06.03.2009 18:13 • 23.05.2018 #1


38 Antworten ↓


Hi Mac,
die Beschreibung deiner Symptome gehören absolut zu den "bekannten" Symptomen der Angst, zumal wenn es med. abgeklärt ist.Vllt. hilft es dir ja schon ein wenig.
Was hilft? Sich vertraut machen mit der Angst und ihren "Tücken" dazu gibt es hier tolle Links und Videos, ablenken und Entspannung(sübungen)
Liebe Grüße
Iris

06.03.2009 18:16 • #2


danke dir für deine antwort!

gehört da auch diese ähm wie soll ich das beschreiben hmm also ähm helle punkte die so rumfliegendazu oder ähm so helles schimmern?

weis liest sich alles vll sehr komisch aber glaube ihr wisst was ich meine !

die angst kommt manchmal auch recht plötzlich abe oft in zusammenhang mit irgend einen auslöser also körperlicher art!

und ist das bei dir/euch auch jeden tag!

hab irgendwie ds gefühl das es jeden tag ist!

bitte seit mir nich böse wenn ich euch nerven sollte aber ich habe so viel ängste und fragen!

hoffe habe nichts vergessen!

glg

06.03.2009 18:39 • #3


elster
Schon mal an Cluster- Kopfschmerz gedacht ? Habe ich auch, ist keine Migräne... und der Schmerz ist meistens hinter einem Auge ( bei mir links ) lokalisiert.

10.03.2009 09:30 • #4


elster
Und wenn du diese hellen, herumfliegenden Punkte meinst, die beinahe jeder hat, dann ist das auch nicht weiter schlimm. Das nennt sich Mouches Volantes, Fliegende Mücken und ist eine Glaskörpertrübung des Auges. Kann manchmal nerven ( bei mir, wenn ich in den blauen oder grauen Himmel oder auf helle einfarbige Flächen sehe ), ist aber nicht weiter schlimm.

10.03.2009 09:32 • #5


Hallo zusammen
Ich hab mal wieder riesige Angst und zwar hab ich öffter Kopfschmerzen, seit nem Monat jeden Tag und seit letzten Mittwoch einen ständigen Druck auf beiden Ohren und reagier ziemlich empfinglich auf laute Geräusche. Hab auch Nackenschmerzen. War schon beim HNO aber der wusste auch nicht woher es kommen kann. Der hat ein paar Tests gemacht aber da war alles in Ordnung. Weiss vielleicht einer von euch woher es kommen kann ? LG

14.09.2010 09:34 • #6


hi luthi,
ja das hatte ich jetzt auch wochenlang. bei mir kommts vom nacken. mit schmerzgel und wärme hab ich es wegbekommen. war quasi ne verspannung im nacken

lg lotti

14.09.2010 09:39 • #7


Zitat von Lottikarotti:
hi luthi,
ja das hatte ich jetzt auch wochenlang. bei mir kommts vom nacken. mit schmerzgel und wärme hab ich es wegbekommen. war quasi ne verspannung im nacken

lg lotti


Also gut, weil der Hno meinte es kommt vielleicht von den Zähnen... aber eben morgens wenn ich aufstehe hab ich immer Nackenschmerzen und Kopfweh... ich werd jetz nacher mal zum Dok gehen und ihn fragen ob des vom Nacken kommt....

14.09.2010 09:57 • #8


hi
ich habe das auch immer mal wieder. es kommt bei mir auch vom rücken/nacken her. bin manchmal total verspannt und das zieht dann tag für tag immer weiter hoch in den kopf. gehe dann immer zu meinem hausarzt und bekomme spritzen in die schulterblätter. bin dann wie gummi, aber die verspannung und der schmerz gehen weg. wäre tut sehr gut und Mass.! lass dich mal von jemand massieren, der das beruflich macht...als ich in kur war hatte ich sechs wochen lang zweimal die woche Mass. und hatte keine problem mehr mit verspannungen.

14.09.2010 10:08 • #9


hallo das kann auch vom blutdruck kommen

14.09.2010 12:19 • #10


Zitat von katinka_h:
hi
ich habe das auch immer mal wieder. es kommt bei mir auch vom rücken/nacken her. bin manchmal total verspannt und das zieht dann tag für tag immer weiter hoch in den kopf. gehe dann immer zu meinem hausarzt und bekomme spritzen in die schulterblätter. bin dann wie gummi, aber die verspannung und der schmerz gehen weg. wäre tut sehr gut und Mass.! lass dich mal von jemand massieren, der das beruflich macht...als ich in kur war hatte ich sechs wochen lang zweimal die woche Mass. und hatte keine problem mehr mit verspannungen.


Okay hab heut mal einen Termin gemacht, aber die hat erst nächste Woche Zeit bei der Mass.
War heut nochmal beim Arzt und der meinte ich soll Wärmen und viel Entspannungsübungen machen... hoff mal das des was hilft

14.09.2010 14:37 • #11


06.05.2014 10:18 • #12


Hallo Emipat!

Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Versuche dich abzulenken. Egal womit. Und du brauchst dir gar keine Vorwürfe zu machen.
Ich habe auch schon seit etlichen Jahren dieses Problem, mal besser, mal schlechter, aber ich lasse mich nicht unterkriegen.
Nimmst du Medis ein?

Lg

06.05.2014 11:16 • #13


Hallo,
auch ich kenne das. Bis 1998 war es schlimm, irgendwie hab ich es geschafft ohne Medikamente bis Ende 2012 vollkommen frei von Angst und Panik zu sein. Ab da, bedingt durch einen Pilzbefall im Mund und den damit verbundenen Symptomen bin ich wieder drin. Eine Auffrischungstherapie hab ich hinter mir. Einen klassischen Burn Out zusätzlich. Nun bin ich nach 4 Monaten krank wieder am Arbeiten (selbstständig) und das was die Therapie bewirkt hat geht so nach und nach verloren. Keine Ahnung warum.

06.05.2014 11:40 • #14


Hallo ihr Beiden, danke für eure Antworten. Leider konnte ich nicht mehr antworten, da bei uns mal wieder Internet und Telefon ausgefallen waren. Mit dem Handy konnte ich einfach keine Antwort abschicken...ich nehem keine Medis mehr, habe die ganze Palette durch, hat mir nur noch mehr Angst gemacht. Dieses Druckgefühl in den Ohren und dieser Schwindel... ich habe solche Angst

08.05.2014 16:39 • #15


Hallo emipat!

Hab deinen Threat zufällig gelesen und kenne einige deiner Symptome. Habe auch einiges mitgemacht mit meinen 30 jahren und war auch schon sehr am verzweifeln! Ich hoffe es Stört dich nicht wenn ich dir ein paar Fragen stelle. Welchen Beruf hast du, eher mehr Sitzen od. hast du Bewegung? Hast du Skoliose? Hast/ Hattest du ein Klosgefühl im hals? Kommt deine Angst (nicht gedankliche angst, sondern vom gefühl her) aus den Brustbereich?

Wäre Super wenn du mir ein Feedback auf meine Fragen geben könntest, vl kann ich dir ein Paar tipps geben.

Lg. Mystery

08.05.2014 21:46 • #16


Falscher thread

08.05.2014 23:57 • #17


manolita13
guten morgen
das mit dem druck in den ohren kenne ich zu gut.
habe den auch seit längerer zeit.war beim arzt u.hat natürlich nichts gefunden.der psychiater hat mich dan aufgeklärt.das kommt bei mir von den nerven,ich bin so sehr angespannt,dass ich meinen kiefer so stark zusammenpresse,dass eben dieser druck entsteht.hab mich angrfangen zu beobachten u.es ist tatsächlich so.seither kontrolliere ich mich öfters.nur beim schlafen geht das nicht,da ich das ja im unterbewusstsein auch mache.somit hab ich es nur noch ab u.zu morgens.
liebe grüsse manuela

09.05.2014 07:57 • #18


Danke eure Antworten. Mr.Mystery, ich habe 25 Jahre Pflegedienst hinter mir und heute sitze ich ausschließlich am PC. Kloßgefühl kenne ich nur zu gut!

10.05.2014 17:23 • #19


IchWillPositiv
Ich glaube dieser Schwindel ist ein Symptom der Wechseljahre, ich hab den auch. Das ist so ein komischer Schwindel ohne das Gefühl gleich umzukippen. Ich wechsel auch grad heftig!

11.05.2014 06:20 • #20





Prof. Dr. Heuser-Collier