Pfeil rechts

Hallo,
meine Diagnose ist Zwangsgedanken verbunden mit einer Angststörung. Meine Therapie dauert leider noch etwas.Mir wurden hilfreiche tips mitgegeben, welche ich erfolgreich angewendet habe und mir soweit auch sehr gut geholfen haben. Leider hab ich mich die letzten Tage zu viel mit dem Thema Geister beschäftigt, dass ich irgendetwas Neues entwickelt hab und zwar hab ich sehr groß Angst dass ein böser Geister Kontrolle über mich ergreifen könnte. Hab gelesen so Geister kommen wenn man sich viel mit solche Themen auseinandersetzt und zudem noch ein schwaches Selbstbewusstsein hat. Was definitiv aktuell bei mir der Fall ist. Heute morgen ist ein Kinderbild von mir und Meiner Mutter einfach so runtergefallen. Wind war es definitiv nicht. Hab leider keine Ahnung ob das Foto fest hing deshalb kann ich dazu nichts sagen und gestern vorm schlafen gehen hat irgendwie mein Bett leicht vibriert bzw meine Beine? Das weiß ich nicht so genau.
Eigentlich ist dass alles so lächerlich aber irgendwie lässt mir dass keine Ruhe.

Aber dass eigentlich Problem. Ich hab in meinem Kopf manchmal so Horror Bilder. Meistens von Gesichtern eher so Masken. Das Problem ist ich seh diese gar nicht richtig. So total unklar. Dabei hab ich immer so ein ganz komisches Gefühl, da denk ich ok jeden Moment werd ich verrückt bzw. Besessen. ( Depersonalistation ist es NICHT , dass hab ich leider auch manchmal hat aber mit diesem Gefühl nichts zu tun) Also ich seh nicht wirklich Gesichter und Masken sonder nur in meinen Gedanken. ( ist auch nicht fokussiert auf ein spezielles Gesicht). Nur dann wenn ich so eine Gedanke hab und beispielsweise währendesen auf mein Handy schau und dann woanders hin hab ich Angst dass ich es dann wirklich seh. Ist natürlich noch nie passiert, aber irgendwie wird dass seit paar Tagen immer schlimmer und ich hab Angst dass ich bald nicht mehr unterscheiden kann was gedacht ist und was Realität. Also eben Halluzinationen entwickel. Oder manchmal seh ich mich in meinen Gedanken einfach bildlich wie ich plötzlich den Verstand verliere, sich die Augen langsam schließen und ich verrückt werde.

Ist sehr sehr schwer zu erklären . Vllt kennt das jmd und kann mich beruhigen.
Ich muss dazusagen dass ich mich immer da reinsteigere was mir Angst macht. Aktuell halt leider dass.

mit freundlichen Grüßen

12.04.2017 17:54 • 13.04.2017 #1


2 Antworten ↓


Miral
Hallo Leo

Du weisst ja schon eine Menge über Dich selber und weisst wie sehr Du Dich in Dinge reinsteigerst, die Dich aber auch zu faszinieren scheinen. Jeder kann sich Dinge vorstellen, die dann auch ganz real zu beschreiben sind. Denk mal zum Beispiel an einen Stuhl. Und Du könnest mir den Stuhl ganz genau beschreiben (Farbe, Material, ....) und doch siehst Du nur diesen Stuhl. Also Dinge wahr zu nehmen, die nur Du siehst ist natürlich. Wie sehr diese Fähigkeit ausgebildet ist, hängt zum Beispiel davon ab, wie sehr Du Dich mit dieser Wahrnehmung beschäftigst.
Man kann sich durchaus, dass Leben schwer machen, indem man sich in Ängste hinein steigert und wie Du schreibst hast Du ja auch schon therapeutische Unterstützung.
Wichtig finde ich in Deinem Fall, dass Du Dich auf Dich selbst besinnst. Lege Deine Hand auf den Bauch, spüre Deinen Atem.
Die Gedanken sind oft wie ein Rudel Welpen, kaum zu bändigen. Umso wichtiger ist es, dass Du Dich dabei nicht selbst verlierst.

Gleichzeitig werde ich den Eindruck nicht los, dass Dich diese Sache auch fasziniert und Du gerne Deine Grenzen austesten möchtest. Hierbei kommt es meiner Meinung darauf an, womit Du Dein Hirn fütterst. Glaubst Du an Geister, sogar an böse Geister .... dann wirst Du Deine Erfahrungen damit in Verbindung bringen.
Zitat von Leo96:
. Leider hab ich mich die letzten Tage zu viel mit dem Thema Geister beschäftigt, dass ich irgendetwas Neues entwickelt hab und zwar hab ich sehr groß Angst dass ein böser Geister Kontrolle über mich ergreifen könnte. Hab gelesen so Geister kommen wenn man sich viel mit solche Themen auseinandersetzt und zudem noch ein schwaches Selbstbewusstsein hat. Was definitiv aktuell bei mir der Fall ist. Heute morgen ist ein Kinderbild von mir und Meiner Mutter einfach so runtergefallen. Wind war es definitiv nicht. Hab leider keine Ahnung ob das Foto fest hing deshalb kann ich dazu nichts sagen und gestern vorm schlafen gehen hat irgendwie mein Bett leicht vibriert bzw meine Beine?

Sich eine Erklärung zu geben, nur weil man keine andere parat hat, ist eine sehr enge Sichtweise und kann zum Teufelskreis werden.
Was wissen wir schon tatsächlich über die Fähigkeiten unseres Geistes. Vielleicht gibt es in 100 Jahren eine ganz "natürliche" Erklärung für Deine angstmachenden Erfahrungen.
Meiner Meinung nach solltest Du Deine Gedanken und Deinen Geist offen halten. Ich weiss leicht gesagt, dennoch kann ich Dir aus meiner Erfahrung sagen, dass es mir geholfen hat eine offene und respektvolle Haltung zu üben.

Hoffe es war etwas hilfreiches für Dich dabei, ansonsten danke fürs lesen.

12.04.2017 18:28 • #2


danke für den Beitrag Mial.
Nein mich fasziniert sowas mit Sicherheit nicht. Hab es nur aus Angst gelesen und gehofft was beruhigendes zu lesen.
War aber definitv nicht der Fall war.
Das Problem ist bei mir es ist immer was anderes.Mal das, Mal das. Deshalb bemühe ich mich mittlerweile gar nicht mehr so meine aktuelles Angst Thema zu besiegen, weil sowieso was neue wieder kommen würde.
Das mit den Gesichter ist innerhalb von ein paar Monaten schon ca die 40. Sache die mich zum stutzen gebracht hat und mir nun seit mehreren Tagen Angst bereitet.

Um es noch mal genauer zu erklären.
Beispielsweise aktuell, ich schau auf den Pc und schreibe und meine links oder rechts aus meinem Augenwinkel ein Gesicht war zu nehmen, dann schau ich da hin und dann ist da nichts. aber In dem Moment wo ich da hin schau bilden meine Gedanken ein Gesicht ( zufällig ) meistens irgendetwas gruselig mit roten Augen oder sowas.
Ist das normal dass mein Kopf sich sowas zusammen spinnt? Ich hab wirklich große Angst dass ich was schlimmes hab wie Schizophrenie oder so, obwohl ich bestätigt bekommen hab dass ich ZG habe. Aber das Problem so bildliche ZG bzw es sind ja nicht mal wirklich bildliche ZG sondern eher Angst sind vöölliig neu für mich , da ich 2 Monaten lang nur mit audditiven ZG zu tun hatte.
Wenn ich unterwegs bin oder abgelenkt fällt mir dieses Phänomen gar nicht auf. Nur alleine und vorm schlafen gehen ist es echt an manchen Tagen extrem fürchterlich. Sobald ich meine Augen schließe herrscht Chaos. da spielt sich regelrecht ein Film ab. Beispielsweise ich schließ die Augen und denk an einen Fußball und dann entsteht daraus ein richtiger Film ohne dass ich wirklich was dazu beitrag bzw. mein Gehirn "denkt" dann in dem Moment automatisch, weil ich ja vorm einschlafen bin.

Gibt es noch Meinungen dazu ? Wär mir wirklich wichtig das geklärt zu bekommen.
Danke euch schon mal im voraus.
Liebe Grüße

13.04.2017 15:00 • #3




Dr. Matthias Nagel