Pfeil rechts
6

hatte ich auch nicht immer, war irgendwann unnötigerweise da therapie der ersten wahl ist halt manuelles abtragen, was hinten jedoch schwierig bis unmöglich ist. teilweise wird wohl mit säure gearbeitet, das ist aber umstritten. mein zahnarzt hat mir vitamin-c-lutschtabletten vorgeschlagen, mit ein wenig glück können die helfen.

12.06.2014 20:43 • #41


alca
Letzte, in dem Zusammenhang blöde Frage: Rauchst Du?

12.06.2014 20:48 • #42



Brennen im Rachen / belegte Zunge

x 3


ja, leider. haben aber nicht nur raucher, ursache ist unklar. ist auch nichts gefährliches, nur lästig.

12.06.2014 21:20 • #43


alca
So, war eben wieder beim HNO.
Mal wieder wurde nur mit einem Röhrchen in meinen Rachen gesehen und erneut gesagt: ...ja, das Brennen kommt von der Magensäure... Er hat sich auch gewundert dass der Gastroenterologe bei mir die Spiegelung für unnötig hält und mich erneut zu einem anderen Gastroentrologen überwiesen und auf eine Magenspiegelung bestanden. Aufgrund der Tatsache, dass er darauf besteht dass man eine Spiegelung bei mir machen soll, steigt wieder die Angst vor Speiseröhrenkrebs Vor allem ist der Termin erst am 02.07. ... was soll ich bis dahin machen? Mit der Angst kommt auch wieder dieser Kontrollzwang...taste die ganze Zeit meinen Hals ab, glaube jetzt angeschwollene Lymphknoten zu spüren - wenn das der Fall ist, wäre das ja ein Zeichen dafür dass da was nicht stimmt?! Das wird wieder einer dieser Wochenenden, bei den ich es mir selbst versaue in dem ich mit den Gedanken die ganze Zeit nur bei meiner Krankheitsangst bin und mehr oder weniger nur versuche bis zu der Magenspiegelung zu überleben

13.06.2014 09:56 • #44


Schlaflose
Zitat von alca:
Aufgrund der Tatsache, dass er darauf besteht dass man eine Spiegelung bei mir machen soll, steigt wieder die Angst vor Speiseröhrenkrebs Vor allem ist der Termin erst am 02.07. ... was soll ich bis dahin machen?


Meine Mutter ist 78 und hat seit ihrer Jugend Sodbrennen. Sie hat aber weder Magen- noch Speiseröhenkrebs bekommen. Bevor Krebs entsteht, würde man sowieso erstmal eine Entzündung bekommen, die durch die Verätzung der Schleimhaut durch die Magensäure entsteht und starke Schmerzen bekommen. Erst wenn das jahrelang mit der Entzündung so geht und unbehandelt bleibt, kann daraus Krebs entstehen.

13.06.2014 11:26 • x 2 #45


Hallo Alca,

ich glaube wirklich nicht das du Krebs hast...der HNO will einfach nur das du gründlich untersucht wirst und nicht einfach nur Tabletten verschrieben werden...das ist doch auch das was du wolltest. Ich habe zur HA nur gesagt, ich habe Magenschmerzen und Halsschmerzen und ohne zu zucken, meinte Sie Dann machen wir eine Magenspiegelung...

Wenn dann tatsächlich nichts zu finden ist bei dir, dann weißt du 100% das dir deine Psyche einen Streich spielt und dann weißt du wo du ansetzen musst......

Bei mir ist auch ein Lymphknoten angeschwollen, zwar sehr klein und auch weich, aber ich hatte auch denselben Gedanken, aber es war nix und die HA meinte der ist so klein, da würde ich mir keine Gedanken machen. Nur beobachten. Nervt mich zwar auch, aber naja ....

13.06.2014 13:29 • #46


Diese schei. Ding war vielleicht auch schon immer da, ich habe mich ja vorher nie abgetastet ...nun finde ich dauernd komische Stellen

13.06.2014 13:33 • #47


eine gute Entscheidung deines HA . Du würdest eh immer wieder nur unsicher werden und in regelmäßigen Abständen beim Arzt landen . Also ab zur Spiegelung .ich hatte 1 Jahr Magenprobleme und hatte weder Krebs noch Geschwüre . Also mach dir doch bitte keine Sorgen wegen son bissl
Sodbrennen .

13.06.2014 18:49 • #48


mach dich nicht verrückt, versuche es zumindest. ich glaube nach wie vor, dass die reizung des rachenraumes durch die zunge kommt. aber die grübelei schlägt dir wohl noch zusätzlich auf den magen. lass es checken, es wird bestimmt ohne befund sein.

13.06.2014 22:53 • x 1 #49


alca
Kann ich eine Entzündung der Speiseröhre ausschließen? Ich meine sowas muss man doch heftiger merken als nur mal 3x Sodbrennen innerhalb von 3 Wochen?! Ich habe nämlich beim Essen oder generell beim Schlucken keine Probleme!

16.06.2014 10:49 • #50


Ich bin ja weder Arzt noch Hellseher , aber ne Speiseröhrenentzündung kannst du wohl selber ausschließen , oder !? Ich denke , dass wären Schmerzen ohne Ende , beim Essen und auch ohne . Besonders bei würzigen und scharfen Sachen . Bleib mal bis zum 2.7. Bei 1 omepprazol . Da kannst du nix falsch machen .Das hilft zumindest gegen die Säure .

16.06.2014 20:47 • x 1 #51


alca
So, nun ist es mal wieder soweit! Ich hatte mich jetzt so lange es ging zusammengerissen aber jetzt ist es wohl wieder soweit: Panikattacke! Dicker Klos im Hals, die Angst nicht mehr schlucken zu können, drücken am Hals (seitlich vom Kehlkopf) Schwindelanfälle, Herzrasen, ... Ich hatte das jetzt so lange unter Kontrolle aber jetzt ist es wieder soweit. Ich versuche mich die ganze Zeit zu beherrschen und mir einzureden dass das alles von der Angst kommt. Woher kommt dann das drücken im Hals, das richtig unangenehm wird und kaum noch zu ignorieren!?!? Das was dann am meisten Angst einjagt ist, versuchen sich einzureden, dass das alles die Psyche ist - sich dann aber denkt, wie kann das so real sein?

Das ist so schlimm

17.06.2014 10:17 • #52


Fee*72
hallo Alca...
die Angst nich schlucken zu können hab ich wenn ich Konfrontation machen muss..wie gestern im Auto oder wenn ich zu viel stress habe..hast du derzeit stress oder ärgert dich was?belastet dich was?
Man sagt ja oft man mag es nich mehr alles schlucken...sinnbildlich gemeint..
Die Angst sucht sich wohl alle möglichen Symptome und Richtungen aus...am besten is es ruhig zu bleiben,ich weis leicht gesagt,klappt bei mir auch nich immer...und Ablenkung..und wenn es so gar nich besser wird zum Arzt gehen und organisch checken lassen...
Aber ich hatte das auch mal so ähnlich...hatte ein drücken und hab gedacht mein hals is dick..bin als zum spiegel und hab nachgesehen..andauernd...u das verstärkt..als ich es dann sein lies u was anderes gemacht hab ging es langsam weg und am nächsten tag war es nich mehr da..aber bei einer anderen Stresssituation war es wieder da...manchmal is es auch verspannung ,die ausstrahlt..
sag dir immer,es ist alles ok,es is nur die Angst..es wird nichts passieren..positive Sätze..

17.06.2014 10:24 • x 1 #53


alca
Hi Fee,

erstmal vielen lieben Dank - in solch einer Situation sind beruhigende Worte schon mal Gold wert! Problem ist dass ich den Schmerz im Hals, seitlich vom Kehlkopf schon seit paar Tagen habe Und klar, im Unterbewusstsein beobachte ich es die ganze Zeit und konzentriere mich darauf. Heute ist es richtig extrem, mit dem Klos-im-Hals-Gefühl. Zum Arzt kann ich nicht gehen, weil ich 1. meinem Chef das nicht zeigen will, dass ich so ängstlich bin (und das meinem Job sicher nicht gut tun würde) und 2. ich in meiner neuen Heimat keinen Arzt gefunden habe, der meinen in der alten Stadt ersetzten kann (dieser kennt mich seit fast 10 Jahren!). Zumal mir die Ärzte hier so vorkommen als würden sich mich grundsätzlich als Angstpatienten abtun und nicht die Notwendigkeit sehen mich genau zu untersuchen - was mein alter Arzt pauschal einfach gemacht hat. Weil er immer sagte, erst wenn ich Dich untersuche weiss ich was Sache ist!

17.06.2014 10:33 • x 1 #54


Fee*72
Hi Alca..
nich dafür...ich hatte an der stelle auch schonmal stechen..hab aber die Erfahrung gemacht je mehr Gedanken man sich da macht und nachdenkt was es sein kann,das es schlimm is etc verstärkt es das symptom...versuche mal mit der Angst zu reden..sie zu fragen was sie dir sagen möchte damit...
Bist du umgezogen und dein Arbeitgeber weis nichts davon wie es dir geht?
Mit dem hausarzt kenn ich..ich suche auch einen anderen,aber hier findet man keinen,da man nirgends neu aufgenommen wird...meine Ärztin is zwar meist nett..aber nich immer und komme mir schon vor,das sie nich richtig oder normal untersucht...

Dein alter Hausarzt ist nich mehr da?zu alt oder bist du da nich mehr?

17.06.2014 10:57 • #55



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel