Pfeil rechts

Ich mal wieder.

Mir ging es heute eigentlich sehr gut. Ein entspannter Tag war es.
Eben musste ich mich plötzlich übergeben ganze 4/5 mal. Ich hatte extreme Bauchkrämpfe die nun besser werden.
Ich mache mir natürlich sorgen was schon wieder ist. Ich muss auf den Beinen sein. Morgen habe ich ja eine wichtige Klausur vor mir.

Ich muss einfach ein bisschen plaudern um runter zu kommen..

23.11.2015 22:54 • 26.11.2015 #1


12 Antworten ↓


Bellabel63
Das geht rum mit dem Magen. Ich hatte es am Wochenende. Brechdurchfall!
Das braucht echt kein Mensch. Bei mir war am nächsten Tag alles wieder ok. Ich wünsche dir, dass es dir ebenso geht.

PS. Sorgen hab ich mir natürlich auch erstmal gemacht.

23.11.2015 22:57 • #2



Brechen und krämpfe

x 3


Icefalki
Freu dich, jetzt ist es raus und kann dir morgen nicht mehr in die Quere kommen.

So musst du das sehen. Ist deine Aufregung. Bei einer wichtigen Klausur kann das schon mal vorkommen.


Trink brav einen Magentee und morgen um die Zwit hast du es rum. Ach, und tu ne Wärmflasche auf den Bauch. Das entspannt.

23.11.2015 22:58 • #3


Mir gehts jetzt schon besser aber mein Bauch ist auf Druck empfindlich und ich habe Durchfall. Ich habe morgen auch einen Termin beim Arzt.

24.11.2015 03:58 • #4


Nakito
Prüfungsangst/Klausurangst!
Da kann das schon mal vorkommen.

24.11.2015 07:20 • #5


Ja wahrscheinlich habt ihr recht.
Ich freue mich so sehr im mai ist der schuldtreds vorbei. Das ist das einzige was mich aufbaut

24.11.2015 07:56 • #6


So ich wollte noch ein Update geben: ich war beim Arzt, der sich endlich mal viel Zeit für mich genommen hat. Er hat mir erklärt, dass ich einen Reizdqrm habe. Sie hätten wohl alles untersucht was geht. Was nur noch übrig ist sei die Darmspiegelung und das müsse ich entscheiden. Der hat mir erklärt, dass ich meine Lebensgewohnheit änderns muss und mich mit RDS arrangieren muss. Es würde Tage geben an denen es mal besser mal schlechter sein wird, aber mich immer begleiten wird.
So an mehr kann ich mich nicht erinnern.

25.11.2015 04:14 • #7


Icefalki
Ja, mit unseren Problemzonen müssen wir leben. Wichtig ist, dass wir uns das auch immer mal wieder vor Augen führen.

25.11.2015 14:29 • #8


Ja ich habs mir ja irgendwie selber vermasselt. Am anfang hatte ich nur ein bisschen Blähungen bzw Fatulenzen. Ich habe mir riesen Angst gemacht und innerhalb von wenigen Minuten ist der Durchfall dazu gekommen. Seit dem hat auch nichts mehr funktioniert.
Im moment gehts mir besser als sonst. Ich merke so langsam welche NM ich besser vertrage welche nicht. Gleichzeitig bin ich auf der suche nach einem Medikament das halbwegs hilft.
Und morgen bekomme ich wahrscheinlich die Antwort für eine Therapie.
Wir müssen uns selber wichtig sein. Man kann sich auf nichts im Leben verlassen. Wir brauchen Ruhe und Ausgeglichenheit. Wenn es mal nicht klappt dann finde ich es nicht schlimm auf äußere Hilfe zb Therapie/Medis usw zurückzugreifen (außer Rauschmittel natürlich).
Ich wollte das mal loswerden. Aber das wisst ihr wahrscheinlich schon. Weil Zuhause keiner Verständnis für mein Problem hat bin ich immer auf der Suche draußen. Da ist dieses Forum echt eine große Hilfe. habt einen schönen Resttag

25.11.2015 17:05 • #9


Leute ich fühle mich schrecklich. Mir ist so extrem schwindelig, das ist scho nicht mehr normal. Fehlen mir durch den RD Nährstoffe oder was? Ich kann nicht mehr. Immer wenn ich dir Magnesium/Calcium/D3 Tablette nicht einnehme kriege ich Rückenschmerzen. Mir gehts zum heulen schlecht. Was soll ich nur tun

26.11.2015 11:18 • #10


Zitat von Mistake:
Leute ich fühle mich schrecklich. Mir ist so extrem schwindelig, das ist scho nicht mehr normal. Fehlen mir durch den RD Nährstoffe oder was? Ich kann nicht mehr. Immer wenn ich dir Magnesium/Calcium/D3 Tablette nicht einnehme kriege ich Rückenschmerzen. Mir gehts zum heulen schlecht. Was soll ich nur tun

Hallo,
zunächst sagt man, daß im Darm das "zweite Gehirn" sitzt. Alle Emotionen, die wir mit dem Gehirn erleben, machen sich auch im Darm bemerkbar. Bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger.
Aus Erfahrung mit einem sog. Reizdarm weiß ich, daß man sehr auf seine Erhährung achten muß und das heißt auch, auf seine Nährstoffeinnahme.
Mit der Mischung Magnesium/Calcium/D3 in einem wäre ich sehr vorsichtig. Ich kann das zusammen gar nicht einnehmen. Calcium/D3 sollte nur auf ärztliche Empfehlung genommen werden, weil eine Überdosierung oder falsche Dosierung eine Hyperkalzämie hervorruft, bei der nicht nur die Dosis eine Rolle spielt, sondern die Verwertung des Körpers. Nicht jeder Körper kann die gleiche Dosis gleich gut verwerten.
Magnesium nehme ich aber auch zusätzlich ein, sowie Vitamin B-Komplex und Folsäure. Bei mir kommt erschwerend hinzu, daß ich Fleisch und dessen Produkte meide und deshalb auch meine Eisenwerte immer sehr grenzwertig sind. Fällt eine wichtige Nahrungskomponente weg, muß man versuchen diese auszugleichen. Das ist gerade sehr wichtig mit einem "intelligenten" Darm (Reizdarm).
Grüße

26.11.2015 12:01 • #11


Ok an Überdosierung habe ich noch gar nicht gedacht.
Magnesium sollte ich von meinem Arzt verordnet einnehmen, da ich Wadenschmerzen habe/hatte.
Ich weiss nicht wie ich jetzt vorgehen soll. Soll die Kombi erst mal weglassen? Und dann beim Arzt Vitamine bestimmen lassen? Wie lange dauert es denn bis die Wirkung weg ist damit das Ergebnis nicht verfälscht wird?
Und für die nächsten Beiträge wünsche ich bitte nicht mit Krankheiten umzuwerfen. So Behauptungen wie es kann zu einer Hyper.. Was-weiß-ich führen kann will ich nicht wissen. Es mag wohl stimmen und ich denke nicht, dass es bös gemeint ist, aber ich wiederhole ich bin ein Hypochonder! So einfache Aussagen es ist nicht gut oder lass dies oder jenes nachschauen hilft mir mehr.

26.11.2015 13:23 • #12


Zitat von Mistake:
Und für die nächsten Beiträge wünsche ich bitte nicht mit Krankheiten umzuwerfen. So Behauptungen wie es kann zu einer Hyper.. Was-weiß-ich führen kann will ich nicht wissen. Es mag wohl stimmen und ich denke nicht, dass es bös gemeint ist, aber ich wiederhole ich bin ein Hypochonder! So einfache Aussagen es ist nicht gut oder lass dies oder jenes nachschauen hilft mir mehr.

Dann bleibt wohl nichts weiter, als dir gute Besserung zu wünschen. Denn für einen Nichthypochonder ist es schwierig, die Grenzen eines Hypochonders einzuschätzen. Deshalb danke ich dir für deinen Hinweis und wünsche dir weiterhin gute Besserung. Ein schlechtes Gewissen kannst du mir damit aber nicht einreden. Laß doch einfach mal dies oder jenes nachschauen.

Bin schon weg

26.11.2015 13:46 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel