Pfeil rechts

L
Hallo,
bin ganz stolz auf mich. Hab es geschafft, gestern Abend, die erste Tablette zu nehmen. Hab sie allerdings geviertelt ( 5 mg ) weil ich so Angst hab.
Das mache ich jetzt mal 4 Tage und dann nehme ich eine Halbe ( 10 mg ). Ca. 8 Tage später dann 20 mg.

Ich hab mich überwunden, und hoffe sooo sehr, dass sie wirken. Ich bin nämlich nur noch ein Wrack.

Nimmt jemand Citalopram und kann mir Mut machen?

LG Lotte

16.02.2011 10:47 • 18.02.2011 #1


15 Antworten ↓


B


Super dass du es geschafft hast sie zu nehmen.
Ich habe es auch so gemacht wie du und habe immer langsam eingeschlichen. Habe ich ganz gut vertragen.
Drück dir die Daumen!

LG Isabell

16.02.2011 11:17 • #2


A


Citalopram - endlich geschafft !

x 3


L
Danke, ich hab etwas Angst. Heute Nacht bin ich wach geworden und war irgendwie so orientierungslos und schreckhaft.
Kann das von 5 mg sein ?
War jetzt nicht besonders schlimm, aber komisch.

LG Lotte

16.02.2011 11:51 • #3


Tinkerfee
Hallo,

ich habe auch heute ein viertel Tablette Citalopram genommen (10mg). Nach 4 Tagen muss ich 20 mg nehmen. ich will sagen, ich habe sie seit Januar und hatte mich nicht getraut sie zu nehmen...Aber ich hatte so mies gefühlt...traurig...angst die Kontrolle zu verlieren...dass ich haute endlich genommen habe...stolz bin ich auch schon, dass ich diese Hilfe annehme. Aber habe noch Angst vor Nebenwirkungen...hoffe trotzdem, dass sie wirken werden.

17.02.2011 11:45 • #4


K
Also ich hatte die Citalopran vor ca 6 Jahren mal genommen und gut vertragen. Jezt sollte ich sie wieder nehmen und vertrag sie garnicht. Allerdings sagte mir bisher jeder Arzt , dass man sie einschleichen soll, also erst ne Viertel und dann nach ner Woche mehr. Hatte Dir Dein Arzt das nich gesagt?

17.02.2011 11:56 • #5


Tinkerfee
hi,

also...so hat mir die Ärztin auf dem Zettel geschrieben...erste 4 Tage 10 mg, dann ab dem 5. Tag 20 mg...

17.02.2011 11:59 • #6


L
@ Tinkerfee

Wir können uns ja austauschen, was so passiert, das wäre toll.

Hab seit ca. 10 min. so ein Kribbeln im linken Bein und Arm. Als wenn es einschläft.
PANIK - entweder Rücken, oder die Tabletten ?? Aber bei 5 mg Nebenwirkungen ?? Kann das sein ??
Oder ein Schlaganfall ?

LG Lotte

17.02.2011 14:00 • #7


K
ICh nehme sie auch, allerdings gleich von anfang an 40mg!!
Hab gute erfahrungen damit!*daumendrück*

17.02.2011 14:26 • #8


Tinkerfee
hi,

also ich denke, wir machen uns verrückt wegen der Nebenwirkungen. Wir haben sehr viel Angst, das stimmt und wir müssen daher vor den Augen halten, dass viele Missempfindungen sind da, genau weil wir daran denken, weil wir vor ihnen Angst haben.

ich könnte wetten, bei dir mit den Missempfindungen geht es genau in die Richtung deiner Ängste...mit dem Taubgefühl und so...bei mir in die Richtung Herz... weil ich mit meiner Herzneurose und Depression zu kämpfen habe.

Also ganz ruhig bin ich auch nicht aber las uns diese Chance ergreifen, an die Besserung zu denken, statt uns darüber verrückt zu machen!

Liebe Grüße,
Tinkerfee

17.02.2011 14:28 • #9


L
@ Tinkerfee
Nimmst du sie morgens oder Abends ?

@kleine MaMa

40 mg Respekt. Ging es dir gut damit ?

17.02.2011 14:40 • #10


Tinkerfee
hi,

ich habe sie heute früh genommen. Du?

Langsam habe ich auch das Gefühl etwas stimmt nicht. Aber versuche mir weiter zu sagen, es kommt von meiner Angst...diese Unruhe...

17.02.2011 14:52 • #11


L
Ich nehme sie Abends.

Mein HA meint, dass ich dann die gröbsten Nebenwirkungen verschlafe.

Mein Kopf ist heute komisch. Wie so Stiche die ganze Zeit.

Was hast du für Beschwerden ?

17.02.2011 15:26 • #12


Tinkerfee
hi,

heute hatte ich Angst pur, aber ich denke nicht, dass es von den Medis kommt. Ich denke ich mache mir zu viele Sorgen deswegen, wegen den Nebenwirkungen...
Außerdem...die Gedanken kreisen schon wieder...was daraus wird...ob ich jemals ok sein werde...das kommt aber von der Depression.
Und ich denke wegen der Angst hatte ich mehrere PA, wo ich gedacht habe, ich werde verrückt.

Hei ihr Citalopramer...macht uns bitte ,ein bisschen Mut...!

17.02.2011 17:03 • #13


N
hey ihr
also ich nehm das nicht bin eher der tavor typ aber meine beste freundin nimmt die auch und sie kommt super klar damit sie hatte keine nebenwirkungen und hat von anfang an glaub 20 mg genommen oder so! und die tabletten helfen ihr auch! also macht euch nicht so verrückt! das ist nur eure angst die euch austrickst! zieht das durch und es wird euch besser gehen die brauchen eh ein paar wochen bis sich die wirkung richtig einstellt also nicht verzagen! immer positiv denken! ihr packt das!
viele liebe grüße

17.02.2011 23:06 • #14


liebe
das wird schon ihr beiden ...Nehme sie auch schon immer abends

Bin sehr stolz auf Euch

18.02.2011 08:15 • #15


G
Hallo
Ich nehme sie jetzt seit dem 10.02. ein. 6 Tage 10 mg, seit Mittwoch 20 mg...
Außer Müdigkeit verspüre ich eigentlich nix.
Erst hatte ich ein paar schlaflose Nächte, dachte erst, es wären die Nebenwirkungen. Allerdings hatten wir gerade Vollmond und da hab ich allgemein vorher Probleme mit dem Schlafen.
2 Tage war mir morgens übel, aber das ging nach einer halben Stunde weg - musste mich nicht übergeben.
Ansonsten bin ich zufrieden mit den Medis - ein wenig Appetittlosigkeit schadet ja nicht Aber das hat sich auch schon gegeben.
Ich hatte auch sehr große Angst vor den Nebenwirkungen. Aber mein Therapeut - auch Allgemeinmediziner - hat mir erklärt, dass die überhaupt nicht so schlimm seien. Cita sei sehr gut verträglich und nun wirklich kein Hammer unter den AD's.
Er hat in all den Jahren nicht einen Patienten gehabt, der ernsthafte Nebenwirkungen verspürt hat.
Damit kann ich leben!
Ich hoffe einfach auf die gute Wirkung in ein paar Wochen, dass mein Allgemeinzustand sich merklich verbessert - dann lieber ein paar Wehwehchen, als ständig mit Angst rumzulaufen. Die Nebenwirkungen lassen nach, danach kommt wohl hoffentlich ein positiver Aufschwung.
Heute Mittag um 15.00 Uhr probiere ich etwas ganz neues aus. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe auf Wirkung - allerdings ist es mit einer Sitzung nicht getan! Hier mal ein Link
http://www.prananadi.de/
Es wurde mir von unserer Apothekerin empfohlen, sie selber hatte Probleme und mit dieser Behandlung geheilt. Ihr vertraue ich blind...
Bei der Anmeldung für den Termin heute, wollte die Dame nichts wissen. Sie führt die Behandlung durch und erzählt mir später, was ich habe. Ich bin mal auf ihre Diagnose gespannt.
Wenn sie wirklich auf meine Panik kommt, dann hat sich der Gang schon gelohnt!

Lasst Euch nicht zu sehr von den Nebenwirkungen verunsichern - denkt an die Zeit, die dann kommt - eine positive Zeit! Mir hilft das sehr!

Liebe Grüße

18.02.2011 12:08 • #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier