Pfeil rechts

... kennt ihr das: Die ganze Familie stöhnt, weil ich nur jammere.
Erst wars eine normale Erkältung - da hatte ich Angst wegen der Symptome und wegen der Gefahr einer Komplikation.
Jetzt nach zwei Wochen ist die weg, aber der Husten geht nicht weg - ich habe Angst wegen Lungenentzündung. Aber wegen einer anderen Geschichte war ich in letzter Zeit so oft bei Ärzten - ich will morgen nicht schon wieder deshalb wohin, weil die Besuche bei mir immer mit Panikattacken verbunden sind. Ich fühle mich viel zu schwach dazu ...
Also leide ich ... mit Husten, Schwäche - und der Angst vor Herzmuskelentzündung und Lungenentzündung ... kennt ihr das?

20.03.2016 21:20 • 22.03.2016 #1


6 Antworten ↓


Juris
Zitat von Allerleirau:
(
Also leide ich ... mit Husten, Schwäche - und der Angst vor Herzmuskelentzündung und Lungenentzündung ... kennt ihr das?


Ja geht mir auch gerade so. Meine Schwester meinte aber, dass ihr Ärzte erzählten, dass die diesjährige Grippe wohl sehr stark "Hustenlastig" ist und der Husten auch viel viel länger als normal dauert.

20.03.2016 21:25 • #2



Ein Hypochonder hat Erkältung

x 3


Hallo ja das kenne ich und geht mir auch so . Hatte an Fasching eine Angina und habe jetzt immer noch husten manchmal Halsschmerzen .. Und natürlich ganz viel Angst die alles doppelt so schlimm macht.
L g

20.03.2016 21:27 • #3


Hey, die selben Ängste hatte ich vor kurzem auch. Meine Tochter kam in Januar in Kindergärten und hat gleich tolle keime mit gebracht. Mich dazu noch angesteckt. Hatte 2 Rachenentzündung jeweils mit Bronchitis . Bei beiden Antibiotikum (innerhalb 3 Wochen) und dann kam ne Mandelentzündung, die ich ohne Antibiotikum überstehen musste. Da hatte ich auch richtig schiss das es aufs Herz geht aber nix ist passiert, hab es so überstanden. (Hatte auch hier nen Beitrag)
Mein Husten hat auch locker 3 Wochen gedauert und mir wurde von der Hausärztin auch gesagt das der momentane Virus arg Lange Husten bereitet.
Wichtig ist wohl schonen bis es einem wieder recht gut geht. Und dann langsam anfangen.
Bist du denn in Therapie ?
Meine Therapeutin will mit mir in der nächsten Sitzung ein kleines Video anschauen über die Funktion des Herzes (da ich auch oft vor Entzündungen etc habe) ... Mal gespannt

Lg

20.03.2016 23:11 • #4


Danke - beruhigt mich etwas - obwohl ich heute Nachmittag dann wohl doch noch mal einen Arzt aufsuchen werde - die Schwäche wird auch nicht besser - und die Angst, bei mir könnte es doch auf Lunge und Herz gegangen sein. Und ich weiß schon jetzt, dass der Arztbesuch nichts bringen wird ...
Mickie Mousse hast recht - die Angst macht halt alles noch schlimmer - und oft habe ich das Gefühl, durch die ständige Anspannung kommt der Körper auch nicht zur Ruhe und die Heilung verzögert sich noch zusätzlich ...
Schnuffi - eine neue Therapie steht bei mir ab April an - es ist nicht die erste und wird wohl nicht die letzte sein ... ich habe seit meinem 11 Lebensjahr eine Angst- und Panikstörung - jetzt bin ich über 30 ... die letzten Jahre kam ich ganz gut klar, dann hat im letzten Sommer ein Schwindel angefangen, der mich seitdem begleitet und mir das Leben sehr schwer macht - ich habe wirklich alles, absolut alles untersuchen lassen - ohne Befund - deshalb wollte ich jetzt wieder eine Therapie beginnen, weil ich mit dem Symptom absolut nicht klarkommen --- die jetzige Erkältung hat mir aber wieder einmal gezeigt, dass ich nicht nur beim Thema Schwindel übereagiere, sondern allgemein ein hypochondrisches Problem habe ...
heute bin ich mir wieder einmal gar nicht sicher, wovor ich mehr Todesangst habe: vor meinem Husten/ der Schwäche oder vor meinem Schwindel, der gerade heute auch wieder extrem schlimm ist ... es ist wirklich manchmal zum Verzweifeln und kaum auszuhalten ...

21.03.2016 13:08 • #5


Aber wenn der Schwindel untersucht wurde und nichts kam bei rum, solltest du was das betrifft definitiv keine Angst haben. Ich hab auch Schwindel . Eher in Attacken (sehr blöd beim Autofahren) wurde untersucht und kommt ganz klar von meiner extrem verspannten Schulter / Nackenmuskulatur und Kiefermuskulatur. Es ist besser geworden seitdem ich es einfach hinnehme wenn es mal Auftritt und versuche den Schwindel gar nicht weiter zu beachten.

Und zum Herz... Ich kenn das selber, irgendwann kommt man an den Punkt da hilft nur noch ein Arztbesuch,.. Wie gesagt hätte ich das ja auch erst vor kurzem ... Ich versuche mich immer daran zu erinnern wie es früher war, wenn ich mal krank war... Kaum ein Tag Fieber frei schon war ich auf Achse , geraucht , getrunken, getanzt ... Und es ist nie was passiert. Denke auch das das so schnell nicht geht. Und damals hab ich mir über sowas absolut keine Gedanken gemacht ...

Kannst ja mal Feedback geben was der doc gesagt hat ...
Was hast du für eine Therapie ? Ich hatte vor 5 Jahren auch schon , nur jetzt war es so schlimm das ich mir Therapeutin gesucht habe, die auf angststörung / Hypochonder spezialisiert sind. Kann ich nur empfehlen. Hatte zwar ne Wartezeit von 9 Monaten und fahre hin und zurück 180 km aber es lohnt...

21.03.2016 13:53 • #6


Ach menno - so toll war der Arztbesuch nicht - er meinte: Also frei und gut klingt das nicht beim Abhören. Soll Antibiotika nehmen, sei ne Bronchitis - die Antibiotika seien wichtig, auch um ner Lungenentzündung vorzubeugen, vor der ich so Angst habe ...
Wie konnte mir als Hypochonder das passieren? Ich hätte schon viel eher zum Arzt gehen sollen und das viel ernster nehmen sollen - aber ich war mir so sicher, dass es nur Reizhusten nach der Erkältung ist und ich wieder übertreibe ...

22.03.2016 13:57 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel