Pfeil rechts

choco95
Ich habe letzte Woche versucht langsam wieder Sit Ups und Liegestützen zu machen. Und seit letzer Woche habe ich jetzt einen Druckschmerz unter der rechten Rippe. Und seit gestern morgen hab ich jetzt ein ziehen im rechten Rücken besonders beim tiefen Einatmen. Ich habe das Gefühl dass,die rechte Seite am bauch etwas dicker ist als die linke Seite.
Was könnte das sein? Habe heute zwar einen Termin beim Arzt aber um ehrlich zu sein hab ich angst vor einer Lebererkrankung . Meine Leukozyten im Urinteststreifen sind etwas erhöht gewesen .


Bitte keine fiesen Kommentare

Danke

24.03.2016 11:05 • 25.03.2016 #1


14 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Liebe choco (schönes Avatorbild)

Du weißt selbst was es ist. Wenn ich Sit Ups mache, habe ich bis zu 3 Tagen Probleme. So merkst Du, das Du was getan hast.

Alles was bei Atmen wehtut hängt mit der Muskulatur zusammen und ist nichts gefährliches. Unsere Leber kann keine Schmerzen verursachen!

Ich habe von Haus aus ständige erhöhte Leukos; ergo, keinen Kopf machen.

24.03.2016 11:10 • #2


A


Rechte Oberbauch Druckschmerz dringende Hilfe Bitte!

x 3


choco95
Zitat von Vergissmeinicht:
Liebe choco (schönes Avatorbild)

Du weißt selbst was es ist. Wenn ich Sit Ups mache, habe ich bis zu 3 Tagen Probleme. So merkst Du, das Du was getan hast.

Alles was bei Atmen wehtut hängt mit der Muskulatur zusammen und ist nichts gefährliches. Unsere Leber kann keine Schmerzen verursachen!

Ich habe von Haus aus ständige erhöhte Leukos; ergo, keinen Kopf machen.



Danke dir für deine Antwort
Das mit der Leber, dass sie keine Schmerzen verursachen kann, das habe ich auch gehört.
Aber wenn sie größer wird oder so kann er einen Druckschmerz verursachen..
Es ist nicht so akut aber es tut schon weh.
Wenn ich drauf drücke, dann schmerzt es total als auf der linken Seite

24.03.2016 11:12 • #3


Vergissmeinicht
Liebe choco,

wenn die Leber sich vergrößert handelt es sich um eine Fettleber und so haben viele Alk. dies. Sowohl beim Atmen wie auch beim Draufdrücken; tut es weh, ist es die Muskulatur!

24.03.2016 11:22 • #4


choco95
Zitat von Vergissmeinicht:
Liebe choco,

wenn die Leber sich vergrößert handelt es sich um eine Fettleber und so haben viele Alk. dies. Sowohl beim Atmen wie auch beim Draufdrücken; tut es weh, ist es die Muskulatur!



Ich hoffe es ist die Muskulatur.

24.03.2016 11:25 • #5


petrus57
Zitat von Vergissmeinicht:
Liebe choco,

wenn die Leber sich vergrößert handelt es sich um eine Fettleber und so haben viele Alk. dies. Sowohl beim Atmen wie auch beim Draufdrücken; tut es weh, ist es die Muskulatur!



Es gibt aber auch eine nichtalkoholische Fettleber (NAFLD).

Aber wie sagt Hirschhausen: Die Leber wächst mit ihren Aufgaben.

24.03.2016 11:35 • #6


choco95
Zitat von petrus57:
Zitat von Vergissmeinicht:
Liebe choco,

wenn die Leber sich vergrößert handelt es sich um eine Fettleber und so haben viele Alk. dies. Sowohl beim Atmen wie auch beim Draufdrücken; tut es weh, ist es die Muskulatur!



Es gibt aber auch eine nichtalkoholische Fettleber (NAFLD).

Aber wie sagt Hirschhausen: Die Leber wächst mit ihren Aufgaben.



Und was heißt das genau?

24.03.2016 11:37 • #7


choco95
Ich muss aber auch sagen dass ich Untergewichtig bin und kaum zunehmen kann.
Ich wiege 50 kg bei einer Größe von 170cm

24.03.2016 11:48 • #8


petrus57
Und was heißt das genau?

Eine nichtalkoholische Fettleber bekommt man auch durch falsche Ernährung oder auch durch Medikamente.

30% aller Deutschen haben eine Fettleber.

24.03.2016 11:56 • #9


Daisho
Zitat von choco95:
Ich habe letzte Woche versucht langsam wieder Sit Ups und Liegestützen zu machen. Und seit letzer Woche habe ich jetzt einen Druckschmerz unter der rechten Rippe. Und seit gestern morgen hab ich jetzt ein ziehen im rechten Rücken besonders beim tiefen Einatmen. Ich habe das Gefühl dass,die rechte Seite am bauch etwas dicker ist als die linke Seite.
Was könnte das sein? Habe heute zwar einen Termin beim Arzt aber um ehrlich zu sein hab ich angst vor einer Lebererkrankung . Meine Leukozyten im Urinteststreifen sind etwas erhöht gewesen .


Bitte keine fiesen Kommentare

Danke


Dann will ich mal versuchen nur ganz liebe und nette Kommentare los zu werden...

Nicht immer gleich das schlimmste vermuten. Meist ist es einfachste Lösung, die Abhilfe schafft und die Ursache selber nicht so wild. Ich kann mich noch gut an einen Kollegen erinnern: Er ließ sich - panisch vor Angst - aus Angst vor eine Herzinfarkt ins KH bringen. Dort stellte sich heraus, dass sein Herz dann wohl im Darm liegen müsse. Er hatte schwere Blähungen. Um ihn danach explodieren zu lassen (Erregt hoch gehen, nicht durch Luft im Bauch) reichte es, einfach Pffft, zu sagen...
(Ich hoffe, das war jetzt nicht zu fies?)

Aber im Ernst. Als ich nach längerer Abstinenz wieder mit Sport begann, hatte ich auch diverse Probleme, die deinen glichen. Einen Druckschmerz rechts unterhalb des Rippenbogens. Zudem waren mir Rückenschmerzen ein ständiger Begleiter.
Rückenschmerzen können aber auch ausstrahlen, auch in den Bauch, besonders wenn sich Blockaden hinzu gesellen. Wenn du in einem Fitnesscenter bist, lasse dir mal verschiedene Yoga und Dehnungsübungen zeigen. Ich hatte dabei häufig intensives Krachen im Rücken. Keine Sorge, da springt dann nur ein Knochen, eine Rippe in seine richtige Position oder Gas in den Knorpeln wird entfernt. Ein weiteres Mittel ist walken. Wir sind biologisch gesehen Lauftiere, die zu Sitztieren verkommen. Täglich stramm gehen oder walken bringt den Rücken auch ziemlich wieder in Schuss.

Ein weiterer Punkt ist - jetzt sollte ich eigentlich schamesrot werden - Luft im Bauch. Als ich beim Arzt die gleichen Symptome beschrieb wie deine, meinte mein Doc sicherheitshalber meinen Bauch auf Magengeschwüre untersuchen zu wollen. Allerdings war mit Ultraschall nichts zu erkennen, weil zu viel Luft im Bauch. Durch Anspannung, Stress, hektisches Essen, deftiges oder blähendes sammelt sich schon mal Luft in Form von Schaum im Darm an. Bewegt man sich zu wenig, oder ist verspannt, oder... wird es nicht sauber abtransportiert. Denke dran: 'Aus einem verzagten Ar. kommt kein fröhlicher Furz'. Bevor du mich jetzt prügeln willst, das stammt nicht von mir sondern von Martin Luther...

Abhilfe: Bewegen, laufen gehen walken und z. B. Kümmel. Das Gewürz ist grundsätzlich Hauptbestandteil der ganzen Entblähungsmittel im Handel. Also vor dem Apothekengang wegen Blähungen reicht oft das Essen mit Kümmel zu würzen oder einfach einen Teelöffel Kümmel zu sich zu nehmen. Südländer und Orientale haben deutlich weniger Probleme damit.
Ein weiterer Punkt ist auch oft, dass wir zu wenig trinken, und wenn, dann Getränke mit höherem PH-Wert als neutral. Auch essen wir vielfach Dinge, die deren Abfallprodukte den Körper säuern. Dagegen hilft schon einfach mehr Wasser als Limonade, Cola oder Kaffee zu trinken. Auch Schwarztee's fallen unter diesen Bereich. Als Formel für die Wassermenge kann man ungefähr sagen, 30ml pro kg Körpergewicht. Bei einem 60 Kilo- Frauchen wären das rund 1,8 Liter pures Wasser am Tag. Wenn es dir schmeckt, reicht Leitungswasser. Oder Wasser ohne Kohlensäure. Übrigens, macht Scheener wie Buttermilch, nebenbei werden Falten ausgebügelt. (Nicht das ich damit sagen will, du hättest welche... )

Erhöhte Leukozyten müssen nichts bedeuten. Wir haben Erkältungszeit. Ist normal, wenn die Leukozyten erhöht sind. Um wirklich Leberprobleme ausschließen zu können ist der Weg zum Arzt unumgänglich. Da wirst du halt kurz gestupft und zwei Tage später erzählt dir dein Doc ganz genau wie schief und schräg deine Blutwerte doch sind...
Oder auch nicht....

24.03.2016 11:57 • #10


Hazy
Frag den Arzt nach mal deiner Gallenblase. Bei mir war sie es. Hatte auch ziehen und Druckschmerz unter dem rechten Rippenbogen.

24.03.2016 12:26 • #11


R
Allerdings verursachen auch angststörungen Beschwerden im Oberbauch. Manchmal sehr unspezifisch, manchmal durch Anspannung und Verspannung, manchmal auch durch die durch die Angst veränderte Atmung und dadurch resultierende falsche Belastung der atemhilfsmuskulatur. Gerade weil es bei dir von Oberbauch in den Rücken zieht denke ich es ist ein rein muskuläres Problem. Lass es ruhig abklären, ich denke aber ein guter physio oder chiro bekommt das schnell in den Griff. Die Leber selbst verursacht solche Beschwerden nicht. Lg und gute Besserung

24.03.2016 23:10 • #12


B
@hazyhue

Und was wurde bei dir bzgl der Gallenblase gemacht?

Liebe Grüße

25.03.2016 01:46 • #13


Hazy
Zitat von BeJoB:
@hazyhue

Und was wurde bei dir bzgl der Gallenblase gemacht?

Liebe Grüße


Ich musste ins Krankenhaus und dort wurde nach ein paar Tagen anhand von Ultraschall und Blutwerten festgestellt, dass die Gallenblase entzündet war. Ich wurde operiert und habe nun keine Gallenblase mehr. Zum Abschied habe ich die Gallensteine in einem Döschen mitbekommen. Das fand ich aber so ekelhaft, dass ich sie weggeschmissen habe.

25.03.2016 08:51 • #14


B
Interessant. Mir soll auch die Gallenblase entfernt werden. Kannst du vielleicht per PN einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben? Wie lange ist es bei dir her und was hat sich nach der OP geändert bzgl essen und trinken und sonstigem befinden.

Das wäre total lieb. Ich bin mir noch unsicher, ob ich es machen soll und sammle jetzt Erfahrungsberichte. Habe mehrere Gallenpolypen.

Liebe Grüße,
Ben

25.03.2016 09:19 • #15


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel