6

alca

alca

52
7
12
Hallo ihr lieben

Sicher wurden diese Symptome in jeder erdenklichen Form hier schon diskutiert - trotzdem möchte ich mein Anliegen hier los werden

Ich habe seit Monaten eine weiss belegte Zunge, am dichtesten ist der Belag ganz hinten Richtung Rachen. Mal mehr, mal weniger. Egal wieviele Ärzte ich aufgesucht habe, jeder meinte dass das eine ganz normale Veränderung der Zunge ist... in den meisten Fällen war von einer Haarzunge die Rede. Gut, ich hatte mich dann damit abgefunden... Dann aber - bedingt durch meine Krankheitsangst - immer wieder daran denken müssen und dann einen Termin beim HNO Arzt gemacht. Dieser hat sich das ca. 2 Minuten angesehen, mit einem kleinen Stab weit hinten in meinen Rachen gesehen und gesagt dass das von der Magensäure kommt und dass ich mal eine Magenspiegelung machen sollte. Nur paar Tage später bekam ich dann richtig Sodbrennen - es brannte im Brustkorb und im Rachen. Seit dem habe ich das immer wieder, mal paar Tage nicht und dann wieder volle Kanne. Bei meiner Vorbesprechung zur Magenspiegelung wurde mir Blut abgenommen und nachdem ich 1a Blutwerte hatte meinte sie dass wir uns das mit der Spiegelung sparen können da ich einen gesunden Eindruck mache. Der Arzt sagte auch ehrlich dass er damit sein Geld verdient aber in meinem Fall können wir uns das ganze sparen - zumal schon vor 2 Jahren eine Magen- Darmspiegelung gemacht wurde und da alles bestens war. Er meinte ich soll mir in der Apotheke "Basosyx" holen und das täglich nehmen. Mache ich auch... Und trotzdem ist es wieder da

Als ich dann da raus bin war ich (kennt ihr sicher) erstmal beruhigt und schloss damit ab. Wäre da nicht die Krankheitsangst die mich so sehr darauf konzentrieren lässt dass es heute schon wieder voll da ist und ich wieder vor lauter Angst Krebs in der Speiseröhre zu bekommen kaum noch arbeiten kann...

Was meint ihr... Nach 4 Ärzten die sich meine Zunge angesehen haben - ein Gastroentrologe der sogar die Spiegelung für unnötig hält und meine Blutwerte 1a sind... Sollte man sich doch entspannen? Aber es brennt einfach wieder und ich habe schreckliche Angst.

Freue mich über jede Antwort

12.06.2014 10:29 • 17.06.2014 #1


54 Antworten ↓


Tanne2701


51
1
2
Hallo Alca,

das kmommt mir ja so bekannt vor.

Ich habe auch eine total belegte Zunge, im hinteren Teil, wie bei dir. Egal was ich mache (abschaben mit der Bürste schrubben)..es geht nicht wirklich weg. Habe es auch schon der HA gezeigt, Abstriche urden gemacht..ohne Ergebnis.

Bei mir kam dann aber noch Halsschmerzen dazu, die nicht weggehen wollten. Ich bekam wie du Panik vor Speiseröhrenkrebs. Ich hatte noch niemals Sopdbrennen vorher...kenne das wirklich nicht, aber auf einmal mit der Angst kam auch das Brennen und wurde immer intensiver. Mal nur im Hals..dann die ganze Speiseröhe und Magenschmerzen. Ich bekam daraufhin auch ein Spiegelung...die aber auch o.B. war.
Erstmal war ich beruhigt, aber dann dachte ich, ok, dann kann es ja nur Rachen oder Zungenkrebs sein. Schlagartig hörte das brennen auf und ein Fremdkörpergefühl entstand (muss ja sein bei Zungen oder Rachenkrebs) Bin dann in den Tagen danach zu 2. HNO-Ärzten und beide fanden nix. Hmmm...beruhigt war ich zwar erstmal, aber es dauerte niicht lange bis die Zweifel kamen, ob der Arzt auch richtig geschaut hat. Das Fremdkörpergefühl verschwand, nur das kratzen im Hals blieb. (ungefähr 7 Wochen)...mittlerweile sind die Halsschmerzen so gut wie weg, aber ich denke das die nur in den Hintergrund getreten sind, da ich mittlerweile andere Symtome habe, wie Rückenschmerzen, Bauchschmerzen, Bein- und Armschmerzen etc. ... war auch schon beim Orthopäden der mich eingerenkt hat. Rücken ist besser, dafür tut jetzt mein ganzes rechtes Bein noch mehr weh ...zum kotzen

Was ich damit aber sagen wollte ist, das einem die Psyche ganz schön was vorgaukeln kann. Siehst du ja bei mir....Symtom gelesen, abgespeichert und entwickelt....

Ich denke, di solltest den Ärzten vertrauen...4 Ärtze irren sich sicher nicht

12.06.2014 11:15 • #2


alca

alca


52
7
12
Wahnsinn, das ist ja fast 1:1 wie bei mir! Sitze übrigens gerade im Wartezimmer weil mich das jetzt schon wieder so fertig macht. Aktuell brennt der Rachen, komisches Gefühl in der Gegend des Kehlkopf - meine da auch im Hals komische "Knubbel" zu ertasten. Die ängste sind klar definiert: Rachen-, Kehlkopf- oder Speiseröhrenkrebs

12.06.2014 11:46 • #3


Tanne2701


51
1
2
Ja ich fühle mit dir....aber es sicher alles gut. Ich drücke die Daumen

12.06.2014 11:47 • #4


Tanne2701


51
1
2
Bist du denn gerade beim HNO? Ich kenne das...ich wäre am liebsten jeden Tag zu einem anderen gegangen, aber es ist ja kein Wunschkonzert und leider kann man ja nicht hereinschneien wann man will. Bin dann sogar zu einem privaten gegangen, den ich selber gezahlt habe, nur weil ich da binnen 2 Std. kommen konnte. Aber egal, das musste sein...

12.06.2014 11:52 • #5


alca

alca


52
7
12
Was mich interessieren würde: Was haben denn die Ärzt zu Dir gesagt was der Belag auf der Zunge ist, woher er kommt und wann das endlich mal wieder weggeht? Bei mir meinte der HNO dass der Belag von der Magensäure kommt - durch das Reflux oder wie das heißt. Wenn meine Magensäure jetzt aber schon soweit oben hängt dass die Zunge schon in Mitleidendschaft gezogen wird, dann kann das auf Dauer doch beim besten Willen nicht gesund sein? Was ist nur mit den Ärzten los? Immer erst so lange abwarten bis es zu spät ist, oder wie? Oh man das nervt und ist schrecklich belastend.

12.06.2014 11:56 • #6


Tanne2701


51
1
2
Zu mir wurd enix gesagt....habe auch nur die HA dazu befragt. Die meinte nur, ja die ist belegt..machen wir mal einen Abstrich. Der war o.B. und damit das Thema erledigt. Die HNO-Ärzte haben da gar nichts zu gesagt.

Ich kann mir das gar nicht vorstellen, dass das bei dir vom Reflux kommt...hast du denn manchmal saurem Geschmack im Mund?

12.06.2014 12:02 • #7


alca

alca


52
7
12
Der 1. Arzt meinte dass die Zunge mit einem Infekt zusammenhängt, da ich allergisch auf fast alle Pollen bin die da draußen herumfliegen. Der 2. Arzt dachte dass das ein Pilz ist, hat einen Abstrich gemacht... Nix! Der 3. und 4. Arzt sagte dass das eine normale Zungenveränderung ist (Weisse Haarzunge). Erst der HNO Arzt meinte dass das vom Reflux kommt, um seine Theorie zu bestätigen schaute er mit einem Stab weit in den Rachen hinein und bestätigte seine Aussage. Er war ja der erste der sagte, dass man da mal eine Magenspiegelung machen sollte. Der Gastroenterologe dagegen hält das für übertrieben, da er sicher ist dass man im Magen nichts finden wird da meine Blutwerte 1a sind und auf nichts ungewöhnliches hindeuten und... ich erst vor zwei Jahren eine Magenspiegelung hatte die OB war.

Also wenn es so richtig brennt muss ich etwas räuspern und in dem Moment habe ich einen leicht säuerlichen Geschmack im Mund. Aber in der Regel beschränkt es sich auf das brennen im Rachen.

Ich war jetzt eben wieder beim Gastroentrologen und der hat mir nur Omeprazol Hennig 20mg verschrieben - meinte ich soll das 14 Tage lang nehmen und dann sei alles gut... Wie immer nur Medikamente, Medikamente und nochmal Medikamente...

Das reicht mir alles nicht und werde jetzt dann gleich den HNO wieder kontaktieren!

12.06.2014 12:31 • #8


mattes


Hallo,
kommt von einer Somatisierugsstörung die du mit Sicherheit hast, sprech den Arzt darauf an. Ist rein weg von der Psyche.
Wenn du Lust hast, hier im Forum unter Selbsthilfegruppen haben wir eine zum Thema gegründet.

Hier eine Seite, weiter unten findest du die Symtome und deine sind dabei. Im übrigen hatte ich das auch.

http://web4health.info/de/answers/psy-s ... oerung.htm

12.06.2014 12:40 • #9


Tanne2701


51
1
2
Hmmmm....bin ja kein Arzt, weiß also nicht ob man tatsächlich im Blut sehen kann, das der Magen ok ist...sicher kann man eventuell eine Entzündung ausschließen, wenn der Entzüngswert nicht erhöht ist, aber ich finde eine Magenspiegelung nach 2 Jahren auch nicht wirklich übertrieben.

Aber ich würde es jetzt auch nicht mit den Ärzten übertreiben...ich glaube du steigerst dich gerade extrem rein...versuche die Kapseln zu nehmen und wenn es nicht besser wird, würde ich einfach auf eine Magenspiegelung bestehen.

12.06.2014 12:41 • #10


mattes


Hört doch auf mit Magenspiegelung. Die Blutwerte sind in Ordnung und daran kann ein Arzt feststellen ob etwas im Körper nicht in Ordnung ist. Magenspiegelung ist doch kein Blutdruckmessen. Baust du bei deinem Auto für den Ölwechsel auch den Motor aus?
Eine Magenspiegelung ist für selbigen und euch selber kein Spaziergang, kostet auch noch viel Geld. Vor allem wenn hinterher nichts dabei herauskommt außer das was der Arzt sowieso schon festgestellt hat.
Wenn ihr nicht anfangt dem Arzt zu vertrauen, rutscht ihr immer weiter rein in die Störung.

12.06.2014 12:46 • #11


alca

alca


52
7
12
Hi Mattes,

ohne mir jetzt vorab deinen Link angesehen zu haben... Könnte oder soll das bedeuten dass das brennen im Hals, was ich als Sodbrennen interpretiere Psychosomatisch bedingt ist? Das verwirrt mich etwas, da ich schon unterscheiden kann was mir die Psyche vorspielt - wie z.B. wenn ich Atemnot habe oder so Blödsinn - und was ich definitiv habe, eben Sodbrennen das schon am Zäpfchen klingelt! Die Einnahme von Pantoprazol 40mg (4 Wochen lang) hat nichts gebracht... im Gegenteil ich dachte am Ende dass es schlimmer wurde. Jetzt soll ich dieses Omeprazol Hennig 20mg nehmen? Was denn noch alles? Warum schaut sich das keiner mal genauer an? Und mit genauer meine ich, nicht gleich zu Medikamenten greifen sondern ordentlich untersuchen!

12.06.2014 12:47 • #12


mattes


Ja, kommt zu 99% davon. Les dir den link durch und du wirst verstehen. Wenn du Lust hast geh auf mein Profil, such dir den einen oder anderen Post von mir raus, insbesondere in den Tagebüchern mein "Gedankenkarussell", les dich da mal durch und du wirst vielleicht verstehen wie und wo du angreifen mußt. Die Symptome sind bei mir damals erst nach einem Jahr weggegangen als ich die Ursache erkannt hatte und diese ist nicht schulmedizinisch zu erklären.
Es gibt etwas in deinem Leben was du so wie es ist nicht mehr schlucken kannst und willst.

„Geh du vor, sagt die Seele zum Körper. Auf mich hört er nicht.
Vielleicht hört er auf dich.
Ich werde krank, dann wird er Zeit für dich (Seele) haben, sagt der Körper

12.06.2014 12:54 • #13


alca

alca


52
7
12
Es fällt mir einfach so schwer zu glauben dass das von meiner Psyche kommt! Zugegeben, immer in den Phasen wo ich im Kopf damit abgeschlossen habe spüre ich keine Symptome. Erst gestern habe ich noch über die vergangenen Wochen diskutiert, über die belegte Zunge, das Sodbrennen,... und siehe da, seit gestern Abend ist es wieder da. Aber genau da würde ich ansetzen! Warum verschreibt man mir so Tabletten gegen das Sodbrennen (oder gegen das Reflux) wenn das von der Psyche kommt? Schon mal was davon gehört dass man einen gesunden Körper nicht mit Medikamenten stressen soll, die er aktuell gar nicht braucht? Das meinte ich eben mit genau untersuchen! Immer hin geht es um meine Gesundheit, warum soll ich Monate lang Tabletten fressen bis mir am Ende endlich jemand sagt: "...kkommt alles von der Psyche, Du hast kein Sodbrennen, bla bla bla,..."? Verstehst Du meine Aussage? Ich meine das ja in keiner Weise böse!

12.06.2014 13:02 • #14


mattes


Komm ins Gedankenkarussel, begib dich sofort dahin, gehe nicht über google und Symptomforschung und du hast den ersten Schritt getan. Denn, ich will nichts negatives über "Angst vor Krankheiten" sagen, ich selber war lange Zeit dort und dort fängt man auch an, aber eigentlich ist es doch wie google, oder.

12.06.2014 13:06 • #15


Tanne2701


51
1
2
Geht mir auch so...mir fällt es auch schwer daran zu glauben, dass es die Psyche ist. Ich versuche es mir einzureden, aber dann kommen wieder die Zweifel....zumindest bei den jetzigen Symtomen....es ist echt zum verrückt werden

12.06.2014 13:10 • #16


mattes


Die Somatisierungsstörung hängt mit dem vegitativen Nervensystem zusammen und das ist zuständig und verbunden mit deinen Organen. Wenn nun was auf deine Seele drückt, was auch immer, nicht geklärt , erkannt und beseitigt wird, sendet das Gehirn diese Signale falsch aus und die Organe bekommen Alarm und reagieren obwohl nichts ist. Ganz einfach erklärt.

12.06.2014 13:11 • #17


alca

alca


52
7
12
Das hat jetzt in keiner Weise meine Frage beantwortet?! Ich z.B. schaue nie im Internet nach den Symptomen. Weil ich weiss dass da nur schlimme Sachen stehen. Was ich aber mache ist, mich mit eindeutigen Symptomen auseinanderzusetzen und sie zu beobachten. Und nochmal, wenn das tatsächlich von der Psyche kommt, warum soll ich dann Medikamente schlucken gegen etwas, dass mir nur der Körper "vorspielt"? Mal angenommen ich suche noch 10 Ärzte auf die alle sagen würden dass da nichts ist - das Sodbrennen aber bleibt, was dann?

12.06.2014 13:14 • #18


mattes


Weil die Übersäuerung des Magens, die ja da ist, aber eben ausgelöst durch die Psyche und nicht durch eine schlimme Krankheit, beseitigt werden muß. Das geht aber auf Dauer nur wenn der Grund/Auslöser/Trigger gefunden und bearbeitet wird. Das kann zum Beispiel ein nicht verarbeitetes Erlebnis in der Kindheit sein, oder auch eine große Belastung in der Gegenwart. Das macht es so schwierig, man muß in sich selber suchen.

12.06.2014 13:20 • #19


alca

alca


52
7
12
OK, ich gebe zu dass das sicher eine große Rolle spielt - also dass in dem Fall die Übersäuerung aufgrund einer Störung der Psyche hervorgerufen wird. Ich besitze auch noch soviel gesunden Menschenverstand, dass ich einsehe, wenn ich mich sonst kern gesund fühle, 5x die Woche ins Fitness gehe und Kraft habe, ich nicht bösartig krank sein kann. Aber (eben das berühmte aber ) wenn ich wegen der Psyche ständig übersäure, das über längere Zeit, ich durchaus der Meinung bin dass das für die Speiseröhre und den Kehlkopf alles andere es vorteilhaft ist.

12.06.2014 13:34 • #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag