dein Arzt das im Auge behält, aber wenn es Leukämie oder was anderes wäre, dann hätte dein Arzt das schon am Blutbild erkannt. Also kein Grund zur Panik.

Dein Körper reagiert wahrscheinlich einfach auf etwas

20.06.2022 20:54 • x 2 #4


G
Mein Cousin hatte Leukämie und glaube mir, dass merkst du nicht erst an erhöhten Werten.

20.06.2022 21:15 • x 1 #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel