Pfeil rechts

Hallo liebe Gemeinde,

seit gut zwei Wochen habe ich Schmerzen direkt unter dem Brustbein (nicht hinter). Es fühlt sich wie ein harter Knubbel an. Bei dem Knubbel könnte es sich evtl um den Schwertfortsatz handeln. Der Schmerz überstreckt sich von diesem Punkt ca 2cm Richtung Bauchnabel. Zum ersten Mal bemerkte ich diesen Schmerz nach einer üppigen Mahlzeit. Es tut ohne Nachhilfe nur gering weh. Drückt man aber mit Finger auf die Stelle, wird der Schmerz deutlich intensiver. Andere Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Schwindel oder Erbrechen habe ich nicht. Abgesehen von dem Druckschmerz und einem leichten Völlegefühl habe ich keine spürbaren Beeinträchtigungen. Oftmals verschwindet der Schmerz im Laufe des Tages auch wieder komplett und die Stelle reagiert auch nicht mehr auf Druck.
Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Da ich selbst Formen einer Hypochondrie aufweise, kreisen meine Gedanken gleich um mögliche Szenarien wie Magen-/ Speiseröhren- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs. Ich bin übergewichtig, sitze relativ viel (wodurch eventuell der Magen eingeengt wird), trinke zur Zeit nahezu keinen Alk. und bin Nichtraucher.

Falls jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder generell eine Idee hat, wäre ich sehr dankbar, diese hier zu lesen! =)

Beste Grüße
Cabbo

03.09.2014 19:28 • 13.01.2020 #1


11 Antworten ↓


Ich glaub, da sitzt ziemlich genau der solarplexus. Ist ganz normal, dass es dort bei draufdruecken schmerzt bzw. Seltsam anfuehlt. In meinem letzten Kurs autogenes training war eine Frau dabei, die damit auch Probleme hatte, aehnlich wie du es schilderst. Im Laufe des Kurses hat es sich bei ihr gebessert.

03.09.2014 19:48 • #2



Druckschmerz Oberbauch / Schwertfortsatz

x 3


Zitat von abra77:
Ich glaub, da sitzt ziemlich genau der solarplexus. Ist ganz normal, dass es dort bei draufdruecken schmerzt bzw. Seltsam anfuehlt. In meinem letzten Kurs autogenes training war eine Frau dabei, die damit auch Probleme hatte, aehnlich wie du es schilderst. Im Laufe des Kurses hat es sich bei ihr gebessert.


Danke für deine Antwort!
Aber muss ja einen Grund warum der sich jetzt plötzlich bemerkbar macht. Hatte zuvor nie Probleme in diesem Bereich.

03.09.2014 20:12 • #3


Keine Ahnung, möglicherweise stressbedingt? Ich wollte eigentlich nur sagen, dass das schon normal sein kann. Hast du noch andere symptome oder ist das die einzige Baustelle?

03.09.2014 20:52 • #4


Die Liste ist recht lang. Hier einige Stichworte:
-leichte Panikstörung
-Herzphobie
-berufliche Zukunft ungewiss

03.09.2014 21:35 • #5


Klingt für mich nach psyche, da muss nichts gravierendes hinter stecken. Die herzphobie kenn ich auch, ist richtig gemein. Mit pas kann ich auch immer wieder mal dienen. Was machst du bisher dagegen?

03.09.2014 21:48 • #6


Seit November 2013 in Therapie. War zu Beginn mit dem Therapeuten sehr unzufrieden. Habe jetzt endlich eine Neue gefunden, wo ich bislang 5 Termine hatte und zufrieden bin.
Habe auch immer wieder so ein Zucken in der Brust. Kardiale Ursachen wurden ausgeschlossen. Woher es kommt weiß ich bis heute nicht. Habe dazu ein anderes Thema vor einiger Zeit eröffnet.
Blöderweise sind diese Schmerzen jetzt nahezu exakt an dergleichen Stelle wie die Schmerzen, die ich hier beschrieben habe. Das bestätigt mich nun leider in dem Glauben, dass diesen Zuckungen doch etwas ernstes zugrunde liegt. Wobei es wahrscheinlich eher Zufall ist oder gar die Psyche, die mir einen Streich spielt und alle Probleme genau an dieser Region wiederspiegelt....

03.09.2014 21:54 • #7


klingt doch ganz gut mit der neuen therapeutin. in deinem anderen thema beschreibst du die stelle als mittig auf höhe des brustbeins, hier unterhalb. bist du sicher, dass es die gleiche stelle ist?

13.09.2014 19:42 • #8


Der Druckschmerz ist ganz klar zu lokalisieren - untere Ende des Schwertfortsatzes. Bei empfindlichen Momenten genügt minimaler Druck auf die Stelle, um den Schmerz zu spüren.
Das Zucken aus dem anderen Thema findet definitiv in dergleichen Region statt. Vom Gefühl her vllt etwas höher im Vergleich zur Druckstelle.

14.09.2014 14:06 • #9


Ich denke immer noch, dass es vom solar plexus kommt. Aber wenn es dich sehr verunsichert, dann lass es abklären. Und Drueck da nicht mehr zur Kontrolle rum, du reizt das mit jedem Druck.

15.09.2014 18:39 • #10


In meinem Fall war die Ursache für das Anschwellen des Solarplexus eine MEDIKAMENTENUNVERTRÄGLICHKEIT. Zuerst war der Solarplexus einfach nur geschwollen (eine Art Knubbel unter dem Brustbein), hat aber in keinster Weise geschmerzt. Mit zunehmender Unverträglichkeit war es so, dass der Solarplexus schon bei leichter Berührung geschmerzt hat (Druck war da gar nicht nötig). Nach Absetzen des Medikaments hat sich das Ganze schnell normalisiert (1 bis 2 Tage).

06.07.2017 21:42 • #11


Hallo habe auch din problem undzwar habe ich schmertzen in der bws und habe mehr symtome heute kam ein neues dazu beim einatmen hatte ich so ein druck am schwertvorsatz in der gegenent als wenn meine luft dann zugedrück wurde Hat sich so komisch angefühlt als wenn aufeinmal mein magen hoch kommt oder so kann es nicht beschreiben habe danach voll angst bekommen das ich keine luft bekomme es kann mir wer weiterhelfen war schon beim kardiologen mrt thorax ultrashall bauchraum im kh blutbild auch blut vom Ohrläppchen röntgen der lunge alles ohne befund hoffe mir kann jemand helfen bin echt verzeifelt

13.01.2020 21:16 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel