Pfeil rechts

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und möchte versuchen meine Geschichte kurz zu erzählen.
Vor ca. 2 1/2 Jahren hatte ich das erste mal eine Panikattake. Danach der übliche verlauf. Ätliche Arztbesuche, EKG, langzeit EKG, belastungs EKG, bluttest (mehrmals), alles soweit ok. Habe dann eine therapie begonnen. War eine Gruppentherapie. Habe mich von anfang an etwas fehl am Platz gefühlt. Bei acht Leuten kommt man wenig zu Wort wenn man auchnoch ein geringes Selbstwertgefühl hat.
Nach ca. nem Jahr war ich dann fertig. Habe dann auch alle Medis abgesetzt da ich da eher Magenbeschwerden von hatte. Bin dann auch eineigermaßen allein klar gekommen mit der Angserkrankung. Ich hatte zwar bei jedem wehwehchen kommische gedanken, habe aber immer irgendwie die kurve gekriegt.
Nehme seit einer weile Homöophatische medis. hatte auch das gefühl die helfen. Nun war ich vor 5 Wochen im Krankenhaus. Hatte eine Unterleibs OP wegen endometriose. Aus Ambulant wurden dann 3 Tage aufenthalt. Ich hatte so angst vor der OP. Mußte allein ins Krankenhaus. Mein mitlerweilen Ex-Verlobter konnte aus beruflichen Gründen nicht da sein. Hatte Angst nicht mehr aufzuwachen. Das mein Herz die Narkose nicht mitmacht. Jedenfalls ging alles soweit gut. Nun habe ich seit der Op starke Magenbeschwerden. War schon beim Arzt. Hat nix gefunden (wie immer) Habe vor drei Tagen meine Blutung bekommen und muß ,nach zehn Jahren, wieder die Pille nehmen wegen der endometiose. Das allein macht mir schon sorgen. Habe vor zwei Tagen am morgen nebenbei TV geschaut. Kam ein Bericht über eine Frau die ein Hinterwandinfakt hatte. Das wurde erst nach zwei Monaten festgestellt. Die symthome kammen mir sehr bekannt vor. Magenschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Atemnot. Seither bin ich am verzweifeln. Es war noch die rede von Unterkiefer schmerzen. Die habe ich seit gestern abend auch noch. Einbildung? Bin doch erst 32, hatte bisher keine ernsthaften erkrankungen. Bin durch die Angststörung zum Stubenhocker geworden und habe mich auch nicht mehr getraut Sport zu machen. Habe gestern ein Fahrrad von einem Freund bekommen. Bin heut morgen gleich ne stunde gefahren. War zwar fertig wie ein Schnitzel aber ich lebe noch Kann ich davon ausgehen das wenn ich was am Herzen hätte dann wäre ich sicher vom Fahrad gefallen.
Nun sitze ich wieder auf dem Sofa und schon wieder geht es los: Rückenschmerzen, Magen, stechen in der Brust, linker Arm tut weh, innere unruhe. Habe angst. Muß heut Nacht allein schlafen. Die letzten zwei Nächte habe Freunde bei mir geschlafen. Ich halt das nicht mehr aus. Hatte gedacht ich wäre übern Berg. Und was ist wenn es doch das Herz ist. Traue mich so langsam nicht mehr zum Arzt. Kommt doch eh nie was raus. Der muß mich doch für bescheurt halten.

Ich werd jetzt mal aufhören. Habe schon zu viel geschrieben.
Würde mir sehr helfen wenn mir jemand schreibt. Mich vielleicht beruhuigt. Mir sagt das es ihm ähnlich geht.

Bis dahin einen lieben Gruß
keks78

P.S: entschuldigt die Rechtschreibfehler. Ist nicht meine Stärke

20.06.2010 14:55 • 29.06.2010 #1


14 Antworten ↓


Hallo Keks

vorweg diese Angst diese Beschwerden haben wir alle , alle durch die bank weg.
was ganz wichtig ist niemals Googeln und zeihe dir keine arzt sendungen rein oder solche berichte.

du hast es aber auch richitg erkannt bist radgefahren und solltest du was am Herzen haben , wärste umgekippt , ganz klar.

die op ist ja auch noch nicht so lange her vor einer op wirste duchgescheckt gerade herz Anestesist ist darauf ja spezialisiert.
also du bist gesund und deine symtome ist die PSyche.

es ist nur die psyche.

20.06.2010 15:01 • #2



Das herz, ich werd verrückt :(

x 3


Danke für die schnelle Antwort,

ich denke ich werde morgen trotzdem zum Arzt gehen. Lasse mir eine Überweisung zum Psychologen geben. Diesmal aber jemand anderen.
Frag mich nur warum es gerade jetzt so heftig wieder da ist. Kann es die trennung von meinem Verlobten sein? Berufliche unzufriedenheit? Können so kleinigkeiten so heftige reaktionen auslösen? Ich kann es einfach immernoch nicht aktzeptieren das einem die Psyche so fertig machen kann. Möchte doch einfach wieder normal leben können, so wie vor 3 Jahren. Das ist doch so kein Leben mehr. Hatte gestern Dil.
Werd jetzt nachher noch ne runde raus gehen. Leider hat heut keiner Zeit für mich, aber ich muß auch allein klar kommen. Will mich nicht abhängig machen von anderen

Gruß keks

20.06.2010 15:17 • #3


Zitat von keks78:
Kann es die trennung von meinem Verlobten sein? Berufliche unzufriedenheit? Können so kleinigkeiten so heftige reaktionen auslösen?
Ja.

20.06.2010 15:19 • #4


natürlich hat das damit zu tun du hast emutionalen stress , versuche dich abzulenken radel jeden tag du hast ja heute den Anfang schon gemacht und ist nichts passiert , darauf solltest du aufbauen. schritt für schritt,

der gedanken andern therapeuten ist eine sehr sehr gute Idee. wirst sehen.

20.06.2010 15:30 • #5


Ich komme gerade von einer ärztin die mir eine freundin empfohlen hat. sie hat mich auf nahrungsmittelunverträglichkeiten getestet. und was soll ich sagen. ich vertrage überhaupt kein fleisch, erdbeeren , äpfel, selerie, spinat, rot-, weißwein.
bin total baff. jetzt habe ich vielleicht die übeltäter die für die atemnot und magenprobleme verantwortlich sind gefunden und dabei könnte es so eine simple sache sein. ich werd jetzt mal 6 wochen auf die lebensmittel verzichten und dann bin ich mal gespannt.

ein leben ohne erdbeeren wenns was bringt

gruß keks

p.s. sich sagte auch das es vorkommen kann das unverträglichkeiten auch auf die psyche gehen können, depris z.b. sachen gibts. bin ja ein skeptiker aber wenn man verzweifelt ist klammet man sich an jeden strohhalm. kann nur besser werden

23.06.2010 17:48 • #6


Hallo das war aber keine Schulmedizinerin oder ? Wil normalerweise testen sie nur oberflächlich die Allergien aus.Welche Ärztin war es und wie wurde es getestet ? Danke schon mal für die Antwort.Und ich hoffe für dich das es die Ursache ist und du deine Beschwerden bald los bist.lg

23.06.2010 17:58 • #7


hey,
ich bin neu hier. ich habe mir dein text durchgelesen und habe mich komplett darin wieder gefunden. ich habe auch schon oft gedacht, ich hätte ein herzinfakt. ich hab auch alles durch. ekg, blutuntersuchungen usw. hab auh eine therapie mit tabletten hinter mir. ich vermeide seitdem alle aktivitäten, wo ich mein herzschlag merken könnte wie z.b fahrrad fahren, sport usw.
naja nun hab ich wieder einen rückfall, trau mich nicht alleine aus dem haus, kann nicht einkaufen, alles voll verrückt...will mich jetzt mit tabletten einstellen lassen.

ich möchte dich auch gar nicht weiter voll quatschen.
ich wünsche dir gute besserung!

lg

23.06.2010 18:04 • #8


na lasst mal die Köpfe nicht hängen.

etwas sport solltest du machen du hast ja nichts rein Körperlich gemeint es sit ganz viel die Psyche gleich deutchland Deutschland Deutschland

23.06.2010 18:12 • #9


Ich habe mir immer gesagt, Sport ist Mord
Soviel Sport mache ich auch nicht...
Ich wohne allerdings im 3. Stock, dass ist genug Sport

Spaß bei Seite, wenn ich Zeit und vorallem Lust habe, dann gehe ich inlinern, gehe schwimmen, reiten aufm Gaul

HIHI... und Keks du darfst dir nicht so viele Gedanken machen

Keep cool and take it easy

Such dir aufjeden Fall ein Therapieplatz

Schönen Abend, Schland oh Schland wir sind von dir begeistert*gröhl*

23.06.2010 19:16 • #10


mausi78, doch es ist eine allgemeinärztin die das noch nebenher macht. wird auch von der kasse nicht übernommen. das ganze nennt sich nahrungsmitteltest mit elektroakupunktur nach voll. mann kann damit auch andere allegieen testen. z.b. hatte die tochter meiner bekannten immer extremen ausschlag um die augen und kein arzt wußte wohher. sie ist mit ihr dann zu dieser ärztin und sie hat alles was sie an kosmetik benutzt getestet und raus kam das sie allergisch auf den kajalstift war. würde ich nicht von meiner freundin wissen das es bei ihr und ihrer tochter geholfen hat, dann wäre ich sehr skeptisch gewesen heute. sie hat da ein kleinen kasten mit einer metalschale un daran wird ein metalstab angehängt den man in die hand bekommt. dann hatt sie einen kasten mit lauter kleinen fläschchen wo die verschiedenen stoffe drinn sind( verschiedenen nahrungsmittel, pollen u.s.w) mann kann aber auch das verdächtige z.b. lebenmittel direckt in das metalschälchen tun. dann ist noch ein metallstieft angeschloßen, mit dem sie an meiner freien hand die akkupunkturpunkte der betroffenen körperpartie( bei mir es magen, darm und darmlümpfknoten) angetippt hat. hat es einen wet überschritten oder unterschritten dann reagiere ich auf diesen stoff. sehr kommisch das ganze. nun schau ich mal ob es was bringt
die ärztin ist in owingen(liegt am bodensee)

hy elli,
dieses vermeidungsverhalten kenne ich sehr gut. doch desdo mehr du meidest desdo schlimmer wird es. laß dir von deinen ängsten nicht das leben bestimmen. probiere dinge aus. ich z.b. habe den motorradführerschein gemacht. und es hat mir gut getan. sport mache ich auch wieder. es ist ein schönes gefühl zu merken das die gute alte pumpe nicht den geist aufgibt. ich tue meinem herzen sogar was gutes. und wegen den medis. es ist deine entscheidung und vielleicht ist es bei dir so schlim das es nicht anders geht, aber ich würde es nie wieder tun. die nebenwirkungen bei mir waren heftig am anfang und nach einer weile haben die dinger auch nicht mehr so gut geholfen(ist aber nur meine eigene erfahrung. es reagiert ja jeder anders) ich nehme jetzt homöopatische tropfen die mir ein homöopat verordnet hat und die helfen recht gut(die ärztin heute hat auch dieses mittel bei mir getestet und es kam raus das ich sehr gut darauf reagiere)

und im übriegen darfst du mich vollquatschen, dazu ist dieses forum ja da. frage, tausche dich aus. es kann so beruhigent sein zu hören das es anderen auch so geht.

laß also den kopf net hängen

schick dir einen lieben kruß keks

23.06.2010 19:24 • #11


uiiii, keks wohnst ja fast in meiner nähe

23.06.2010 19:28 • #12


muß mal was erzählen, menschen die völlig ausenstehent sind. versuch mich mal kurz zu fassen

hatte je mal erwähnt das ich (er oder wir) von meinem verlobten getrennt habe. er hat mich ziehmlich sitzen lassen. hat mir oft das leben schwer gemacht. hat mich glaub ich auch belogen. hat mir nen antrag gemacht und kurz danach zweifel bekommen. hat mich nicht verstanden. hatte angst sich zu sehr zu binden oder so ähnlich. hat immer gesagt er will kinder. wir wollten schwanger werden und er hat schon länger gewusst das sein Sper. nicht ok ist, hat es mir aber nicht gleich gesagt. u.s.w....
nun ja, die trennung war ja nun nicht ohne grund. und ich habe immer alles versucht hin zu nehmen. hab mich nicht getraut mich zu wehren aus angst er verläßt mich( muß dazu sagen das ich in anderen beziehungen so nicht war. aber die haben mir auch nicht so viel bedeuet) aber um jetzt mal auf den punkt zu kommen, er wollte oder konnte keine beziehung merh, hatte ne lebenkriese aber mich in ruhe lassen konnte er auch nicht. wollte mir helfen. hat mir geschenke gemacht. wollte irgentwann wieder zu mir finden. diese hin und her habe ich ein paar wochen mit gemacht bis ich dann ausgeflippt bin. habe ihm nach und nach mal so richtig die meinung gesagt. was mich störte und was für ein Ar. er sein kann. das er kapieren soll das er mir nicht helfen kann und alles nur noch schlimmer macht. und das er mich in ruhe lassen soll damit ich wieder zur ruhe komme.
gestern dann hat er mir geschrieben. er will sich mir öffnen. sein verhalten erklären. hat fehler zu gegeben(zum ersten mal) und pfeift auf alle die falschen werte die er bisher hatte, denn er weiß jetzt das er mich will, genau so wie ich bin. und ob ich, nach allem was er mir angetan hat, noch ein chance geben kann und will. und er könne meine zweifel und ängste verstehen aber er möchte einen neuen anfang.
ich war gestern so überrumpelt. hatte mich versucht damit ab zu finden das es vorbei ist und nun das. und wußte auch erstmal nicht wie das gehen soll mit dem neuen anfang.

dann ist mir der film sex and the city eingefallen. der teil wo die eine sich von ihrem mann trennt weil er sie betrogen hat. die beiden machen zusammen eine teraphie und am ende sagt die therapeutin: es ist nun alles gesagt und nun müßen sie sich entscheiden ob sie einen neu anfang möchten oder nicht. die beiden sollen 2 wochen absolute funkstille halten. nach denken was sie wollen. dann sollen sie sich an einem ort um eine besimmte zeit treffen. kommt einer der beiden nicht bedeutet es das es vorbei ist für immer!! kommen sie beide bedeutet es sie fangen neu an und vergessen alles was war.

ich habe ihm das vorgeschlagen und er war sehr angetan von dieser idee und freut sich sehr darauf.
wie findet ihr diese idee. gibt es sowas wie einen neustart oder mache ich mir nur was vor. liebe ihn so sehr und möchte nun vieles besser machen, mir nicht mehr alles gefallen lassen aber kann er es schaffen? bisher waren meine beziehungen zu ende wenn sie zu ende waren. ich werde mir die 2 wochen geben und abwegen. lasse meinen bauch entscheiden oder doch den verstand? es ist schwer. habe angst es wird wieder nix und mir geht es dann noch schlimmer wie vorher. ABER ICH LIEBE IHN SO

danke mal an alle die soviel gedult hatten sich das alles durch zu lesen. sich kurz fassen ist gerade nicht meine stärke

26.06.2010 22:29 • #13


Hallo KEKS,

ja ich merke das du dich ganz schwer kurzfassen kannst

also ich sage dir ganz ehrlich, ich halte von der Sache nicht viel, weil er hat dich belogen, und somit dein Vertrauen zerstört, finde ich ich

Naja aber letzen endlich ist es deine Entscheidung und keiner kann dir da rein reden, ich sag dir aber auch das Sex and the City halt einfach ne Serie bzw. n Film ist und einfach nicht real...

Nicht so real wie unser Blog ( du weißt welchen ich meine )

Naja sag was dein Herz dir sagt

27.06.2010 20:50 • #14


wie soll man sich auch bei dem thema kurz fassen (auserdem hab ich wohl rede bedarf )

ist mir schon auch klar das es nur ein film ist (dazu auch noch ein nicht sehr guter) aber die idee ist nicht schlecht. sponntan hätte ich jetzt vielleicht die falsche entscheidung getroffen.

naja, und irgendwie hat doch jeder eine zweite chance verdient oder nicht. ohne sein Ar. verhalten zu entschuldigen aber wer hat noch nie gelogen (also ich hab schon auch son paar hämmer gebracht )

ach wat weiß ich. mir gehts gerade schei.. wegen ihm, wegen der psyche, bin innerlich so schrecklich unruhig. das ist kein gutes zeichen. immer wenn ich bisher diese unruhe hatte kam irgendwann eine ganz heftige attacke zum k....

gruß keks

29.06.2010 23:40 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier