Pfeil rechts
2

Annie1989
Hallo zusammen,

Ich habe gestern etwas ganz dummes gemacht.

Gestern morgen wurde ich langsam wach, habe mir mein Handy genommen und YouTube angemacht.

Dann sah ich im schnellläufer die neue Folge Abenteuer Diagnose.
Soooooo ich natürlich angeklickt und geschaut und das war wie soll ich sagen, vollkommen für den a*****.
In dem Fall ging es um eine Frau die an der seltenen Krankheit PPCM erkrankt ist. Das is eine Herzinsuffizens die durch Schwangerschaft und wohl durch stillhormone ausgelöst wird.
Man soll wohl im Zeitraum 2 Wochen vorgeburt und 6 Monate nach Geburt daran erkranken.

Jetzt geht's mir wieder sehr schlecht. Dazu kommt das ich meine Periode habe und die mir auch zuschaffen macht.
Ich hänge wieder voll in der Spirale drin und komme gerade nicht klar.

Alle Untersuchungen sind gemacht und ich bin gesund auch von Herz. Alles Top. Die Dame in dem Beitrag hatte ne pumpleistung von 20%
Meine liegt bei 65% also super.

Meine körperlichen Beschwerden atm

- schwitzen
- Unruhe
- ab und zu zwicken auf der linken Seite
- unterleibsschmerzen ( durch Regel)
- herzstolpern
- schlaflos

Meine Gedanken kreisen und kreisen. Ich werde noch bekloppt. Meine Tochter ist jetzt fast 5. Monate alt und ich Spinne hier rum, kann mein Leben aktuell nicht genießen, weil es vor der ständigen Angst kontrolliert wird.

Zum Arzt werde ich jetzt nicht wieder rennen. Habe am Montag einen Termin, wegen Besprechung ob die Medis so bleiben. Da werde ich das vielleicht mal ansprechen.

Ich bin froh wenn endlich mal Rückmeldung von der Kur kommt, es wird Zeit.

Liebe Grüße Anni

19.10.2018 06:58 • 19.10.2018 #1


7 Antworten ↓


FredM
Guten Morgen Anni,

da bist du wohl kräftig getriggert worden durch Bericht auf Youtube. Sowas reicht manchmal schon, um die alten Symptome zu verstärken und auch neue hervorzuzaubern.

Das, was Du da an Symptomen beschreibst, hört sich ganz typisch an für eine psychische Erkrankung. Was ist denn diagnostiziert worden? Was für Medis bekommst Du denn und wie lange?

Von einer Kur (die heisst jetzt Reha) würde ich mir persönlich nicht allzuviel versprechen, meistens sind die nicht darauf ausgelegt die Krankheit zu behandeln, sondern dich möglichst wieder fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Manchen hilft eine Reha vielleicht auch.


lg

19.10.2018 08:03 • x 1 #2



Die Angst wird schlimmer

x 3


Annie1989
Moin FredM,

Ich war ja wegen der Gürtelrose im KH.
Habe hierzu auch einige Beiträge gepostet.

Laut Krankenhaus : Kern Gesund

Gr. Blutbild : wie im Lehrbuch Top o.b
Gr. ANA Screening : o.b

Ultr. Aller Organe: Top o.b ( drei kleine Gallensteine)
Torax Röntgen : o.b
Lungenfunktion: o.b
Schlafapnoe Test: o.b

2x EKG : o.b ES zu sehen
2x 24std EKG : Vereinzelt ES sonnst o.b
Herz Echo: Top mit super Pumpleistung 65%

Diagnose der Ärzte :

1. Ventrikuläre Extrasystolie
2. Somatisiertes depressives Erschöpfungssyndrom
3. Herpes Zoster - Infektionen
4. Zoster Neuralgie

Vor 6 Jahren Diagnose:
Psyschische und Physische totale Erschöpfung
Depression
Angststörung

Aktuell nehme ich einen Betablocker 23,75 mg also kleine Dosis wegen den ES, ich spürte diese extrem, die schon auf normalen EKG nicht mehr zu sehen sind.
Habe en 24std EKG Kontrolle beim HA, er sagte die waren an der Hand ab zu zählen und musste schmunzel.

Lyrica Abends 25mg
Und noch ein Herznahrungsergänzungsmittel, mit Magnesium, Kalium, B Vitaminen. Die tun ganz gut. Trompcadin Complex nennt sich das glaube ich.

Vielleicht muss die Dosis Lyrica erhöt werden. Bin mit 25mg gut zurecht gekommen. Hatte die Lyrics in Kombie mit Novalgin wegen der Nervenschmerzen das reichte in Kombi.

Ist wohl an der Zeit einen Termin wohl bei meinem Neurologen zu machen. Irgendwie habe ich aber scheu davor.
Keine Ahnung warum.
Vielleicht ist es auch die Tatsache es wieder mal nicht zu akzeptieren, dass es wie schon einmal die Psyche ist. Allerdings weiß ich ja das man es besiegen kann.

Liebe Grüße Anni

19.10.2018 08:42 • #3


FredM
Hallo Anni,

also weisst Du ja, dass Du 100% körperlich gesund bist, es ist alles die Psyche.

Du nimmst zwar Medikamente, aber hast du denn schonmal eine Therapie gemacht? Es muss ja irgendeinen Grund geben, warum die Psyche bei Dir so um Hilfe schreit. Hast Du schonmal über eine Tagesklinik nachgedacht?


19.10.2018 09:01 • x 1 #4


Annie1989
Nein das habe ich noch nicht. Was braucht man den für Anträge und Voraussetzung?

Ich denke mal der erste Gang zum HA?!

Denke aber das wird nicht so einfach. Meine große Tochter 10 Jahre und meine jüngste knapp 5 Monate alt brauchen ja Betreuung.
Findet sowas an ganzen Tagen statt oder ist das wie Kurse.

Lg

19.10.2018 09:48 • #5


FredM
Wenn Du eine Therpie machen willst, rufst du einen Psychotherapeuten an (keinen Psychologen) und machst dort ganz einfach einen Termin. Das läuft ganz normal über die Krankenkasse, eine Überweisung brauchst Du nicht unbedingt. Aber die Wartezeiten bewegen sich im hohen Bereich.

Wer verschreibt Dir denn jetzt die Medikamente?

Auch für eine Tagesklinik kannst du Dich erstmal einfach so vorstellen. Besser wäre natürlich eine Überweisung vom Haus- oder Facharzt. In die Tagesklinik marschierst Du meistens morgens um 8 und gehst um 17 Uhr oder so wieder nachhause. Du hast dann Sachen wie therapeutische Gruppengespräche, Sporttherapie, Kunsttherapie, Einzelgespräche ect ect, bleibst aber den ganzen Tag dort.


19.10.2018 10:28 • #6


Annie1989
Also die Ärzte im KH ( Neurologe und Innternisten),haben mich auf die Medis eingestellt.
Mein HA ist Innternist mit Fachrichtung Herz (hoffe das ist so richtig ).
Er verschreibt mir die.
Meine Lyrica gehen zu Ende und ich muss am Montag hin.
Nach der Neurologin dürfte ich auf 75mg abends erhöhen aber mehr nicht.
Vielleicht brauche ich auch was anderes.

Vor 6 Jahren habe ich Opripramol bekommen, den Dreck wollte ich eigentlich nicht mehr nehmen.
Konnte zwar darauf gut schlafen aber bin morgens nicht auf gekommen und sah aus......

Wenn das den ganzen Tag geht , mh..... müsste ich mir was mit denn kids überlegen aber es muss ja was passieren.

Lg

19.10.2018 12:26 • #7


FredM
Ich würde es erstmal mit einer normalen Therapie versuchen, die geht ja ein- oder zweimal die Woche, und die Termine kannst Du ja absprechen. Einfach mal den Telefonhörer in die Hand nehmen und anrufen, kostet ja nix.

19.10.2018 13:43 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel