1

Minije

Minije

34
8
1
Hallihallo.
Hab mal wieder ne neue Sorge. Hab gestern einfach mal so meinen Blutdruck gemessen, die werte waren 128 / 87 und puls 95 obwohl ich saß dazu muss ich sagen das schon dir angst in mir Aufstieg und jetzt hab ich total angst da der ruhe puls doch zu hoch ist und meine Oma meinte auch oh der sei hoch. Jetzt versuch ich ihn die ganze zeit selber auszurechnen. ich muss aber sagen wenn ich entspannt atme ( was ich selten tue) reguliert sich mein Herz als ob es auch entspannt. Ich muss heute eh zum arzt soll ich das ansprechen oder nicht?

23.03.2016 08:11 • 05.10.2016 #1


22 Antworten ↓


petrus57

petrus57


14419
158
8198
Wichtig ist der Ruhepuls. Also der Puls den du nach dem Aufwachen und noch im Liegen misst.

23.03.2016 08:51 • #2


Sonja44


Ich habe festgestellt, je mehr ich mich damit beschäftige, desto höher wird der Blutdruck und der Puls. Ich hatte streckenweise einen Ruhepuls von 130!
An Deiner Stelle würde ich es beim Arzt ansprechen, aber Dir kann Dich sicher beruhigen. Vielleicht bist Du ja wegen des Arzttermins schon aufgeregt? Alles Gute!

23.03.2016 09:00 • #3


Minije

Minije


34
8
1
Der War bei 66/70

23.03.2016 11:06 • #4


Schlaflose

Schlaflose


18747
6
6760
Sowohl dein Blutdruck als auch dein Puls liegen im fast im optimalen Bereich.

23.03.2016 11:24 • #5


Minkalinchen

Minkalinchen


1795
17
307
Also der Wert von 128/87 ist noch im normalen Bereich, und 95 Puls ist auch noch nicht bedenklich.
Die Werte sind doch so wie so nie konstant, schwanken immer.

Ich kenne das auch (leider) nur zu gut. Ich muß Blutdrucksenker nehmen, weil ich eher zu hohen Druck habe.
Bei mir ist auch der sogenannte 'Weißkitteleffekt' ganz schlimm, soll bei mir gemessen werden, schnellt er gleich in die Höhe, der Puls gleich mit.
Mit selbst messen mache ich mich auch nur verrückt. So lasse ich es jetzt meinen Mann machen, er überrascht mich, weiß nicht, wann er es macht.
Meine Ärztin wollte es auch schon mit einem 24 Std-Messgerät versuchen, das hab ich abgelehnt, machte mich nur verrückt, hatte es vor ein paar Jahren einfach abgemacht .

Ich würde mir an deiner Stelle über den Puls keine Gedanken machen. Meine Psychologin hat mal gesagt, er kann sogar bis 300 gehn, der Mensch hält schon was aus...soll heißen, man stirbt nicht gleich...mir hat das geholfen.
Weiß nicht, ob ich dir damit geholfen hab.
Und wenn man, in Aufregung versucht, den Puls per Hand zu messen, ist klar, das er dann nicht unten ist oder runter geht.
Kann es verstehn, ist nicht einfach...

LG

27.03.2016 21:17 • x 1 #6


Minije

Minije


34
8
1
Hatte heute einen von 120/66 puls 100 hatte auch ziemlich angst wir haben sooft gemessen bis ich mich beruhigen konnte und zum ersten mal gesehen habe das ich das sogar kann erste werte waren 148/87 puls 127 dann 131/71 puls 110 und nach ganz viel versuchten wenn auch bisschen verkrampften Entspannungs versuchen der Wert von 120/66 puls 100.Mensch War ich stolz. AG und kurzzeitig ging er nochmal auf 127 bekam da wieder panik. Und sowas vor einem Gerät das uns eigentlich nur gutes will..

28.03.2016 01:42 • #7


lotusblume_25


123
5
15
Ich kenne das nur zu gut. Wenn ich Blutdruck Messe merke ich wie nervös ich werde. Meine Werte sind dann meistens zu hoch. Das ist aber erst so seit mein Großvater vor einem Monat gestorben ist. Ich habe zuvor täglich gemessen und er war immer im normalen Bereich. Manchmal auch zu niedrig. Ich messe jetzt gar nicht mehr weil ich weis das ich keinen hohen Blutdruck und Puls habe. Einfach locker bleiben und nicht immer nach innen hören ob dein Herz schneller schlägt. Sonst lass mal ein 24h EKG machen, wenn du wirklich nicht zur Ruhe kommst.

31.03.2016 09:10 • #8


engeline1705

engeline1705


1601
36
217
Das die Werte schwanken ist völlig normal. zu meiner schlimmsten Zeit hab ich ständig gemessen. Heute tue ich es nicht mehr, ganz selten um zu testen und mich zu beruhigen oder der Wert gut ist aber nur wenn es mir gut geht und ich ruhig bin. Sogar beim Arzt ist der Wert oft verfälscht.

31.03.2016 09:16 • #9


curacanne


11
Noch jemand da?
Habe das gleiche Problem, ängstige mich auch vor einer 24Std.Messung; abre es soll eine Gerät ohne Manchette geben-sehr teuer-hat davon schon mal jemand etwas gehört?

02.10.2016 22:26 • #10


TheSaint

TheSaint


213
4
35
Zitat von curacanne:
Noch jemand da?
Habe das gleiche Problem, ängstige mich auch vor einer 24Std.Messung; abre es soll eine Gerät ohne Manchette geben-sehr teuer-hat davon schon mal jemand etwas gehört?


Blutdruck messen ohne eine Manschette ist im ambulanten Bereich definitiv nicht möglich. Im intensivmedizinischen Bereich geht das über eine sog. arterielle Blutdruckmessung mittels einem kleinen Katheter, welcher in ein arterielles Gefäß eingelegt wird - das ist aber wie gesagt der Intensivmedizin vorbehalten - und macht auch Sinn. Das hat an der Stelle auch nichts mit Kosten zu tun.

LG
TheSaint

02.10.2016 22:38 • #11


curacanne


11
Ich hatte deswegen mal im Netz gestöbert und etwas gefunden über Die SOMNOtouch NIBP - kontinuierliche Langzeit-Blutdruckmessung ohne Manschette, daher meine Frage

02.10.2016 23:00 • #12


TheSaint

TheSaint


213
4
35
Zitat von curacanne:
Ich hatte deswegen mal im Netz gestöbert und etwas gefunden über Die SOMNOtouch NIBP - kontinuierliche Langzeit-Blutdruckmessung ohne Manschette, daher meine Frage


Danke für die Info, hab das auch gerade mal gegooglet und es scheint sich dabei um eine völlig neue Variante zu handeln - war mir trotz langer Berufserfahrung noch nicht bekannt.

Daher kann ich dazu auch nicht mehr sagen. Da es sich aber um eine relativ neue Methode handelt, mag das Problem mehrschichtig gelagert sein:
- Welcher Internist hat Kenntnis davon und verwendet das bereits?
- Neue Methoden sind meist tatsächlich erheblich teurer (der Hersteller möchte daran ja schließlich verdienen) - von daher hast Du mit den höheren Kosten vermutlich recht.
- Wie genau und verwertbar ist die Messung mit dieser neuen Technik? Es wird zwar von "einer" Studie gesprochen, aber eine Studie is im medizinischen Bereich quasi nix...
- ob hier tatsächlich mehr Komfort gegeben is, wenn man 24Std. mit so nem Fingerclip rumlaufen muss, darf in Frage gestellt werden - zumal ich die Einschränkungen des Gerätes und die daraus resultierenden Messungen bei normaler körperlicher Aktivität nicht kenne.
- letztlich scheitern könnte es - falls Du jemanden findest, der das tatsächlich schon anbietet - an der kostenübernahme der Krankenkasse, die vermutlich sagt "machen wir nich, konservativ geht ja auch und kostet weniger" - ggf bleibst Du also auf den Mehrkosten sitzen.

Berichte doch mal, was sich bei Dir ergeben hat, falls Du jemanden findest, der das anbietet. Würde mich auf rein fachlicher Basis mal interessieren.

LG
TheSaint

02.10.2016 23:15 • #13


curacanne


11
...Habe hier in Berlin auch noch niemanden gefunden, werde aber Dienstag mal meine Ärztin fragen. Hatte irgendwo etwas von 60 euro eigenkosten gelesen;möglicherweise gibt es das gerät eher im ausland-Österreich oder so.Wenn ich etwas höre, melde ich mich wieder.

02.10.2016 23:23 • #14


curacanne


11
Noch was gefunden:https://www.arztpraxis-klein.eu/startseite/die-weltneuheit-lz-rr/


Hausärztlich-Naturheilkundliche Praxis Spiesen

Hauptstrasse 100
66583 Spiesen-Elversberg

dort wird es eingesetzt.

02.10.2016 23:31 • #15


TheSaint

TheSaint


213
4
35
Zitat von curacanne:
Noch was gefunden:https://www.arztpraxis-klein.eu/startseite/die-weltneuheit-lz-rr/


Hausärztlich-Naturheilkundliche Praxis Spiesen

Hauptstrasse 100
66583 Spiesen-Elversberg

dort wird es eingesetzt.


Hab ich auch gesehen, Du warst schneller und eine einzige Seite, die den Gerätepreis nennt: knapp 6.000,-€ Das erklärt mir, warum sich das noch nicht flächendeckend etabliert hat. "Standardgeräte" kosten ca. 1/3 dessen in der Anschaffung...

Aber was is denn für Dich so schlimm an konservativer Messung?

LG
TheSaint

02.10.2016 23:42 • #16


curacanne


11
ich rege mich bei der messung regelmäßig auf, va wenn es aufpumpt.Das liegt daran, daß ich mit dem 1.BB einen schock erlitt, weil der dermaßen in meinen Kreislauf eingegriffen hatte , daß ich ans Ende glaubte und mit den Jahren Muskelbeschwerden und schuppenflechte hervorgerufen hat und meine Lebenslust ziemlich ramponiert ist ; hatte jetzt mal einen Wechsel des Medikaments probiert und bin dann eines morgens mit ca 150Puls aufgewacht, bin dann schnell zum BB zurück(der war vorher zwischen 60-70)
Zeitweise bin ich nicht zum arzt gegangen, weil als erstes gemessen wurde.
Jetzt bin ich so weit, daß ich mein BDgerät außer sichtweite aufbewahre.
Habe zwar nur milden Blutdruck, aber die ärzte und Medien machen einen irghendwie verrückt.

Jedenfalls suchte ich deswegen nach einer Methode, die ohne meine Emotionen mißt.
Die 60 Euro würden mich auch nicht stören.

So, ist schon spät, dann mal Gute Nacht!

03.10.2016 00:26 • #17


petrus57

petrus57


14419
158
8198
Wird Zeit dass das neue Blutdruckmessgerät wenigstens in Krankenhäusern Einzug hält. Ich komme mit dem normalen Blutdruckmessgerät auch nicht klar. Bin immer so in Panik, dass da immer viel zu hohe Werte bei rauskommen.

03.10.2016 06:53 • #18


curacanne


11
nachdem ich vorgestern nach dem wechsel wieder den BB genommen habe, war mein Puls wieder ruhiger, ich mental entspannter, habe aber dann bemerkt, wie sich der nacken zusammenzog, trotz der minidosis von1/2 23,5 mg metoprolol.Und diese museklverspannungen sind ein großes problem für mich, da ich auch einen hws bsv habe -und das dann zusammen vielleicht der grund dafür ist, daß ich nicht mehr grade sitzen kann, wie in öffentlichen verkehrsmitteln, restaurnt frisör, psychologe und alles wo man sich nicht anlehnen und die beine hochlegen kann.Ich stehe dann immer bzw.laufe herum.das ist nicht mehr witzig, vor allem, wenn man bis zu 3 Stunden beim Arzt warten muß. Ich habe schon so viel probiert, das geht mir jetzt seit ca 2 Jahren so und ich weiß nicht mehr, was ich da machen kann.
Ich hatte hier in Berlin in der charite mal nach so einem manschettenlosen Gerät nachgefragt , da bastelte noch ein Wissenschaftler an einer Lösung; werde da mal anfragen, ob sie das og Gerät nicht kennen.
Für VIP s gibt s das bestimmt-bin aber keiner.

03.10.2016 08:08 • #19


petrus57

petrus57


14419
158
8198
Zitat von curacanne:
und das dann zusammen vielleicht der grund dafür ist, daß ich nicht mehr grade sitzen kann


Vielleicht fehlt dir auch einfach nur die Körperspannung. So ist es jedenfalls wohl bei mir. Ich klappe beim Sitzen immer ein bisschen zusammen. Gehen tue ich auch so komisch.

03.10.2016 09:16 • #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag